Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kind-Arbeit-Haushalt-Hund-Mann - und wann komm ich??

Kind-Arbeit-Haushalt-Hund-Mann - und wann komm ich??

2. September 2009 um 16:56

Hallo ihr,
wollte mal fragen, wer von euch auch so viel zu tun hat und nicht mehr weiter weiß?
Kind 18 Monate und braucht richtig Programm

Arbeite selbständig ca 20-25 Std die Woche (abends, wenn der Kleine im Bett ist Büroarbeiten) und außerhalb ca 4-8Std. Selbständig= immer Kunden werben, immer im Kopf wie kann ich Kunden werben, welche Aktionen mach ich als nächster, zahlen auch alle, wie läuft nächster Monat uvm.!

Haushalt soll ich auch machen, mein Lebenspartner redet immer nur viel aber machen tut er dann nicht wirklich viel!
Ist eine Waschmaschine anstellen so schwer? Oder mal den Frühstückstisch hinrichten?

Hund: obwohl "unser" Hund läuft er auch nicht wirklich mit ihm. Bin froh wenn er ihn mal pinkeln lässt und ich hab dein das schlechte Gewissen

Mann:ja er arbeitet auch viel (selbständig aber mit Angestellen) gar keine Frage, aber sein Zeitmanagment ist nicht so toll. HAben schon öfter drüber geredet (dass er z.B.2x die Woche früher heim kommt, mir den Kleinen abnimmt und ich z.B den Haushalt machen könnte) aber das klappt zwei drei mal relativ und dann schleifts wieder.

Sex: gleich null!

Und ich?? Wäre gerne wieder etwas relaxter und entspannter,... und vorallem hätte ich gerne wieder Spaß am Leben!

Bin mal nicht so detailliert, aber wenn jemand in der relativ gleichen Situation ist würde ich mich über Antworten freuen! Vielleicht können wir uns zusammen irgenwie Tipps geben?

lg Anribas

Mehr lesen

4. September 2009 um 12:10

Reden, reden, reden
und trefft Vereinbarungen. Macht Verträge, am besten schriftlich, das klingt doof, aber in dem Wort Vertrag steckt das Wort "vertragen" und das wollt ihr ja schließlich. Erzählt euch, wie es euch geht, wie es in eurem inneren aussieht (keine Vorwürfe). Sag deinem Mann wie unglücklich und überfordert du dich fühlst.
Und nimm für dich den Druck raus. "ich muß Kunden finden, ich muß!!!!!!!!" das hat noch nie wirklich geholfen. Oft helfen auch neutrale Gesprächspartner (Vermittler). Ein Kind ist eine sehr große Herausforderung für eine Beziehung. Entdeckt euch mal wieder als Liebespaar, das ihr mal ward. Macht mal ein Wochenende "Lieb esurlaub". Erzähl deinem Mann, was du vermisst, was du brauchst. Vielleicht geht es ihm ja ähnlich. Oft werden die Dinge aus falscher Rücksichtnahme nicht ausgesprochen. Oder die Dinge werden verschoben auf
später, dann wenn alles zu spät ist. Oft werden Beziehungen dann auch anfällig für Außenbeziehungen und dann wird alles erst richtig dramatisch.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2009 um 23:10

Geht mir genauso.....
Ich hab 3 Kinder, arbeite 50% und mach noch den grössten Teil des Haushalts.Er hilft schon ein bisschen, aber immer muss ich alles sagen.Wieso sind Männer so unfähig?Haben sie kein Gehirn oder keine Augen im Kopf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2009 um 16:40

Warum sollte sie den Hund mitnehmen?
Sie soll den Bub samt Köter doch bei ihrem Mann lassen. DER soll doch merken, wieviel Arbeit das macht! ;0)

Also ich denke, es gibt kaum eine Frau auf diesem Planeten, die das nicht auch schon durch hat. Ich muss ja immer lächeln, wenn man im TV oder sonstwo diese "Wunschbeziehungen" kredenzt kriegt; Vati kommt von der Arbeit nach Hause (wenn überhaupt, im Idealfall haben beide die Erziehungszeit aufgeteilt...), stürzt sich sofort in die Hausarbeit, während die Ehefrau das Essen zubereitet, begeistert wird dann die Mahlzeit zusammen vertilgt und beide bringen dann die Kiddies ins Bett. Kaum liegen diese in der Heia, natürlich ohne Fisematenten, kann man sich der heissen Erotik widmen. Mutti schmeisst sich ins Neglige, während der Ehemann sabbernd auf dem Ehebett liegt. Zusatz am Wochenende: Nach der gemeinsam verrichteteten Hausarbeit wird sich ausschliesslich um die Kinder gekümmert und man macht tolle Ausflüge! Die Politik will uns das so verkaufen. Entspricht nur leider nicht der Realität. Das die doofen Männer sich aber auch so sträuben, menno!!!!

Liebe Threaderöffnerin: Lass doch den Haushalt mal Haushalt sein. Koch doch einfach nicht mehr, und wenn, dann nur aus der Dose. Sag zu Deinem Mann, ab kommende Woche bist Du Dienstag und Donnerstag beim Sport angemeldet. Und das ziehst Du knallhart durch. Hat funktioniert. Ich bin einfach gegangen und mein Mann hat blöd gekuckt. Na hör mal, Kinder kriegt man doch wohl nicht alleine oder?

Kleines Zitat: Wir hatten 16 Jahre lang 2 Katzen. Der Kater starb vor 2,5, die Katze vor 1 Monat, beide nach langer Krankheit, viel Leid und unendlich viel Arbeit, da sie alles vollgepinkelt und geschietert haben. Mein Mann hat nicht einmal den Arsch bewegt, aber immerhin bezahlte er die Einäschungskosten. Nun meinte er, wäre doch schön, wieder so ne Katze, oder? Ich sagte: Nur wenn Du all die Arbeit machst und alle Kosten trägst. Da hat er lieber drauf verzichtet. Ich bin ja so ein Unmensch sagt er! Immer muss er alles machen! Böse Frau bin ich!

p.s. Und was sind die Männer? Alle übers 10te Lebensjahr nicht hinausgekommen, wennde mich fragst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen