Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kettenmails

Kettenmails

29. August 2008 um 12:27 Letzte Antwort: 29. August 2008 um 15:08

hallo, hab eine frage, die mich seit längerem beschäftigt. meistens stosse ich mit dieser frage sofort auf bagatellisierende antorten, drum frage ich hier um erfahrungen diesbezüglich.

hat jemand von euch ein kettenmail gelöscht und das gefühl gehabt, das erst später, wenn man nicht mehr daran denkt, tatsächlich dies angedrohte eingetroffen ist?

ich hab vor 1 1/2 Jahren ein solches mail bekommen mit der androhung, meine beziehung würde kaputt gehen, wenn ich es lösche. ich fühlte mich aber dermaßen sicher in meiner beziehung(damals 7 jahre zusammen) und auch mein freund meinte sofort, wir löschen das natürlich, weil wir setzen nicht fünf andere leute unter druck zu tun, was in dem mail steht oder unglücklich zu werden. (also ich halte das versenden von diesen mails wirklich für total unverschämt)

es hat sich danach bei so ergeben, dass tatsächlich unsere beziehung langsam schleichend begonnen hat den bach runter zu gehen. sicher kann man jetzt sagen, das hätte auch so passieren können, aber ich habe wirklich lange nicht an dieses mail gedacht. vor einem jahr kam es zu kompletten krise und mein freund und ich begannen an der beziehung zu arbeiten. heute sind wir leider getrennt und ich denke sehr viel nach, wie das alles passiert ist. und mir fällt auf, dass alle unsere gespräche bei dem partner irgendwie nicht richtig angekommen sind.

muss aber dazu sagen, dass wir natürlich auch in den jahren zuvor immer wieder ungereimtheiten in der beziehung hatten und gespräche sind immer angekommen. d. h. ich hab irgendwie das gefühl, irgendwer hat unsere beziehung plötzlich in die hand genommen und trotz wirklich eindeutiger hinweise des partners hat der andere nicht verstanden worum es geht - und das wirklich trotz bemühen!!!!!!!

das kommt mir wirklich komisch vor. mein ex-freund und haben uns auch bis zum schluss immer wieder gesagt, wie sehr wir einander lieben. und ich glaube es auch, aber es war so, als ob uns irgendjemand/etwas auseinander gebracht hätte. ich denke daran, dass von ihm viele,eindeutige hinweise kamen und ich diese obwohl ich mich so bemühte immer erst viel später verstanden habe...... das war früher einfach nicht so und ich habe mich wirklich sehr bemüht.

ich wollte wissen, ob es noch jemanden gibt, der so ähnlich erfahrungen gemacht hat, oder der sich auch schon so etwas gedacht hat und natürlich wäre es gut, wenn jemand wüßte, wie man sich gegen solche kettenmails wehrt und evtl. solche schlechten wünsche entkräften kann. das mit der self fullfilling prophecy und murphy kenne ich. es ist aber keine self fullfilling prophecy gewesen, weil ich über dieses mail erst viel später zu nachdenken angefangen habe, erst als das ganze schon richtig ins rollen gebracht wurde.

traurig, dass man leuten, die man kennt solche mails aufzwingt. das müsste wirklich strafrechtlich verfolgt werden. bin über eure erfahrungen dazu wirklich dankbar. möchte dazu noch sagen, dass ich weiß, dass die meisten sagen werden: nicht dieses mail ist schuld. ich bin mir aber wirklich nicht so sicher und außerdem bei den gescheiterten beziehungen, bei denen vielleicht so ein mail vor langer zeit aufgetaucht ist, denkt ja vielleicht einfach niemand mehr an das mail und vielleicht ist doch einfach ein schlechter wunsch auf der beziehung gelegen seit dem löschen des mails.

lg bodo



Mehr lesen

29. August 2008 um 12:50

Hier mal etwas angemessenes zum thema kettenbriefe


Achtung, ich warne, dies ist eine Kettenmail und es ist besser...



...wenn Du sie löschst, bevor Du vor Lachen nicht mehr weiterarbeiten kannst und somit dem Volkswohl, deinem Arbeitgeber, deinen Kollegen und Hinz und Kunz schadest! Also, Du hast die Wahl, löschen oder lachen!

Hannes

>
> Hallo, mein Name ist Meike. Ich leide unter einigen sehr seltenen und
> natürlich tödlichen Krankheiten: schlechte Klausur- und Examensergebnisse, extreme
> Jungfräulichkeit und Angst davor, entführt und durch einen rektalen
> Starkstromschock exekutiert zu werden, weil ich circa 50 Milliarden Kettenbriefe nicht
> weitergeleitet habe.
>
> Kettenbriefe von Leutchen, die tatsächlich glauben, dass wenn man diese
> Briefe weiterleitet, dieses arme, kleine Mädchen in Arkansas, dass mit einer
> Brust auf der Stirn geboren wurde, genug Geld für die rettende OP
> zusammenbekommt, gerade noch rechtzeitig, bevor die Eltern es an die "Freak Show" verkaufen.
> Glaubst Du wirklich, dass Bill Gates Dir und jedem, der "seine" Mail
> weiterleitet 100 Dollar geben wird? Recht hast Du, dass glaube ich nämlich auch...
>
> Um es auf den Punkt zu bringen. Diese Mail ist ein grosses ... YOU an all
> die Leutchen da draussen, die nichts besseres zu tun haben.
>
> Vielleicht wird sich der böse Kettenbriefkobold in meine Wohnung schleichen
> und mich sodomieren während ich schlafe. Sodomieren, weil ich diese Kette
> unterbrochen habe, die im Jahre 5 begonnen hat, von irgendeinem, dem Kerker
> entronnenen Kreuzritter nach Europa gebracht wurde, und die, wenn sie es ins Jahr
> 2800 schafft, einen Guinness-Buch Eintrag erhält.
>
> Und hier die drei beliebtesten Typen:
>
> KETTENBRIEF TYP 1:
> Hallo.
>
> scroll weiter nach unten
>
> Wünsch Dir was.
>
> scroll weiter nach unten
>
> Nein, das nicht.
>
> scroll weiter nach unten
>
> Nein, das auch nicht - Du kleines Schwein
>
> scroll weiter nach unten
>
> scroll weiter nach unten
>
> scroll weiter nach unten
>
> etc.
>
> Hahaha. Ersteinmal, wenn Du diesen Brief nicht in den nächsten 5 Sekunden an
> 5.096 Leute schickst, wirst Du von einer einbeinigen lesbischen
> Leichtmatrosin vergewaltigt und von einem Hochhaus in ein 1m breites Güllefass gestossen.
> Und das ist wahr! Weil, DIESER Brief hier ist nicht wie all die anderen.
> DIESER hier ist WAHR!!
>
>
>
> KETTENBRIEF TYP 2:
> Hallo, und danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, diesen Kettenbrief zu lesen.
> Es gibt da einen kleinen Jungen in Baklaliviatatlaglooshen, der keine Arme,
> keine Eltern, keine Eingeweide und zwei Ohren hat. Das Leben dieses armen
> Kindes könnte gerettet werden, weil jedesmal, wenn dieses Mail hier
> weitergeleitet wird, von AOL eine Deutsche Mark auf das "Kleine hungernde, arm-, bein-,
> eingeweide-, elternlose, Doppelohren- Jungen aus Baklaliviatatlaglooshen
> Spendenkonto" überwiesen wird.
>
> Automatisch! Uneigennützig! Ach ja, und vergiss nicht, wir haben absolut
> keine Mittel und Wege die versandten e-Mails zu zählen, selbst mit NASA und BND-
> Unterstützung, und das hier alles ist ein grosser Betrug.
>
> Also, mach weiter! Sende dieses Mail zu 5 Personen innerhalb der nächsten 47
> Sekunden.
>
>
>
> KETTENBRIEF TYP 3:
> Hallöchen da draussen! Dieser Kettenbrief existiert seit 897. Das ist
> absolut unglaublich, weil es damals noch gar keine e-Mails gab. Und so funktioniert
> es: Schicke ihn innerhalb der nächsten 7 Minuten an 15.067 Leute weiter, von
> denen Du denkst, sie könnten ihn gebrauchen, sonst...:
>
> *Bizarres Horror-Szenario Nr 1*
> *Noch bizarreres Horror-Szenario Nr 2*
> *Noch seeehr bizarreres Horror-Szenario Nr 3*
>
> ============================== ============================== ===
>
> War das verständlich? Wenn Du Kettenbriefe bekommst, die Dir androhen,
> jungfräulich und glücklos zu bleiben, lösche sie. Wenn sie wenigstens lustig sind,
> schick sie weiter an Leute, von denen Du denkst, sie teilen Deinen Humor.
>
> Geh anderen Leuten nicht virtuell auf die Nerven, indem Du ihnen ein
> schlechtes Gewissen wegen eines Leprakranken in Botswana machst, der noch dazu keine
> Zähne hat und seit 27 Jahren auf dem Rücken eines toten Elefanten
> festgebunden ist und dessen einzige Chance jedes weitergeleitete Mail ist, weil
> andernfalls eine Mondrakete in seinen Vorgarten stürzt.
>
> Danke...
>
> P.S. leite dieses hier weiter und Lady Di und Tupac kommen zurück....


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. August 2008 um 12:55
In Antwort auf an0N_1188743899z

Hier mal etwas angemessenes zum thema kettenbriefe


Achtung, ich warne, dies ist eine Kettenmail und es ist besser...



...wenn Du sie löschst, bevor Du vor Lachen nicht mehr weiterarbeiten kannst und somit dem Volkswohl, deinem Arbeitgeber, deinen Kollegen und Hinz und Kunz schadest! Also, Du hast die Wahl, löschen oder lachen!

Hannes

>
> Hallo, mein Name ist Meike. Ich leide unter einigen sehr seltenen und
> natürlich tödlichen Krankheiten: schlechte Klausur- und Examensergebnisse, extreme
> Jungfräulichkeit und Angst davor, entführt und durch einen rektalen
> Starkstromschock exekutiert zu werden, weil ich circa 50 Milliarden Kettenbriefe nicht
> weitergeleitet habe.
>
> Kettenbriefe von Leutchen, die tatsächlich glauben, dass wenn man diese
> Briefe weiterleitet, dieses arme, kleine Mädchen in Arkansas, dass mit einer
> Brust auf der Stirn geboren wurde, genug Geld für die rettende OP
> zusammenbekommt, gerade noch rechtzeitig, bevor die Eltern es an die "Freak Show" verkaufen.
> Glaubst Du wirklich, dass Bill Gates Dir und jedem, der "seine" Mail
> weiterleitet 100 Dollar geben wird? Recht hast Du, dass glaube ich nämlich auch...
>
> Um es auf den Punkt zu bringen. Diese Mail ist ein grosses ... YOU an all
> die Leutchen da draussen, die nichts besseres zu tun haben.
>
> Vielleicht wird sich der böse Kettenbriefkobold in meine Wohnung schleichen
> und mich sodomieren während ich schlafe. Sodomieren, weil ich diese Kette
> unterbrochen habe, die im Jahre 5 begonnen hat, von irgendeinem, dem Kerker
> entronnenen Kreuzritter nach Europa gebracht wurde, und die, wenn sie es ins Jahr
> 2800 schafft, einen Guinness-Buch Eintrag erhält.
>
> Und hier die drei beliebtesten Typen:
>
> KETTENBRIEF TYP 1:
> Hallo.
>
> scroll weiter nach unten
>
> Wünsch Dir was.
>
> scroll weiter nach unten
>
> Nein, das nicht.
>
> scroll weiter nach unten
>
> Nein, das auch nicht - Du kleines Schwein
>
> scroll weiter nach unten
>
> scroll weiter nach unten
>
> scroll weiter nach unten
>
> etc.
>
> Hahaha. Ersteinmal, wenn Du diesen Brief nicht in den nächsten 5 Sekunden an
> 5.096 Leute schickst, wirst Du von einer einbeinigen lesbischen
> Leichtmatrosin vergewaltigt und von einem Hochhaus in ein 1m breites Güllefass gestossen.
> Und das ist wahr! Weil, DIESER Brief hier ist nicht wie all die anderen.
> DIESER hier ist WAHR!!
>
>
>
> KETTENBRIEF TYP 2:
> Hallo, und danke, dass Du Dir die Zeit nimmst, diesen Kettenbrief zu lesen.
> Es gibt da einen kleinen Jungen in Baklaliviatatlaglooshen, der keine Arme,
> keine Eltern, keine Eingeweide und zwei Ohren hat. Das Leben dieses armen
> Kindes könnte gerettet werden, weil jedesmal, wenn dieses Mail hier
> weitergeleitet wird, von AOL eine Deutsche Mark auf das "Kleine hungernde, arm-, bein-,
> eingeweide-, elternlose, Doppelohren- Jungen aus Baklaliviatatlaglooshen
> Spendenkonto" überwiesen wird.
>
> Automatisch! Uneigennützig! Ach ja, und vergiss nicht, wir haben absolut
> keine Mittel und Wege die versandten e-Mails zu zählen, selbst mit NASA und BND-
> Unterstützung, und das hier alles ist ein grosser Betrug.
>
> Also, mach weiter! Sende dieses Mail zu 5 Personen innerhalb der nächsten 47
> Sekunden.
>
>
>
> KETTENBRIEF TYP 3:
> Hallöchen da draussen! Dieser Kettenbrief existiert seit 897. Das ist
> absolut unglaublich, weil es damals noch gar keine e-Mails gab. Und so funktioniert
> es: Schicke ihn innerhalb der nächsten 7 Minuten an 15.067 Leute weiter, von
> denen Du denkst, sie könnten ihn gebrauchen, sonst...:
>
> *Bizarres Horror-Szenario Nr 1*
> *Noch bizarreres Horror-Szenario Nr 2*
> *Noch seeehr bizarreres Horror-Szenario Nr 3*
>
> ============================== ============================== ===
>
> War das verständlich? Wenn Du Kettenbriefe bekommst, die Dir androhen,
> jungfräulich und glücklos zu bleiben, lösche sie. Wenn sie wenigstens lustig sind,
> schick sie weiter an Leute, von denen Du denkst, sie teilen Deinen Humor.
>
> Geh anderen Leuten nicht virtuell auf die Nerven, indem Du ihnen ein
> schlechtes Gewissen wegen eines Leprakranken in Botswana machst, der noch dazu keine
> Zähne hat und seit 27 Jahren auf dem Rücken eines toten Elefanten
> festgebunden ist und dessen einzige Chance jedes weitergeleitete Mail ist, weil
> andernfalls eine Mondrakete in seinen Vorgarten stürzt.
>
> Danke...
>
> P.S. leite dieses hier weiter und Lady Di und Tupac kommen zurück....


Wie oft muss ich es senden,
damit Elvis wiederkehrt????

Das ist wirklich super. Ich habe es mir kopiert und werde es dem nächsten schicken, der mich mit einem Kettenbrief nervt.
Danke!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. August 2008 um 15:08

Danke
für die Antwort! Es beruhigt mich wirklich, wenn ich höre, dass andere Personen auch Kettenmails gelöscht haben und die Beziehung noch intakt ist. Ich mach mich nämlich schon fast verrückt deshalb.

Und die Ursachen such ich natürlich auch bei mir und meinem Ex-Partner. Ich analysiere halt wirklich genau die letzten 1 1/2 Jahre.

lg bodo

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen