Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kernschmelze der Gefühle.....laaaaanger Text

Kernschmelze der Gefühle.....laaaaanger Text

17. März 2005 um 20:57

Tach!

Ich muss leider feststellen, dass ich wohl an einer akuten Gefühlskernschmelze leide, und das seit geraumer Zeit. Wenns sowas gibt. ;->

Problem:

Nette Frau gesehen, und zwar täglich, denn man arbeitet im gleichen Haus, und nach und nach leider in diese Frau verliebt/verknallt. Die gute Dame machte immer einen sehr schüchternen Eindruck auf mich, was ich anfänglich sehr anziehend und sympathisch fand.

So habe ich also versucht Kontakt aufzubauen, habe sie ein paar mal angesprochen, jedoch wirkte sie dabei auch extrem schüchtern auf mich. Dann habe ich sie wegen einer arbeitstechnischen Frage angemailt und keine Antwort erhalten.

Gegrüsst hat sie mich, wenn ich ihr alleine begegnet bin immer, wenn ich ihr mit einer Kollegin im Schlepptau begegnet bin dann hat sie mich gar nicht gegrüsst, eher böse geschaut.

Eine ehemalige Freundin von mir (ich war ganz kurz (2 Monate) mal mit dieser Frau liiert, kam gerade aus einer ziemlich finsteren Beziehung und wollte nicht so schnell was neues eingehen, dass habe ich ihr auch vor Beginn der Affäre gleich gesagt), die ich ganz zufällig bei der Firma wiedergetroffen habe (bin erst seit einem Jahr in der Firma), kennt eben die oben genannte nette Frau, weil die beiden zusammen arbeiten.

Naja, und ungehobelt und behämmert wie ich als Mann wohl bin, habe ich natürlich (weil ich dachte, die ehemalige Freundin wäre schon lange über die Sache zwischen ihr und mir weg, liegt ja auch schon 5 Jahre zurück und sie hat seitdem einen Freund) diese Freundin gefragt, ob die nette Dame immer so wäre (schüchtern), was meine "Freundin" verneinte.

So. Also ist die nette Dame nur mir gegenüber komisch.

Und dann habe ich noch ein paar Mal mit der netten Dame, in die ich verknallt bin, geredet, immer zwischen Tür und Angel, sie ein paar mal (im Laufe von 5 Monaten) angemailt, aber nur einmal kam was zurück, dann kam sogar mal eine Mail (wieder eine arbeitstechnische Sache) mit der Emailadresse von einem ihrer Arbeitskollegen (sic!), wobei sie danach abgestritten hat (mir gegenüber), dass sie das gemailt hätte.

Alles sehr verwirrend, ich weiß.

Und weil das alles so komisch ist, also vor allem das verhalten der netten Dame, frage ich mich, ob wohl meine "Freundin" (also die ehemalige Affäre) da was mit zu tun hat. Die hat mir nämlich auf meine Frage, ob die nette Dame mal mit ihr über mich gesprochen hat auch keine Antwort gegeben.

Ich bin also verwirrt, so wie ihr wahrscheinlich auch, und rieche irgendwie böses Spiel.

Wenn die nette Dame mich nicht mögen sollte, dann wäre das kein Beinbruch für mich (habe sie auch bei einer Mail gefragt, ob sie nicht gerne kontaktiert werden möchte, worauf sie, wie oben gesagt, über die Priat Mail-Adresse ihres Arbeitskollegen antwortete).

Dann wäre es für mich vielleicht einfacher sie abzuhaken. Aber leider laufe ich nur ins Leere und Grübeln tut ja keinem gut.

Direkt drauf ansprechen ist auch schwierig, weil ich dann wahrscheinlich keine Antwort, oder nur Ausflüchte hören würde.

Ich habe mich einfach in die Frau verliebt, kann ja passieren. Wollte sie gerne näher kennenlernen, mehr nicht.

Wisst ihr eine Lösung?

Humble

Mehr lesen

19. März 2005 um 14:37

Hmm...
Vielleicht hat ihr die andere gesagt, das Sie die Finger von dir lassen soll, weil die andere sich als deine Freundin ausgegeben hat?
Deine Liebe hat schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, ist lesbisch, kann nicht sprechen, geschweige denn emails beantworten?LAd sie doch mal auf nen Kaffee ein, nach der Arbeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2005 um 21:17

Hallo HumblePie!
Ich würde mal sagen, da nützt alles spekulieren nix, Du wirst wohl nie rausfinden, was da konkret gelaufen ist zwischen den beiden Damen; außerdem ist es gefährlich sich aus ein paar Puzzleteilchen ein fertiges Bild zu konstruieren, denn man kann sich da zum einen ganz schön in etwas verrennen und zum anderen furchtbar irren.

Mein Rat wäre ebenfalls: geh in die Offensive und zwar keinesfalls mehr über Dritte. Frag sie ob sie Lust hätte mit Dir mal einen Kaffee trinken zu gehen, oder, oder, oder,...

Du hast doch nichts zu verlieren und Deine Angebetete wäre dumm, wenn sie auf das eventuelle Geschwätz Deiner Ex-Affäre etwas geben würde. Jeder sollte sich schließlich eine eigene Meinung über einen Menschen bilden...

Also, ran an die Frau und viel Erfolg wünscht

S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2005 um 21:54
In Antwort auf twyla_12315249

Hallo HumblePie!
Ich würde mal sagen, da nützt alles spekulieren nix, Du wirst wohl nie rausfinden, was da konkret gelaufen ist zwischen den beiden Damen; außerdem ist es gefährlich sich aus ein paar Puzzleteilchen ein fertiges Bild zu konstruieren, denn man kann sich da zum einen ganz schön in etwas verrennen und zum anderen furchtbar irren.

Mein Rat wäre ebenfalls: geh in die Offensive und zwar keinesfalls mehr über Dritte. Frag sie ob sie Lust hätte mit Dir mal einen Kaffee trinken zu gehen, oder, oder, oder,...

Du hast doch nichts zu verlieren und Deine Angebetete wäre dumm, wenn sie auf das eventuelle Geschwätz Deiner Ex-Affäre etwas geben würde. Jeder sollte sich schließlich eine eigene Meinung über einen Menschen bilden...

Also, ran an die Frau und viel Erfolg wünscht

S.

Kaffee!!!
Hallo Sansiba,

Danke für Deine Antwort. Auch Danke an rennmaus.

Du hast vollkommen recht, ich werde so nie herausfinden, was wirklich Sache ist. Auch das Spekulieren geht mir auf die Nerven (kann man sich ja nicht immer so gegen wehren, leider).

Ich weiß nur nicht wirklich, wie ich nach der ganzen Geschichte möglichst "unverblümt" eine Kaffee-Einladung ausprechen soll. Das ich an Ihr irgendwie Interesse habe, hat sie durchaus schon erkennen können.

Und die Begegnungen beschränken sich eben wirklich nur auf "zwischen Tür und Angel" in letzter Zeit.

Ich bin hin und hergerissen zwischen "einfach die Sache auf sich beruhen lassen" oder mal wirklich Frabe zu bekennen.

Nur immer wenn ich meine Gefühle unterdrücke, dann laufen wir uns wieder dauernd über den Weg und sie grüsst sehr nett und lächelt. Dann wieder wirkt sie total verschreckt, wenn ich aus einem Raum kommen, und sie nicht mit mir rechnet. Oder sie hört auf sich mit einem Kollegen zu unterhalten, wenn ich aufkreuze. Wobei sie kurz zuvor noch nett geplauscht hat.

Dann nehme ich mir manchmal (bescheuert, was?? ) vor, dass ich möglichst nicht auf sie treffe und dann rennen wir uns mehrmals am Tag über den Weg.

Alles in allem ist ihr Verhalten mir gegenüber total komisch, sowas kenne ich von niemand anderem sonst in der Arbeit. Und da habe ich mit vielen Damen zu tun. Vielleicht findet sie mein Verhalten aber auch komisch, weiß ich nicht.

Ich habe schon gedacht ich hätte ihr irgendwie was getan (was natürlich Quatsch ist, ich kenne sie ja noch nicht mal!!).

Und deswegen tue ich mich noch schwerer, sie einfach auf einen Kaffee einzuladen.

Ich möchte nur gerne einfach Klarheit haben, sie mal kennenlernen, nicht mehr. So ist sie nur ein Phantom und man projiziert irgendetwas in die Person.

Nur per Email fragen, ob sie mal nen Kaffee trinken will, dass will ich auch nicht, weil ja schon einige rein arbeitstechnische Emails unbeantwortet blieben.

Zu verlieren habe ich eigentlich nichts, nur kann es halt sein, dass wenn sie wieder so "komisch" abblockt, dass die ganze Sache noch unangenehmer für mich wird.

Wovor kann sie denn Angst haben?

Total verwirrt,

Humble

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2005 um 23:18

Wahrscheinlichkeitsrechnung?
Hallo Raviena,

also mit Wahrscheinlichkeitsrechnung hat das alles wenig zu tun.

Sagen wir es mal so:

Praktisches Handeln:

Ich muss gestehen, dass ich auch schüchtern bin. Und ad hoc Sachen mir auch nicht so gefallen.

Hoffnung ist so ein zweischneidiges Schwert, mache ich mir auch nicht wirklich auf einen amourösen Ausgang, eher endlich mit der Sache abzuschließen. Mein Kopf sagt eindeutig Finger weg, aber erzähl das meinem Herzen. Das macht doch was es will.

Warum die Sache so kompliziert geworden ist, kann ich Dir auch nicht sagen, vielleicht lässt mir eben das ja keine Ruhe.

Passiert ist mir bei meiner alten Firma auch schon mal ein amouröses Abenteuer, ging damals von der Frau aus, aber wie solche Dinge eben laufen... Von daher wollte ich eigentlich schon dreimal nicht, dass ich mich in einer neuen Firma wieder verknalle. Kann ich aber nicht beeinflußen, vor allem, weil ich es eigentlich schön finde verliebt zu sein und Schmetterling im Bauch sind doch auch was wirklich schönes. Aber irgendwann sollte man dann doch mal an die Sache rangehen.

Hab ich ja auch versucht, ohne gleich aufdringlich zu sein. Vielleicht ist das der Fehler? Glaube ich aber eigentlich nicht.

Wie genau meinst Du, dass ich ihr Verhalten vorher berrechne?

Ich habe einfach auch ein wenig Schiß, das gestehe ich mir ein. Ein Korb ist auch für einen Mann kein Zuckerschlecken.

Wie gesagt bin ich normalerweise nicht auf den Mund gefallen (oder heißt das Sprichwort anders? ) und flirte auch nett wann es mir passt und es kommt auch was zurück. Nur bei diesem Fall bin ich total verklemmt und sie sagt gar nichts. Ich laufe ins Nichts.....

Kann gut sein, dass andere die "Leckerei" (nett gesagt ) heimlich begehren und für sich alleine bekommen wollen, kann auch sein, dass sie schon einen Freund hat, noch nicht mal das weiß ich.

Kennenlernen würde ich sie gerne, aber das verhindert sie.

Ausdauer, ja, das muss nicht zwingend gut tun, wenn Du verstehst was ich meine.....

Und sie direkt auf einen Kaffee einzuladen, dass hatte ich mir schon vor Monaten gedacht, hätte auch allen Mut zusammen genommen, aber sie war einfach bei den wenigen Gesprächen so schüchtern, dass ich echt nicht wusste, ob ich dann nicht einfach aus dem Erschrecktsein heraus von ihr eine Absage erhalten würde.

Sie wurde rot, schaute zur Decke, zum Boden, zappelte mit dem Fuss und so weiter. So nervös, dass auch ich noch nervöser wurde.

Es passiert einfach irgendwas zwischen ihr und mir und das verwirrt mich.

Genug blub von mir!

Danke,

Humble

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2005 um 7:24
In Antwort auf barra_12085899

Kaffee!!!
Hallo Sansiba,

Danke für Deine Antwort. Auch Danke an rennmaus.

Du hast vollkommen recht, ich werde so nie herausfinden, was wirklich Sache ist. Auch das Spekulieren geht mir auf die Nerven (kann man sich ja nicht immer so gegen wehren, leider).

Ich weiß nur nicht wirklich, wie ich nach der ganzen Geschichte möglichst "unverblümt" eine Kaffee-Einladung ausprechen soll. Das ich an Ihr irgendwie Interesse habe, hat sie durchaus schon erkennen können.

Und die Begegnungen beschränken sich eben wirklich nur auf "zwischen Tür und Angel" in letzter Zeit.

Ich bin hin und hergerissen zwischen "einfach die Sache auf sich beruhen lassen" oder mal wirklich Frabe zu bekennen.

Nur immer wenn ich meine Gefühle unterdrücke, dann laufen wir uns wieder dauernd über den Weg und sie grüsst sehr nett und lächelt. Dann wieder wirkt sie total verschreckt, wenn ich aus einem Raum kommen, und sie nicht mit mir rechnet. Oder sie hört auf sich mit einem Kollegen zu unterhalten, wenn ich aufkreuze. Wobei sie kurz zuvor noch nett geplauscht hat.

Dann nehme ich mir manchmal (bescheuert, was?? ) vor, dass ich möglichst nicht auf sie treffe und dann rennen wir uns mehrmals am Tag über den Weg.

Alles in allem ist ihr Verhalten mir gegenüber total komisch, sowas kenne ich von niemand anderem sonst in der Arbeit. Und da habe ich mit vielen Damen zu tun. Vielleicht findet sie mein Verhalten aber auch komisch, weiß ich nicht.

Ich habe schon gedacht ich hätte ihr irgendwie was getan (was natürlich Quatsch ist, ich kenne sie ja noch nicht mal!!).

Und deswegen tue ich mich noch schwerer, sie einfach auf einen Kaffee einzuladen.

Ich möchte nur gerne einfach Klarheit haben, sie mal kennenlernen, nicht mehr. So ist sie nur ein Phantom und man projiziert irgendetwas in die Person.

Nur per Email fragen, ob sie mal nen Kaffee trinken will, dass will ich auch nicht, weil ja schon einige rein arbeitstechnische Emails unbeantwortet blieben.

Zu verlieren habe ich eigentlich nichts, nur kann es halt sein, dass wenn sie wieder so "komisch" abblockt, dass die ganze Sache noch unangenehmer für mich wird.

Wovor kann sie denn Angst haben?

Total verwirrt,

Humble

Zuviel Grübeln
nützt Dir da nix. Wenn Du sie besser kennenlernst wirst Du vielleicht irgendwan erfahren, warum sie so wechselhaft Dir gegenüber ist.
Auf sich beruhen lassen würde ich das auch nicht - no risk no fun und was hast Du zu verlieren? Mehr als ein "nein" kann nicht kommen

An Deiner Stelle würde ich es spontan machen, auf keinen Fall per E-Mail - und zwar dann, wenn sie gut drauf ist und ihr euch alleine begegnet.

Kopf hoch, das wird schon!! Vielleicht ist sie ja auch in Dich verknallt und daher rührt ihr wechselhaftes Verhalten... wäre doch schade wenn daraus dann nix würde!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook