Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kennenlernphase: Bin ich zu ungeduldig? Oder hat er kein Interesse?

Kennenlernphase: Bin ich zu ungeduldig? Oder hat er kein Interesse?

5. August um 13:51

Hallo liebe Community,
ich brauche mal einen guten Rat von euch. Habe in der Vergangenheit schon sehr schlechte Erfahrung zum Thema Beziehung gemacht (ich war mir sicher, dass alles gut ist und wurde dann fallen gelassen) und weiß nun nicht, ob ich Gespenster sehe.

Ich war vor ca. 1,5 Monaten mit ein paar Leuten aus dem Bekanntenkreis feiern. Da war auch einer dabei, den ich vom ersten Eindruck ganz gut fand, aber wir haben vorher kaum geredet. An dem Abend hingen wir viel zusammen und haben auch geknutscht. Danach haben wir jeden Tag geschrieben. Er ist allerdings erst seit 5 Monaten getrennt aus einer langen Beziehung, wo ich nicht genau weiß wie sehr ihn das noch mitnimmt.
Eine Woche später hatten wir dann auch ein Date (ich habe es angeregt) und er hat sich sehr viel Mühe bei der Planung gegeben. Direkt am Tag danach hat er dann auch schon das nächste Treffen von sich aus festgemacht. Es war sehr schön, wir haben allerdings etwas viel getrunken und sind dann auch im Bett gelandet. Habe ihn dann gefragt, was das sei und er meinte, er wisse es noch nicht genau, genießt die Zeit mit mir und würde gerne weiterschauen wie es sich entwickelt.

Danach ging es weiter mit jeden Tag schreiben, oft von ihm aus. Wie so mein Tag war, was ich so mache. Er war dann aber zwischendurch im Urlaub mit Freunden, sodass wir uns nicht sehen konnten. Doch selbst dort hat er abends wenn er nach dem Feiern im Hotel war immer noch mal gute Nacht geschrieben und mir viele Fotos geschickt (allerdings oft auch betrunken).

Wir hatten vor seinem Urlaub schon das dritte Treffen ausgemacht und das fand auch vor 1,5 Wochen statt. Es war auch wieder sehr schön und ich habe bei ihm geschlafen. Haben danach auch beide noch geschrieben, dass wir uns auf das nächste mal freuen.

Nun verunsichert mich, dass es schon 1,5 Wochen her ist und noch kein weiteres Treffen geplant.
Ich habe die ganze Zeit angedeutet und gehofft, dass er etwas vorschlägt. Dann habe ich auch irgendwann gefragt, wieso er das nicht tut. Auf meinen Vorschlag, am Wochenende etwas zu machen kam nur, er habe keine Zeit die nächsten beiden Wochenenden (Gründe waren auch alle sehr nachvollziehbar). Als ich sagte, es sei schade, dass er keine Zeit hat, meinte er mehrfach, er fände es auch sehr schade.
Habe dann ziemlich neutral gesagt, dass ich schon mit einem Gegenvorschlag wegen Termin gerechnet / mir den gewünscht habe. Er sagte, er habe nichts vorgeschlagen, weil er in den nächsten zwei Wochen viele Termine hat, die aber alle noch nicht endgültig von der Zeit her feststehen und er dann nichts versprechen will und dann absagen. Dann hat er aber auch direkt gefragt, wann ich nächste Woche Zeit habe und was ich machen möchte (dazu habe ich aber nur gesagt, er soll doch lieber erstmal seine Terminplanung abwarten bevor wir etwas festmachen).
Er konnte auch nicht verstehen, wieso ich mir überhaupt solche Gedanken mache, dass er keine Lust hat oder so, weil er ja mehrfach gesagt hat, dass er es super fand. Allerdings sollten ein paar der Termine sich letztes Wochenende klären und seitdem ist von ihm auch kein Vorschlag gekommen (Schreiben tut er trotzdem).

Ich bin jetzt unsicher: Auf der einen Seite meldet er sich ständig bei mir (das ist neu für mich, bisher ist es bei für Männer „lockeren Geschichten“ nie jeden Tag so gewesen) und sagt wie schade er das alles mit der wenigen Zeit findet und kommt nicht wie ein Aufreißer, sondern eher schüchtern und unsicher rüber. Auf der anderen Seite kommt ja leider von ihm kein Terminvorschlag. Ich weiß nicht, ob ich da zu ungeduldig / unsicher wegen schlechter Erfahrungen bin. Er hat nun mal nach seinem Urlaub Arbeit nachzuholen und am Wochenende viele Termine gehabt. Habe letztes Wochenende auch sehr viel unternommen und mich von mir aus kaum gemeldet, weil ich dann halt auch unterwegs war. Das wusste er auch. Trotzdem habe ich ihn vermisst und frage mich, ob ich das Schreiben nicht auch besser lassen soll, weil das ist mir auf Dauer zu wenig. Und wenn er dann nach ein paar weiteren Wochen schreiben einfach aufhört und ich mir Hoffnungen mache, ist es ja auch doof.

Ich nehme mir ja auch vor, dass ich gelassen bleibe und abwarte, was da von ihm kommt. Schließlich wollte er seine Termine abwarten.. Aber so langsam werde ich doch unruhig.. Wüsste halt gerne, was das jetzt für ihn so ist und ob es Sinn hat..

Mehr lesen

5. August um 14:32

Ganz einfach: wenn er das nächste Mal wieder irgendwas Belangloses schriebt, dann antworte ihm, er soll dir sagen, wann er für ein Treffen Zeit hat.
Dann siehst du, ob es nur warmhalten ist.

Wie weit wohnt ihr entfernt voneinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 14:35

Geh es langsamer an. Ganz Grundlegend meine ich.

Ich hatte selbst schon Wochen in denen ich einfach keine Zeit für andere finden konne. Das muss nicht heissen, dass mein Kalender voll ist. Aber manchmal ist einfach der Kopf voll. Mit Arbeit, Familie und Problemen. Da braucht man Zeit für sich und will ja den anderen Personen nicht die eigene gestresste Stimmung zeigen. Da entwickelt sich sowieso nichts positives.
Sage jetzt nicht, dass es deinem Herren so geht aber er könnte wirklich einfach keine (passende) Zeit haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 16:07

Soviel mir ist, schreibt er ja noch? Der Herr ist erst seit 5 Monaten getrennt. Da kann ich mir vorstellen, dass er noch einiges verarbeiten muss.

Wollte nur aufzeigen, dass es wirklich so sein kann. Sag ja nicht, sie solle ihm nachlaufen. Zeit lassen und evtl. Nicht nur auf ihn fokussieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 16:39
In Antwort auf mira1992

Hallo liebe Community,
ich brauche mal einen guten Rat von euch. Habe in der Vergangenheit schon sehr schlechte Erfahrung zum Thema Beziehung gemacht (ich war mir sicher, dass alles gut ist und wurde dann fallen gelassen) und weiß nun nicht, ob ich Gespenster sehe.

Ich war vor ca. 1,5 Monaten mit ein paar Leuten aus dem Bekanntenkreis feiern. Da war auch einer dabei, den ich vom ersten Eindruck ganz gut fand, aber wir haben vorher kaum geredet. An dem Abend hingen wir viel zusammen und haben auch geknutscht. Danach haben wir jeden Tag geschrieben. Er ist allerdings erst seit 5 Monaten getrennt aus einer langen Beziehung, wo ich nicht genau weiß wie sehr ihn das noch mitnimmt.
Eine Woche später hatten wir dann auch ein Date (ich habe es angeregt) und er hat sich sehr viel Mühe bei der Planung gegeben. Direkt am Tag danach hat er dann auch schon das nächste Treffen von sich aus festgemacht. Es war sehr schön, wir haben allerdings etwas viel getrunken und sind dann auch im Bett gelandet. Habe ihn dann gefragt, was das sei und er meinte, er wisse es noch nicht genau, genießt die Zeit mit mir und würde gerne weiterschauen wie es sich entwickelt.

Danach ging es weiter mit jeden Tag schreiben, oft von ihm aus. Wie so mein Tag war, was ich so mache. Er war dann aber zwischendurch im Urlaub mit Freunden, sodass wir uns nicht sehen konnten. Doch selbst dort hat er abends wenn er nach dem Feiern im Hotel war immer noch mal gute Nacht geschrieben und mir viele Fotos geschickt (allerdings oft auch betrunken).

Wir hatten vor seinem Urlaub schon das dritte Treffen ausgemacht und das fand auch vor 1,5 Wochen statt. Es war auch wieder sehr schön und ich habe bei ihm geschlafen. Haben danach auch beide noch geschrieben, dass wir uns auf das nächste mal freuen.

Nun verunsichert mich, dass es schon 1,5 Wochen her ist und noch kein weiteres Treffen geplant.
Ich habe die ganze Zeit angedeutet und gehofft, dass er etwas vorschlägt. Dann habe ich auch irgendwann gefragt, wieso er das nicht tut. Auf meinen Vorschlag, am Wochenende etwas zu machen kam nur, er habe keine Zeit die nächsten beiden Wochenenden (Gründe waren auch alle sehr nachvollziehbar). Als ich sagte, es sei schade, dass er keine Zeit hat, meinte er mehrfach, er fände es auch sehr schade.
Habe dann ziemlich neutral gesagt, dass ich schon mit einem Gegenvorschlag wegen Termin gerechnet / mir den gewünscht habe. Er sagte, er habe nichts vorgeschlagen, weil er in den nächsten zwei Wochen viele Termine hat, die aber alle noch nicht endgültig von der Zeit her feststehen und er dann nichts versprechen will und dann absagen. Dann hat er aber auch direkt gefragt, wann ich nächste Woche Zeit habe und was ich machen möchte (dazu habe ich aber nur gesagt, er soll doch lieber erstmal seine Terminplanung abwarten bevor wir etwas festmachen).
Er konnte auch nicht verstehen, wieso ich mir überhaupt solche Gedanken mache, dass er keine Lust hat oder so, weil er ja mehrfach gesagt hat, dass er es super fand. Allerdings sollten ein paar der Termine sich letztes Wochenende klären und seitdem ist von ihm auch kein Vorschlag gekommen (Schreiben tut er trotzdem).

Ich bin jetzt unsicher: Auf der einen Seite meldet er sich ständig bei mir (das ist neu für mich, bisher ist es bei für Männer „lockeren Geschichten“ nie jeden Tag so gewesen) und sagt wie schade er das alles mit der wenigen Zeit findet und kommt nicht wie ein Aufreißer, sondern eher schüchtern und unsicher rüber. Auf der anderen Seite kommt ja leider von ihm kein Terminvorschlag. Ich weiß nicht, ob ich da zu ungeduldig / unsicher wegen schlechter Erfahrungen bin. Er hat nun mal nach seinem Urlaub Arbeit nachzuholen und am Wochenende viele Termine gehabt. Habe letztes Wochenende auch sehr viel unternommen und mich von mir aus kaum gemeldet, weil ich dann halt auch unterwegs war. Das wusste er auch. Trotzdem habe ich ihn vermisst und frage mich, ob ich das Schreiben nicht auch besser lassen soll, weil das ist mir auf Dauer zu wenig. Und wenn er dann nach ein paar weiteren Wochen schreiben einfach aufhört und ich mir Hoffnungen mache, ist es ja auch doof.  

Ich nehme mir ja auch vor, dass ich gelassen bleibe und abwarte, was da von ihm kommt. Schließlich wollte er seine Termine abwarten.. Aber so langsam werde ich doch unruhig.. Wüsste halt gerne, was das jetzt für ihn so ist und ob es Sinn hat..
 

"Wüsste halt gerne, was das jetzt für ihn so ist"

ich glaub, das kann ich dir auch sagen: wenn er lust auf dich hat, dann organisiert er ein treffen. wenn er keine lust hat, dann tippt er zum zeitvertreib ein bisschen auf dem handy rum, und kümmert sich ansonsten um seinen eigenen kram. machen ja viele junge leute so.

wenn dir das zu blöd ist, dann würde ich vorschlagen, du überlegst dir erst mal, was das für dich eigentlich sein soll! und dann verhältst du dich entsprechend.

im moment hab ich den eindruck, du spielst mehr so die prinzessin, die ihm die initiative überlässt, und die dann entscheidet, ob das nun gut genug für dich ist, oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 16:56
In Antwort auf batweazel

"Wüsste halt gerne, was das jetzt für ihn so ist"

ich glaub, das kann ich dir auch sagen: wenn er lust auf dich hat, dann organisiert er ein treffen. wenn er keine lust hat, dann tippt er zum zeitvertreib ein bisschen auf dem handy rum, und kümmert sich ansonsten um seinen eigenen kram. machen ja viele junge leute so.

wenn dir das zu blöd ist, dann würde ich vorschlagen, du überlegst dir erst mal, was das für dich eigentlich sein soll! und dann verhältst du dich entsprechend.

im moment hab ich den eindruck, du spielst mehr so die prinzessin, die ihm die initiative überlässt, und die dann entscheidet, ob das nun gut genug für dich ist, oder nicht...

p.s. leute, die mich tatsächlich fragen "was das jetzt ist", würde ich vermutlich erst mal ungläubig anglotzen, und dann fragen: "was hättest du denn gern?"

sorry, aber was IST, das sieht und spürt man doch! daher finde ich persönlich das eine wirklich selten dämliche frage.

wenn du wenigstens fragen würdest: "wo wollen wir hin?" dann hätte er viele möglichkeiten, dich zu umgarnen. mit dir zu träumen, dir von seinen ideen für die zukunft zu erzählen, oder dir auch nur ein paar schöne worte ins ohr flüstern. oder ganz lapidar sagen: "also ich geh jetzt erst mal nach hause, und schlaf meinen rausch aus!"...

aber "was ist das jetzt?"... nee, bei so ner frage würde ich mir vorkommen wie auf der anklagebank, mein hirn würde losrattern, ich würde panisch abwägen, ob ich dir sagen soll, was ich von dieser frage halte, oder ob mir doch noch irgendwas unverfängliches, nettes dazu einfällt (so wie deinem freund). und dann würde ich mir denken: weiber!!!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. August um 17:40

Wow du scheinst anstrengend zu sein ....

statt einfach selbst nach einem Treffen zu fragen fragst du ihn wieso er nicht um ein Treffen fragt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 19:56

Vielen Dank schon mal für die Antworten.. So ganz schlimm bin ich nicht wie hier vielleicht einige denken, denn ich habe ja nach einem Treffen gefragt und da sagte er nur, er sei die nächsten Wochenenden verplant und ich habe dann nachgefragt wieso er nicht eine Alternative Vorgeschlagen hat unter der Woche. Weil wir ganz am Anfang mal ein Gespräch hatten, wo er mal sagte "bin am Wochenende verplant, aber unter der Woche habe ich immer Zeit".

Ja, ich finde es auch anstrengend. Ich versuche eben die Wage zu halten zwischen nicht nachlaufen, trotzdem Eigeninitiative und Interesse zeigen und mich nicht als Notstopfen benutzen zu lassen. Schließlich hätte er ja nun schon mal nachdem wir am Wochenende gesagt haben er soll sich melden wenn er wegen dieser Woche Bescheid weiß etwas sagen können. 

Und nein, er taucht nicht ab, sondern schreibt täglich und antwortet auch zuverlässig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August um 20:18

Es gibt wohl nie eine allgemeingültige Antwort, welche für alle Personen zutrifft. Aus meiner persönlichen Sicht ist es so, dass wenn ich wirklich Interesse an einer Person habe, ich mir auch Zeit für diese nehme. Es gibt natürlich immer Ausnahmen und unvorhergesehenes wodurch man mal ein paar Wochen wirklich kaum/keine Zeit hat, aber in der Regel nehme ich mir für die Personen die mir wirklich wichtig sind Zeit.

Ich bin auch der Meinung, dass Vorschläge für treffen nicht immer von der gleichen Seite her kommen sollten, aber wenn du Interesse an einem weiteren persönlichen Treffen hast, kannst du ja etwas a la: "... ich hätte an x, y und z Zeit, hättest du dann auch Zeit sich zu treffen? Falls nicht kannst du mir ja einen anderen Termin vorschlagen"

Sollte dann nichts Konkretes kommen, dann ist die Person entweder wirklich total verplant (beruflich und privat) oder hat kein echtes Interesse den Kontakt zu pflegen. Es gibt wohl wirklich Leute die immer etwas los haben, aber die Frage ist dann ja, ob du mit so jemandem eine Beziehung führen möchtest, oder ob du dann sowieso zu wenig gemeinsame Zeit mit der Person haben könntest.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August um 9:06
In Antwort auf mira1992

Vielen Dank schon mal für die Antworten.. So ganz schlimm bin ich nicht wie hier vielleicht einige denken, denn ich habe ja nach einem Treffen gefragt und da sagte er nur, er sei die nächsten Wochenenden verplant und ich habe dann nachgefragt wieso er nicht eine Alternative Vorgeschlagen hat unter der Woche. Weil wir ganz am Anfang mal ein Gespräch hatten, wo er mal sagte "bin am Wochenende verplant, aber unter der Woche habe ich immer Zeit".

Ja, ich finde es auch anstrengend. Ich versuche eben die Wage zu halten zwischen nicht nachlaufen, trotzdem Eigeninitiative und Interesse zeigen und mich nicht als Notstopfen benutzen zu lassen. Schließlich hätte er ja nun schon mal nachdem wir am Wochenende gesagt haben er soll sich melden wenn er wegen dieser Woche Bescheid weiß etwas sagen können. 

Und nein, er taucht nicht ab, sondern schreibt täglich und antwortet auch zuverlässig. 

na dann kannst du jetzt erstmal etwas abwarten ob er sich dann meldet wegen einem neuen treffen....
aber, lass dich nicht ewig hinhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen