Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kennenlernphase / Betrug

Kennenlernphase / Betrug

14. August um 13:18 Letzte Antwort: 15. August um 11:26

Hey ihr

ich wende mich jetzt das erste mal an so ein Forum da ich richtig verzweifelt bin. Theoretisch müsste ich ein Roman schreiben damit man alles besser versteht. 

Mein Freund und ich sind seit November2019 richtig fest zusammen. Davor haben wir schon gemerkt, dass so langsam Gefühle im Spiel sind. Das waren schleichend. So ca 4 Monate davor ? Jedenfalls ist es wichtig auch zu wissen dass ich seine erste richtig Beziehung bin mit Gefühlen und er nie der Typ dafür war. (Wir gehen beide auf die 30 zu) Alles also neu für ihn. Er kommt aus Tschetschenien und hat auch andere Kultur und musste viel akzeptieren. Hab ich auch gerne gemacht. Er ist von Natur aus ein sehr sehr eifersüchtiger Mensch und kann kaum vertrauen aufbauen. Jetzt ist es natürlich so dass ich schwanger bin und eine religiöse Hochzeit durch kulturelle Hintergründe aber auch liebe natürlich. Wir lieben uns wirklich sehr.. nur gestern hatten wir wieder großen Streit. Wir sind auf das Thema "Beziehungen vor unsere Beziehung" gekommen irgendwie und hab ihm dann gesagt, als mein Partner und ich, uns privat angefangen haben zu treffen (vorher kannten wir uns durch Schule, Freunde schon) sprich in der "kennenlernphase?" Keine Ahnung wie man das nennen soll. Ich habe mich mit ihm verabredet weil er mir als Mensch sehr gefiel und hatte jetzt keine tieferen Absichten bezüglich einer Beziehung, er auch nicht. Er war aber mehr auf sex dann aus hatte er mir auch mal gesagt. Wie gesagt, es waren keine tieferen Absichten. Aber nun ist es so, als ich ihn schon 2 mal privat getroffen habe... hatte ich in der Zeit ein Treffen bzw Feier mit Freunden, wo wir auch ziemlich viel Alkohol getrunken hatten. Und wir alle schon echt betrunken waren. Da waren dann auch natürlich noch Leute dabei die wir nicht kannten. Jedenfalls war da ein Typ mit dem dann wohl etwas lief. Hatte er an dem Abend behauptet, sicher bin ich mir leider nicht kann es aber auch nicht abstreiten. Nun ist mein Partner der festen Meinung, dass ich ihn betrogen hatte an dem Abend. Aber wir waren noch nicht einmal zusammen, hatte keine Gefühle und wussten auch nicht wo das hin führen würde. Die Gefühle kamen erst viel später. Ich habe ihm gestern immer wieeee klar gemacht, dass das kein Fremdgehen war weil wir noch kein Paar waren. Er behaart jetzt aber so sehr darauf, dass es für ihn Fremdgehen ist und ich deswegen ein schlechter Mensch bin usw. mir treue nichts bedeutet. Ich habe mich sogar dafür entschuldigt ! Obwohl ich das wahrscheinlich nicht mal müsste, da wir gegenüber noch keine Verpflichtungen hatten. Jetzt sagt er mir dass er mir nicht mehr vertrauen könnte deswegen. Und wenn er jetzt immer in mein Gesicht sieht, daran denken muss. Und fragte, wie ich mir das vorstelle, wenn wir heiraten und zusammen wohnen. Er kann das nicht vergessen und sagt, das er davon ausgeht, dass ich ihn dann weiterhin betrügen würde. Ich bin so fertig mit der Welt. Mir ist treue so sehr wichtig und ich liebe ihn einfach so sehr ! Niemals würde ich ihn das antun. Er knallte mir auch gegen den Kopf, dass das Baby nicht von ihm ist usw. er will plötzlich nicht mehr heiraten und sagte dass ich es sagen soll dass ich die Heirat nicht mehr möchte weil er es nicht beenden kann. Noch erwähnte er auch, dass er zum jetzigen Zeitpunkt einfach mega sauer ist und vielleicht deswegen so denkt und später vielleicht wieder anders denkst. Er war so böse zu mir.. und hat mir nichts geglaubt. Unsere Beziehung läuft eigentlich echt super und wir sind glücklich. Er gibt sich auch mega Mühe. An dem Abend ging es mir dann auch nicht mehr gut, und ich fing an, leicht zu bluten (Schwangerschaft) er war dann so mega besorgt. Hat gefragt wie es mir geht, ob wir Klinik fahren sollen usw. später Stande er und ich habe ihn umarmt. Er ließ es zu aber er selbst war kalt und hat mich nicht berührt. Wenige Minuten später fing ich wieder an, zu weinen wegen dieser ganzen Sache und er meinte, ich solle mich beruhigen und nimm mich in den Arm. Hierbei sollte ich noch erwähnen, als wir den Streit hatten und ich weite als er mir sagte, ich würde Fremdgehen, dass ich nur Schauspieler und nicht echt weine. Das tat weh. Nun weiter zu der Geschichte. Wir haben uns hingelegt damit ich mich ausruhen. Er war neben mir und hat sich ständig erkundigt wie es mir geht. Irgendwann schlief er ein und ich musste so lautstark weinen weil mir mein Herz so weh tat. Dass er mich verlassen würde usw. habe es versteckt damit er es nicht merkt aber wachte davon auf und nahm mich in den Arm, versuchte mich zu beruhigen. Hab mir küsse usw. er schlief wieder ein und ich konnte einfach nicht aufhören zu weinen, das wiederholte sich mehrfach in dieser Nacht. Er gab mir seine Hand zum Händchen halten und mit dem anderen Arm umarmte er mich im Liegen. Küsste mich. Selbst als er im Halbschlaf war. Die Nacht verhielt er sich so liebevoll wie immer als wäre nichts passiert. Um 5 Uhr Morgen Heute musste er zur Arbeit und sagte, ich solle ihm schreiben wie es mir geht und falls was passiert und dass wir uns die Tage wieder treffen. Küsste mich wieder und ist gegangen. Die Sache vom Abend kam nicht mehr auf. Nun hab ich ihm geschrieben wie es mir geht usw. er hat darauf geantwortet, das es schön ist, da es mir, dem Baby, bisschen besser geht. Und sagte, wenn was ist, oder ich was brauche, solle ich Bescheid sagen. Aber irgendwie emotionslos. Man sollte nicht auf sowas acht geben, aber ich hab schreibt immer mit Emojis. Diesmal nicht. Jetzt bin ich so verwirrt was passieren wird. Ob er wirklich einfach nur all das gesagt hat, weil er sauer und verletzt war und erstmal bisschen brauch. Oder ob es jetzt wirklich ganz vorbei ist... oder eben ob jetzt alles wieder gut ist. Ich weiß es einfach nicht... ich werde es wohl erst beim nächsten Treffen erfahren. Ich fühle mich so schlecht deswegen ... aber jeder sagt, dass das definitiv kein Fremdgehen war da wir keine Beziehung führten.. ich würde sehr gerne die Meinung von euch hören. Ist das schon Fremdgehen ? Haltet ihr seine Reaktion übertrieben ? Bin ich wirklich ein schlechter Mensch deswegen ? Bekommt er vielleicht einfach bisschen kalte Füße wegen der Hochzeit ?  

ich bedanke mich für eure Antworten ! 

Mehr lesen

14. August um 13:41

Nein, das war kein fremdgehen. 

Merkst du nicht, dass er dich absichtlich mürbe macht um dich zu unterdrücken und dich gefügig zu machen?

Und du machst alles brav mit, weil du ihn sooo sehr liebst und dir einreden lässt, was für ein schlechter Mensch du bist.

Du bist gerade dabei, dir und deinem Kind die Zukunft zu verbauen, in dem du dich in eine Ehe ohne Respekt begeben möchtest.

Alleine diese Anschuldigungen, sind unter jedem Niveau.

Aber nach einem Jahr hat er wohl keine Lust mehr sich zu verstellen und kann jetzt entspannt das Alphamännchen raushängen lassen, denn sein Zuckerbrot und Peitsche Spiel, hat dich bereits emotional abhängig gemacht und schwanger bist du auch noch.

Ich kann dir nur raten, dir Hilfe zu suchen und den Kontakt abzubrechen, bis er meint er kann eine vernünftige, erwachsene Beziehung mit dir führen.

Du solltest dir mal mehr Gedanken um dein Baby machen, wenn du so viel Stress hast, dass du schon Blutungen hattest. Stattdessen heulst du einen Idioten hinterher. Kümmere dich lieber um deine und die Gesundheit deines Babys.

Gefällt mir
14. August um 13:42

Ihr seid erst seit November 2019 zusammen und ihr wollt bald Heiraten und du bist schon schwanger... 

Na Holymoly! =) 

Aber trotzdem alles Gute für dich und dein Baby. <3

An deiner Stelle würde ich mich von dem Kerl trennen. Er riskiert es dich unter Stress zu setzen in einer hochsensiblen Phase und du hast noch nichtmal schuld dran... so ne Dramaqueen... Entschuldigung hin oder her, Kultur hin oder her. Einfach einigen was das Kind betrifft und sonstigen Kontakt abbrechen. Aber gut, ist wahrscheinlich nur meine Meinung.
 

Gefällt mir
14. August um 14:25

Das Verhalten deines Typen (Freund will ich den nicht nennen) ist so unterirdisch, dass es mir die Sprache verschlägt.

Spätestens nach dem Satz: "Ist nicht mein Baby" wäre bei mir der Ofen aus gewesen. Da wäre jedes Gefühl für ihn abgestorben. SOFORT!

Wenn du noch länger in dieser unguten Beziehung bleibst, wird es nicht mehr lange dauern, bis du dich in einem Frauenhaus wiederfindest.

JETZT ist die Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen und dich auf nichts mehr einzulassen, was von ihm kommt.

Gefällt mir
14. August um 14:44

Puh, so einer wäre mir zu anstrengend.

Theoretisch brauchst du auch kein Forum um zu wissen, dass das kein Betrug ist.

Überleg dir ob du so ein Leben leben willst, denn besser wird es nicht. Keine Ahnung ob das was mit seiner Herkunft zu tun hat - ist mir auch egal. Meiner Meinung nach hat dein Freund ein ganz schwaches und kaum vorhandenes Selbstwertgefühl. Das ist der Grund für übertriebene Eifersucht. Und wenn ich kein Selbstwertgefühl habe, muss ich meinen Partner klein halten und manipulieren, sonst merkt der nämlich das ich kein Selbstwert habe und verlässt mich.

Tu dir das nicht an! Du bist weder sein Eigentum noch sein Psychologe - den er mMn dringend bräuchte.

Gefällt mir
14. August um 15:43
In Antwort auf user692108234

Hey ihr

ich wende mich jetzt das erste mal an so ein Forum da ich richtig verzweifelt bin. Theoretisch müsste ich ein Roman schreiben damit man alles besser versteht. 

Mein Freund und ich sind seit November2019 richtig fest zusammen. Davor haben wir schon gemerkt, dass so langsam Gefühle im Spiel sind. Das waren schleichend. So ca 4 Monate davor ? Jedenfalls ist es wichtig auch zu wissen dass ich seine erste richtig Beziehung bin mit Gefühlen und er nie der Typ dafür war. (Wir gehen beide auf die 30 zu) Alles also neu für ihn. Er kommt aus Tschetschenien und hat auch andere Kultur und musste viel akzeptieren. Hab ich auch gerne gemacht. Er ist von Natur aus ein sehr sehr eifersüchtiger Mensch und kann kaum vertrauen aufbauen. Jetzt ist es natürlich so dass ich schwanger bin und eine religiöse Hochzeit durch kulturelle Hintergründe aber auch liebe natürlich. Wir lieben uns wirklich sehr.. nur gestern hatten wir wieder großen Streit. Wir sind auf das Thema "Beziehungen vor unsere Beziehung" gekommen irgendwie und hab ihm dann gesagt, als mein Partner und ich, uns privat angefangen haben zu treffen (vorher kannten wir uns durch Schule, Freunde schon) sprich in der "kennenlernphase?" Keine Ahnung wie man das nennen soll. Ich habe mich mit ihm verabredet weil er mir als Mensch sehr gefiel und hatte jetzt keine tieferen Absichten bezüglich einer Beziehung, er auch nicht. Er war aber mehr auf sex dann aus hatte er mir auch mal gesagt. Wie gesagt, es waren keine tieferen Absichten. Aber nun ist es so, als ich ihn schon 2 mal privat getroffen habe... hatte ich in der Zeit ein Treffen bzw Feier mit Freunden, wo wir auch ziemlich viel Alkohol getrunken hatten. Und wir alle schon echt betrunken waren. Da waren dann auch natürlich noch Leute dabei die wir nicht kannten. Jedenfalls war da ein Typ mit dem dann wohl etwas lief. Hatte er an dem Abend behauptet, sicher bin ich mir leider nicht kann es aber auch nicht abstreiten. Nun ist mein Partner der festen Meinung, dass ich ihn betrogen hatte an dem Abend. Aber wir waren noch nicht einmal zusammen, hatte keine Gefühle und wussten auch nicht wo das hin führen würde. Die Gefühle kamen erst viel später. Ich habe ihm gestern immer wieeee klar gemacht, dass das kein Fremdgehen war weil wir noch kein Paar waren. Er behaart jetzt aber so sehr darauf, dass es für ihn Fremdgehen ist und ich deswegen ein schlechter Mensch bin usw. mir treue nichts bedeutet. Ich habe mich sogar dafür entschuldigt ! Obwohl ich das wahrscheinlich nicht mal müsste, da wir gegenüber noch keine Verpflichtungen hatten. Jetzt sagt er mir dass er mir nicht mehr vertrauen könnte deswegen. Und wenn er jetzt immer in mein Gesicht sieht, daran denken muss. Und fragte, wie ich mir das vorstelle, wenn wir heiraten und zusammen wohnen. Er kann das nicht vergessen und sagt, das er davon ausgeht, dass ich ihn dann weiterhin betrügen würde. Ich bin so fertig mit der Welt. Mir ist treue so sehr wichtig und ich liebe ihn einfach so sehr ! Niemals würde ich ihn das antun. Er knallte mir auch gegen den Kopf, dass das Baby nicht von ihm ist usw. er will plötzlich nicht mehr heiraten und sagte dass ich es sagen soll dass ich die Heirat nicht mehr möchte weil er es nicht beenden kann. Noch erwähnte er auch, dass er zum jetzigen Zeitpunkt einfach mega sauer ist und vielleicht deswegen so denkt und später vielleicht wieder anders denkst. Er war so böse zu mir.. und hat mir nichts geglaubt. Unsere Beziehung läuft eigentlich echt super und wir sind glücklich. Er gibt sich auch mega Mühe. An dem Abend ging es mir dann auch nicht mehr gut, und ich fing an, leicht zu bluten (Schwangerschaft) er war dann so mega besorgt. Hat gefragt wie es mir geht, ob wir Klinik fahren sollen usw. später Stande er und ich habe ihn umarmt. Er ließ es zu aber er selbst war kalt und hat mich nicht berührt. Wenige Minuten später fing ich wieder an, zu weinen wegen dieser ganzen Sache und er meinte, ich solle mich beruhigen und nimm mich in den Arm. Hierbei sollte ich noch erwähnen, als wir den Streit hatten und ich weite als er mir sagte, ich würde Fremdgehen, dass ich nur Schauspieler und nicht echt weine. Das tat weh. Nun weiter zu der Geschichte. Wir haben uns hingelegt damit ich mich ausruhen. Er war neben mir und hat sich ständig erkundigt wie es mir geht. Irgendwann schlief er ein und ich musste so lautstark weinen weil mir mein Herz so weh tat. Dass er mich verlassen würde usw. habe es versteckt damit er es nicht merkt aber wachte davon auf und nahm mich in den Arm, versuchte mich zu beruhigen. Hab mir küsse usw. er schlief wieder ein und ich konnte einfach nicht aufhören zu weinen, das wiederholte sich mehrfach in dieser Nacht. Er gab mir seine Hand zum Händchen halten und mit dem anderen Arm umarmte er mich im Liegen. Küsste mich. Selbst als er im Halbschlaf war. Die Nacht verhielt er sich so liebevoll wie immer als wäre nichts passiert. Um 5 Uhr Morgen Heute musste er zur Arbeit und sagte, ich solle ihm schreiben wie es mir geht und falls was passiert und dass wir uns die Tage wieder treffen. Küsste mich wieder und ist gegangen. Die Sache vom Abend kam nicht mehr auf. Nun hab ich ihm geschrieben wie es mir geht usw. er hat darauf geantwortet, das es schön ist, da es mir, dem Baby, bisschen besser geht. Und sagte, wenn was ist, oder ich was brauche, solle ich Bescheid sagen. Aber irgendwie emotionslos. Man sollte nicht auf sowas acht geben, aber ich hab schreibt immer mit Emojis. Diesmal nicht. Jetzt bin ich so verwirrt was passieren wird. Ob er wirklich einfach nur all das gesagt hat, weil er sauer und verletzt war und erstmal bisschen brauch. Oder ob es jetzt wirklich ganz vorbei ist... oder eben ob jetzt alles wieder gut ist. Ich weiß es einfach nicht... ich werde es wohl erst beim nächsten Treffen erfahren. Ich fühle mich so schlecht deswegen ... aber jeder sagt, dass das definitiv kein Fremdgehen war da wir keine Beziehung führten.. ich würde sehr gerne die Meinung von euch hören. Ist das schon Fremdgehen ? Haltet ihr seine Reaktion übertrieben ? Bin ich wirklich ein schlechter Mensch deswegen ? Bekommt er vielleicht einfach bisschen kalte Füße wegen der Hochzeit ?  

ich bedanke mich für eure Antworten ! 

Ich hab es nicht zu Ende gelesen (etwas mehr als die Hälfte) aber eins solltest du auf KEINEN Fall tun: ihn heiraten! Lass es sein, dir zuliebe!

Gefällt mir
15. August um 9:34

Danke für deine Antwort.

nun gestern schrieb er mir knapp und kalt und hat seiner Familie bereits gesagt, dass er mich nicht heiraten wird. Dann bat ich um ein Treffen und er kam. Es ist von seiner Seite jetzt her endgültig Schluss. Seine grüne : 

-keine Gefühle mehr von heut auf morgen bzw mal da mal weg

-möchte sich nicht ändern und anpassen für die Beziehung . Zum Beispiel bezüglich seiner starken Eifersucht in den Griff bekommen 
ihm regen Kleinigkeiten so extrem auf wie das mit dem „Fremdgehen“. er hat zugegeben dass das übertrieben war aber ihn solche Sachen einfach stören und damit nicht klar kommt da er sich ständig Gedanken machte

-sich das grade einfach nicht vorstellen kann mit Hochzeit und zusammen wohnen er wollte nie Beziehungen, heiraten, Kinder usw.

Noch meinte er, das er definitiv seine Entscheidung nicht mehr ändern wird, auch wenn es ihm Schrecklich weh tut. Aber zum jetzigen Standpunkt kann er das alles nicht mehr.

Er möchte für das Kind da sein und will sich mit mir trotzdem jetzt weiter treffen 🤔 komisch. 

ich habe ihn gefragt, warum er dann in der Nacht so liebevoll war. Selbst in Halbschlaf. Kurz war er still, und sagte dass er mich einfach beruhigen wollte damit ich nicht weiter weine. Auf die Frage, warum er mich noch wenige Tage vorher von alleine treffen wollte(er hat immer gefragt wann wir uns wieder treffen) von ihm aus hat er auch immer ganz viel Nähe gesucht und sogar geplant wegen Urlaub. Das ist auch grade mal 4 Tage her. Er konnte mir kaum ins Gesicht blicken. Seine Antwort: „weil ich das wollte/gefühlt habe. Ich wollte deine Nähe“ und ich habe immer seine Gefühle gemerkt und seine Blicke. Ich meinte, das Gefühle nicht so schnell einfach verschwinden.. er hat we kurz still und meinte „ja keine Ahnung. Ist aber so. Weiß nicht warum“ ich solle einfach akzeptieren dass er nicht mehr möchte. Ich hatte viel geweint und mich an ihn geklammert. Irgendwann wurde er dann ganz steif und drücke mich krampfhaft weg und drehte sein Gesicht von mir weg.
Er wollte ganz schnell weg. Und dann sah ich, warum: er hatte Tränen in den Augen. Das war ein schmerzhafter Moment für mich. Habe ich noch nie erlebt bei ihm. Aber er hatte sich dann in Griff und blieb noch kurz. Im Gespräch sagte er auch, dass es ihm auch sehr weh tut und er lange brauchen wird um damit klar zu kommen. Aber jeder kommt damit klar und ich und du werden auch klar kommen. Irgendwann. Er war auch richtig blass im Gesicht. 


kann mir sein ganzen Verhalten einfach nicht mehr erklären. Kleine Info noch:
da er muslimisch ist, darf er keine Beziehung führen. Ich denke, ich muss das alles nicht erklären. Wir hatten die Beziehung heimlich gerührt. Seine Familie wusste erst von mir, als ich schwanger war. Ich bin jetzt knapp 11. ssw erfahren haben wir es in der 8.ssw. In der Zeit ging alles so schnell. Wir sollten heiraten und zusammen wohnen von seiner Familie aus. Er wollte das auch theoretisch nie und nach paar Tagen, hat er den Gedanken nicht schlecht gefunden und sich darauf sogar gefreut. Hat schon geplant usw. er sagte mir sogar, dass er darüber mal nachgedacht hat Kinder zu bekommen und zu heiraten mit mir als ich noch nicht schwanger war. Weil es mit mir einfach anders und so schön ist. Das Gespräch war ca 9 Tage her. Ich hatte Angst vor all dem, er nahm meine Hand und sagte wie sehr er mich liebt und sich nichts daran geändert hat. ja und gestern dann plötzlich sowas 🥺
wir waren draußen . Es wer dunkel und bisschen verregnet. Als wir dann uns verabschieden wollten, meinte er dass er mich heim fährt. Ich wollte das nicht und sagte ich laufe. Er so „ok, dann bringe ich dich Heim“ er ist auch mitgelaufen und ich fragte warum er das tut. Seine Antwort: weil ich das so will. Und ich will sehen dass du nach Hause gehst, drin bist. An meiner Tür angekommen hat er geartet bis ich rein gehe, ich wollte aber noch nicht und bin weitergelaufen. Er hinter her „dein Ernst ? Ich will dass du nach Hause gehst ! Du sollst hier jetzt nicht rumlaufen. „ und ging wieder ein Stück mit. Bis er dann weg war. 
Im Gespräch:“vielleicht wird das Iwanen wieder. Und wenn es heimlich ist. Aber jetzt kann ich grade nicht. Das bleibt auch so.
sein Verhalten passt nicht zusammen. War ihm der Druck zu viel und er brauch Zeit ? Sozusagen kalte Füße bekommen ? denkt ihr, es gibt noch Hoffnung? ich werde ihn 1-2 Wochen nicht schreiben, außer er wird es tun. Was denkt ihr, wie soll ich vorgehen ?
Danke für eure Zeilen
 

Gefällt mir
15. August um 11:26

Hake es ab, je schneller desto besser. Konzentriere dich auf dein Baby. Kann sein,  dass er von den Eltern gezwungen wird, so zu handeln, kann sein, dass es schon tief in ihm steckt. Du wirst nicht glücklich. Ehrenkodex, rückschrittliches Frauenbild, archaische Fehden, Clan-Strukturen, Gewaltbereischaft, organisiertes Verbrechen sind unter Tschetschenen weit verbreitet. Er kann da nicht raus und nicht weg, auch wenn er einen liebevollen Anteil in sich trägt, aber das Gesamtpaket ist sehr sehr schlecht. 

Überlege gut, ob du das Baby aufziehen kannst,  ohne ihn. Konzentriere dich in der nächsten Zeit nur darauf! Eine Fristenlösung wird knapp, eine Freigabe zur Adoption ist noch immer eine Möglichkeit. 

Du wirst jetzt sehr schnell sehr erwachsen sein müssen. Alles Gute!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers