Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keinen Schlaf mehr

Keinen Schlaf mehr

22. September 2015 um 2:41

Liebe Mitmenschen.
Ich habe mehrere Monate gebraucht um einigermaßen sachlich darüber nachzudenken. Meine Geschichte:
Kennengelernt habe ich sie im November 2013. 2 Wochen später habe ich ihr ehrlich gesagt, dass ich ihr bezüglich ernste Absichten habe. Ich wollte keinen einzigen Fehler machen und habe für sie so lange gewartet, wie sie es wollte. Ihre Eltern habe ich auch vor dem ersten Mal kennengelernt. Harmonie war von Anfang an da. Ich wurde mit der Zeit (schon nach 2-3 Monaten) komplett ein Mitglied ihrer Familie. Ich wollte nichts anderes für sie, als das was ihre Familie mir gab. Meine Familie ist eine sehr konservative, strenge aber liebende. Habe mehrere Schwestern und mit den ersten treffen zwischen denen haben meine Schwestern mir klargemacht, dass sie sie nicht wirklich ausstehen können. Sie machten mir immer mehr Druck sie zu verlassen und ich habe zugelassen, dass sie einen größeren Einblick in die Beziehung werfen können. Meine damalige Partnerin wurde mehrmals krank und ich war der Erste, der bei ihr im Krankenhaus war und der letzte der ging. Ein Gefühl, dass ich jemals eine andere überhaupt anschauen möchte, hatte ich nicht. Meine Schwestern versuchten mich in einen Gedankengang zu bringen, in den ich meine damalige Partnerin nicht als "genug" betrachten sollte. Mit der Zeit und Intensität, mit der sie mich beeinflussten habe ich einen Fehler begangen. Ich hatte Sex mit einer wildfremden. Ich weiß nicht einmal warum ich das tat. Es fühlte sich in keinen Zeitpunkt gut an. Erzählt habe ich das meiner Partnerin damals nicht. Ich betrachte sie nicht mehr als meine Freundin o.ä., sondern als meine Frau. Sie sagte und ließ mich spüren, dass sie mich als ihren Mann betrachtet. Monate lief die Beziehung gut. Nach einem Jahr (in welchen ich umgeziehen musste), blieben wir zusammen. Ihr Vater hatte ihre Mutter über mehrere Jahre betrogen und sie hatte sich umgebracht. Monate skypte ich mit ihr 3-5 Stunden am Tag, damit sie nicht einen Zweifel hat, dass ich nicht für sie da wäre. Die Manipulationen (wie ich sie nenne, da ich den Eindruck habe, dass eine gewisse Eifersucht aus Seiten meiner Schwestern herrschte) wurden schlimmer. Meine ehemalige Partnerin wollte Suizid begehen und teile mir das vorher mit, "weil sie nie die Anerkennung und den Respekt aus meiner Familie bekäme" .Ich sollte sie nun verlassen, sonst würden meine Schwestern "jeglichen Respekt" verlieren und kein Wort mehr mit mir reden, da sie sie als "psychotante" bezeichneten. Ich durfte nicht einmal aus dem Elternhaus hinaus um ihr beizustehen, sondern sollte zu Haus bleiben und nur die Polizei rufen. Die Beziehung endete im Streit und seitdem gab es keinen einzigen Austausch mehr. Meine Schwestern reden seitdem immer noch nicht mit mir. Jegliche Beziehung, die ich mit einer anderen Frau anfing, scheiterte, weil sie nicht annähernd so glücklich machend war (im Vergleich zum jeweiligen Zeitpunkt mit meiner ehemaligen Partnerin). Schlaflose Nächte plagen mich.

Mehr lesen

22. September 2015 um 8:45

Frag
Doch mal deine Schwestern was du jetzt machen sollst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen