Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keinen Plan mehr

Keinen Plan mehr

8. April 2016 um 15:56

Hallo Leute,

ich weiß im Moment nicht, wo mir der Kopf steht. Ich bin noch 35 und habe das Gefühl, dass ich noch nie so plan- und ratlos in meinem Leben war.

Mein Mann und ich sind seit 21 Jahren zusammen, seit 10 Jahren verheiratet. Wir hatten viele schöne Jahre miteinander, jedoch gab es auch zwei extreme Tiefen. Das erste mal noch vor unserer Hochzeit, hier musste sich mein Mann ca. ein halbes Jahr Zeit nehmen, um sich für eine andere oder mich zu entscheiden. Er zog in dieser Zeit sogar aus. Na das Ende war, er entschied sich für mich. Zwei Jahre danach wurde geheiratet. Hochzeit gefeiert wurde nicht wirklich. Wir gingen zum Standesamt, ohne Anhang, danach schön zusammen Essen und gut war die Sache. Danach lief eigentlich alles ganz gut bis vor 3 Jahren. Hier fing er plötzlich an, immer länger zu arbeiten, war nie erreichbar. Ich konnte auf einmal machen was ich will. Er ist kein Freund davon gewesen, wenn ich abends allein unterwegs war oder so, plötzlich hatte er kein Problem damit, wenn ich kurz vor Mitternacht nach Hause kam vom Sport. Erreichen konnte ich ihn zu der Zeit via Handy fast nie. Na, auf jeden Fall stellte sich heraus, dass er sich immer an der selben Stelle aufhielt und zwar nicht wie geschildert im Büro sondern in einem Wohngebiet. Eines Abends wartete ich dort vor seinem Auto als so gegen 10 die Nachricht von ihm kam. Er geht jetzt aus der Arbeit ich soll schon mal das Essen machen. Nett, gell . Ich erntete einen verwunderten Blick. Er meinte er sei in einem Cafe ums Eck gewesen. Das Cafe sah ich bis heute nicht. Nachdem ich selbstverständlich an dem Abend sehr aufgelöst war, und er mir das Cafe oder die Kneipe nicht zeigen wollte fuhren wir heim. Ich meinte, er soll endlich zugeben, dass er ne Affaire hat und gut ist. Das bestreitet er bis heute. Sein Handy hält er absolut unter Verschluss. Als er zu diesem Zeitpunkt einmal mitbekam, dass ich seine PIN gesehen hab, war diese sofort geändert.

Na ist ja auch egal. Seit dem Tage hab ich mir geschworen, mir nicht mehr viel gefallen zu lassen. Und wenn ich nochmal was rausbekommen sollte, dann ist es aus.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass ich mir langsam erdrückt vorkomme. Ich melde mich eigentlich bei ihm wenn ich im Büro ankomme. Mittags machen wir zu 99 % zusammen, hier kommt er extra hier. Wenn ich abends heimfahre melde ich mich ab wenn ich das Büro verlasse und wieder an, wenn ich daheim bin. Wobei mittlerweile er meist vor meinem Büro wartet.

Ich komme mir sehr kontrolliert vor. Auch wenn ich zum Sport gehe, da schreibt er mir dann nicht z. B. bin auch Sport oder so, sondern plötzlich steht er da, immer als würde er mich bei irgendwas erwischen müssen.

Ich muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich mich tatsächlich nachdem das - und ich gehe fest davon aus, dass er eine Affaire hatte - mit dieser Sache vor zwei Jahren passiert ist, ich mich auf einen Flirt mit einem Kollegen eingelassen habe. Er hat mich mal total aufgelöst nach ner Mittagspause erwischt und gefragt, was denn sei .... na da hab ich dann halt tatsächlich mal erzählt was mich bedrückt. Ich und mein Kollege wir verstanden uns blendend.
Problem war, dass mein Mann eines Abends als ich schlief meine Whattsapp Chats gelesen hatte, er hat sich die Chats auch kopiert und die Nummer meines Kollegen eingespeichert. Er kontrolliert wohl immer noch, ob wir beide gleichzeitig online sind. Bin ich mal Online und eine meiner Freundinnen nicht, kommt sofort die Frage, warum ich online bin. Ich muss sagen, dass ich seit diesem Zeitpunkt die Chats zu meinem Kollegen sofort eingestellt habe.

Ich weiß derzeit allerdings nicht so recht was ich machen soll. Dieses ständige Kontrollieren nervt so dermaßen, es war ja schon so als ich noch keinen Mist gebaut hab, jetzt ist es so schlimm, dass ich ihn plötzlich aus meinem Bürofenster unten stehen und mich beobachten sehe. Ich fühle mich erdrückt.

Weggehen tun wir schon seit 10 Jahren nicht mehr irgendwie am Wochenende mal in Clubs oder so,wir wälzen auch grundsätzlich immer nur ein Thema derzeit ... wir streiten fast jede Woche weil ich wohl unausstehlich geworden bin. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das alles noch so wirklich Sinn macht. Ja, ich liebe oder mag ihn noch ... aber es ist irgendwie so dermaßen verkorkst. Er ist auch von seiner Einstellung total engstirnig und manchmal so uneinsichtig. Also er hat sich ja nie was zu Schulden kommen lassen.

Bevor ich hier noch mehr Mist schreibe ..... Ich bin echt ratlos was ich machen soll ......
Ich kann eigentlich keinen Schritt mehr ohne ihn machen ... was mich irgendwie erdrückt. Wenn ich jedoch irgendwas dagegen sage, meint er sofort ich will ja nur endlich den Status alles tun und lassen zu können was ich will und so jemanden will er nicht.
Auch dass ich im Moment nicht scharf auf Kinder bin wirft er mir vor. .....

Wie ihr seht, herrscht bei mir Chaos.
Hat jemand nen Tipp oder vielleicht liegt es ja doch an mir und ich hab alles kaputt gemacht .......

Mehr lesen

8. April 2016 um 16:13

....
ja, das ja bereits zum zweiten Mal. Das erste Mal kam er mit dem Satz zurück, dass er nie wieder Vorwürfe von mir hören will. Was ich auch bis 2013 nie wieder gemacht hatte.
Na, ich kann ihm ja nichts nachweisen meint er. Das letzte mal hatte ich nur zufälligerweise festgestellt, dass er - er musste sich aufgrund defekter SIM-Karte eine zweite Nummer zulegen - die dann plötzlich per whatts app aktiv war. Hatte ihn dann darauf angesprochen, da kam er hätte sich selbst von der einen zur anderen Nummer Bilder von einem Handy zum anderen zur Sicherung geschickt. Er zeigte mir Whatts app auch, die Chats ... da war nichts mehr vorhanden .... nachdem er erstmal aufs Klo verschwunden war. Ich gehe davon aus, um verdächtiges zu löschen.

Es ist so verkorkst. Und manchmal denke ich, ich bin nur zu feige um nen Schlussstrich zu ziehen. Ok, er verbringt momentan viel Zeit mit mir, also er holt mich ja von der Arbeit ab etc. Aber es ist so unentspannt.

... zudem denke ich wirklich, dass er mehr Dreck am Stecken hat und das nach wie vor ohne es zuzugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2016 um 16:18

.... kling gut
funktioniert aber im Moment bei uns fast gar nicht. Das letzte Mal sprachen wir über irgendwelche Aufgaben die ich noch zu erledigen hab ... da meinte er gleich patzig und dass ist jetzt nicht Streit suchen ........ woraufhin ich erwiderte, ich hab doch gar nix gesagt .... und schon ging es los. ..... Ich sei so oder so ständig nur auf Angriff ........

Unser Leben? Arbeit .....
Wenig Urlaub, da er kein Deutscher ist, verbringen wir unsere Urlaube bei ihm in seiner Heimat .... alles schön und gut, aber das artet meist mehr in Arbeit aus als in Entspannung, wirklich erholsam ist es zumindest nicht. Vorschläge woanders hinzufahren sieht er eher als Angriff und hält mir vor ich würde ja seine Heimat nicht mögen. Die letzten Male wo wir ne Woche woanders waren, kamen seine Schwester mit Anhang mit. Also nix traute Zweisamkeit

....

Sexualität ....... er hätte ständig Bock auf mich .... Manchmal ist mir seine Vorstellung aber etwas zu Porno .............. Bin zwar echt offen für vieles, aber auf mich wird da weniger eingegangen, was manchmal auch störend ist. .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2016 um 19:52
In Antwort auf schnuffel1204

....
ja, das ja bereits zum zweiten Mal. Das erste Mal kam er mit dem Satz zurück, dass er nie wieder Vorwürfe von mir hören will. Was ich auch bis 2013 nie wieder gemacht hatte.
Na, ich kann ihm ja nichts nachweisen meint er. Das letzte mal hatte ich nur zufälligerweise festgestellt, dass er - er musste sich aufgrund defekter SIM-Karte eine zweite Nummer zulegen - die dann plötzlich per whatts app aktiv war. Hatte ihn dann darauf angesprochen, da kam er hätte sich selbst von der einen zur anderen Nummer Bilder von einem Handy zum anderen zur Sicherung geschickt. Er zeigte mir Whatts app auch, die Chats ... da war nichts mehr vorhanden .... nachdem er erstmal aufs Klo verschwunden war. Ich gehe davon aus, um verdächtiges zu löschen.

Es ist so verkorkst. Und manchmal denke ich, ich bin nur zu feige um nen Schlussstrich zu ziehen. Ok, er verbringt momentan viel Zeit mit mir, also er holt mich ja von der Arbeit ab etc. Aber es ist so unentspannt.

... zudem denke ich wirklich, dass er mehr Dreck am Stecken hat und das nach wie vor ohne es zuzugeben.

Ich gebe eurer Beziehung kein Jahr mehr.
Darf ich fragen, wo er herkommt?

Nicht, dass du noch gestalkt wirst, wenn du dich trennen willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 8:47
In Antwort auf stahltrasse

Ich gebe eurer Beziehung kein Jahr mehr.
Darf ich fragen, wo er herkommt?

Nicht, dass du noch gestalkt wirst, wenn du dich trennen willst.

Reden...
Thema Vertrauen:
Ich würde mit ihm sprechen und zwar, dass du an eurer Beziehung arbeiten möchtest. Jeder soll aufschreiben was ihm gefällt und was ihm nicht gefällt.

Thema Eifersucht:
Das er dich kontrolliert usw. muss aufhören. Ihr müsst wieder lernen euch vertrauen zu können, wenn das nicht klappt dann ist es nur eine Frage der Zeit bis es auseinander geht.

Thema Vergangenheit:
Ebenfalls soll er aufschreiben was damals war, wann hat er angefangen woanders hinzufahren? Was hat er wirklich gemacht? Hat er mit einer anderen geschrieben / Hatte er Sex mit ihr oder nicht?

Und sage ihm, sollte dort eine oder mehrere andere gewesen sein so wirst du ihm verzeihen und sollte dort keine andere gewesen sein so wirst du ihm glauben.

Thema Sex:
Was ist gut und was stört einen?

Thema Urlaub:
Hier könntest du vorschlagen, dass ihr euch ein Hotel in der Nähe der Familie nehmt und die erste Woche gehört euch alleine und die zweite Woche gehört seiner Familie.

Das ist ein Kompromiss den auch seine Familie akzeptieren muss.

Ich wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 8:51

@Weggehen tun wir schon seit 10 Jahren nicht mehr
Also seit der Hochzeit.

>>> ein halbes Jahr Zeit nehmen, um sich für eine andere oder mich zu entscheiden

Wenn man unter solchen Voraussetzungen nicht heiratet, wann dann?



Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 8:52

@Kinder hätten euch gut getan.
Manchmal kann man einfach nur sprachlos sein...

Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 16:31
In Antwort auf pacjam5

@Kinder hätten euch gut getan.
Manchmal kann man einfach nur sprachlos sein...

Pacjam

.....
Das glaube ich derzeit nicht wirklich. Wollte schon vor Jahren Kinder, da mein Mann aber irgendwie Angst vor der Verantwortung hatte und noch einige andere Dinge Probleme machten, verzichteten wir erstmal drauf. Er ging ja schon ewig auch immer Wochenendes alleine fort und kam irgendwann morgens heim. Eigentlich konnte er dank mir weiter machen und tun was er wollte. Nun ist er 40 und plötzlich muss Familie her. Nur bin ich zumindest derzeit nicht bereit ...
Außerdem sind Kinder nicht wirklich ein mittel zum Beziehung kitten.
Jetzt meint er halt ich soll mich entscheiden er wartet nicht noch mehrere Jahre .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 16:35

Allein in Urlaub
Niemals. Dann kann ich die Beziehung gleich beenden.
Da würde er nie mitmachen.

Was die sexualität anbelangt ist es ja auf der einen seite ne ehre dass man immer noch sexuell attraktiv scheint. Ich kenne paare die vielleicht auf ein paar intime momente im jahr kommen. Aber es nervt das wie und dass es eigentlich mehr so abläuft, heut wird scho noch ...
Immer verfügbar ist über trieben. Wenn ich keinen Bock hab is gut. Aber es fehlt hier die Spontanität. Die kommt dann eher von mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 16:38
In Antwort auf stahltrasse

Ich gebe eurer Beziehung kein Jahr mehr.
Darf ich fragen, wo er herkommt?

Nicht, dass du noch gestalkt wirst, wenn du dich trennen willst.

...das ist kein thema
Aus ex-jugoslawien.
Stalken würde er mich nicht. Ich wäre nur für ihn gestorben und halt typisch deutsch.

An der ganzen Sache nervt halt, dass er nicht akzeptiert, dass ich auch mal ne eigene Meinung zu Themen wie Religion etc. habe. Er meinte letzten er sei enttäuscht, ich wäre nicht die für die er mich gehalten hat ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 16:45
In Antwort auf schnuffel1204

...das ist kein thema
Aus ex-jugoslawien.
Stalken würde er mich nicht. Ich wäre nur für ihn gestorben und halt typisch deutsch.

An der ganzen Sache nervt halt, dass er nicht akzeptiert, dass ich auch mal ne eigene Meinung zu Themen wie Religion etc. habe. Er meinte letzten er sei enttäuscht, ich wäre nicht die für die er mich gehalten hat ....

Ich ihn nicht
Er hingegen lässt mich derzeit kaum atmen. Es ist schon etwas spuky, wenn man anruft man geht aus der Arbeit ... Er sagt er sei unterwegs und ich verlasse das Haus und er steht plötzlich vor der Türe. Wenn ich dann Frage, warum er nicht gesagt hat dass er da ist. Meint er dann ich hätte halt die falsche Frage gestellt .....hätte ja fragen können ob er da ist oder so ......das finde ich krank wenn ich ehrlich sein soll.
Auch das Gefühl ständig beobachtet zu werden hegt in mir Unbehagen .....da gab es ne echt üble Situation mit meinem Kollegen.
Als der während der Arbeit etwas mit mir durch gesprochen hatte und ich dann meinen Mann anrief das ich fertig sei, fragte der mich ob ich mich noch verabschieden müsse ......ich so Nee, er daraufhin, das hätte ich ja schon ausreichend getan.
Ich muss dazu sagen, dass ich meinem Kollegen noch nie körperlich zu nahe gekommen bin ......
Das fand ich echt erschreckend diese situation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 16:54

Scheint so
Das einzige was ich mir halt auch wirklich eingestehen muss ist, dass ich halt durch meinen Kollegen, der mir immer wieder Komplimente gemacht hat, was von meinem Mann gar nicht mehr kam ....doch schon auch etwas zu ihm hingezogen fühle, die Art und weise, gleiche Interessen .... Der Hauch eines leichteren Lebens .... Ich liebe zum Beispiel Sport ......ich muss mich aber rechtfertigen wenn ich öfter als zweimal die Woche ins gym gehe, denn ich hätte ja genug anderes zu tun .... Haushalt etc. ....
Das engt mich ein - er hingegen macht wie er lustig ist ...und in dem Jahr mit der Affäre oder was auch immer war er nie da. ..auch Samstag Sonntag nur kurz.... Er müsse so viel arbeiten.... Ich glaub das hat mir das Herz gebrochen und seitdem denke ich, dass ich mein leben leben muss.. Ich komm aber irgendwie nicht klar ob wirklich und wie
Wahrscheinlich auch die Angst vorm allein sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 16:55
In Antwort auf schnuffel1204

Ich ihn nicht
Er hingegen lässt mich derzeit kaum atmen. Es ist schon etwas spuky, wenn man anruft man geht aus der Arbeit ... Er sagt er sei unterwegs und ich verlasse das Haus und er steht plötzlich vor der Türe. Wenn ich dann Frage, warum er nicht gesagt hat dass er da ist. Meint er dann ich hätte halt die falsche Frage gestellt .....hätte ja fragen können ob er da ist oder so ......das finde ich krank wenn ich ehrlich sein soll.
Auch das Gefühl ständig beobachtet zu werden hegt in mir Unbehagen .....da gab es ne echt üble Situation mit meinem Kollegen.
Als der während der Arbeit etwas mit mir durch gesprochen hatte und ich dann meinen Mann anrief das ich fertig sei, fragte der mich ob ich mich noch verabschieden müsse ......ich so Nee, er daraufhin, das hätte ich ja schon ausreichend getan.
Ich muss dazu sagen, dass ich meinem Kollegen noch nie körperlich zu nahe gekommen bin ......
Das fand ich echt erschreckend diese situation

Er spürt natürlich deine Unzufriedenheit
und hat Angst, dass du ihn verlässt.

Mit Kindern wärst du an ihn gebunden.

Sein bequemes Leben will er nicht aufgeben.

Er merkt außerdem, dass du langsam aus deinem Dornröschenschlaf aufwachst und das gefällt ihm nicht.

Wie gesagt; ich gebe eurer Beziehung kein Jahr mehr. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, als du noch ein kleines Naivchen warst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 17:39
In Antwort auf stahltrasse

Er spürt natürlich deine Unzufriedenheit
und hat Angst, dass du ihn verlässt.

Mit Kindern wärst du an ihn gebunden.

Sein bequemes Leben will er nicht aufgeben.

Er merkt außerdem, dass du langsam aus deinem Dornröschenschlaf aufwachst und das gefällt ihm nicht.

Wie gesagt; ich gebe eurer Beziehung kein Jahr mehr. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, als du noch ein kleines Naivchen warst.

Warum
...komme ich mir dann so unglaublich schlecht vor. Ok, für ihn ist es praktisch, denn ich hab ja jetzt was angestellt .... Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung, dass sein Vertrauensmissbrauch überhaupt erst dazu geführt hat, dass ich mich zumindest gefühlsmäßig auf jemand anderen eingelassen habe.

Na mal sehen, so wie im Moment machen wir uns nur kaputt ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2016 um 23:38
In Antwort auf schnuffel1204

Ich ihn nicht
Er hingegen lässt mich derzeit kaum atmen. Es ist schon etwas spuky, wenn man anruft man geht aus der Arbeit ... Er sagt er sei unterwegs und ich verlasse das Haus und er steht plötzlich vor der Türe. Wenn ich dann Frage, warum er nicht gesagt hat dass er da ist. Meint er dann ich hätte halt die falsche Frage gestellt .....hätte ja fragen können ob er da ist oder so ......das finde ich krank wenn ich ehrlich sein soll.
Auch das Gefühl ständig beobachtet zu werden hegt in mir Unbehagen .....da gab es ne echt üble Situation mit meinem Kollegen.
Als der während der Arbeit etwas mit mir durch gesprochen hatte und ich dann meinen Mann anrief das ich fertig sei, fragte der mich ob ich mich noch verabschieden müsse ......ich so Nee, er daraufhin, das hätte ich ja schon ausreichend getan.
Ich muss dazu sagen, dass ich meinem Kollegen noch nie körperlich zu nahe gekommen bin ......
Das fand ich echt erschreckend diese situation

Ich mal wieder
.....wollte versuchen über eine kurze Auszeit mir etwas klarer zu werden.
Na das sollte ein verlängertes Wochenende bei meiner Mutter werden. Das Ende vom Lied war, dass er ständig an mir dran hing. Eine gute Frau braucht keine Auszeit, für was überhaupt bla bla bla.
Seit der Zeit, das war vor ein paar Wochen, bin ich eigentlich richtig sauer, denn das hat mir nur seinen Egoismus vor Augen geführt.
Nun wollten wir eigentlich 2 Wochen Urlaub in seiner Heimat machen, wovor es mir graute. Hab dann hin bekommen, dass ich erstmal ne Woche allein daheim bleibe und später nachkommen wollte. Na daraus wurde nix, denn er kontrollierte ständig ob ich daheim bin, ob ich via whatts app online bin, er hatte sich wohl damals als ich mit meinem Kollegen chattete, dessen Nummer aufgeschrieben, nun verglich er, ob ich und der Typ gleichzeitig online waren und schon ging es los. Daraufhin hab ich den Flug sausen lassen. Die Situation ist total eskaliert. Er fragt mich ständig warum ich so schlecht und brutal zu ihm sei, ich meine ich hab hier mal 2 Wochen für mich und das dank der neuen Medien nicht wirklich weil ständig ein Anruf oder ne Nachricht kommt. Ich wollte mir die Zeit nehmen, nun ich vermisse ihn nicht wirklich, bin im Moment nur stinkwütend ........er will ne paartherapie, ich ehrlich gesagt komme aber mit seinem Egoismus gar nicht mehr klar. Er hätte mir ja nie sowas angetan, was ich gerade mache........ Ja ne, er ist damals für 6 Monate ausgezogen, ich durfte die handyrechnung mit seiner damaligen tussi zahlen und ich bin soooo grausam. Natürlich sollte man nicht ständig mit alten Sachen daherkommen, er hat aber dafür gesorgt, dass ich nicht vergessen kann. Und mir nun Grausamkeit und ehezerstörendes Verhalten zu unterstellen macht mich nur noch wütender.


Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es nicht besser ist das ganze zu beenden.......ohne Therapie .....
Ich bin grad echt total erledigt. Er kommt heut zurück..... Und mir wird jetzt schon übel wenn er mich mit sonstigen Vorwürfen konfrontiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 17:45

Wenn man dumm ist .....
Naja, die Handyrechnung damals (über 1.200 DM) durfte ich zahlen, da der Vertrag auf meinen Namen lief. Naja egal, auf jeden Fall komme ich reflektierend auf die ganzen Jahre dazu, dass ich mich ständig nach ihm orientiert habe. Man sollte halt doch nicht mit 15 in eine Beziehung reinstolpern ... hier spielt wohl die Angst vor dem allein sein eine große Rolle.

Zudem hab ich kein wirklich soziales Umfeld. Dadurch, dass er sehr eifersüchtig ist, hab ich eigentlich meine Zeit hauptsächlich entweder daheim oder mit ihm verbracht. Erst jetzt habe ich endlich ein paar Bekannte durchs Fitnessstudio. Jedoch ist der Umgang mit Männern ein Tabu ... Hier bekommt er schon die Krise wenn ich zu freundlich zu einem Hallo oder Ciao sage. Also reden ist gar nicht. Das macht es auch so schwer, weil ich mich eigentlich auch mit meinem Arbeitskollegen sehr gut verstehe. Der sagt halt immer wieder zu mir, dass ich mir nicht ständig ein schlechtes Gewissen machen lassen soll und endlich mal etwas mehr Selbstvertrauen haben soll. Natürlich rechtfertigt das keinen Flirt, aber bei meinem Mann hatte ich mich eigentlich nur noch minderwertig und hässlich gefühlt. Da war ich natürlich für Komplimente doch mal zur Abwechslung sehr dankbar.


Ich bin im Moment eigentlich meinem Mann gegenüber recht Gefühlstot. Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen einen Schlussstrich zu ziehen, und wie gesagt, vielleicht mache ich auch den größten Fehler meines Lebens, jedoch möchte ich frei sein.
(Mein Mann behauptet zwar, ich werde als alte allein gebliebene Schachtel unglücklich und ohne Kinder eventuell noch mit genug Geschlechtskrankheiten enden)
Allein wenn ich an diese Worte denke werde ich stinksauer. Aber er hat es halt bislang immer geschafft mir ein schlechtes Gewissen einzureden und mich minderwertig zu fühlen.

Wer weiß, vielleicht werde ich auch ganz ohne Partner glücklich, besser als immer unter diesem Druck zu stehen........
Ach der letze Stand ist übrigens, dass ich doch bitte zum Psychologen gehen sollte, denn wahrscheinlich hab ich nur mit mir ein Problem und eventuell ein Burn-out oder sonstwas. ......... der Mann versteht gar nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2016 um 18:16


Danke,
davon gehe ich nämlich auch aus. Natürlich hat mich mein Mann super erzogen. Nur wie gesagt, die Angst vor diesem Schritt ist halt trotzdem noch irgendwie vorhanden.
Nun rollen natürlich bei ihm die Krokodilstränen, aber ich kann ehrlich gesagt nicht mehr ......

Brauche wirklich Abstand
Und Dank Dir für die klaren Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2016 um 9:17

.....
arbeiten ist natürlich aufgrund des Geldes nicht verkehrt. Aber natürlich widerstrebt ihm, dass man z. B. allein aufgrund dessen Kontakt mit dem anderen Geschlecht hat. Das nervt ihn am allermeisten.
Ja, ich sehe parallelen zu Deiner Geschichte, absolut. Ich mag meinen Mann schon noch irgendwie, freundschaftlich, wir haben ja auch einige gemeinsame Interessen. Aber es reicht irgendwie nicht mehr und wie gesagt, mich nervt diese Isolation und seine Schwarzmalerei und ich kann das alles irgendwie nicht mehr. Alleine das mir jemand sagt ich hätte ein psychisches Problem oder es wäre schon fehlerhaft, das man wie ich durch den Sport zu mehr Selbstbewusstsein gelangt, regt mich tierisch auf.......
Mir ist schon bewusst, dass es nach 20 Jahren nicht mehr unbedingt kribbelt und so, so realistisch bin ich, aber mir fehlt irgendwie so viel .....
Ich fange gerade an, nach Wohnungen zu suchen, ich denke tatsächlich das ich diesen Schritt gehen muss, selbst wenn ich irgendwann zu der Erkenntnis komme, dass ich als arme einsame alte Schachtel sterben werde ......wie er immer so schön meint ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2016 um 13:42

Wenn man online ist
sieht man es aber trotzdem, nur nicht mehr, wann man zuletzt online war. Und wenn ich das abschalte, gibt es nur noch mehr fragen und warum man denn hier Angst hätte unter Kontrolle zu stehen. Das macht also insoweit bei meinem Mann gar keinen Sinn.

Ehrlich gesagt, komme ich mir gefühlsmäßig ihm gegenüber wie in Watte gepackt vor. Ich glaube ich mag ihn zwar noch aber mehr auch nicht. Bin gerade am überlegen, ob ich ausziehen soll .... zumindest vorübergehend. Was er zwar auch nicht akzeptieren wird, aber ich muss mir hier einfach mal klar werden und momentan geht das alles erstmal nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 12:55

...
das würde ich nicht wollen. Wenn dann wirklich mal ganz für mich alleine. Könnte zwar zu meiner Oma, die hat ein Zimmer frei, aber ich hab grad echt keine Lust auf jemanden, der mir dann ständig ins Gewissen redet. Zudem sind die Meinungen dann doch wieder nur negativ meinem Mann gegenüber. Ich brauch Zeit für mich. Wohnraum ist knapp und teuer, was das Problem nicht einfach macht .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 13:12

Vertrauensprobleme
Ich denke ihr habt grad Vertrauensprobleme und aber auch Kommunikationsprobleme.
Es wäre für euch beide hilfreich, mal einige Tage zusammen Urlaub zu machen oder besser: 1 Woche. Das wird auf jedenfalls helfen und auch die Bettbeziehung. Das hilft immer, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 13:23

Und wie
.....die hatte bei nen Vorfall zu Weihnachten ganz schön gehetzt. Sie hätte es eh nie verstanden und Ausländer und ich soll mich nur trennen. Sowas brauch ich nicht. Das ist auch nicht konstruktiv und ich fand es unschön, dass es gleich in diese Richtung ging. Ich will frei sein ohne dass mich dauernd jemand von irgendeiner Richtung überzeugen will. Immerhin ist es mein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2016 um 15:45

...
ich würde auch die wahrheit wissen wollen, soll er doch die affäre zugeben, sonst trennst du dich von ihm. damit er mal versteht, dass ehrlichkeit das wichtigste ist. du vertraust ihm das mit dem arbeitskollegen an und im anschluss bringt er dir noch mehr misstrauen entgegen? macht für mich garkein sinn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen