Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keinen mut schluss zu machen??

Keinen mut schluss zu machen??

4. Dezember 2011 um 21:22

Hey Leute,

Ich hab echt ein Problem... ich bin seit 3 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und unsere Beziehung ist irgendwie total eingeschlafen.
Ich habe mich im Sommer schon einmal von ihm getrennt, aber er hat mir Briefe geschrieben und mich angefleht bei ihm zu bleiben weil er ohne mich nicht leben kann... Er wollte sich umbringen weil er meinte sein Leben wäre sinnlos ohne mich. Sogar seine Mutter hat mir einen dreiseitigen Brief geschrieben, ich solle mir keine Sorgen machen, es wäre normal, dass man mal unsicher ist, aber ich solle doch die richtige Entscheidung treffen und die wäre ja wohl klar, usw.
Er ist ja auch ein total lieber Kerl und er liebt mich wirklich. Aber ich liebe ihn leider nicht mehr. Und es tut mir total leid, ich würde es so gerne ändern, aber ich kann es doch nicht!
Und er ist eben ein total unsicherer, zerbrechlicher Mensch, er hat eine psychische Erkrankung... Und ich möchte ihn ja auch nicht aus meinem Leben verdrängen, aber irgendwie schiebe ich das ganze vor mir her. Ich sage mir immer, "ach warte noch bis nach Weihnachten.." Ja und dann??? Ich hab, glaube ich, einfach nur Angst davor...

Ich entziehe mich ihm im Moment total, und er weiß auch, dass ich nicht glücklich bin.
Er redet es mir aber die ganze Zeit aus, und meint ich hätte zu viel Stress und das wäre ja normal. Ist das nicht alles ein bisschen viel für "normal"??!! Wir hatten schon ewig keinen Sex mehr und ich habe auch kein Verlangen danach.. Aber ich bringe es nicht übers Herz Schluss zu machen!
Ich komme mir total scheiße vor, wie ein Feigling... Aber dann erinnere ich mich daran, wie er heulend vor mir stand und mich angefleht hat.... ich weiß nicht, was ich tun soll... Ich weiß nur, dass ich total unglücklich bin und mich das wirklich belastet. Aber ich schaffe es einfach nicht..
Kennt jemand so eine Situation?

Liebe Grüße...

Mehr lesen

4. Dezember 2011 um 21:33

Hallo...
wohnt ihr denn zusammen? weil dann hat man schnell das gefühl, dass alles zur routine geworden ist und man den anderen vlt, nicht mehr lieb, weil die ganze situation selbstverständlich geworden ist. dann solltet ich vlt. mal schauen, ob es für euch besser ist, wenn ihr getrennt wohnt, dann kann man schauen, ob die gefühle doch nich da sind und die beziehung rückt in ein ganz anderes licht.
was fehlt dir in der beziehung? habt ihr darüber mal klipp und klar geredet?

oder hast du mit deinen gefühlen schon kompletr abgeschlossen und bist dir sicher, dass an deinen gefühöen zu ihm nicht mehr dran zu rütteln ist?
wenn dem so ist, ist es zwar schwer, aber es bringt dir nichts die beziehung aufrecht zu erhalten, nur weil er dich anfleht. das macht dich nicht glücklich. meine erste beziehung war ähnlich. ich habe gedacht die beziehung muss bestehen bleiben, weil ich die ganze familie so ins herz geschlossen hatte und angst hatte sie zu verlieren, aber das änderte nichts daran, dass ich meinen damaligen ex nicht mehr liebte.
ich habe es mir immer nur eingeredet. es ist ein schwerer schritt. aber wenn du dir selber über deine gefühle zu 100 prozent klar bist und dir vorstellen kannst ohne ihn zu sein, dann musst du diesen schritt wagen.


liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2011 um 21:36

Ich kenne so eine Situation nicht
aber es ist dein Leben und du bist nicht vernatwortlich für ihn.
Eine Beziehung sollte auf einer Basis aus Liebe und Freiwilligkeit aufbauen nicht auf Zwang und Angst. Von seiner mutter finde ich es unverantwortlich dir solch einen Brief zu schreiben. Du kannst deinem Freund nicht helfen, du kannst aber an dich selber denken und was dir gut tut. Und das scheint nicht diese Beziehung zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2011 um 22:06


nein, wir wohnen nicht zusammen... wir sehen uns zwar jeden Tag in der Uni, aber nur flüchtig. Er klammert ohne Ende und ich gehe jedes Mal noch mehr auf Abstand.
Wir haben da auch schon mal drüber gesprochen, allerdings probiert er mir jeden Punkt, den ich anspreche, auszureden "nein, nein, Schatz, da stimmt doch gar nicht. Du steigerst dich da nur rein, weil es dir im Moment nicht gut geht!" !!!!

Und das ist es auch genau, was du beschreibst. Seine Familie hat mich quasi schon als Schwiegertochter aufgenommen... und meine eigene Mutter redet mir auch immer wieder ein, wie toll er ist, und dass ich ihn ja behalten soll usw. Ist das nicht krank, jeder meint das Beste für mich zu wissen und es mir einreden zu müssen??! Nur ich bin davon nicht überzeugt??!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2011 um 22:10

Trenn dich
sofort von ihm! Egal was er und seine Mutter für Sachen auffahren, es ist egal. DU bist nicht glücklich, ignorier alles was sie noch mit dir anstellen, was sie schreiben! Wenn er psychische Probleme hat, hätte seine Mutter das erkennen müssen und hätte für ihren Sohn da sein sollen, aber sie will dir die verantwortung übergeben! Das darfst du nicht! Trenn dich und leb allein, was aus ihm wird liegt nicht an dir, sondern an ihm und seiner Mutter (da sie ja so viel von ihm weiß)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2011 um 19:05
In Antwort auf kleines811

Trenn dich
sofort von ihm! Egal was er und seine Mutter für Sachen auffahren, es ist egal. DU bist nicht glücklich, ignorier alles was sie noch mit dir anstellen, was sie schreiben! Wenn er psychische Probleme hat, hätte seine Mutter das erkennen müssen und hätte für ihren Sohn da sein sollen, aber sie will dir die verantwortung übergeben! Das darfst du nicht! Trenn dich und leb allein, was aus ihm wird liegt nicht an dir, sondern an ihm und seiner Mutter (da sie ja so viel von ihm weiß)

Ich habs getan!
ok ich hab heute Nägel mit Köpfen gemacht. Ich hab ihm gesagt, dass es nicht mehr so weiter geht und ich es beenden will, und dass er nicht versuchen soll es mir auszureden. Es war echt schwer, aber jetzt geht es mir viiiel besser! Er hatte sich anscheinend immer noch eingeredet, dass alles gut läuft... aber jetzt hab ich es getan und jetzt wird alles gut ich bin total froh. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie das einen bedrücken kann... danke für eure Hilfe ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2011 um 19:22

Danke
aber ich hab es ja irgendwie auch ziemlich lange hinausgezögert... ist alles nicht so leicht. Aber ein sauberer Schlussstrich hilft ihm hoffentlich. Ich möchte ihn ja auch nicht aus meinem Leben verlieren. Aber erstmal muss das sein, sonst wird das nichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram