Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine zukunft, mit dem mann, den man liebt?

Keine zukunft, mit dem mann, den man liebt?

27. November 2003 um 10:51 Letzte Antwort: 6. Januar 2004 um 9:44

vor einiger zeit schrieb ich euch, dass mein freund verloddert. nun, das hat sich gebessert, aber sein laxer lebensstil blieb...

mein freund ist 27, meiner meinung alt genug, um ein ziel, einen plan für sein leben zu haben. weit gefehlt.

im sommer machte er seine abschlussprüfung zum industriekaufmann. durchgefallen, in allen teilen.

gestern, die wiederholungsprüfung. es sieht nicht gut aus!

ich liebe ihn, mit all seinen macken, aber auch wenn mein herz ja sagt, sagt mein kopf ganz laut NEIN.

ich immer schön in die schule, ausbilung, weiterbildung... ich renne jeden samstag in die schule, um was aus mir zu machen... er: hauptschule, 1. ausbildung abgebrochen, 5 jahre arbeitslos, umschulung, diese wohl auch nicht bestanden...
kann sowas auf dauer funktionieren? wird er jemals für mich sorgen können?

ich bin verzweifelt, er ist verzweifelt. all das hat auswirkungen auf unsere beziehung. man, er hätte soviel mehr tun können! es war seine letzt chance! er ist 27!

ich weiß nicht was ich tun soll... die beziehung beenden, vorzeitig das sinkende schiff verlassen? ich weiß nicht, ob ich noch die kraft habe, um ihm weiter zu helfen. sogar seine mutter hat ihn aufgegeben. ich kann nicht immer für ihn da sein und ihm in den arsch treten. ich will einen mann und kein kind!

verdammt, ich liebe ihn, warum musste das alles so kommen, aber er wird sich wohl nie ändern!?

er weiß es, er spürt es und er hat angst, dass ich gehe. er sagt, er schafft es ohne mich nicht, will sich eine kugel in den kopf jagen. gott, ich kann einfach nicht mehr!

was soll ich nur tun?

Mehr lesen

27. November 2003 um 11:29

Wech ...
Hallo,

ich kenne solche Typen. Er wird sich nicht ändern - no way. Also entweder akzeptiere es auf die naechsten 50 Jahre oder hau ab - jetzt und sofort.

Kommentare wie "Kugel geben" zeigen nur dass er Dich auf niedrigster Ebene beeinflussen will und die Schuld auf Dich abwaelzen will.

Hau ab und wenn er sich wirklich umbringt (was ich nicht glaube) - wen stört das? Dich brauchts nicht zu stören - es sterben jeden Tag tausende auf der Welt - die stören Dich doch auch nicht. Und Schuld lädst Du damit keine auf.

Gruß

DS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 12:01
In Antwort auf an0N_1215450999z

Wech ...
Hallo,

ich kenne solche Typen. Er wird sich nicht ändern - no way. Also entweder akzeptiere es auf die naechsten 50 Jahre oder hau ab - jetzt und sofort.

Kommentare wie "Kugel geben" zeigen nur dass er Dich auf niedrigster Ebene beeinflussen will und die Schuld auf Dich abwaelzen will.

Hau ab und wenn er sich wirklich umbringt (was ich nicht glaube) - wen stört das? Dich brauchts nicht zu stören - es sterben jeden Tag tausende auf der Welt - die stören Dich doch auch nicht. Und Schuld lädst Du damit keine auf.

Gruß

DS

Echt tolle aussage....
Hau ab und wenn er sich wirklich umbringt (was ich nicht glaube) - wen stört das? Dich brauchts nicht zu stören - es sterben jeden Tag tausende auf der Welt - die stören Dich doch auch nicht.

Ueber soviel gefuehls kaelte kann ich echt nur noch den kopf schuetteln.

Blondes1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 12:20
In Antwort auf an0N_1215450999z

Wech ...
Hallo,

ich kenne solche Typen. Er wird sich nicht ändern - no way. Also entweder akzeptiere es auf die naechsten 50 Jahre oder hau ab - jetzt und sofort.

Kommentare wie "Kugel geben" zeigen nur dass er Dich auf niedrigster Ebene beeinflussen will und die Schuld auf Dich abwaelzen will.

Hau ab und wenn er sich wirklich umbringt (was ich nicht glaube) - wen stört das? Dich brauchts nicht zu stören - es sterben jeden Tag tausende auf der Welt - die stören Dich doch auch nicht. Und Schuld lädst Du damit keine auf.

Gruß

DS

Krass!
blondes ich muss dir zustimmen! diese antwort ist ja unter aller ...

es würde mich stören! nicht um meiner selbst willen oder wegen einem schlechten gewissen. gott, ich liebe diesen kerl, darin steckt ja mein dilemma!

natürlich ist es auch eine fiese art von ihm, mir mit sowas zu drohen. obwohl ich davon überzeugt bin, das er es wirklich nicht kann, eine masche ist das (leider) nicht.

ich versteh nicht, wie man so kalt von seinen mitmenschen reden kann... aber leider spiegelst du wohl eine große mehrheit wieder. ich hoffe nur, dass du nicht eines tages hilfe brauchst und dann reden andere so über dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 14:21

Tja...
...es mag zwar hart und ziemlich daneben gewesen sein, was DunklerSchatten da geschrieben hat, in der Kernaussage kann ich mich dem aber nur anschließen. Überlege dir gut, ob du den Rest deines Lebens mit ihm verbringen willst - es sei denn, dir macht es nichts aus, dass er nie richtig zu Potte kommen wird. Wenn du das aber leicht nehmen würdest, würdest du ja nicht hier schreiben, oder?

Ich hatte auch mal einen Freund, der einfach nichts auf die Reihe bekommen hat und habe mich nach 4 Jahren (eigentlich viel zu spät) von ihm getrennt. Ich behaupte jetzt auch mal, dass man so einen Menschen nicht ändern kann.

Und eine Selbstmorddrohung ist ja wohl das Letzte! Ganz ehrlich, wenn mir damit einer käme, wäre ich sofort über alle Berge. Wenn du auf solche Bemerkungen auch noch eingehst, hat er immer ein Druckmittel gegen dich in der Hand. Sei hart und denke über deine! Zukunft nach.

LG, Kimmi



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 15:19

Was heißt hier "keine Zukunft"?
ich kann mich den Antworten und Ratschlägen, die hier eingegenagen sind, nicht anschließen. In deinem Beitrag steht nichts, außer der Selbstmorddrohung, was darauf schließen lässt, dass er dich nicht gut behandelt. Das wäre was anderes. Er behandelt sich selber nicht gut, das ist offensichtlich.
Wenn er in anderen Dingen auch so unreif handelt, liegt eine Trennung nahe. Aber nur wegen seines Versagens in beruflichen Dingen - das kann ich nicht nachvollziehen.
Da finde ich es eher zu begrüßen, wenn seine Mutter ihn aufgibt und auch, dass du keine Lust hast ihn zu unterstützen. Wenn sich andere für ihn verantwortlich fühlen und ihn in den Arsch treten, wie du schreibst, dann braucht er das nicht selber zu tun; dann lebt er mit eurer Energie, statt die eigene zu mobilisieren. Dann behandelst du ihn aber auch wie ein Kind und nicht wie einen Mann. Deshalb meine Frage: was tust du um ihm dieses Verhalten zu ermöglichen? Und liebst du ihn oder liebst du das, was deiner Meinung nach und unter deiner Bearbeitung aus ihm werden soll?
alles Gute
O

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 15:29
In Antwort auf ines_12848468

Echt tolle aussage....
Hau ab und wenn er sich wirklich umbringt (was ich nicht glaube) - wen stört das? Dich brauchts nicht zu stören - es sterben jeden Tag tausende auf der Welt - die stören Dich doch auch nicht.

Ueber soviel gefuehls kaelte kann ich echt nur noch den kopf schuetteln.

Blondes1

@BlondesGift
Du bist mir ja die Groesste ..

kaum kommt jemand mit n bissi Realitätssinn an schon hackst Du gleich darauf rum.

Es ist nunmal so. Jeden Tag sterben auf dieser Welt viele Menschen ungerechtfertigt - sei es durch Hunger, Mord, Krieg, Unfälle - diese Leute haben mein Mitleid verdient. Aber aufhalten kann ich auch dieses nur zum Teil (Spenden an Kinderdoerfer).

Wenn sich jemand so gehen laesst und sich vielleicht auch noch selber umbringt - naja, was soll ich da machen? Er hatte seine Chance und hat sie nicht genutzt. Er hatte wie sich das anhoerte viele Leute die ihm helfen wollten - er will nicht.

Ich finde es einfach falsch den Tod von manchen Leuten so hochzupushen. Z.B. Prinzessin Diana war auch nur eine unter vielen Frauen die an diesem Tag gestorben ist. Da tuts mir eher um die Kinder leid die nicht mehr ihre Unterstuetzung haben.

Wenn wir es aber zulassen, dass uns Leute mit der "Ich bring mich um" Drohung manipulieren können, dann werden die das auch machen.

Und ja, ich weiss, dass ich mit der Meining anecke - aber ich denke rein realistisch betrachtet hab ich nunmal Recht. Auch ich werde eines Tages abtreten müssen - jeder von uns. Tod gehoert wie Geburt zum Leben. Welchen Sinn die Sache hat kann ich Dir nicht sagen - ich hoffe nur es hat einen. EInen Sinn sehe ich nicht wenn 2 oder 3 jaehrige Kinder auf der Strasse überfahren werden, von Minen Arme oder Beine abgerissen bekommen und dergleichen. Aber jetzt kommen wir in die Diskussion nach dem Sinn des Leben - lassen wir das mal lieber.

Gruß

DS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 15:32

Für dich sorgen?
du kannst doch selbst für dich sorgen.Zur finanziellen Absicherung brauchst du keinen. Also achte auf dich selbst. Mach beruflich dein Ding, davon lass dich nie abbringen. Privat mußt du sehen, was dich stört und wie ihr da Abhilfe schafft.

Für ihn ist es sicher besser, wenn er das mal in den Griff bekommt. Vielleicht wäre ein Psychologe mal hilfreich. Rausfinden was ihn da hemmt.Ein Partner ist eine Unterstützung, aber kein Therapeut.

Alles Gute für euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 15:47
In Antwort auf an0N_1215450999z

@BlondesGift
Du bist mir ja die Groesste ..

kaum kommt jemand mit n bissi Realitätssinn an schon hackst Du gleich darauf rum.

Es ist nunmal so. Jeden Tag sterben auf dieser Welt viele Menschen ungerechtfertigt - sei es durch Hunger, Mord, Krieg, Unfälle - diese Leute haben mein Mitleid verdient. Aber aufhalten kann ich auch dieses nur zum Teil (Spenden an Kinderdoerfer).

Wenn sich jemand so gehen laesst und sich vielleicht auch noch selber umbringt - naja, was soll ich da machen? Er hatte seine Chance und hat sie nicht genutzt. Er hatte wie sich das anhoerte viele Leute die ihm helfen wollten - er will nicht.

Ich finde es einfach falsch den Tod von manchen Leuten so hochzupushen. Z.B. Prinzessin Diana war auch nur eine unter vielen Frauen die an diesem Tag gestorben ist. Da tuts mir eher um die Kinder leid die nicht mehr ihre Unterstuetzung haben.

Wenn wir es aber zulassen, dass uns Leute mit der "Ich bring mich um" Drohung manipulieren können, dann werden die das auch machen.

Und ja, ich weiss, dass ich mit der Meining anecke - aber ich denke rein realistisch betrachtet hab ich nunmal Recht. Auch ich werde eines Tages abtreten müssen - jeder von uns. Tod gehoert wie Geburt zum Leben. Welchen Sinn die Sache hat kann ich Dir nicht sagen - ich hoffe nur es hat einen. EInen Sinn sehe ich nicht wenn 2 oder 3 jaehrige Kinder auf der Strasse überfahren werden, von Minen Arme oder Beine abgerissen bekommen und dergleichen. Aber jetzt kommen wir in die Diskussion nach dem Sinn des Leben - lassen wir das mal lieber.

Gruß

DS

@Dunkler Schatten: Du und Dein "Realitätssinn"

Bis eben dachte ich ja noch, Du wärst ein mit der Situation überforderter Mensch mit einem Häuslebauer-Tick. Für den ich noch ein gewisses Verständnis hatte.
Aber wenn ich Deinen Zynismus und Deine Gefühlskälte und Deine dümmliche Antwort in Richtung Blondes lese, wird mir echt übel.
Der Gipfel ist, dass Du etwas von "Realitätssinn" schnatterst, der krankhaft Haus-versessen ist und da selbigen überhaupt nicht zu fassen bekommt. Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.
Komm mal runter von Deinem Trip, lös Du deine eigenen Probleme. Und verplempere nicht Deine Zeit damit, anderen Leuten noch auf den Geist zu fallen.

mit dem Inbegriff von Unverständnis
warninsign

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 17:12
In Antwort auf hexxana7

Für dich sorgen?
du kannst doch selbst für dich sorgen.Zur finanziellen Absicherung brauchst du keinen. Also achte auf dich selbst. Mach beruflich dein Ding, davon lass dich nie abbringen. Privat mußt du sehen, was dich stört und wie ihr da Abhilfe schafft.

Für ihn ist es sicher besser, wenn er das mal in den Griff bekommt. Vielleicht wäre ein Psychologe mal hilfreich. Rausfinden was ihn da hemmt.Ein Partner ist eine Unterstützung, aber kein Therapeut.

Alles Gute für euch.

Mein ding...
hallo hexxana,

du hast recht, ich kann selbst für mich sorgen. nur weißt du, ich gehe 5 tage die woche malochen, am wochenende und abends drück ich die schulbank, damit ich vielleicht mal eine bessere stelle bekomme...

dann komm ich heim, total müde und hab da jemanden auf der couch sitzen, der am playstation zocken ist und mich dumm anmacht, warum ich so müde bin.

jedesmal wenn ich ihm gesagt habe (oder auch andere) er soll seinen lebensstil ändern, anfangen auch beruflich etwas anzustreben, dann kommt irgendein dummer kommentar. er ist nicht zu begeistern für sowas. aber wenn die sein lieblings-fussball-verein auf der kippe steht, da wird er aktiv...

ich frage mich nur einfach, ob ich mit sowas mein leben verbringen will. ich möchte nicht mein lebenlang jeden cent umdrehen, weil wir nur ein gehalt haben, von dem wohnung, auto, versicherungen, telefonrechnungen, kinder, essen etc. finanziert werden sollen. ich erwarte unterstützung von IHM, wenn es ihm ja so wichtig ist, und er ja nicht ohne mich kann, wie er ja immer sagt. aber ich merke davon nichts!

seine chancen lässt er ungenutzt, keinerlei ehrgeiz, nichts. und ich weiß genau, dass wenn ich heimkomme, er wieder auf der couch in die kissen vergraben ist, und frustet. und ich muss ihn dann wieder aufbauen, obwohl ich mit meinem chef ein scheiß gespräch heute hatte und es mir selbst nicht nach lachen zumute ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 17:15
In Antwort auf an0N_1215450999z

@BlondesGift
Du bist mir ja die Groesste ..

kaum kommt jemand mit n bissi Realitätssinn an schon hackst Du gleich darauf rum.

Es ist nunmal so. Jeden Tag sterben auf dieser Welt viele Menschen ungerechtfertigt - sei es durch Hunger, Mord, Krieg, Unfälle - diese Leute haben mein Mitleid verdient. Aber aufhalten kann ich auch dieses nur zum Teil (Spenden an Kinderdoerfer).

Wenn sich jemand so gehen laesst und sich vielleicht auch noch selber umbringt - naja, was soll ich da machen? Er hatte seine Chance und hat sie nicht genutzt. Er hatte wie sich das anhoerte viele Leute die ihm helfen wollten - er will nicht.

Ich finde es einfach falsch den Tod von manchen Leuten so hochzupushen. Z.B. Prinzessin Diana war auch nur eine unter vielen Frauen die an diesem Tag gestorben ist. Da tuts mir eher um die Kinder leid die nicht mehr ihre Unterstuetzung haben.

Wenn wir es aber zulassen, dass uns Leute mit der "Ich bring mich um" Drohung manipulieren können, dann werden die das auch machen.

Und ja, ich weiss, dass ich mit der Meining anecke - aber ich denke rein realistisch betrachtet hab ich nunmal Recht. Auch ich werde eines Tages abtreten müssen - jeder von uns. Tod gehoert wie Geburt zum Leben. Welchen Sinn die Sache hat kann ich Dir nicht sagen - ich hoffe nur es hat einen. EInen Sinn sehe ich nicht wenn 2 oder 3 jaehrige Kinder auf der Strasse überfahren werden, von Minen Arme oder Beine abgerissen bekommen und dergleichen. Aber jetzt kommen wir in die Diskussion nach dem Sinn des Leben - lassen wir das mal lieber.

Gruß

DS

Ach....dunkler schatten...
schon in deiner anrede an mich...zeigst du immermehr dein eigentliches Gesicht.
Mit dir wuerde ich auch gar nicht ueber den sinn des lebens diskutieren wollen. Da wuere eh nur ein wirtschaftsbericht draus werden...Du sollest deinen egoismus nicht mit realismus verwechseln. Das du gefuehlskalt bist hast du ja schon sehr anschaulich unter beweis gestellt.

Blondes1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 20:38
In Antwort auf renato_12173262

@Dunkler Schatten: Du und Dein "Realitätssinn"

Bis eben dachte ich ja noch, Du wärst ein mit der Situation überforderter Mensch mit einem Häuslebauer-Tick. Für den ich noch ein gewisses Verständnis hatte.
Aber wenn ich Deinen Zynismus und Deine Gefühlskälte und Deine dümmliche Antwort in Richtung Blondes lese, wird mir echt übel.
Der Gipfel ist, dass Du etwas von "Realitätssinn" schnatterst, der krankhaft Haus-versessen ist und da selbigen überhaupt nicht zu fassen bekommt. Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.
Komm mal runter von Deinem Trip, lös Du deine eigenen Probleme. Und verplempere nicht Deine Zeit damit, anderen Leuten noch auf den Geist zu fallen.

mit dem Inbegriff von Unverständnis
warninsign

STOP!
Hey !!! STOP!!!

Ich will mich nur ungern in euer Wortgefecht drängen, doch ich finde an DunklerSchattens Beitrag ist was dran
Auch wenn sie sehr gefühlskalt schein =(

Mit freundlichen Grüßen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2003 um 21:09
In Antwort auf an0N_1185954799z

STOP!
Hey !!! STOP!!!

Ich will mich nur ungern in euer Wortgefecht drängen, doch ich finde an DunklerSchattens Beitrag ist was dran
Auch wenn sie sehr gefühlskalt schein =(

Mit freundlichen Grüßen

An der Tatsache als solcher ...
... dass es mit dem Menschen wohl kaum eine sinnvolle Möglichkeit gibt, außer dass er die voll akzeptierte Rolle des Hausmannes ausfüllt (und dagegen nicht aufmuckt, sondern sie ausfüllt) und die möglichen Kinder großzieht, zwifeln hier wohl wenige.
Aber mit der Form disqualifiziert sich auch ein Beitrag mit einem Wahrheitsgehalt

warningsign

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2003 um 10:26

Dumm für ihn, daß er ein Mann ist
Hallo,

wir haben einen ähnlichen Fall im bekanntenkreis nur ist die Betroffene weiblich. Sie ist erst durchs Vordiplom gefallen, dann hat sie eine Ausbildung abgebrochen und ist bei der zweiten Ausbildung entgültig durch die Prüfung gefallen.
Danach wähltesie den für Frauen legitimen Ausweg. Sie wurde "ungewollt" schwanger. Statt einer Versagerin war sie nun Hausfrau und Mutter.

Nun ein Mann hat diesen Ausweg normalerweise nicht.
Aus deinem Satz "wird er jemals für mich sorgen können?", schließe ich, daß Du später mal zu bleiben willst und einen "Versorger" sucht.
Oder ist Deine Liebe zu ihm so groß, daß Du Dir vorstellen könntest unkonventionell zu sein, daß Du das geld nach Hause bringst und er hausmann und später vielleicht Vater
wird?

Ich finde diese Lösung gar nicht so schlecht, aber ich würde auch für Kinder meinen Beruf auf keinen Fall aufgeben wollen.
Die meisten Frauen können sich damit allerdings eher nicht anfreunden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2003 um 10:44
In Antwort auf adelia_11903445

Mein ding...
hallo hexxana,

du hast recht, ich kann selbst für mich sorgen. nur weißt du, ich gehe 5 tage die woche malochen, am wochenende und abends drück ich die schulbank, damit ich vielleicht mal eine bessere stelle bekomme...

dann komm ich heim, total müde und hab da jemanden auf der couch sitzen, der am playstation zocken ist und mich dumm anmacht, warum ich so müde bin.

jedesmal wenn ich ihm gesagt habe (oder auch andere) er soll seinen lebensstil ändern, anfangen auch beruflich etwas anzustreben, dann kommt irgendein dummer kommentar. er ist nicht zu begeistern für sowas. aber wenn die sein lieblings-fussball-verein auf der kippe steht, da wird er aktiv...

ich frage mich nur einfach, ob ich mit sowas mein leben verbringen will. ich möchte nicht mein lebenlang jeden cent umdrehen, weil wir nur ein gehalt haben, von dem wohnung, auto, versicherungen, telefonrechnungen, kinder, essen etc. finanziert werden sollen. ich erwarte unterstützung von IHM, wenn es ihm ja so wichtig ist, und er ja nicht ohne mich kann, wie er ja immer sagt. aber ich merke davon nichts!

seine chancen lässt er ungenutzt, keinerlei ehrgeiz, nichts. und ich weiß genau, dass wenn ich heimkomme, er wieder auf der couch in die kissen vergraben ist, und frustet. und ich muss ihn dann wieder aufbauen, obwohl ich mit meinem chef ein scheiß gespräch heute hatte und es mir selbst nicht nach lachen zumute ist...

Du hast mit diesem Beitrag hier
dir eine Antwort gegeben,wie es weiterlaufen wird, oder?

Manche Beziehung funktionieren nur, wenn man getrennte Wohnung hat. Sich bewußt trifft, sich gegenseitig bewußt Aufmerksamkeit schenkt.

Man könnte natürlich als Alternative überlegen, ob er dann später eben den Haushalts- und Familienpart übernimmt. Wenn er im Außhäuslichen keinen Ehrgeiz hat.

3 Wege, die man gehen kann...




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2003 um 18:41

Hi
erinnetrt mich an peter maffay mit seinen tabaluga

"ich wollte nie erwachsen sein"

der ist 27!!! schätze mal das er mit seinem leben so zufrieden ist wie es ist. der brauch einfach mal nen stoss in die gosse damit er mal so richtig auf die schnautze fällt. aber du mit deinen hilfsbereiten händen würdest ihn nie fallen lassen. bin mir sicher wenn du wirklich was daran ändern willst und eurer zukunft eine reelle chance geben willst musst du ihn aufklatschen lassen damit er endlich aufwacht und erwachsen wird. er ist sicher kein versager aber er hat gemerkt das er durchs versagen einen grund für seine trägheit hat.

tritt ihn mal richtig in den arsch

mfg fragen2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2003 um 18:52
In Antwort auf an0N_1185954799z

STOP!
Hey !!! STOP!!!

Ich will mich nur ungern in euer Wortgefecht drängen, doch ich finde an DunklerSchattens Beitrag ist was dran
Auch wenn sie sehr gefühlskalt schein =(

Mit freundlichen Grüßen

Nicht übel nehmen
aber als ich den satz lass "ich geb mir die kugel" wollte ich auch erst sowas schreiben. es ist einfach etwas was man nie machen darf wenn man jemanden wirklich liebt und nicht nur besitzen will. man darf niemals drohen sich umzubringen wenn der andere etwas macht was einem nicht gefällt.

würde meiner freundin niemals drohen mir was anzutun, bin mir sicher das es was bringen würde aber sie SO rumzubekommen ist sowas von armseelig das ich mich für immer schämen würde. dieser typ um den es eigentlich hier gehen sollte, würde sich nie was antun da hat "schatten" recht. dafür ist er viel zu sehr von sich selber überzeugt und liebt sein einfaches leben. wenn er unzufrieden mit seinen leben wäre würde er was tun!

aber wie es "schatten" verpackt hat war echt ein hauch zuviel... ist halt ihre/seine meinung und ... in deutschland ist doch meinungsfreiheit oder?

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2004 um 9:44
In Antwort auf hexxana7

Für dich sorgen?
du kannst doch selbst für dich sorgen.Zur finanziellen Absicherung brauchst du keinen. Also achte auf dich selbst. Mach beruflich dein Ding, davon lass dich nie abbringen. Privat mußt du sehen, was dich stört und wie ihr da Abhilfe schafft.

Für ihn ist es sicher besser, wenn er das mal in den Griff bekommt. Vielleicht wäre ein Psychologe mal hilfreich. Rausfinden was ihn da hemmt.Ein Partner ist eine Unterstützung, aber kein Therapeut.

Alles Gute für euch.

Du wirst für ihn sorgen
Hallo ihr Lieben,

Hexana du sprichst mir aus der Seele.
Abhilfe...? Schluß machen, irgendwann muß er auf die Schnauze fallen.

Mit 27 könnte er wenigsten eine Ausbildung zu Ende bringen müssen.

Gruß
Bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club