Forum / Liebe & Beziehung

Keine Zeit mehr für mich wegen Architekturstudium

Letzte Nachricht: 12. Juli um 0:54
07.07.21 um 3:12

Hallo ihr Lieben😊,

Ich hab momentan ein wirklich grosses Problem und dieses wird in nicht mal allzulanger Zeit noch schwieriger....

Ich schilder euch mal kurz und knapp die Vorgeschichte zu mir und meinen Freund:

Ich und mein Freund Justin haben uns mit ca 14 oder 15 Jahren kennen gelernt. Wir waren beide noch in der Schule und die Beziehung lief eig ganz gut... Naja kurz gesagt; er ist mein Doppelex.

Aber das ist für mich überhaupt nicht schlimm. Ich bin mit ca. 19 Jahren von Zuhause raus und zu meinem Freund gezogen. Wir wohnen jetzt schon ca. 3 Jahre zusammen in unserer kleinen Wohnung (2 Zi.) 

Ich hab beruflich eine schwierige Zeit durch gemacht, bin aber jetzt in einer Woche dann endlich ausgelernt Fachkraft für Büromanagement. 
Ich werde auch zum 19.07. Bei meiner neuen Arbeitsstelle anfangen. Und wir sind eigentlich sehr happy zusammen in unserer Beziehung. 

Trotz alle dem zu seiner Person: Er hat eine abgeschlossene Ausbildung und hatte ien Zeit lang auch als Fachkraft gearbeitet. Ich war in der Zeit noch Azubi und wir wohnten schon zusammen in der Wohnung. Alles gut soweit. 

Nun hat er vor fast einem Jahr angefangen Architektur zu studieren und dieses Studium ist emenz zeitaufwändig... 

So soviel zu den Vorgeschichten:

Wir sind jetzt fast 8 Jahre lang zusammen. Ich arbeite noch als azubi (bald ausgelernt) und er studiert. Familiär läuft alles spitze. Alle verstehen sich 1A. Er wurde auch schon längst als Schwiegersohn akzeptiert (nein wir sind noch nicht verlobt oder verheiratet) 

Das Problem ist, dass er durch das Studium absolut 0 Zeit mehr für mich hat. Er ist 24/7 nur noch am arbeiten und lernen... Und nein das ist nicht überspitzt. Er sitzt von 9 Uhr früh mit seiner projektpartnerin am PC und reden und arbeiten bis nachts um 00:00 Uhr oder länger. Natürlich könnte ich mich ablenken, aber doch nicht immer 3 Monate lang bis er Semesterferien hat... 

Zudem muss ich den kompletten Haushalt alleine schmeißen. Bald bin ich ausgelernt und eine neue Wohnung (90 m2) steht auch vor der Tür. Zudem haben wir noch 2 Katzen um die ich mich auch alleine kümmere. Wie haben nicht mal mehr sex miteinander.. Nur wenn er mal Semesterferien hat... 

Ihr könnt euch das so vorstellen: er arbeitet und redet mit seiner projektpartnerin von früh bis Nacht, hat meistens nicht mal Zeit mit mir Abend zu essen und ich geh arbeiten. Komme heim, kümmere mich um den Haushalt, lerne und esse alleine. Und das 3 Monate lang. Körperliche Nähe oder Unternehmungen sind kaum vorhanden. Gespräche auch sehr wenig. 

Langsahm denke ich das diese Beziehung mich zu sehr belastet und ich nicht weiss ob das noch gut ist. Wir lieben und ja... Aber wie soll das so weiter gehen? Mit der grossen Wohnung hab ich noch mehr zu tun... Er sagte mir vorhin auch "ich hab nicht mal die Zeit, darüber nachzudenken wie ich mich fühle". Ich unterstütze ihn wo es geht. Aber weiss langsahm keinen Ausweg mehr... 

Habt ihr da schonmal ähnlich Erfahrungen gemacht? Oder einen Rat für mich? 


Danke für das ganze lesen und (hoffentlich) eure Antworten 🥺🙏

LG Eileen 

Mehr lesen

07.07.21 um 7:55

Hi, ich kann dir raten ihm deutlich zu sagen das du dir eure Bezeihung so nicht vorgestellt hast und das du auch ein "Anrecht" auf Zeit mit ihm hast und er auch gerne was im Haushalt mit machen darf.
So wie das klingt hat er sich total in das Studium verrannt und sieht seine Umwelt nicht mehr,
Macht doch Zeiten aus wo ihr euch bewusst Zeit für euch nehmt und teilt die arbeiten im Haushalt auf. er muss ja nicht den großteil machen, aber ein bisschen was schon. Du bist nähmlich nicht seine Haushälterin sondern seine Partnerin.

Ich glaube du bist da schon sehr verständnisvoll und nimmst Rücksicht auf ihn.
Da ihm sicher auch was an eurer Beziehung liegt wird er sicher darauf eingehen, wenn du ihm die Augen für deine Situation öffnest.

 

Gefällt mir

07.07.21 um 9:12

Ja.. Danke für deine Antwort...

Das hab ich alles schon mehrmals gemacht. :/

Er versteht das auch und versucht es. Leider bekommen die jeden Freitag neue Projekte und das bedeutet jede Woche mehr Arbeit. Es ist wirklich ziemlich schwierig. Wegen so etwas will ich diese Beziehung halt nicht aufgeben.. 

Vllt rede ich nochmals mit ihm.. 

Aber danke dir🙏

Gefällt mir

07.07.21 um 11:16
In Antwort auf

Ja.. Danke für deine Antwort...

Das hab ich alles schon mehrmals gemacht. :/

Er versteht das auch und versucht es. Leider bekommen die jeden Freitag neue Projekte und das bedeutet jede Woche mehr Arbeit. Es ist wirklich ziemlich schwierig. Wegen so etwas will ich diese Beziehung halt nicht aufgeben.. 

Vllt rede ich nochmals mit ihm.. 

Aber danke dir🙏

Ja und, dann bekommt er halt jeden Freitag Projekte.....
Er sollte mal anfangen seine Arbeit und sein privtes Leben abzugrenzen.
So wie du es schreibst versucht er es nicht wirklich, er versteckt sich hnter seinen Projekten.

Oder sagt er bewusst, diese Stunde ist nur für uns, kocht er dir mal was als kleines Dankeschön dafür das du den ganzen haushalt machst, macht dir mal ne kleine Aufmerksamkeit, ne Massage oder irgend so was?

1 -Gefällt mir

07.07.21 um 11:31

Ne leider garnichts...

Manchmal kommt es vor das er mir Eier zum Frühstück macht oder einne Kaffee aber das wars auch schon... 

Ich muss ihn ständig sagen was er tun soll im Haushalt und das ich mir mal Rosen wünschen würde.. Er hört zwar zu und nimmt es entgegen aber die Zeit vom Studium erlaubt es ihm halt kaum. 

Ich hab jetzt heute früh mit ihm mal gesprochen und er war ziemlich bedrückt und meinte dass er mich nicht verlieren will und er ab nächsten Semester versuchen muss, seine Planung für das Studium (Projekte und Zeichnungen etc) richtig zu koordinieren damit er mal etwas Zeit hat.. Er hat auch vorhin gefragt, ob er mit mir mal ein wellness Wochenende machen kann in seinen Semesterferien (die jetzt dann bald sind). Ich meinte halt, dass wir mal schauen müssen, finanziell und zeitmäßig, zwecks neuer Wohnung und Job usw. 

Naja.. Er versuchst es zu ändern... Bin mal gespannt wie das ausgehen wird... 

Und finde es einfach nur sehr schade, dass ich ihn ständig sagen muss was ich mir wünschen würde und wo ich überlastet bin... Mein Partner, mir dem ich seid fast 8 Jahren zsm bin, sollte mich eigentlich lesen können... 

So denke ich jedenfalls. 😕

Gefällt mir

07.07.21 um 11:41

Habe auch Architektur studiert und leider gehört es nicht zu den Studienrichtung bei denen man ein paar Zettel lernt und passt schon.

Eine Entwurfsübung ist Zeit und geldaufwändig. Durchgemachte Nächte waren bei mir keine Seltenheit, trotz aktiver Teilnahme an den Übungen. Modellbauen, planen, cad modellieren rendern, layouten, plotten, alles Dinge die leider nicht im vorbei gehen geschehen.
Er soll sich doch Zeit nehmen, ist leichter gesagt als getan. Man verlernt das Abschalten, weil es immer noch bis zur letzten Minute was zu verbessern gibt. Das sollte er in kleinen Schritten erst wieder erlernen.

Was ich dir nur sagen kann, ist, dass es später im Berufsleben nicht viel besser wird, weil die ganze Branche unter einem Zeitdruck steht. Auch dann gibt es Phasen, in denen man 10-12 h im Büro ist, weil Pläne, Ausschreibungen oder Wettbewerbe einfach fertig werden müssen. Fehler können einen sehr teuer zu stehen kommen.


 

Gefällt mir

07.07.21 um 12:00

Also rätst du mir, dass er einfach sein Zeitmanagement hinbekommen muss?

Ich bin echt erleichtert das du das Studium auch gemacht hast und genau weisst wie viel das ist... 

Ich werd jetzt einfach schauen was die Zeit bringt und ja.. Ich dachte mir schon das es in Zukunft so stressig bleiben wird. Aber dann muss er Das besser regeln sonst steht er bald alleine da... 

Ich danke dir von Herzen für deine Unterstützung und lieben Worte 🙏

Gefällt mir

07.07.21 um 12:22
In Antwort auf

Habe auch Architektur studiert und leider gehört es nicht zu den Studienrichtung bei denen man ein paar Zettel lernt und passt schon.

Eine Entwurfsübung ist Zeit und geldaufwändig. Durchgemachte Nächte waren bei mir keine Seltenheit, trotz aktiver Teilnahme an den Übungen. Modellbauen, planen, cad modellieren rendern, layouten, plotten, alles Dinge die leider nicht im vorbei gehen geschehen.
Er soll sich doch Zeit nehmen, ist leichter gesagt als getan. Man verlernt das Abschalten, weil es immer noch bis zur letzten Minute was zu verbessern gibt. Das sollte er in kleinen Schritten erst wieder erlernen.

Was ich dir nur sagen kann, ist, dass es später im Berufsleben nicht viel besser wird, weil die ganze Branche unter einem Zeitdruck steht. Auch dann gibt es Phasen, in denen man 10-12 h im Büro ist, weil Pläne, Ausschreibungen oder Wettbewerbe einfach fertig werden müssen. Fehler können einen sehr teuer zu stehen kommen.


 

Bei allem Verständnis für ein so anspruchsvolles Studium, es kommt halt drauf an wie man sein Prioritäten setzt.

Sicher ist es leicht gesagt, es soll sich Zeit nehmen.
Aber wenn ihm seine Beziehung wichtig ist, dann wird es tun müssen. Sonst hat er nen tollen Abschluss aber keine Freundin mehr.
Sie zeigt schon sehr viel Verständnis für ihn und er gleich für sie gleich null.
 

2 -Gefällt mir

07.07.21 um 12:55

Ja.. Da hast du schon recht..

Darf ich mal fragen, ob du dich in einer ähnlichen Situation mal befunden hast? 

Du musst das natürlich nicht beantworten.. 

LG

Gefällt mir

07.07.21 um 14:19

In einer ähnlichen Situation war ich. 

Er hat zwar selbst studiert (BWL) und gearbeitet, hatte aber kein Verständnis für meinen Zeitaufwand.

Wenn ich mich dann frei geschaufelt habe, war es immer noch zu wenig. Eine Zeit lang habe ich versucht alles unter einen Hut zu bekommen. Wir haben nicht zusammen gewohnt. Es scheiterte aber an anderen Dingen. 

Ich weiß nicht, welche Vorbildung dein Freund hat. Vielleicht hat er schon skills. Ich hatte keine bautechnische Vorbildung.
Die ersten Semester waren die schwersten, weil man noch nicht mit dem CAD effektiv umgehen(zeichnen ging, aber nicht schnell) konnte und das Fachwissen noch nicht verinnerlicht war(alles musste man 3 mal nachschauen).

Manche Professoren schmießen einem das Konzept wöchentlich über den Haufen nach dem Motto "was interssiert mich was in der Vorwoche verlangt habe". Man begann wieder bei fast 0. Dies hat mein EX damals absolut nicht verstanden. 

Ab dem 5. Semester wurde es ein bisschen leichter, weil die Aufbauübungen vorüber waren und man sich schon besser einschätzen und einteilen konnte. Trotzdem waren viele Nächte mit basteln und zeichnen dabei.






 

Gefällt mir

07.07.21 um 14:35
In Antwort auf

In einer ähnlichen Situation war ich. 

Er hat zwar selbst studiert (BWL) und gearbeitet, hatte aber kein Verständnis für meinen Zeitaufwand.

Wenn ich mich dann frei geschaufelt habe, war es immer noch zu wenig. Eine Zeit lang habe ich versucht alles unter einen Hut zu bekommen. Wir haben nicht zusammen gewohnt. Es scheiterte aber an anderen Dingen. 

Ich weiß nicht, welche Vorbildung dein Freund hat. Vielleicht hat er schon skills. Ich hatte keine bautechnische Vorbildung.
Die ersten Semester waren die schwersten, weil man noch nicht mit dem CAD effektiv umgehen(zeichnen ging, aber nicht schnell) konnte und das Fachwissen noch nicht verinnerlicht war(alles musste man 3 mal nachschauen).

Manche Professoren schmießen einem das Konzept wöchentlich über den Haufen nach dem Motto "was interssiert mich was in der Vorwoche verlangt habe". Man begann wieder bei fast 0. Dies hat mein EX damals absolut nicht verstanden. 

Ab dem 5. Semester wurde es ein bisschen leichter, weil die Aufbauübungen vorüber waren und man sich schon besser einschätzen und einteilen konnte. Trotzdem waren viele Nächte mit basteln und zeichnen dabei.






 

Warum haust du eigentlich so Werbetrommel für ihn und rechtfertigst das ach so schwere Studium?
Die Frage ging doch eigentlich mehr in die Richtung wie das Problem zu lösen sei, oder?

1 -Gefällt mir

07.07.21 um 16:01
In Antwort auf

Habe auch Architektur studiert und leider gehört es nicht zu den Studienrichtung bei denen man ein paar Zettel lernt und passt schon.

Eine Entwurfsübung ist Zeit und geldaufwändig. Durchgemachte Nächte waren bei mir keine Seltenheit, trotz aktiver Teilnahme an den Übungen. Modellbauen, planen, cad modellieren rendern, layouten, plotten, alles Dinge die leider nicht im vorbei gehen geschehen.
Er soll sich doch Zeit nehmen, ist leichter gesagt als getan. Man verlernt das Abschalten, weil es immer noch bis zur letzten Minute was zu verbessern gibt. Das sollte er in kleinen Schritten erst wieder erlernen.

Was ich dir nur sagen kann, ist, dass es später im Berufsleben nicht viel besser wird, weil die ganze Branche unter einem Zeitdruck steht. Auch dann gibt es Phasen, in denen man 10-12 h im Büro ist, weil Pläne, Ausschreibungen oder Wettbewerbe einfach fertig werden müssen. Fehler können einen sehr teuer zu stehen kommen.


 

Hattest du denn auch das Glück einen Partner zu haben der nebenbei für dich Geld verdient, einkauft, putzt, kocht, abwäscht, Wäsche macht und alles Andere ohne dafür irgendwas zurück zu bekommen?

Wenn nicht - Musstest du dir dafür ja auch Zeit nehmen.

Gefällt mir

07.07.21 um 16:10
In Antwort auf

Bei allem Verständnis für ein so anspruchsvolles Studium, es kommt halt drauf an wie man sein Prioritäten setzt.

Sicher ist es leicht gesagt, es soll sich Zeit nehmen.
Aber wenn ihm seine Beziehung wichtig ist, dann wird es tun müssen. Sonst hat er nen tollen Abschluss aber keine Freundin mehr.
Sie zeigt schon sehr viel Verständnis für ihn und er gleich für sie gleich null.
 

Eben, dieses Büffeln und vor sich hin existieren dürfen während sich jemand anderes um alles kümmert ist purer Luxus. Wie viele Studenten sind denn single, Jobben nebenbei noch und müssen ihren Haushalt komplett selber führen. Eine Freundin hatte trotz Zeitaufwand im Studium sogar noch einen großen Hund mit dem ich unter der Woche Mittags für sie gegangen bin, Morgens und abends hatte ich aber durch mein eigenes Leben auch keine Zeit, da musste sie selber. Wenn kein Essen und keine Zahnpasta mehr im Haus ist musst du auch vom Laptop weg und einkaufen. 

Das er wenig Zeit hat war zu erwarten aber er nimmt sich ja nun wirklich garkeine und lässt sie mit komplett allem alleine wärend er auf ihrem Rücken der große Student ist. Da hätte ich auf Dauer auch jein Verständnis.

Gefällt mir

07.07.21 um 16:21

Danke dir echt 🥺

Und dennoch bin ich viel zu nett und nehm ihn immernoch zu sehr in Schutz eigentlich... Aber es tut wirklich gut mal so einen Zuspruch von euch zu bekommen... Das tut wirklich gut danke euch 🙏🥺

Gefällt mir

07.07.21 um 18:47

Unabhängig der Frage, ob nun gerade ein Architekturstudium besonders schwer ist, braucht man für jedes Studium ein gutes Zeitmanagement und effektive Lernstrategien. Wenn dein Freund von 9 Uhr morgens bis Mitternacht am Laptop sitzt und sogar alltägliche Erledigungen auf dich abwälzen muss, hat er beides nicht. 

Ich an seiner Stelle würde deshalb hier ansetzen: Wie könnte er effektiver lernen und sich seine Zeit besser einteilen? Es gibt dazu unzählige Methoden und Ratschläge, sicherlich auch solche, die speziell auf ein Studium der Architektur zugeschnitten sind. Er sollte zumindest versuchen, eine andere Vorgehensweise zu finden, denn die Vorstellung, dass du die nächsten Jahre Vollzeithaushälterin und -brötchenverdiener sein sollst, finde ich nicht zumutbar. 

Gefällt mir

07.07.21 um 18:58

Ja... Das seh ich ganz genau so...

Es kommt eben auf ihn an 😕 ich hatte heute wieder so viel zu tun (Katzen zum Tierarzt bringen, Rechnung bezahlen von der OP) Katzen wieder abholen, zu meinem Arzt fahren usw... Hab ned mal mehr das kochen geschafft. Und eig müsste ich noch lernen für meine mübliche Prüfung an Montag.. Bin jetzt allerdings so geschafft, dass ich ned weiss ob ich jetzt noch lerne geschweige denn was esse... 

Gefällt mir

07.07.21 um 19:14
In Antwort auf

Ja... Das seh ich ganz genau so...

Es kommt eben auf ihn an 😕 ich hatte heute wieder so viel zu tun (Katzen zum Tierarzt bringen, Rechnung bezahlen von der OP) Katzen wieder abholen, zu meinem Arzt fahren usw... Hab ned mal mehr das kochen geschafft. Und eig müsste ich noch lernen für meine mübliche Prüfung an Montag.. Bin jetzt allerdings so geschafft, dass ich ned weiss ob ich jetzt noch lerne geschweige denn was esse... 

Lass bis Montag den Herd aus und den Haushalt komplett liegen und konzentriere dich auf deine mündliche Prüfung. Es darf nicht sein, dass du deine beruflichen Verpflichtigungen vernachlässigst. Die Versorgung der Katzen muss er für die nächsten paar Tage übernehmen. Das wird er wohl noch hinbekommen. Und darauf würde ich an deiner Stelle auch in aller Deutlichkeit bestehen. 

Nach deiner mündlichen Prüfung sollte es dann ein ernstes Gespräch geben. 

1 -Gefällt mir

07.07.21 um 19:19

Ja.. Es ist schwierig es mit mir selbst zu vereinbaren, den Haushalt mal zu lassen sowie das kochen. Ich bin leider ein Mensch der es sauber haben muss. (also ich bin jetzt kein cleanfreak).

Aber ich muss es wohl versuchen. 

Ich hab ehrlich gesagt sehr grosse Bedenken wenn er die Katzen übernimmt. Er hat es schon oft vergessen oder die haben dann immer nachts erst, anstatt abends was bekommen. 

Oder dann, wenn mir es aufgefallen ist und ich es ihm gesagt hab. 

Die Katzen übernehme ich wohl lieber selbst... Aber das kochen und Haushalt lass ich wohl mal bis Montag... Und danach rede ich mit ihm. Ich kann einfach momentan nicht mehr... Ich fühl mich so allein... 😢

Gefällt mir

07.07.21 um 19:24
In Antwort auf

Ja... Das seh ich ganz genau so...

Es kommt eben auf ihn an 😕 ich hatte heute wieder so viel zu tun (Katzen zum Tierarzt bringen, Rechnung bezahlen von der OP) Katzen wieder abholen, zu meinem Arzt fahren usw... Hab ned mal mehr das kochen geschafft. Und eig müsste ich noch lernen für meine mübliche Prüfung an Montag.. Bin jetzt allerdings so geschafft, dass ich ned weiss ob ich jetzt noch lerne geschweige denn was esse... 

Ich würde auch bis Montag den Haushalt auf Eis legen, lernen und mir was nettes zu essen bestellen. Deine Ausbildung ist nicht weniger wert als seine und würdest du ihn nun verlassen und ausziehen/Ihn raus werfen müsse er auch alles im Haushalt was ihn betrifft selbst tun. 

Die Katzen müssen natürlich versorgt werden aber wenn sie euch beiden gehören kann er auch mal eine Fahrt übernehmen.

Selbstaufopferung wird einem selten gedankt und funktioniert es nicht, stehst du mit versauter Prüfung und beruflichen Konsequenzen alleine da wärend er schön Zeit zum studieren hatte.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

07.07.21 um 19:27
In Antwort auf

Ja.. Es ist schwierig es mit mir selbst zu vereinbaren, den Haushalt mal zu lassen sowie das kochen. Ich bin leider ein Mensch der es sauber haben muss. (also ich bin jetzt kein cleanfreak).

Aber ich muss es wohl versuchen. 

Ich hab ehrlich gesagt sehr grosse Bedenken wenn er die Katzen übernimmt. Er hat es schon oft vergessen oder die haben dann immer nachts erst, anstatt abends was bekommen. 

Oder dann, wenn mir es aufgefallen ist und ich es ihm gesagt hab. 

Die Katzen übernehme ich wohl lieber selbst... Aber das kochen und Haushalt lass ich wohl mal bis Montag... Und danach rede ich mit ihm. Ich kann einfach momentan nicht mehr... Ich fühl mich so allein... 😢

Ja Sorry aber aufstehen, Dose Öffnen, Wasser auffüllen und sauberes Näpfchen hinstellen dauert wie lange, 10 Minuten? Sowas kann man nebenbei auf dem Weg ins Bad erledigen.

Er nimmt sich echt was raus.

Gefällt mir

07.07.21 um 19:34

Ja... Ich weiss. Hab ich alles schonmal mit ihm durchgekaut.

Ich versuch jetzt mal mich auf die mündliche zu konzentrieren und das andere mal liegen zu lassen.. 

Danke euch.. 😕

Gefällt mir

07.07.21 um 19:50

Momentan, jedenfalls vorallem seit gestern, ist es für mich eine Quälerei zuhause zu sein.. Weil das ständige aufeinander sitzen mir ständig zeig, dass er dauerhaft arbeitet.

Es ist als würdest du mit jmd zsm wohnen aber auch nicht. Und das zerreißt mich momentan innerlich. 

Ich will seit gestern iwie nur noch meinen abstand und bin schon am überlegen mal für ein paar Tage zu meiner Freundin zu gehen oder sowas.. 

Ich würde mir momentan am liebsten die Augen ausheulen... 

Gefällt mir

07.07.21 um 20:57
In Antwort auf

Momentan, jedenfalls vorallem seit gestern, ist es für mich eine Quälerei zuhause zu sein.. Weil das ständige aufeinander sitzen mir ständig zeig, dass er dauerhaft arbeitet.

Es ist als würdest du mit jmd zsm wohnen aber auch nicht. Und das zerreißt mich momentan innerlich. 

Ich will seit gestern iwie nur noch meinen abstand und bin schon am überlegen mal für ein paar Tage zu meiner Freundin zu gehen oder sowas.. 

Ich würde mir momentan am liebsten die Augen ausheulen... 

Ich will seit gestern iwie nur noch meinen abstand und bin schon am überlegen mal für ein paar Tage zu meiner Freundin zu gehen oder sowas.. 


Wenn du die Möglichkeit hast, die nächsten Tage bei einer Freundin zu verbringen, ist das super! Mach das auf jeden Fall. Erstens kannst du dann in Ruhe lernen und zweitens wird der Abstand dabei helfen, deine Gedanken und Gefühle zu sortieren. Kannst du die Katzen mitnehmen? Normalerweise sollte es möglich sein, dass er sich um die Haustiere kümmert, aber wenn du ihm nicht vertraust....

Gefällt mir

07.07.21 um 21:02

Ich hab mich entschlossen zu meinen Eltern zu gehen heute. Morgen früh geh ich aber wieder nach Hause.

Es tut mir unwahrscheinlich weh zu gehen und wo anders zu schlafen.. 

Auch ihm das zu sagen war nicht schön... Aber der Abstand täte vielleicht ganz gut... 

Die Katzen bleiben zuhause. Ich hab sie abends ja schon gefüttert.. Und morgen früh komme ich ja wieder.. 

Gefällt mir

07.07.21 um 23:31

Oh man, ich kann deinen Unmut echt nachvollziehen.  Nun ja, so ein Architekturstudium soll wirklich anstrengend sein. Vielleicht ergibt sich mal eine Möglichkeit, ihm zu helfen. Muss er nicht Modelle bauen oder so?  Da er ja den ganzen Tag zu Hause ist, siehst du ja, dass er sich nicht anderweitig herum treibt.  Wir (mein Mann & ich) studieren auch, neben dem Beruf, uns es wirklich zeitaufwendig und nervenaufreibend. Aber man muss sich auch vor Augen halten, wofür man das macht. Später hat er gute Chancen auf einen super Job und du kannst echt froh sein, dass er sich so engagiert und so ehrgeizig sn sein Studium ran geht. Im Gegensatz zu den Feierabend-Bier Typen, die mit ganz viel Freizeit, auch nicht Im Haushalt helfen... Vielleicht kannst du ihm einfach nur mal zwischen drin sagen, wie stolz du auf ihn bist. Ohne weitere Diskussionen anzuregen. Das schätzt er bestimmt auch. Diese Zeit wird rum gehen und wenn ihr bald genügend Geld verdient, kannst du dir vielleicht eine Putzfrau gönnen.  Bestimmt ist seinerseits auch mal Zeit für den Haushalt.  Erwarten kann man doch, dass er seinen Teller abräumt und vielleicht mal das Wäsche aufhängen übernimmt..  wenn er diese Unterstützung zeigt, ist das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.   Das Studium wird nicht für immer gehen.
ich wünsche euch alles Gute!

Gefällt mir

08.07.21 um 8:12
In Antwort auf

Danke dir echt 🥺

Und dennoch bin ich viel zu nett und nehm ihn immernoch zu sehr in Schutz eigentlich... Aber es tut wirklich gut mal so einen Zuspruch von euch zu bekommen... Das tut wirklich gut danke euch 🙏🥺

Das ist genau die Erkenntnis die ich für unheimlich wichtig halte.

Du bist genauso wichtig wie sein Studium!!!!

Damit meine ich nicht das er gleiche Zeit mit dir und dem Studium verbringen soll, es geht darum wie er dich und Bedürfnisse schätzen müsste.
Ich glaube er weiß gar nicht wie sehr du ihm dem Rücken frei hälst.
Natürlich kann so was im Eifer des Studiums mal bisschen in Vergssenheit geraten, umso wichtiger ist es das du für dich und euch als Paar eintrittst.

Gefällt mir

08.07.21 um 14:40
In Antwort auf

Oh man, ich kann deinen Unmut echt nachvollziehen.  Nun ja, so ein Architekturstudium soll wirklich anstrengend sein. Vielleicht ergibt sich mal eine Möglichkeit, ihm zu helfen. Muss er nicht Modelle bauen oder so?  Da er ja den ganzen Tag zu Hause ist, siehst du ja, dass er sich nicht anderweitig herum treibt.  Wir (mein Mann & ich) studieren auch, neben dem Beruf, uns es wirklich zeitaufwendig und nervenaufreibend. Aber man muss sich auch vor Augen halten, wofür man das macht. Später hat er gute Chancen auf einen super Job und du kannst echt froh sein, dass er sich so engagiert und so ehrgeizig sn sein Studium ran geht. Im Gegensatz zu den Feierabend-Bier Typen, die mit ganz viel Freizeit, auch nicht Im Haushalt helfen... Vielleicht kannst du ihm einfach nur mal zwischen drin sagen, wie stolz du auf ihn bist. Ohne weitere Diskussionen anzuregen. Das schätzt er bestimmt auch. Diese Zeit wird rum gehen und wenn ihr bald genügend Geld verdient, kannst du dir vielleicht eine Putzfrau gönnen.  Bestimmt ist seinerseits auch mal Zeit für den Haushalt.  Erwarten kann man doch, dass er seinen Teller abräumt und vielleicht mal das Wäsche aufhängen übernimmt..  wenn er diese Unterstützung zeigt, ist das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.   Das Studium wird nicht für immer gehen.
ich wünsche euch alles Gute!

Naja gut Jenni, wenn er nicht einmal hin bekommt trotz Absprache von alleine die Tiere zu füttern und sie wenn die TE nicht eingreift den ganzen Tag,  stundenlang bis tief in die Nacht hungern lässt (Was übrigens Für Katzen aufgrund ihres Verdauungsapparates super gesundheitsschädlich ist, ganz nebenbei) dann ist das nicht "Awww der arme ist so fleißig" sondern einfach nur Verantwortungslos sowohl den Tieren als auch der TE gegenüber und irgendwie auch grausam.

Zudem einige nach dem Architektur Studium im Job auch erst so richtig Stress haben weil da geht es um Zeitdruck und teils sehr hohe Geldsummen, bedeutet der Mist geht dann zuhause nach dem Studium vielleicht so weiter - Klar mag es sein das er dann gut verdient und die TE mit Putzfrau in einer schicken Wohnung wohnen kann, aber zu welchem Preis? Sie sieht ihn ja eh nie, Sex gibt es jetzt schon nur noch in den Ferien. Zudem sind die beiden auch nicht verheiratet, sollte er keinen Bock mehr auf sie haben steht sie nach dem Jahrelangen Support auf der Straße weil sie ihre Ausbildung wegen ihm hat schleifen lassen.


 

Gefällt mir

09.07.21 um 10:41

Du scheinst sehr selbstverständlich für ihn geworden zu sein, von einer wertgeschätzten Partnerin hin zu einer unbezahlten Angestellten die auch noch frecherweise Ansprüche stellt

Auch wenn er wenig Zeit hat wäre immer noch Gelegenheit seine Wertschätzung zu Deiner Unterstützung auszudrücken.
Ich sehe zwei Szenarien: Entweder ist es wirklich diese Dauerbelastung wie Du beschreibst, dann ist er irgendwann ausgebrannt oder hat er ggf. grad zwei Stränge am laufen, Du als Heimbasis und was ist mit der Projektpartnerin mit der er mehr Zeit zu verbringen scheint, als mit Dir?

mach Dir nix vor, trotz des Fachkräftemangels ist es nicht soo leicht als Architekt einen gutbezahlten geregelten Job zu finden. Ob sich das also wirklich bessert ist durchaus offen

Schaue nicht nur in die Vergangenheit sonder was Deine/Eure Zukunft betrifft. Bislang zumindest scheint er Dich und Deine Bedürfnisse nicht ernst zu nehmen. Wenn er die gelben Karten nicht realisiert (Du übernachtest woanders) solltest Du Dir ernsthaft Gedanken machen

Gefällt mir

09.07.21 um 11:08

Danke für deine Antwort und Unterstützung 🙏

Kurzes Update:

Ich hatte ja gestern Mittag (als ich von meinen Eltern nach Hause kam) mit ihn nochmals geredet, dass ich momentan der Meinung bin nicht mehr so weiter zu machen und am überlegen bin, die Beziehung zu beenden. Allerdings will ich ihm und somit uns noch eine letzte Chance geben. 

Zudem bat ich ihn darum dieses forum zu lesen, damit ihm endlich mal bewußt wird, was er eigentlich macht. 

Ihm wurde, vorallem durch das Forum (so hab ichs jedenfalls aufgenommen) bewusst, was er mir die ganze zeit eigentlich angetan und zugemutet hat. Er hat nichtmal zuhause mitbekommen wie es mir eigentlich geht und sie ich empfinde. Erst durch das Forum (und durch euch) wurde ihn das alles klar und ihm wurden die Augen geöffnet. Er hat sich wirklich aufrichtig entschuldigt und will mich nicht verlieren. Er wird sein Studium etwas runterschrauben (also seine Erwartungen und Perfektion) und einen strukturierten Arbeitsplan reinbringen damit er mehr Zeit hat. Zudem achtet er jetzt auf mich was ich so mache und wie es mir geht. 

Er hat heute früh bereits damit angefangen das er um 7:30 Uhr aufgestanden ist, mit mir gefrühstückt und geredet hat und hat sich gleich ans Lernen gesetzt. Er hat immer wieder kurz mit mir geredet. 

Ich hoffe wirklich von Herzen das dies nicht von kurzer Dauer ist. Aber wie es aussieht hat er es wirklich verstanden, was auf dem Spiel steht. 

Ich danke euch allen von Herzen, dass ihr mich so unterstützt und ihm die Augen geöffnet habt🙏❤️

Vielen vielen Dank ❤️❤️
 

1 -Gefällt mir

09.07.21 um 11:37
In Antwort auf

Danke für deine Antwort und Unterstützung 🙏

Kurzes Update:

Ich hatte ja gestern Mittag (als ich von meinen Eltern nach Hause kam) mit ihn nochmals geredet, dass ich momentan der Meinung bin nicht mehr so weiter zu machen und am überlegen bin, die Beziehung zu beenden. Allerdings will ich ihm und somit uns noch eine letzte Chance geben. 

Zudem bat ich ihn darum dieses forum zu lesen, damit ihm endlich mal bewußt wird, was er eigentlich macht. 

Ihm wurde, vorallem durch das Forum (so hab ichs jedenfalls aufgenommen) bewusst, was er mir die ganze zeit eigentlich angetan und zugemutet hat. Er hat nichtmal zuhause mitbekommen wie es mir eigentlich geht und sie ich empfinde. Erst durch das Forum (und durch euch) wurde ihn das alles klar und ihm wurden die Augen geöffnet. Er hat sich wirklich aufrichtig entschuldigt und will mich nicht verlieren. Er wird sein Studium etwas runterschrauben (also seine Erwartungen und Perfektion) und einen strukturierten Arbeitsplan reinbringen damit er mehr Zeit hat. Zudem achtet er jetzt auf mich was ich so mache und wie es mir geht. 

Er hat heute früh bereits damit angefangen das er um 7:30 Uhr aufgestanden ist, mit mir gefrühstückt und geredet hat und hat sich gleich ans Lernen gesetzt. Er hat immer wieder kurz mit mir geredet. 

Ich hoffe wirklich von Herzen das dies nicht von kurzer Dauer ist. Aber wie es aussieht hat er es wirklich verstanden, was auf dem Spiel steht. 

Ich danke euch allen von Herzen, dass ihr mich so unterstützt und ihm die Augen geöffnet habt🙏❤️

Vielen vielen Dank ❤️❤️
 

Ich bin seit Langem schon stille Mitleserin hier, aber dein Beitrag hat mich animiert, mich anzumelden, da ich eure Situation so gut nachvollziehen kann.

Zunächst drücke ich euch ganz fest die Daumen, dass dein Freund das Zeitmanagement durchhält - in erster Linie für euch beide, jedoch auch für sich.

Ich habe selbst Architektur wie bar_sinister studiert und zum Glück für mich  vorher eine bautechnische Ausbildung absolviert. Und selbst damit wusste ich manchmal nicht mehr wo oben und unten ist.
An den Wochenenden, an denen ich bei meinen Eltern daheim war und trotzdem zeichnen und Modelle bauen musste, bemerkte meine Mutter einmal, "dass sie froh wäre, dass ich mich wenigstens noch allein anziehen würde..."
In heißen Abgabephasen hätte ich auch glatt Essen und Trinken vergessen, wenn es mir nicht jemand hingestellt hätte.

Zum Glück hat sich das nach den ersten 1,5 Jahren gebessert, wenn man ein wenig mehr die Kurs- und Projektbelegung selbst einteilen kann.
In der ersten Zeit musste ich mir für die einfachsten Dinge wie einkaufen usw. Post-It`s an den Monitor kleben.

Es ist einem überhaupt nicht bewusst, in welchem Tunnel man da eigentlich steckt. 
Umso mehr hoffe ich für euch, dass das "Erwachen" seinerseits anhält.
Besonders schwierig ist natürlich für euch die Situation, dass ihr davor bereits eine gemeinsame Zeit hattet, die ihr einfach anders gewohnt wart.

Ich finde es toll, dass du die Nerven behalten hast und er sich der Brisanz auch nun bewusst ist.
Erabeitet gemeinsam einen Arbeits-und Freizeitplan, denn mit klug eingesetzten Pausen, schafft man deutlich mehr und die Regeneration und das Abschalten ist unheimlich wichtig. 
Es muss nicht viel sein, aber nehmt euch die gemeinsame Zeit - es ist nämlich auch ein Ansporn auf diese Unterbrechungen hinzuarbeiten

Alles Liebe für euch!

1 -Gefällt mir

09.07.21 um 11:55

Danke dir! ❤️ Ein super lieber Text von dir. Das gibt mir wirklich Hoffnung und Kraft!

Es ist toll das hier 2 Leute sind, die auch dieses Studium haben/hatten... 

Vielen Lieben Dank euch ❤️🙏

Gefällt mir

09.07.21 um 11:56

Ahja... Justin der Architekturstudent

Gefällt mir

09.07.21 um 12:02
In Antwort auf

Danke für deine Antwort und Unterstützung 🙏

Kurzes Update:

Ich hatte ja gestern Mittag (als ich von meinen Eltern nach Hause kam) mit ihn nochmals geredet, dass ich momentan der Meinung bin nicht mehr so weiter zu machen und am überlegen bin, die Beziehung zu beenden. Allerdings will ich ihm und somit uns noch eine letzte Chance geben. 

Zudem bat ich ihn darum dieses forum zu lesen, damit ihm endlich mal bewußt wird, was er eigentlich macht. 

Ihm wurde, vorallem durch das Forum (so hab ichs jedenfalls aufgenommen) bewusst, was er mir die ganze zeit eigentlich angetan und zugemutet hat. Er hat nichtmal zuhause mitbekommen wie es mir eigentlich geht und sie ich empfinde. Erst durch das Forum (und durch euch) wurde ihn das alles klar und ihm wurden die Augen geöffnet. Er hat sich wirklich aufrichtig entschuldigt und will mich nicht verlieren. Er wird sein Studium etwas runterschrauben (also seine Erwartungen und Perfektion) und einen strukturierten Arbeitsplan reinbringen damit er mehr Zeit hat. Zudem achtet er jetzt auf mich was ich so mache und wie es mir geht. 

Er hat heute früh bereits damit angefangen das er um 7:30 Uhr aufgestanden ist, mit mir gefrühstückt und geredet hat und hat sich gleich ans Lernen gesetzt. Er hat immer wieder kurz mit mir geredet. 

Ich hoffe wirklich von Herzen das dies nicht von kurzer Dauer ist. Aber wie es aussieht hat er es wirklich verstanden, was auf dem Spiel steht. 

Ich danke euch allen von Herzen, dass ihr mich so unterstützt und ihm die Augen geöffnet habt🙏❤️

Vielen vielen Dank ❤️❤️
 

Eine gute Idee ihm das lesen zu lassen.

Ich freue mich total für dich das da jetzt Bewegung drin ist und hoffe das er dich jetzt dauerhaft besser sehen kann.
Wenn nicht dann drucke das ganze hier aus und halte es ihm unter die Nase.

1 -Gefällt mir

09.07.21 um 12:17

Haha ja 🙈

Ich danke dir und den anderen echt🙏❤️

Gefällt mir

11.07.21 um 22:30

Weil ich weiß, was auf einen Partner zu kommt,  wenn man diesen Beruf wählt. 
 

Gefällt mir

11.07.21 um 22:35

Nein hatte ich nicht. Musste alles selbst erledigen.

Aber Freunde und Studienkollegen, die verstanden haben,wenn man keine Zeit hatte. 

 

Gefällt mir

12.07.21 um 0:54
In Antwort auf

Nein hatte ich nicht. Musste alles selbst erledigen.

Aber Freunde und Studienkollegen, die verstanden haben,wenn man keine Zeit hatte. 

 

Ich denke deren Verständnis wäre auch zuende hättest du sie 24/7 nicht beachtet während sie deinen Haushalt führen und gemeinsame Haustiere den ganzen Tag hungern lassen.

Und in dieser Zeit in der du deine Alltagsdinge erledigt hast, kann er durchaus auf die TE zugehen wenn sie schon alles Andere für sie machen muss. Zudem sie nichtmal für ihre eigene Prüfung lernen konnte und die war nicht weniger wichtig.

Fairness in einer Partnerschaft sieht definitiv anders aus, da braucht man auch nicht rumjammern - Andere Menschen haben auch ein anstrengendes Leben und Verpflichtungen.

Gefällt mir