Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Zärtlichkeiten mehr -Angst vor Zukunft?

Keine Zärtlichkeiten mehr -Angst vor Zukunft?

15. Oktober 2017 um 13:54

Hallo Ihr Lieben,

bisher war ich immer stille Mitleserin. Ich bräuchte jetzt auch auch eure Hilfe und hoffe,dass Ihr einen Rat für mich habt.
Ich (26) bin nun seit sieben Jahren mit meinem Freund (28) zusammen; seit fünf Jahren leben wir zusammen. Bis auf Kleinigkeiten verstehen wir uns super. Ich spreche oft von unserer Zukunft,dass ich gerne Kinder hätte und ihn heiraten möchte! Betone dabei aber auch immer,dass dies erst in 5 Jahren oder später sein soll. Da seine Eltern geschieden sind,hält er von einer Hochzeit nichts. Kinder kann er sich erst vorstellen,wenn er beruflich schon viel erreicht hat. 
Hier aber jetzt das Problem: 
Seit einem 3/4 Jahr haben wir kaum noch Sex. In diesem Jahr haben wir zweimal miteinander geschlafen! Ich wollte öfters,wurde jedoch immer abgeblockt,da er zu müde sei, Muskelkater habe oder ähnliches. Damit könnte ich noch irgendwie leben,wenn nicht folgendes wäre: wenn ich abends beim Fernsehgucken mich an ihn kuscheln môchte,sagt er nein,er müsse gleich schlafen. Wenn ich mal Glück habe,darf ich 2 Minuten mit ihm kuscheln. Wir haben uns früher regelmäßig mit Zunge geküsst - in diesem Jahr nur die zweimal beim Sex.
Seit ca 2 Monaten kommt hinzu,dass er sich nachts -wenn er denkt,dass ich schlafe- masturbiert. Scheinbar hat er also doch Lust auf Sex,aber wohl nicht mit mir!
In einem zeitschriften Artikel habe ich gelesen,dass dies oft der Fall sein kann,wenn Männer sich keine Zukunft mehr mit ihren Frauen vorstellen können,aber auch nicht bereit sind,sie zu verlassen. 
Ich habe große Angst,dass dies auch für ihn zutrifft - gerade,weil er weiß,wie groß mein Verlangen nach einer eigenen Familie ist. 
Ich habe schon mehrmals versucht mit ihm zu reden,daraufhin blockt er immer nur ab und sagt, dass ich Schluss machen soll,wenn ich so unzufrieden mit ihm sei

Mehr lesen

15. Oktober 2017 um 14:10

Ich muss ihn am wochenende immer motivieren,damit wir etwas gemeinsam unternehmen. Dann ist es aber auch immer schön!
Er sieht es als gemeinsames Ziel für uns,dass er viel Geld verdienen muss,damit wir uns ein eigenes Haus leisten können. Dies ist mir aber nicht so wichtig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2017 um 18:07
In Antwort auf mgirl92

Ich muss ihn am wochenende immer motivieren,damit wir etwas gemeinsam unternehmen. Dann ist es aber auch immer schön!
Er sieht es als gemeinsames Ziel für uns,dass er viel Geld verdienen muss,damit wir uns ein eigenes Haus leisten können. Dies ist mir aber nicht so wichtig 

Mit anderen worten: du hast Ziele, die ihm nichts bedeuten und er hat Ziele, die dir nicht wichtig sind. Da wirds schwer mit dem gemeinsamen nenner! Noch mehr wenn er sich weigert zu reden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen