Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Unterstützung/Freund nimmt mich nicht wie ich bin

Keine Unterstützung/Freund nimmt mich nicht wie ich bin

9. August 2015 um 21:19

Hallo allerseits,

Nach langem Überlegen und nicht weiterkommen habe ich mich dazu entschlossen mich hier anzumelden und auf einen Rat/Meinung von hier zu hoffen.

Es geht wie immer um die Liebe, den Freund und 5 Jahre Beziehung die in meinen Augen auf der Kippe stehen.

Es geht darum dass es in der letzten Zeit sehr häufig Streit gab im bezug auf mich wie ich bin.
Ich bin schon immer ein introvetierter Mensch gewesen, nach Ausbildung und jetzt im Job (bin 25) hat sich das gebessert. Ich trau mich mehr aber aus Sicht meines Freundes zuwenig. Er hätte es gerne dass ich mehr Freunde habe, Mädelsabende veranstalte und einfach quatsche und Spaß habe.
Allerdings fühl ich mich in nem "Hühnerhaufen" nicht wohl. Ich geh weg, hauptsächlich mit Ihm und seinen Freunden amüsier mich auch, aber bin dann auch froh wenn ich wieder zuhause bin.
Ich habe 2gute Freundinnen, mit denen ich schreibe, mich auffen Kaffee treff und Probleme austausch, aber die sind Ihm zu langweilig und es passt Ihm nicht.

Das nächste ist wie ich mich gebe. Ich kleide mich normal, laufe normal rum. Abends n bissel schicker und gut für mich. Er findet ich mache zuwenig aus mir. Auch da will er mehr.
Ich hatte ihn gefragt warum er sich da keine Andere sucht die so ist? Er sagte weil er weiss das ichs kann, es schonmal gesehen hat.
Ich soll das für mich machen nicht für ihn, aber so empfinde ich nicht.

Dann mein Hobby seit Kindheit reite ich. Als wir zusammenkamen hörte ich auf. Nun habe ich es sehr vermisst und es wieder angefangen mit einer Reitbeteiligung. Mittlerweile habe ich Zeit u Geld für ein Eigenes. Und als ich ihm meinen Wunsch diesbezüglich äusserte kam ein grosser Streit.
Hauptsächlich das er da nicht mitmacht und mich nicht in die Kosten laufen lassen will. (Ich verdiene mein eigenes Geld und habe es oft durchgerechnet). Klar bleibt am Ende des Monats weniger als jetzt, aber nicht nichts, sondern immernoch was zum sparen.
Jedenfalls solle ich mir ein anderes Hobby suchen, was mit Menschen zum extrovetierter werden.
Eins was nicht so teuer ist. Aber was ein Nicht-Reiter nicht versteht ist das was das Pferd einem gibt und entspannen lässt. Einfach abschalten vom Alltag und ein Eigenes ist da nochmal was ganz besonderes. Was für mich.

Sehe ich das zu locker? Bin ich wenn ich eins kaufe zu blauäugig? Hat er recht?
Sollte ich erst an mir arbeiten? Mehr Freunde finden, mehr aus mir rauskommen?
Oder will er mir nicht helfen/mich vor hohen Kosten bewahren, sondern liegt da was anderes vor? Was meint ihr?
Ich weiss es nicht...Er sagt er will mich nicht ändern nutr glücklicher sehen. Will er das wirklich?


Er ist auch so lieb zu mir. Macht mir Aufmerksamkeiten, kocht, ist für mich da.
Andererseits meckert er auch viel an mir rum (das geschriebene). Und wenn ich zurückgebe, Streiten wir sehr stark.

Ich hoffe eine neutrale Sicht hilft mir da etwas.
Grüße

Mehr lesen

10. August 2015 um 11:58

Beim Lesen...
... ist mir tatsächlich ein bisschen schlecht geworden - weil mich dein Freund an meinen Ex erinnert.

So wie ich das herauslese, scheinst du mit deinem Leben zufrieden zu sein, wie es gerade ist. Er wirkt auf mich, als hätte ein Bild von dir im Kopf, wie er dich haben möchte, und versucht das jetzt durchzusetzen.

Ganz ehrlich ... du bist 25 und berufstätig. Du bist alt genug um zu wissen, was dir gut tut und was du für dich erreichen möchtest. Wenn du das Pferd also haben möchtest weil du gerne wieder reiten möchtest, dann kauf es dir! Es ist dein Geld und dein Leben und wenn dein Freund damit nicht klarkommt, solltest du dir wirklich überlegen, ob das mit ihm langfristig noch Sinn macht.

LG Raven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 12:54

Du bist
wie du bist! Es ist doch völlig blödsinnig, auf Teufel komm raus neue Freunde zu suchen, wenn du dir gar keine neuen Freunde wünschst! Es ist quatsch, wenn du versuchst, deine Persönlichkeit über den Haufen zu werfen obwohl du zufrieden bist.
Es ist okay, wenn er dir manche Klamotten vorschlägt, die ihm an dir gefallen würden, aber wenn du dich darin nicht wohl fühlst, hilft's halt nichts.

Und es ist deine Entscheidung, welchem Hobby du nachgehst. Du schreibst ihm ja auch nicht vor, dass er doch bitte lieber Tennis statt Fußball spielen soll.
Was das eigene Pferd angeht: Ich gehe mal davon aus, dass wenn du bereits seit vielen Jahren reitest, du realistische Maßstäbe angesetzt hast was die laufenden Kosten eines Pferdes betrifft. (Wenn du dich unsicher fühlst, kannst du auch noch mal bescheid geben, ich hab da Ahnung. ) Und wenn du dir dein Pferd selbst leisten kannst, dann geht es ihn einfach nichts an ob du dein Geld dafür ausgibst.

Er wird akzeptieren müssen, dass du so bist wie du bist. Hast du ihn mal gefragt, warum er einen anderen Menschen aus dir machen will?

Weißt du, ich kann dich schon verstehen. Ich stehe auch nicht auf Mädelsabende zu 10 und ich mag diese Girlie-kreisch-Ansammlungen überhaupt nicht. Fühle mich da fehl am Platz. Ich treffe mich lieber einzeln mit Menschen, wo man dann auch wirklich gute Gespräche führen kann. Warum sollte ich versuchen mich zu ändern? Für mich passt es doch wie es ist und meinem Freund kann es doch egal sein, ob ich mich zum Abendessen mit einer oder mit 5 Freundinnen treffe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 13:26

Ich antworte mal auf deine Frage ganz anders...
Ich befand mich in meiner letzten Beziehung in einer ähnlichen Situation. Es fing mit den Freunden an. ich ahbe auch wie du nur drei gute Freunde mit denen ich mich auch zum Essen, Sport machen... treffe. Ich bin nicht der Feiertyp, gehe gerne mal mit, aber jedes We muss nicht sein.

Meine Freundin fand das auch richtig schlecht. Schleppte mich mit ihr mit und forderte von mir, dass ich mich mit ihren Freunden anfreunde. Es funktionierte nicht. Ich trinke nicht so viel alkohol und die besauften sich immer. Auf jeden Fall beschwerte sie sich irgendwann, dass ihre exfreunde mehr freunde hätte und sie das vermisst mal was mit meinem Freunden zu machen. Ich konnte ihr das nicht bieten.
Ich ahbe ihr klipp und klar gesagt, dass sie dann zu ihrem ex zurückgehen soll, wenn ihr das fehlt.

Sie kam aus der Oberschicht und konnte perfekt mit messer und Gabel essen. Versteht mich bitte nicht falsch, ich kann schon mit Messer und Gabel essen, aber für ihre Verhältnisse war es falsch. Auch in der mensa beschwerte sie sich bei mir, dass die anderen auch nicht mit Messer und Gabel umgehen können und ich nicht der einzige bin.

Was ich dir einfach sagen will, sie war auch lieb zu mir, aber kritisierte vieles und es wurde nicht besser. Dann störte sie sogar mein Akzent und ich sollte hierfür einen Kurs machen...Das viel ihr natürlich sehr früh ein. Sie störte es nicht, aber sie kam damit an als ihre freundinen zu ihr sagten, dass ich einen akzent habe.

Es gibt zwei möglichkeiten. Bleib dir selber treu und bleib wie du bist und dann glaube ich eifnach, dass aus euch nichts werden wird, weil es immer zu Diskussionen ausarten wird und dann zum streit.
Die andere möglichkeit ist einfach, dass du zurücksteckst, aber unglücklich sein wirst.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 15:30

OH mein Gott...
.... BITTE bitte bitte tu dir selbst den Gefallen und verlass den Kerl!! ich HASSE das- wieso denken so viele Menschen, es sei okay, sich das "beste Material" zu suchen und das dann zurecht zu formen, wie ein Stück Knete?! Ehrlich, das widert mich total an.

Ich hatte nämlich auch so einen Freund - nur genau umgekehrt. Ich bin sehr laut, extrovertiert, mache sehr viel Party, liebe es, mich zu stylen usw... kurz: Genau das, was DEIN Freund beschreibt. Und rate mal: Mein Exfreund war anfangs von dieser Art total fasziniert usw. - nach ca. einem Jahr wurde ihm das zu anstrengend, er wollte, dass ich ruhiger werde, weniger feiern gehe, nicht so aufgedreht bin usw.
Es gibt einfach so Leute: Die finden dich super, wenn sie dich kennen lernen, aber dann wollen sie dich ändern, weil sie selbst plötzlich ihre Wünsche ändern. BOAH, könnt ich durchdrehen!!

Ich hab meinen Ex verlassen (vor ca. einem Jahr) und bin seitdem der glücklichste Mensch und konnte mir insgesammt 5 Wünsche erfüllen (Schauspielerei usw.) die er mir immer "ausgeredet" hat und bin jetzt, als Single, echt ziemlich erfolgreich.

Bitte, tu dir selbst den Gefallen und sieh ein, dass du NICHT dazu da bist, um so zu sein, wie dich jemand anders haben will. Er wird sich nicht ändern. Du kannst nur glücklich werden und frei sein, wenn du solche Menschen hinter dir lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2015 um 15:45

Und zum Pferd:
Reiten ist kein Hobby, das ist eine Lebenseinstellung. Und Menschen, die dieses Gefühl nicht empfinden, die könnens auch nicht nachvollziehen.

1. Du bist nicht zu blauäugig, wenn du alles durchgerechnet hast.
2. NEIN, er hat nicht Recht. Es ist DEIN Geld. Warum lässt du dir von ihm was "verbieten"?? Männer haben auch oft sehr, sehr teure Hobbies. Würdest du ihm reinreden, wenn er z.B. Motorrad fahren würde, viele Videospiele kaufen würde oder sonst was, und dafür 500,- im Monat ausgeben würde? Es ist tatsächlich so einfach: ES GEHT IHN NICHTS AN.
3. ".Er sagt er will mich nicht ändern nutr glücklicher sehen. Will er das wirklich?"
Nein, das will er nicht. Dann würde er nämlich nicht versuchen, dir auszureden, dass du dir ein Pferd kaufst. vor allem würde er dann akzeptieren, dass DU selber weißt, was dich glücklich macht, und das sein Weg nicht automatisch das richtige für dich sein muss.

Du kannst mir gerne mal ne pn schreiben, wenn du willst. Ich weiß nämlich, wie man sich von solchen Menschen manipulieren lässt. Man beginnt, an sich selbst zu zweifeln und glaubt, der andere hätte tastsächlich recht und man selbst sei halt naiv oder zu einseitig. Das stimmt aber nicht - man weiß schon selbst, was für einen am besten ist.

Guter Gott, ich werd so emotional bei dem Thema, weil ich das selber schon durch habe und einfach weiß, wie wenig es bringt, mit so einem Menschen zusammen zu bleiben und sich den ARSCH aufzureißen beim Versuch, ihnen zu erklären, dass man dieses verhalten auf Dauer nicht aushalten kann.

Solche Leute sind Selbstsüchtig, Egoistisch, Egozentrisch, viel zu wenig selbstreflektiert und einfach blind für die Liebe, sorry- aber dein Freund ist ein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2015 um 7:51

Vielen Dank...
... für eure Antworten. Im Grunde habe ich mir ja schon sowas gedacht, aber es auch von Anderen zu hören die ebenfalls so etwas erlebt haben tut gut.

Ihr habt ja Recht, sich zu verbiegen nur für jemanden ist alles Andere als richtig.
So ist aber seine "begründung" dazu dass ich so nicht glücklich bin weil er früher auch so war und aus unglück heraus sich geändert hat.
Sprich er war auch eher in Sich gekehrt und hat gemerkt es bringt ihn weiter wenn er sich "zusammenreisst" und unter Leute kommt.

Klar ist das gut für Ihn und klar kann er Recht haben dass es mir genauso gehen könnte. Und ich denke mir dann: wenn es nicht so ist dann wäre er auch nicht zufriedener darüber.

Klar denkt man an Trennung wenn er mich so belastet, aber andererseits sind 5Jahre will man nicht einfach so aufgeben.
Aber wenn er damit droht, dass er es möglicherweise so wie es ist nicht aushält dann denke ich mir auch meinen Teil dazu.

So oft will ich Sachen ansprechen die mich stören. Ganz normale wie überall liegen Socken rum, seine Unordnung oder das Rauchen.
Aber dort wird immer Besserung gelobt und nach ner Woche ist es so wie vorher.
Bei mir ist das aber schlimm. Wenn ich mir keine Mühe mache (mehr Schminken, mehr auf Fremde zugehen, Selbstbewusster geben) dann gehts wieder los.

Am Ende gebe ich dann nach einfach weil ich nicht mehr streiten mag/kann, mein Kopf leer ist und ich nicht mehr weiss wo oben und unten ist.
Danach fühle ich mich dann wirklich unglücklich.

Wobei ich mich da immer frage ob es ist weil er Recht hat, oder weil ich es wegen Ihm und seiner Meinung bin.

Ich bin da immer so bedröppelt und frag mich ob es das Wert ist.
Immerhin gibt es eben die guten Seiten. Vielleicht sollte ich es mal aufschreiben. Gute Momente sowie Schlechte.


Und zum Pferd: ich bin jahrelang geritten, habe mehrere RB gehabt und weiss um die Kosten ganz genau..Momentan sagt er er kennt es von seinen Exen. Das Reitermädchen selten Zeit haben, das das Pferd immer wichtiger ist. Darauf hat er keine Lust. Er ist jetzt schon ungehalten wenn ich nur 1-2x die Woche für 2Std bei meiner Reitbeteiligung bin.
Aber auch da hab ich nue gesagt warum sollte es bei mir genauso sein? 1-2x für 2Std merkt er nicht mal. Genauso wie 2x/Woche Fitnesstudio nach der Arbeit für ne Stunde (und das ist aber o.k.). Und das werde ich kündigen, weil es mir nichts bringt. Weder Spaß noch bin ich motiviert wenn ich dort bin. Das bin ich eben nur beim Reiten.
Heisst ich investiere die Zeit einfach um und wäre genausooft weg.. Urlaub etc. gut, habe ich auch bedacht. Dafür suche ich mir eben einen Stall und ein Pfers wo man mal eben ne Woche weg sein kann. Heutzutage gibt es genug solcher Offenlaufställe etc...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2015 um 8:59
In Antwort auf sinan_12886093

Vielen Dank...
... für eure Antworten. Im Grunde habe ich mir ja schon sowas gedacht, aber es auch von Anderen zu hören die ebenfalls so etwas erlebt haben tut gut.

Ihr habt ja Recht, sich zu verbiegen nur für jemanden ist alles Andere als richtig.
So ist aber seine "begründung" dazu dass ich so nicht glücklich bin weil er früher auch so war und aus unglück heraus sich geändert hat.
Sprich er war auch eher in Sich gekehrt und hat gemerkt es bringt ihn weiter wenn er sich "zusammenreisst" und unter Leute kommt.

Klar ist das gut für Ihn und klar kann er Recht haben dass es mir genauso gehen könnte. Und ich denke mir dann: wenn es nicht so ist dann wäre er auch nicht zufriedener darüber.

Klar denkt man an Trennung wenn er mich so belastet, aber andererseits sind 5Jahre will man nicht einfach so aufgeben.
Aber wenn er damit droht, dass er es möglicherweise so wie es ist nicht aushält dann denke ich mir auch meinen Teil dazu.

So oft will ich Sachen ansprechen die mich stören. Ganz normale wie überall liegen Socken rum, seine Unordnung oder das Rauchen.
Aber dort wird immer Besserung gelobt und nach ner Woche ist es so wie vorher.
Bei mir ist das aber schlimm. Wenn ich mir keine Mühe mache (mehr Schminken, mehr auf Fremde zugehen, Selbstbewusster geben) dann gehts wieder los.

Am Ende gebe ich dann nach einfach weil ich nicht mehr streiten mag/kann, mein Kopf leer ist und ich nicht mehr weiss wo oben und unten ist.
Danach fühle ich mich dann wirklich unglücklich.

Wobei ich mich da immer frage ob es ist weil er Recht hat, oder weil ich es wegen Ihm und seiner Meinung bin.

Ich bin da immer so bedröppelt und frag mich ob es das Wert ist.
Immerhin gibt es eben die guten Seiten. Vielleicht sollte ich es mal aufschreiben. Gute Momente sowie Schlechte.


Und zum Pferd: ich bin jahrelang geritten, habe mehrere RB gehabt und weiss um die Kosten ganz genau..Momentan sagt er er kennt es von seinen Exen. Das Reitermädchen selten Zeit haben, das das Pferd immer wichtiger ist. Darauf hat er keine Lust. Er ist jetzt schon ungehalten wenn ich nur 1-2x die Woche für 2Std bei meiner Reitbeteiligung bin.
Aber auch da hab ich nue gesagt warum sollte es bei mir genauso sein? 1-2x für 2Std merkt er nicht mal. Genauso wie 2x/Woche Fitnesstudio nach der Arbeit für ne Stunde (und das ist aber o.k.). Und das werde ich kündigen, weil es mir nichts bringt. Weder Spaß noch bin ich motiviert wenn ich dort bin. Das bin ich eben nur beim Reiten.
Heisst ich investiere die Zeit einfach um und wäre genausooft weg.. Urlaub etc. gut, habe ich auch bedacht. Dafür suche ich mir eben einen Stall und ein Pfers wo man mal eben ne Woche weg sein kann. Heutzutage gibt es genug solcher Offenlaufställe etc...

Bist du
denn so unglücklich mit dir selbst, dass da dringend etwas geändert werden muss? So klingst du eigentlich nicht!
Und dein Freund sollte nicht von sich auf andere schließen. Er fühlt sich vielleicht wohler so. Das bedeutet aber nicht, dass du dich so automatisch auch wohler fühlst. Irgendwie sind die Ausführungen deines Freundes totaler quatsch. Er kann nicht ständig an dir herum kritisieren und fordern, dass du dich ändern sollst. Da lehnt er sich zu weit aus dem Fenster.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2015 um 15:31

Was willst du?
Menschen schliessen von sich auf andere. Er hat diese Erfahrung gemacht, dass ihn mehr Extrovertiertheit glücklicher werden liess.

Allerdings will er dir das nun gegen deinen Willen aufdrücken.

Wenn er sagt, dass du das für dich machen sollst, hast du ihm dann gesagt, dass du das gar nicht willst?

Wenn er sagen würde, du sollst abnehmen oder zunehmen, aber für dich, weil du dann glücklicher bist, würdest du das dann machen?

Ich meine, wenn du jetzt ständig jammern würdest, dass du gerne mehr Mädelsabende hättest usw. dann könnte er dich dabei unterstützen. Wenn der Wunsch jedoch gar nicht von dir kommt, sondern von ihm, dann ist es etwas, das ER will.

Nächstes Mal, wenn er meckert und meint, du sollst mehr aus dir machen, kannst du ihm sagen: "nö, warum? Ich bin doch glücklich so." Nur weil man etwas kann, heisst das nicht, dass man muss.

Und bezüglich eigenes Pferd: ich hatte auch mal ein eigenes Pferd. Mittlerweile 2 Reitbeteiligungen.

Mit meinem Freund habe ich dazu nur eine Abmachung: dass ich noch genügend Zeit für ihn habe.

Was ich für Hobbys habe, kann er mir nicht vorschreiben. Er spielt Videospiele am Computer. Auch da die Abmachung: kein Thema, solange er genügend Zeit für mich hat.

Ist mir doch wurscht, was er macht, solange es ihn glücklich macht und er noch Zeit für mich hat.

Wenn er wieder mal gegen ein eigenes Pferd wettert:
Frag ihn, ob er will dass du glücklich bist.
Frag ihn, ob er dich für nicht genug selbstständig hält, dass du so etwas nicht vernünftig durchdenken und finanzieren könntest.

Ich hätte auch gerne ein eigenes Pferd. Momentan reicht es finanziell und zeitlich nicht. Das sehe ich selbst. Wenn es dann mal ein Thema wird, werde ich das sicher mit meinem Freund besprechen. Aber mehr, um mir eine zweite Einschätzung zu holen, ob das Budget so passt, wie wir das zeitlich lösen usw. Wenn er einen guten Grund hätte, der dagegen spricht, würde ich mir das sicher dann auch nochmal überlegen. Wenn jedoch alles passt (Zeit und Geld) und er einfach meint:
nö, will nicht 2. Geige spielen, was ist mit dem Risiko usw.

Das sind für mich dann keine vernünftigen Gründe, sondern egoistische. Und diese wären mir dann auch egal.

Mein Freund darf durchaus Ansprüche stellen. Er darf verlangen, dass ich Zeit und Mühe in die Beziehung investiere.

Er darf jedoch nicht entscheiden, was ich mit meinem Geld mache, solange ich genug für unsere gemeinsamen Aufwände wie Miete usw. aufbringen kann.
Er darf auch nicht entscheiden, was ich in meiner Freizeit mache.

Er kann da durchaus seine Meinung sagen. Aber meine Entscheidung treffe ich trotzdem selber.

Setzt euch doch mal zusammen und besprecht, was ihr für Anforderungen an den anderen habt. Wie oft ihr euch sehen wollt, usw.

Ich meine, was wäre, wenn er Motorradrennen fahren wollte und du ihm das "verbietest", weil du Angst hast, dass er sich verletzt?

Genauso das Rauchen. Solange es dich nicht betrifft, würde ich da gar nicht dran rum meckern. Bei meinen Ex Freunden, die geraucht haben, habe ich klipp und klar gesagt: wenn du geraucht hast, küsse ich dich nicht, das finde ich eklig.
Rauchen in der Wohnung würde ich auch nicht tolerieren.
Auch wenn wir keinen Film mehr zusammen anschauen können, ohne dass er ständig zum Rauchen raus rennt.
Das wären Dinge, die mich stören würde. Aber die würden mich auch bei allem anderen stören, also wenn er bei jedem Film mehrmals an den Computer ginge oder ans Handy und wir ständig unterbrechen müssten.

Kurz gesagt: solange es dich nicht betrifft, solltest du es auch nicht kritisieren. Wenn es dich jedoch betrifft (zb Rauchen in der Wohnung), solltest du es ansprechen und dann müsst ihr einen Kompromiss finden.

PS: mein Freund hält auch nichts von Pferden. Ihn interessiert das Ganze auch nicht. Aber er freut sich für mich, wenn ich einen schönen Ausritt hatte. Einfach weil er es schön findet, wenn ich glücklich bin. Er freut sich aber auch, wenn ich joggen war und glücklich zurück komme und ihm erzähle, wie viel Spass ich hatte. Oder wenn ich glücklich von einem Mädelsabend zurück komme. Ganz egal ob es ihn interessiert oder nicht, ob er es doof findet oder nicht, ICH interessiere ihn und es interessiert ihn, wie es mir geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2015 um 22:05

Ich bins wieder...
... hallo und erstmal Danke für eure Ratschläge.

Jetzt sind ein paar Tage ins Land gezogen, aber ich denke heute ist entweder alles vorbei oder es wird sehr schwer wieder zu kitten.

Folgendes ist mittlerweile passiert.
In mehreren Streits und danach Aussprachen ging es immer wieder darum dass ich zuwenig zue um diese Beziehung zu retten.

Die Probleme, sofern es denn welche sind, waren immernoch das ich mir zuwenig Mühe gebe mich selbst glücklich zu machen und selbstbewusster zu werden.

Meine Lösung ein eigenes Pferd um etwas für mich zum Ausgleich zu haben wollte er dabei jedesmal nicht hören. Es galt: Alles nur kein "Gaul", denn so einer würde mich nur noch introvetierter machen.

Entgegen seiner Meinung begann ich weiter, ich schaute nach Stall und Pferd. Wurde fündig und begann das Planen. Nebenbei versuchte ich ihm und dadurch uns/mir gerecht zu werden: Mich schminken, öfter weggehen und meldete mich in nem Selbstverteidigingskurs an.

Dabei wollte ich immerwieder das Thema ansprechen, weil es mir halt soviel bedeutet. Aber jedesmal wurde er sauer und verstand mich nicht. Er sagt sowas will nicht in seinen Kopf und wir sollten erst an uns arbeiten.

Dann kam heute:
Heut Mittag gab es Streit: Ich kam von einer Freundin nach Hause und in der Küche herrschte das Kochchaos. Da er kocht und ich es weggräume, schnaufte ich kurz auf und wollte dann loslegen (meine Arbeit machen einfach weil ichs ordentlich mag)
Da begann der erste Streit. Ich würde nur meckern. Er macht sich soviele Gedanken über uns und ich trete es mit füßen. Ich bin scheinheilig weil ich nix ändern will und nach 1 Versuch in alte Muster falle.

Jedenfalls verblieben wir dabei ehrlicher miteinander umzugehen. Und dann war erstmal gut. Ich wollte vom Pferd erzählen aber er sagte des frieden willen bitte grad nicht drüber reden.

Dann am Abend wollten wir ausgehen. Mein Vorschlag: Einfach mal nen schönen Abend machen.

Während ich mich im Bad fertig gemacht habe hat er in meinem Handy geschnüffelt.

Er fand dort natürlich den Schriftverkehr: Über Probereiten bis hin zu Geldlichem...

Und als ich aus dem Bad kam gings richtig ab.

Ich wäre eine Lügnerin. Was hätte ich mir nur dabei gedacht? Scheinheilig und nicht gewillt irgendwas an der Beziehung zu machen. Egoistisch und nur an mich denkend.
Was aus ihm wird wär mir egal. Seine Meinung auch.
Ich durfte nix sagen, alles was ich sagen wollte kommentierte er mit Nein. Er ist maßlos Enttäuscht das ich so skrupellos sei stc.

Dann ist er gegangen.

Nun sitz ich hier... mein kopf qualmt, ich kann nicht klar denken. Dabei fühl ich nix, mir kommen nichtmal die Tränen wie sonst.

Ich bin geschockt. Und ich frage mich die ganze Zeit wieso?
Wieso war das was wir hatten nicht gut genug? Wieso haben wir überhaupt Probleme?
Wieso kann er es/mich nicht akzeptieren?
Bin ich wirklich so falsch und schrecklich gegenüber meinen Mitmenschen?

Ich sollte sauer sein dass er an mein Handy gegangen ist. Das was im ersten von 5 Jahren thema nur andersrum. Ich kontrollierte ihn (weil er damals mit Frauen/Exen schrieb und Nacktbilder verlangte etc) aber das hatten wir hinter uns gelassen. Und es passierte in den 4 folgenden Jahren nie wieder, weil er deutlich machte wie er solchen Eingriff in die Privatsphäre verabscheut.
Nun hat er es bei mir gemacht. Ich bin nichtmal sauer...

Entschuldigt den langen Text..ich bin nur grad echt geschockt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2015 um 22:33

Liebe lululoll!
Bei mir hätte Dein Freund keine guten Chancen: Ich lasse mich nicht bevormunden und ich lasse mir schon gar nichts dreinreden. Ich würde mir schon anhören, was er zu sagen hat. Letztendlich aber, bestimme ICH allein, sonst niemand. Das war schon immer so, das ist so und das wird sich auch niemals ändern. Ich könnte Dir jetzt erklären, warum das so ist. Aber, nachdem die Gefahr besteht, wieder gelöscht zu werden, erspare ich mir, in Zukunft, längere Texte, weil ich auch noch ein bisschen arbeiten muss. Ich nehme an, Du verstehst, was ich meine.

Viel Glück und viel Erfolg!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2015 um 0:09

....
5 Jahre Beziehung sind eine lange Zeit & inunserem Alter ändern sich gewisse Ansichten relativ schnell.

So wie sich das anhört steht ihr ziemlich am Ende der Beziehung und habt euch ganz schön außeinander gelebt. Das passiert eben im Leben. Du musst nur aufpassen das es dir deswegen nicht schlecht geht.

Kommst du mit den vielen Vorwürfen klar? Willst du denn darauf verzichten ein Pferd zu besitzen (nur weil er das nicht möchte)? Möchtest du denn überhaupt so offen/extrvertiert sein? Möchtest du denn öfter mit Freundinnen ausgehen und dich aufstylen? Oder machst du das nur Ihm zuliebe?

Wenn du damit selbt nicht glücklich bist, dann ist er nicht der Richtige für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2015 um 14:35
In Antwort auf sinan_12886093

Ich bins wieder...
... hallo und erstmal Danke für eure Ratschläge.

Jetzt sind ein paar Tage ins Land gezogen, aber ich denke heute ist entweder alles vorbei oder es wird sehr schwer wieder zu kitten.

Folgendes ist mittlerweile passiert.
In mehreren Streits und danach Aussprachen ging es immer wieder darum dass ich zuwenig zue um diese Beziehung zu retten.

Die Probleme, sofern es denn welche sind, waren immernoch das ich mir zuwenig Mühe gebe mich selbst glücklich zu machen und selbstbewusster zu werden.

Meine Lösung ein eigenes Pferd um etwas für mich zum Ausgleich zu haben wollte er dabei jedesmal nicht hören. Es galt: Alles nur kein "Gaul", denn so einer würde mich nur noch introvetierter machen.

Entgegen seiner Meinung begann ich weiter, ich schaute nach Stall und Pferd. Wurde fündig und begann das Planen. Nebenbei versuchte ich ihm und dadurch uns/mir gerecht zu werden: Mich schminken, öfter weggehen und meldete mich in nem Selbstverteidigingskurs an.

Dabei wollte ich immerwieder das Thema ansprechen, weil es mir halt soviel bedeutet. Aber jedesmal wurde er sauer und verstand mich nicht. Er sagt sowas will nicht in seinen Kopf und wir sollten erst an uns arbeiten.

Dann kam heute:
Heut Mittag gab es Streit: Ich kam von einer Freundin nach Hause und in der Küche herrschte das Kochchaos. Da er kocht und ich es weggräume, schnaufte ich kurz auf und wollte dann loslegen (meine Arbeit machen einfach weil ichs ordentlich mag)
Da begann der erste Streit. Ich würde nur meckern. Er macht sich soviele Gedanken über uns und ich trete es mit füßen. Ich bin scheinheilig weil ich nix ändern will und nach 1 Versuch in alte Muster falle.

Jedenfalls verblieben wir dabei ehrlicher miteinander umzugehen. Und dann war erstmal gut. Ich wollte vom Pferd erzählen aber er sagte des frieden willen bitte grad nicht drüber reden.

Dann am Abend wollten wir ausgehen. Mein Vorschlag: Einfach mal nen schönen Abend machen.

Während ich mich im Bad fertig gemacht habe hat er in meinem Handy geschnüffelt.

Er fand dort natürlich den Schriftverkehr: Über Probereiten bis hin zu Geldlichem...

Und als ich aus dem Bad kam gings richtig ab.

Ich wäre eine Lügnerin. Was hätte ich mir nur dabei gedacht? Scheinheilig und nicht gewillt irgendwas an der Beziehung zu machen. Egoistisch und nur an mich denkend.
Was aus ihm wird wär mir egal. Seine Meinung auch.
Ich durfte nix sagen, alles was ich sagen wollte kommentierte er mit Nein. Er ist maßlos Enttäuscht das ich so skrupellos sei stc.

Dann ist er gegangen.

Nun sitz ich hier... mein kopf qualmt, ich kann nicht klar denken. Dabei fühl ich nix, mir kommen nichtmal die Tränen wie sonst.

Ich bin geschockt. Und ich frage mich die ganze Zeit wieso?
Wieso war das was wir hatten nicht gut genug? Wieso haben wir überhaupt Probleme?
Wieso kann er es/mich nicht akzeptieren?
Bin ich wirklich so falsch und schrecklich gegenüber meinen Mitmenschen?

Ich sollte sauer sein dass er an mein Handy gegangen ist. Das was im ersten von 5 Jahren thema nur andersrum. Ich kontrollierte ihn (weil er damals mit Frauen/Exen schrieb und Nacktbilder verlangte etc) aber das hatten wir hinter uns gelassen. Und es passierte in den 4 folgenden Jahren nie wieder, weil er deutlich machte wie er solchen Eingriff in die Privatsphäre verabscheut.
Nun hat er es bei mir gemacht. Ich bin nichtmal sauer...

Entschuldigt den langen Text..ich bin nur grad echt geschockt...

Generell sauer
Du solltest nicht nur sauer sein wegen deinem Handy, sondern auch wegen seinem ganzen Verhalten!

Du machst also zuwenig, um selbst glücklich zu werden? Weiss er überhaupt, was dich glücklich macht? Muss ja nicht dasselbe sein wie bei ihm. Gerade ein Pferd kann sehr glücklich machen, dazu braucht es nicht Unmengen an menschlichen Freunden.

Er will dich nach seinem Abbild formen und ist sauer, weil du nicht mitmachst.

Belastet es denn die Beziehung, dass du "unglücklich" bist? Falls nein, spielt es für ihn doch gar keine Rolle!

Wenn er so stark überhaupt nicht auf dich eingeht, sehe ich für euch keine Chance, so leid es mir tut.

Sag ihm doch mal, dass du OHNE IHN glücklicher wärst, weil er dich dann nicht zu Dingen, die du eigentlich so gar nicht willst, zwingen und damit manipulieren würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich 15 jahre er 21 und der ex meiner besten freundin...
Von: dezsu_12246873
neu
22. August 2015 um 3:09
Diskussionen dieses Nutzers
Von Ihm loskommen
Von: sinan_12886093
neu
7. September 2015 um 21:24
Teste die neusten Trends!
experts-club