Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Keine positiven Äußerungen

Letzte Nachricht: 23. März 2010 um 22:39
R
rosita_12248608
23.03.10 um 20:10

Hallo ihr,

mit meinem Freund bin ich erst seit Januar zusammen und wir haben eine Fernbeziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt dass er mich vermisst und sich auf das Wochenende freut.

Dass das weniger wird, sehe ich auch ein. Nur irgendwie kommt es mir so vor als geht es ihm mittlerweile total am A... vorbei. Nächste Woche haben wir beide Urlaub und sehen uns das erste mal 1,5 Wochen am Stück.

Er hat noch nicht ein allereinzigstes Mal gesagt dass er sich auf diese Woche freut! Mittlerweile ist es so dass ich auch bei mir langsam Gleichgültigkeit feststelle, weil ich mich automatisch immer total zurückziehe wenn ich Desinteresse bemerke. Es ist ja nicht so dass er es nur nicht so sagt, denn am Anfang hat er ja auch immer gesagt er freut sich aufs Wochenende.

Bin ernsthaft am Überlegen ob ich ihn nicht einfach fragen soll, ob er nur die halbe Woche davon herkommen will. Denn er hat auch momentan viel um die Ohren, ich bewunder es ja wie er das überhaupt unter einen Hut kriegt.
Meint ihr ich soll ihm das vorschlagen?

Vielleicht erkennt er dann auch mal dass von seiner Seite irgendwie nix mehr. Ich merk eben wie bei mir langsam alles abstirbt durch die mangelnden positiven Äußerungen. Oder sehe ich das zu eng?

Mehr lesen

R
rosita_12248608
23.03.10 um 20:45

Umzug
Und außerdem zieht er im Herbst um und wir haben ausgemacht zusammenzuziehen weil es anders keinen Sinn macht, es kann sein dass er danach auch wieder weit weg ist von mir.

Da ich gemerkt hab dass es ihm egal zu sein scheint, habe ich ihn neulich mal gefragt, ob er sich überhaupt darauf freut. Darauf kam nur ein Ja. Er hätte momentan andere Sorgen die vor dem Umzug kommen und auf die konzentriert er sich. Ist ja schön und gut, aber kann man sich deswegen nicht auf etwas freuen??

Weiß er eigentlich was es für mich bedeutet, wenn ich umziehen muss? Wohnung, Arbeitsstelle, Freunde, Heimat aufgeben?? Trotzdem freute ich mich auf Herbst. Aber mittlerweile ertappe ich mich immer öfter bei dem Gedanken ob es das Richtige ist. Kann es das Richtige sein, wenn es einem so gleichgültig ist? Ist es mir das wert, alles was ich habe aufzugeben für jemanden, der sich noch nicht einmal darüber freut (und das auch zeigt) seinen Alltag mit mir zu teilen?

Hab große Zweifel momentan. Habe eine Freundin von mir gefragt, ob ich ihm einfach sagen soll dass das mit Herbst doch keine so gute Idee vielleicht ist und wir ja immer noch warten können. Da meinte sie dann fühlt er sich vielleicht vor den Kopf gestoßen und ich soll es lieber lassen.

Sie sagte er könnte es so auffassen als dass ich kein Verständnis für seine anderen derzeitigen Prioritäten habe.

Wie mache ich es denn nun richtig? Egal was und wie ich es mache, es ist immer alles falsch!

Gefällt mir

R
rosita_12248608
23.03.10 um 20:53

1.
Erstens habe auch ich Sorgen und Probleme und kann mich dennoch auf die Woche Urlaub z.B. freuen. Und zweitens nörgel ich nicht, deswegen schreibe ich meine Gedanken auch in ein Forum und sage sie ihm nicht.

Aber wie gesagt, es ist ja so und so falsch. Wenn ich mein Maul halte und mir im Stillen Gedanken mache, dann kann es aber passieren, dass ich zu dem möglicherweise falschen Schluss komme, dass es besser ist es zu lassen.

Und wenn ich meine Gedanken anspreche dann ist es nervig!

Aber genauso wie du sieht er es wahrscheinlich auch

Gefällt mir

S
sigrid_12891939
23.03.10 um 20:59
In Antwort auf rosita_12248608

Umzug
Und außerdem zieht er im Herbst um und wir haben ausgemacht zusammenzuziehen weil es anders keinen Sinn macht, es kann sein dass er danach auch wieder weit weg ist von mir.

Da ich gemerkt hab dass es ihm egal zu sein scheint, habe ich ihn neulich mal gefragt, ob er sich überhaupt darauf freut. Darauf kam nur ein Ja. Er hätte momentan andere Sorgen die vor dem Umzug kommen und auf die konzentriert er sich. Ist ja schön und gut, aber kann man sich deswegen nicht auf etwas freuen??

Weiß er eigentlich was es für mich bedeutet, wenn ich umziehen muss? Wohnung, Arbeitsstelle, Freunde, Heimat aufgeben?? Trotzdem freute ich mich auf Herbst. Aber mittlerweile ertappe ich mich immer öfter bei dem Gedanken ob es das Richtige ist. Kann es das Richtige sein, wenn es einem so gleichgültig ist? Ist es mir das wert, alles was ich habe aufzugeben für jemanden, der sich noch nicht einmal darüber freut (und das auch zeigt) seinen Alltag mit mir zu teilen?

Hab große Zweifel momentan. Habe eine Freundin von mir gefragt, ob ich ihm einfach sagen soll dass das mit Herbst doch keine so gute Idee vielleicht ist und wir ja immer noch warten können. Da meinte sie dann fühlt er sich vielleicht vor den Kopf gestoßen und ich soll es lieber lassen.

Sie sagte er könnte es so auffassen als dass ich kein Verständnis für seine anderen derzeitigen Prioritäten habe.

Wie mache ich es denn nun richtig? Egal was und wie ich es mache, es ist immer alles falsch!

Zu interpretieren...
...was andere Menschen denken, ist nie gut Und das tust Du. Er sagt Dir im Moment nicht mehr so oft, dass er Dich vermisst und dass er sich aufs We freut. Du interpretierst da hinein, dass Du ihm egal bist. Aber Du weißt es nicht. Auf der anderen Seite weißt Du aber, dass er viel zu tun hat. Menschen reagieren unterschiedlich und zeigen Gefühle unterschiedlich. Totschweigen bringt auch nichts. Das macht Dir nur ungute Gefühle. Sprich ihn an und teile ihm Deine Sorgen mit. Und dann glaub ihm, was er Dir sagt und dichte nichts dazu, weil Du anders denkst und reagieren würdest. Erwarte nicht, dass Dein Gegenüber so handelt, wie Du es tust oder tun würdest.

Lg, Angel

Gefällt mir

Anzeige
S
sigrid_12891939
23.03.10 um 21:01
In Antwort auf rosita_12248608

1.
Erstens habe auch ich Sorgen und Probleme und kann mich dennoch auf die Woche Urlaub z.B. freuen. Und zweitens nörgel ich nicht, deswegen schreibe ich meine Gedanken auch in ein Forum und sage sie ihm nicht.

Aber wie gesagt, es ist ja so und so falsch. Wenn ich mein Maul halte und mir im Stillen Gedanken mache, dann kann es aber passieren, dass ich zu dem möglicherweise falschen Schluss komme, dass es besser ist es zu lassen.

Und wenn ich meine Gedanken anspreche dann ist es nervig!

Aber genauso wie du sieht er es wahrscheinlich auch

Hat...
...er Dir gesagt, dass es ihn nervt, wenn Du ihm Deine Sorgen und Gedanken mitteilst?

Gefällt mir

R
rosita_12248608
23.03.10 um 21:03
In Antwort auf sigrid_12891939

Hat...
...er Dir gesagt, dass es ihn nervt, wenn Du ihm Deine Sorgen und Gedanken mitteilst?

Also
das nicht. Es kommt dann halt nur ein knappes "Ja" oder je nachdem was ich halt in dem Moment seiner Meinung nach wahrscheinlich hören will. Es hört sich nicht so an als wäre es wirklich so gemeint.

Gefällt mir

R
rosita_12248608
23.03.10 um 21:11
In Antwort auf sigrid_12891939

Zu interpretieren...
...was andere Menschen denken, ist nie gut Und das tust Du. Er sagt Dir im Moment nicht mehr so oft, dass er Dich vermisst und dass er sich aufs We freut. Du interpretierst da hinein, dass Du ihm egal bist. Aber Du weißt es nicht. Auf der anderen Seite weißt Du aber, dass er viel zu tun hat. Menschen reagieren unterschiedlich und zeigen Gefühle unterschiedlich. Totschweigen bringt auch nichts. Das macht Dir nur ungute Gefühle. Sprich ihn an und teile ihm Deine Sorgen mit. Und dann glaub ihm, was er Dir sagt und dichte nichts dazu, weil Du anders denkst und reagieren würdest. Erwarte nicht, dass Dein Gegenüber so handelt, wie Du es tust oder tun würdest.

Lg, Angel

Das
Das stimmt schon dass ich viel zu viel analysiere und alles versuche zu interpretieren. Aber am Anfang war eben alles anders.

Auch wenn man viel zu tun hat oder gerade WEIL man viel zu tun hat, müsste man sich doch auf den Urlaub freuen. Wenn es das erste mal ist dass man sich 1,5 Wochen sieht.

Ach ich glaub ich schreib ihm jetzt dass wir uns lieber nur die halbe Woche sehen! Mir ist es nämlich irgendwie vergangen. Ich kann mich nicht auf den Urlaub freuen wenn es ihm so dermaßen am A vorbeigeht.

Gefällt mir

Anzeige
R
rosita_12248608
23.03.10 um 21:14

*lach*
Du heiterst mich echt auf. Ja gut aber ich hab auch Sorgen, Jobsorgen, wir haben Kurzarbeit und es sieht schlecht aus. Ich habe extrem knappes Geld was nicht mehr wird durch die Fahrerei. Habe Sorgen weil meine Katze krank ist. Momentan bin ich irgendwie am Boden (zeige es aber nicht).

ABER trotzdem freue ich mich auf unseren Urlaub, bzw. gerade deswegen. Weil es der einzige Lichtblick ist.

Er hat auch Sorgen momentan, umso mehr muss man sich doch freuen dass man wenigstens einen Partner hat mit dem man sich super versteht. Aber genau das wird das Problem sein: Dass er es nicht mehr so sieht.



Soll ich ihm einfach sagen dass wir besser so eine Art Funkstille halten sollen bis es bei ihm nicht mehr so stressig ist? Denn anscheinend kommt er mit mehreren Baustellen ja nicht klar (was kein Vorwurf sein soll).

Ich bin mir einfach zu schade dafür wenn ich merke dass ich dem anderen am A vorbeigehe. Ganz so extrem isses nicht, also völlig egal bin ich ihm keinesfalls. Aber die Tendenz ist stark abfallend.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sigrid_12891939
23.03.10 um 21:17
In Antwort auf rosita_12248608

Also
das nicht. Es kommt dann halt nur ein knappes "Ja" oder je nachdem was ich halt in dem Moment seiner Meinung nach wahrscheinlich hören will. Es hört sich nicht so an als wäre es wirklich so gemeint.

Woher...
...soll er denn wissen können, was Du in dem Moment hören willst. Diese Gedanken macht er sich nicht. Das meine ich in meinem Beitrag oben mit interpretieren. Wie müsste er denn antworten, dass Du weißt, dass er es auch so meint? Ich glaube, Du würdest im Moment alles in Zweifel stellen, egal wie oder was er sagt. Du hast Dir in den Kopf gesetzt, dass es ihm egal ist, weil er sich nicht so verhält, wie Du es tun würdest. Wenn Du da nicht umdenkst und ihn so sein lässt, wie er ist und dem vertraust, was er Dir sagt, auch wenn es nicht Deinen Vorstellungen entspricht, wirst Du nicht glücklich werden.
Ich kann Dir nur nochmal sagen, frag nach, wie er etwas meint oder glaub ihm. Aber hör auf darüber nachzudenken, was er denken könnte. Da kann nur was falsches bei rauskommen.

Lg, Angel

Gefällt mir

Anzeige
S
sigrid_12891939
23.03.10 um 21:20
In Antwort auf rosita_12248608

Das
Das stimmt schon dass ich viel zu viel analysiere und alles versuche zu interpretieren. Aber am Anfang war eben alles anders.

Auch wenn man viel zu tun hat oder gerade WEIL man viel zu tun hat, müsste man sich doch auf den Urlaub freuen. Wenn es das erste mal ist dass man sich 1,5 Wochen sieht.

Ach ich glaub ich schreib ihm jetzt dass wir uns lieber nur die halbe Woche sehen! Mir ist es nämlich irgendwie vergangen. Ich kann mich nicht auf den Urlaub freuen wenn es ihm so dermaßen am A vorbeigeht.

Er...
....hat Dir doch gesagt, dass er sich auf den Urlaub freut. Eben mit "ja". Nur reicht Dir das nicht, weil das nicht dem entspricht, was Du hören willst. Oder wie Du Freude zeigst. Du gehst nicht fair mit Deinem Freund um. Er ist nicht dazu da, um Dir Deine Erwartungen zu erfüllen.

Lg, Angel

Gefällt mir

R
rosita_12248608
23.03.10 um 21:28
In Antwort auf sigrid_12891939

Er...
....hat Dir doch gesagt, dass er sich auf den Urlaub freut. Eben mit "ja". Nur reicht Dir das nicht, weil das nicht dem entspricht, was Du hören willst. Oder wie Du Freude zeigst. Du gehst nicht fair mit Deinem Freund um. Er ist nicht dazu da, um Dir Deine Erwartungen zu erfüllen.

Lg, Angel

Hmmm
Nein dazu ist er nicht da. Aber wenn er sich wirklich freuen würde, dann käm auch mehr Euphorie mit und nicht nur ein gelangweiltes "ja".

Einerseits baust du mich auf, andererseits bin ich mittlerweile schon felsenfest der Meinung dass ihn der Urlaub nicht im Geringsten interessiert.

Am liebsten würde ich behaupten ich müsse doch arbeiten. Will diesen Urlaub nicht mehr Und nicht nur den Urlaub.

Vielleicht hab ich mich auch zu sehr in alles reingesteigert weil ich irgendwie der Meinung war er ist endlich DER Mann, aber mittlerweile hab ich das Gefühl nicht mehr weil er es mir nicht mehr gibt. Stress und Probleme hin und her, wie gesagt die hab ich auch.

Gefällt mir

Anzeige
R
rosita_12248608
23.03.10 um 21:40

Ich könnte es verstehen
wenn er allgemein nicht so der Typ für große Worte ist. Es ist eben jeder Mensch unterschiedlich.

Aber dann frage ich mich, warum er dazu am Anfang in der Lage war und jetzt nicht mehr.

Mir ist jedenfalls der scheiß Urlaub so vergangen! Muss jetzt nur noch überlegen was ich ihm sage. Naja habe ja noch ein paar Tage Zeit.

Ich kann ihm ja sagen dass ich merke dass er viel zu viel um die Ohren hat und er vielleicht besser ein paar Tage daheim braucht. Dass ich ihm schon anmerke dass ihm der Urlaub nicht so gelegen kommt.

Gefällt mir

R
rosita_12248608
23.03.10 um 21:58

Ja
das hab ich. Hab ein Problem mit schnellen negativen Entwicklungen.

Habe ihm jetzt eine Mail geschrieben in der ich geschrieben habe, dass er auch ein paar Tage daheim bleiben kann, wenn er den Urlaub nicht genießen kann aufgrund der Dinge die er eigentlich alle zu erledigen hätte.

(Es kann ja auch sein dass er es sich schon die ganze Zeit denkt und es sich nur nicht sagen traute dass er keinen Nerv für den Urlaub hat)

Naja mal schauen was er antwortet.

Aber ich mach mich langsam nicht mehr fertig. Wenn es nicht sein soll, dann ist es eben so. Bloß dann soll er es kurz und schmerzlos machen.

Gefällt mir

Anzeige
S
sigrid_12891939
23.03.10 um 22:18
In Antwort auf rosita_12248608

Ich könnte es verstehen
wenn er allgemein nicht so der Typ für große Worte ist. Es ist eben jeder Mensch unterschiedlich.

Aber dann frage ich mich, warum er dazu am Anfang in der Lage war und jetzt nicht mehr.

Mir ist jedenfalls der scheiß Urlaub so vergangen! Muss jetzt nur noch überlegen was ich ihm sage. Naja habe ja noch ein paar Tage Zeit.

Ich kann ihm ja sagen dass ich merke dass er viel zu viel um die Ohren hat und er vielleicht besser ein paar Tage daheim braucht. Dass ich ihm schon anmerke dass ihm der Urlaub nicht so gelegen kommt.

Also...
...ehrlich gesagt, wäre ich an seiner Stelle stinkwütend, wenn Du mir gegenüber so anmassend wärst, dass Du Dir herausnimmst zu wissen, was ich brauche, denke und fühle.

Ehrlich gesagt, wird mir grad etwas übel, wenn ich denke, dass Du das echt vorhast. Du nimmst Deinen Freund nicht ernst und bildest Dir ein, zu wissen, was er braucht. Du stellst Dich auf eine Stufe über ihn. Denke da einfach mal drüber nach. Nimm Dich weniger wichtig und ihn mehr ernst.

Und ich denke auch, dass Du schon gefangen bist in Deiner Sichtweise. Vielleicht wäre es wirklich besser, es ganz sein zu lassen, bis Du in der Lage bist, Deinen Freund zu respektieren in dem was er tut und sagt. Es ist sicherlich kein schönes Gefühl für ihn, von seiner Freundin nicht ernst genommen zu werden.

Lg, Angel

Gefällt mir

E
esta_11913668
23.03.10 um 22:39
In Antwort auf rosita_12248608

Also
das nicht. Es kommt dann halt nur ein knappes "Ja" oder je nachdem was ich halt in dem Moment seiner Meinung nach wahrscheinlich hören will. Es hört sich nicht so an als wäre es wirklich so gemeint.

...
Wieso ist es denn eigentlich sooooooooooo wichtig für dich, dass er sich jetzt schon vorher ach so wahnsinnig auf den Urlaub freut?

Es gibt Leute, die nehmen die Dinge wie sie kommen. Vielleicht freut er sich einfach nur erst dann, wenn der Urlaub auch da ist und konzentriert sich jetzt auf andere Sachen... ist das so schlimm?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige