Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Luft mehr zum Atmen

Keine Luft mehr zum Atmen

4. März 2017 um 14:45

Liebe Leute,

würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könnt..

Bin erst seit 2 Monaten in einer Beziehung und fühle mich jetzt schon von meinem Freund komplett erdrückt.
Sobald ich mal etwas für mein Studium oder mit Freunden machen möchte, wird er zickig und spinnt rum. Generell erdrückt er mich ständig mit seiner Liebe und ich bekomme keine Luft mehr zum Atmen.. wenn ich bei einer Nachricht ab und an das "ich liebe dich" vergesse, wird er sauer und wirft mir vor, dass ich ihn nicht liebe.

Hab mit ihm schon ein paar mal darüber geredet und er meint immer dass er sich ändern wird.. aber dazu kam es nie. Hinzu kommt auch immer, dass er dann anfängt zu weinen und mir androht, dass er ohne mich nicht mehr leben kann. Ich steh dann jedes Mal unter Druck..

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Liebe Grüße 

Mehr lesen

4. März 2017 um 22:41
In Antwort auf wiki931

Liebe Leute,

würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könnt..

Bin erst seit 2 Monaten in einer Beziehung und fühle mich jetzt schon von meinem Freund komplett erdrückt.
Sobald ich mal etwas für mein Studium oder mit Freunden machen möchte, wird er zickig und spinnt rum. Generell erdrückt er mich ständig mit seiner Liebe und ich bekomme keine Luft mehr zum Atmen.. wenn ich bei einer Nachricht ab und an das "ich liebe dich" vergesse, wird er sauer und wirft mir vor, dass ich ihn nicht liebe.

Hab mit ihm schon ein paar mal darüber geredet und er meint immer dass er sich ändern wird.. aber dazu kam es nie. Hinzu kommt auch immer, dass er dann anfängt zu weinen und mir androht, dass er ohne mich nicht mehr leben kann. Ich steh dann jedes Mal unter Druck..

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Liebe Grüße 

Wenn er so weiter macht, wird aus Deiner Liebe zu ihm Mitleid und/oder Wut u. Abneigung. Er ist ein "Fass ohne Boden", süchtig nach Zuwendung. Und bei einer Sucht ist es NIE GENUG. Das kannst Du auf Dauer nicht leisten. Immer mehr Zuwendung von Dir wird NIE helfen.
Ich sehe 2 Möglichkeiten: 
Trennung oder Psychotherapie. Wobei er sicher eine längere, intensive Einzelherapie brauchen wird, schätze ich mal, und wenn er am richtigen  Punkt angelangt ist, vlt. noch eine gemeinsame Therapie. Überlege gut, ob Du dafür genug Kraft hast, ob es Dir die Beziehung wert ist. Übrigens: manchmal hilft einem Menschen mit diesem Problem sogar eine Trennung, da könnte er "aufwachen"... 
Und: es ist kein Zufall, dass Du SO EINEN Partner gewählt hast, das hat auch mit DIR zu tun ... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest