Forum / Liebe & Beziehung

Keine Liebe mehr, trozdem Beziehung weiterführen??

Letzte Nachricht: 9. August 2008 um 22:58
L
lana_12949029
07.10.05 um 19:05

Hallo liebe Leute,

ich bin seit Jahren mit einem Mann zusammen denn ich, so hart es jetzt klingt, nicht (mehr) liebe!
Vor Jahren waren die Gefühle noch da, doch sie sind stark abgekühlt, irgendwann verschwunden.

Ich schaffe es nicht diese Beziehung zu beenden!
Er hängt sehr an mir, liebt mich, doch nicht zuletzt wegen denn Kindern bleibe ich bei ihm.
Wir haben denn gemeinsamen Haushalt, gemeinsames Auto, gemeinsames Leben, gemeinsames Geld und die Kinder! Wir können uns nicht einfach so trennen von heute auf morgen, zwar sind wir nicht verheiratet aber wir haben so viele gemeinsame Investitionen getätigt das es sehr langwierig und schwer wäre das alles auseinanderzudiffidieren.
Nur gemeinsam schaffen wir es um die Runden zu kommen.
Würde ich mich trennen wäre ein grosser Teil meines Lebens so wie ich es führe, nicht überschwenglich, aber auch nicht das man sich beschweren könnte, dahin.

Ich weiss das dies kein Grund ist um zusammen zu bleiben, aber es graut mir auch vor dem alleine sein sollten wir uns trennen. Und die Kinder?

Aber das schlimmste ist der Sex. Ich will keinen Sex mehr mit ihm, es graut mir davor. Für mich gehören Sex und Liebe zusammen!
Er weiss das ich ihn nicht mehr Liebe, will es aber nicht wahr haben!
Für mich wäre die einfachste Lösung eine wohngemeinschaft, nur eben kein Sex und keine Beziehung mehr.
Ich weiss das hört sich arg an, doch was soll ich tun? Ich liebe ihn nicht mehr, will die Beziehung beenden, aber habe Angst vor denn Konsequenzen.

Bitte um Rat

Mehr lesen

K
kenna_12498264
07.10.05 um 19:19

Es ist sehr schwer
eine Entscheidung zu treffen, wenn man sich so viel gemeinsames aufgebaut hat. Aber wenn du wirklich keine Möglichkeit siehst zwischen euch eine Basis der Liebe zu finden, dann geh diesen Schritt. Eine Wohngemeinschaft hört sich erstmal nicht schlecht an, aber ist auf Dauer nicht aufrechtzuerhalten. Du nimmst damit dir, aber auch ihm die Chance auf einen Neuanfang. Kinder können wesentlich besser damit umgehen, dass Mama und Papa sich getrennt haben, als immerzu die Spannung zu spüren. Und Kinder merken sowas, egal wie sehr man das zu verbergen versucht. Gib euch beiden die Chance einen Partner später wieder zu finden den ihr liebt. Sex haben immer wieder nur mit Augen zu und durch ist doch so schlimm, dies mußt du dir nicht antun. Auch dein Partner hat davon nicht wirklich was. Er wird merken, dass etwas nicht in Ordnung ist und mehr als gerade mal Druck ablassen kann er dadurch auch nicht. Ihr belügt euch also Beide selbst.

Gefällt mir

A
an0N_1237573799z
07.10.05 um 19:19

Wenn das Herz nein sagt...
Hallo!
Du scheinst sehr sicher zu sein, dass du keine LIEBESbeziehung mehr zu diesem Mann haben möchtest!
Ich kann dir keinen wirklichen Rat geben. Aber ich kenne zwei Paare, die sich getrennt haben, aber dennoch miteiander leben.
Ein Paar mochte sich nicht aufgrund der Kinder auch noch räumlich trennen! Mit anfänglichen Schwierigkeiten klappt das zusammenleben aber sehr gut! Beide Ehepartner haben sich voneiander entliebt und sind sich nun noch gute Freunde! Der Mann hat sogar eine neue Freundin, die in dem Haus auch ein und aus geht!
Bei dem anderen Paar war der Grund eine gemeinsame Firmenleitung. Sie nutzen das gemeinsame Haus weiterhin zusammen. Beide sagen, sobald sie was eigenes gefunden haben, zieht einer der beiden aus, doch mir scheint, dass keiner von beiden wirklich richtig sucht! Sie haben gelernt, auch ohne Liebe und Sex miteiander zu leben!
Es kann also möglich sein.
ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es bei dir etwas schwierig werden könnte, da dein Partner dich noch liebt. er wird sich schwer tun, nur noch einfach so mit dir zu leben (dürfen)!
es könnte Komplikationen geben, die auch zuletzt sehr unanagenhem für eure Kinder werden könnten!
Eine räumloche Trennung wäre wohl hier besser. Vielleicht tut sie auch und vorallem dir gut.
Sprich doch mal mit deinem Mann über deine Idee! Vielleicht findet ihr eine Lösung!

Gefällt mir

A
an0N_1285063799z
07.10.05 um 19:34

Also..
Hallo Montagora

Ich verstehe natürlich deine Situation, du willst Niemanden verletzen! Wahrscheinlich hast du auch Angst allein zu sein.. ABER..

ich fände es eher unfair gegenüber deinem Mann noch mit ihm zusammen zu sein. Es hört sich so an, als wärst du nur noch aus Mitleid mit ihm zusammen. Das kann genauso schmerzhaft sein wie eine Trennung. Du musst sehr ehrlich zu dir sein!

Auf lange Sicht gesehen ist es wahrscheinlich besser, wenn ihr euch trennt. Ihr seht ja dann wie es ist, wenn ihr Abstand habt. Vielleicht kommen ja dann deine Gefühle wieder.

Viel Glück & Grüsse!

2 -Gefällt mir

L
lana_12949029
07.10.05 um 19:43
In Antwort auf kenna_12498264

Es ist sehr schwer
eine Entscheidung zu treffen, wenn man sich so viel gemeinsames aufgebaut hat. Aber wenn du wirklich keine Möglichkeit siehst zwischen euch eine Basis der Liebe zu finden, dann geh diesen Schritt. Eine Wohngemeinschaft hört sich erstmal nicht schlecht an, aber ist auf Dauer nicht aufrechtzuerhalten. Du nimmst damit dir, aber auch ihm die Chance auf einen Neuanfang. Kinder können wesentlich besser damit umgehen, dass Mama und Papa sich getrennt haben, als immerzu die Spannung zu spüren. Und Kinder merken sowas, egal wie sehr man das zu verbergen versucht. Gib euch beiden die Chance einen Partner später wieder zu finden den ihr liebt. Sex haben immer wieder nur mit Augen zu und durch ist doch so schlimm, dies mußt du dir nicht antun. Auch dein Partner hat davon nicht wirklich was. Er wird merken, dass etwas nicht in Ordnung ist und mehr als gerade mal Druck ablassen kann er dadurch auch nicht. Ihr belügt euch also Beide selbst.

Auch ich leide
Ich habe immer um seine Liebe gekämpft! Ich wollte das er seine Zeit mit mir verbringt, wollte das er bei mir ist.
Er hat es nun mal vorgezogen sein Leben ohne mich zu Leben - wie es damals war.
Ich sass mit denn Kleinen alleine zu Hause, wartete auf ihn. Nichts. Er verbrachte die Zeit lieber mit seinen Freunden, ging mit ihnen aus.....
Dabei wollte ich doch nur ca. 3 Abende pro Woche das er zu Hause ist und die Zeit mit seiner Familie verbringt. Die 3 Abende waren ihm zu viel! Ich könnte nun 100 Bsp's aufzählen, aber wozu?

Er weiss das ich ihn nicht merhr Liebe, er weiss das der Sex mit ihm nur reine "Pflicht" ist, er ist nicht glücklich, will mich zurück, doch er gibt sich keine Mühe!
Er sagt entweder ist sie da die Liebe, oder nicht!
Vieleicht können meine Gefühle wieder kommen, doch will ich diese chance nicht einfach so ausgeben.
Er könnte mich wenigstens einmal zum Essen einladen, mir einen Strauss Blumen mitbringen, oder einfach nur mal die Kleinen Aufmerksamkeiten zwischendurch. Aber da kommt rein gar nichts!
Nur der Zwang ihn Lieben zu müssen, doch er gibt sich nicht Liebenswert, er gibt mir keinen Anker an dem ich meine Gefühle befestigen könnte.
Er will mich, doch kommt von sleiner Seote rein gar nichts rüber. - Er hat nie um mich gekämpft oder sich mühe gegebe.

Gefällt mir

K
keanu_12763072
07.10.05 um 20:25
In Antwort auf lana_12949029

Auch ich leide
Ich habe immer um seine Liebe gekämpft! Ich wollte das er seine Zeit mit mir verbringt, wollte das er bei mir ist.
Er hat es nun mal vorgezogen sein Leben ohne mich zu Leben - wie es damals war.
Ich sass mit denn Kleinen alleine zu Hause, wartete auf ihn. Nichts. Er verbrachte die Zeit lieber mit seinen Freunden, ging mit ihnen aus.....
Dabei wollte ich doch nur ca. 3 Abende pro Woche das er zu Hause ist und die Zeit mit seiner Familie verbringt. Die 3 Abende waren ihm zu viel! Ich könnte nun 100 Bsp's aufzählen, aber wozu?

Er weiss das ich ihn nicht merhr Liebe, er weiss das der Sex mit ihm nur reine "Pflicht" ist, er ist nicht glücklich, will mich zurück, doch er gibt sich keine Mühe!
Er sagt entweder ist sie da die Liebe, oder nicht!
Vieleicht können meine Gefühle wieder kommen, doch will ich diese chance nicht einfach so ausgeben.
Er könnte mich wenigstens einmal zum Essen einladen, mir einen Strauss Blumen mitbringen, oder einfach nur mal die Kleinen Aufmerksamkeiten zwischendurch. Aber da kommt rein gar nichts!
Nur der Zwang ihn Lieben zu müssen, doch er gibt sich nicht Liebenswert, er gibt mir keinen Anker an dem ich meine Gefühle befestigen könnte.
Er will mich, doch kommt von sleiner Seote rein gar nichts rüber. - Er hat nie um mich gekämpft oder sich mühe gegebe.

Also ich muss schon sagen,
Hut ab, wie du damit umgehst! Dass du dies so lange aushälst, auf ihn wartest, finde ich bewundernswert. Doch gleichzeitig gibt ihm das natürlich ein Gefühl von Sicherheit. Sollte es dir gelingen, ganz bei dir zu bleiben und auch nein zu sagen wo dir danach ist, ihn ruhig spüren zu lassen, dass er nichts erwarten kann, wo auch von ihm nichts da ist, dann könnte ich mir vorstellen dass er wach wird und anfängt sich zu bemühen. Manche Männer brauchen eben eine Rosskur, um aufzuwachen, das schlimmste, das einem passieren kann ist manchmal nötig.
Ich wünsche dir viel Kraft dazu und viel Liebe zu dir selbst,
Werner

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
petia_12754084
07.10.05 um 21:02

Verständnis
Ist schon schwierig Deine Situation - kann Deine Gedankengänge und das Abwägen aller "Für und Wider" voll verstehen.

Von diesen Beziehungen gibt es sehr viele - und man bleibt zusammen - weil es bequemer und materiell besser ist als allein. Und bei vielen vermutest Du nach außen die perfekte Partnerschaft -alles nur Fassade - oft ist da halt nur noch Gewohnheit und Bequemlichkeit auf beiden Seiten und man hat sich "eingerichtet".

Kenne diese Problematik und es ist nicht berechnend und egoistisch wenn man sich nicht für die Trennung entscheidet - da spielen so viele Gründe mit rein -die Entscheidung kann einen niemand abnehmen und ganz wichtig - dazu braucht man famililären Halt, Freunde etc., die einem helfen, diesen Schritt zu gehen bzw. zu schaffen, denn da sind schon Ängste.

Du hast Dich sehr von ihm (innerlich) zurück gezogen - da muß doch viel gelaufen sein, dass
Dich getroffen hat. Verstehe Dich total - kann aber keinen Rat geben, habe für mich persönlich aus einem einmaligen Erlebnis die Konsequenz gezogen, dass das Leben doch noch spannend sein kann und noch viel für uns bereit hält (auch allein und unabhängig) - habe aber keine Kinder mehr an die ich denken muß.

Der beste Ratgeber ist Deine innere Stimme und gute ehrliche Freunde, die Deine Problematik kennen und auf die Du zählen kannst.

Viele Grüße

B.

Gefällt mir

O
orinda_12058528
09.08.08 um 21:13

WIE GEHT ES IHNEN
Hallo, ich bin seit ca. 1 Jahr in genau ihrer Lage. Ich weiss nicht mehr weiter. Obwohl ich gute Freundinnen habe und wir viel darüber reden, weiss ich keine Lösung.
Mein Mann will mich nicht gehen lassen, und ich kann nicht wegen meiner Tochter. Ich will ihr Leben nicht aufgrund meines Egoismus ( weil ich eben nicht mehr liebe bzw. auch meine Freiheiten geniessen will und er das nicht akzeptieren will oder nur schwer, sodass ich immer Probleme HABE ). Sex ist nur mehr weil es eben sein muss . Im Grunde haben wir eigentlich schön, Haus, Kind , Urlaube . Viele würden sich so etwas wünschen - aber es ist eben alles materiell und mein Herz ist nicht mehr bei ihm. Mir tut es auch leid und er weiss es auch ABER er will es nicht hinnehmen. Wir starten bereits den dritten ! Neuanfang - oder was man darunter verstehen kann - es läuft immer auf das gleiche raus. Ich bin nicht glücklich, will aber aufgrund meiner Tochter keine Scheidung durchziehen, obwohl ich finanziell jetzt keine Probleme hätte, aber natürlich ist das ganze umfeld weg- Kindergarten wird anders sein, Freunde sind nicht mehr da ( NAchbarn ). Mich würde interessieren, wie es ihnen ergangen ist. LG

Gefällt mir

M
msnica_11943932
09.08.08 um 21:53

Hallo
War bis vor drei Monaten in einer sehr ähnlichen Situation. 19 Jahre verheiratet, 2 Kinder. Die Liebe war weg. Es war wie in einer WG. Jeder ' funktionierte und machte seine Aufgaben. Habe mich ca. seit drei Jahren mit dem Gedanken an Trennung beschäftigt. Immer wieder verschoben. Wegen der Kinder, wegen den anderen Konsequenzen und Unannehmlichkeiten.
Aber ich war tital unglücklich!
Vor drei Monaten zog ich es durch und trennte mich.
ICH BEREUE KEINEN EINZIGEN TAG SEIT DER TRENNUNG. Ich hätte es schon früher machen sollen. Klar ist es nicht leicht. Aber ich kann nicht nur wegen einer gesicherten finanziellen Versorgung oder wegen der Leute mit jemandem zusammenleben den ich nicht mehr liebe.
Überleg dir was du willst
und dann
Tu es
Das ist der Weg zum Glück

1 -Gefällt mir

N
nuha_12132852
09.08.08 um 22:02

Ich denke
dass es ihm gegenüber fair wäre, sich zu trennen.. Die genannten Umstände hin oder her.

Ich befinde mich ja gerade in einer schrecklichen Trauerphase, weil man Freund (wir lebten allerdings nicht zusammen und haben keine gemeinsamen Kinder) sich nach fast zehn Jahren von mir getrennt hat.

Er empfindet nur noch so etwas wie Freundschaft zu mir (war aber auch meine Schuld! Aber das will ich jetzt nicht vertiefen) und war konsequent!

Ich leide zwar wie ein Tier, hoffe aber, dass ich das bald überstehe - und: Ich kann ihn jetzt sogar schon etwas verstehen... Wer möchte schon in einer Beziehung unglücklich sein!?

Ich denke, Du würdest den Schritt (irgendwann einmal...) nicht bereuen. Denn die momentane Situation ist doch dauerhaft nicht auszuhalten, oder...?

Gefällt mir

D
dipali_11931654
09.08.08 um 22:58

Konsequenz
Hallo Du,jetzt hab ich grad so viel geschrieben und der ganze Text war plötzlich weg,also nochmal.Ich stecke gerade in einer ähnlichen Situation wie Du,auch wir haben einen gemeinsamen Sohn.Ich finde Du wiedersprichst Dich selber-also bitte meine Damen und Herren-ist es in einer Partnerschaft wirklich PFLICHT mit seinem Partner Sex zu haben,obwohl keine Liebe oder sonstigen Anreize da sind???Das kann ich nicht nachvollziehen unter solchen Vorraussetzungen gehe ich keine Partnerschaft und Ehe ein.Du hast selber geschrieben das es das schrecklichste ist,warum tust Du es dann??Zum anderen schreibst Du,das Du wartest,auf Blumen,Aufmerksamkeiten-was erhoffst Du Dir davon-das es Dir Deine Liebe wieder bringt?Wenn es wirklich so sein sollte,dass Dein Mann so etwas macht-Blumen,netter Abend,schönes Essen-dann wirst Du auch ganz wahrscheinlich glücklich sein,was allerdings rein natürlich darauf beruht,dass Du Dich begehrt fühlst.Ist es das was Du nur einfach vermisst,die Momente aus dem Alltag zu fliehen,altes oder neues aufleben zu lassen???Wenn man an Trennung denkt und sich sicher ist das man seinem Gegenüber nicht mehr liebt,dann fängt ein unfaires Spiel an das man sofort beenden sollte und weiter Verletzungen zu vermeiden!!Dein Mann muß sich nicht um Dich bemühen,er wird sich das gleiche denken,was Du oben selber geschrieben hast-Sex gehört zu Liebe-Du bist ja da für ihn,Ihr wohnt zusammen und schlaft miteinander-Ihm fehlt nichts,ausser Liebe Worte und er wird sich denken,wird schon wieder,sie hat halt ihre Zickerein.Wenn Du Dir ganz sicher bist,dass garnichts auch garnichts Deine Liebe für Ihn zurück bringen kann,dann trenn Dich sofort mit allen konsequenzen und Lebe!Wenn Du Dir nicht sicher bist,dann solltest Du an einer anderen Stelle suchen,was in Dir so ein 'Totes' Gefühl ausgelöst hat.Der andere Beitrag von mir war besser und ausführlicher,aber jetzt bin ich schon müde,tut mir leid.Liebe Grüße Bernsteinherz

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers