Forum / Liebe & Beziehung

Keine Leidenschaft mehr nach 3 Jahren Beziehung

29. September um 11:01 Letzte Antwort: 29. September um 15:49

Hallo, 

bin M24 und seit 3 Jahren mit W27 zusammen. Wohnen seit 2 Jahren zusammen. 

Anfangs war alles sehr leidenschaftlich, denke also schon, dass die Chemie grundsätzlich stimmt. 
Sie ist die perfekte Frau in meinem Augen und ich hätte nie gedacht dass ich einmal eine Frau wie sie finden kann. 
Wir haben uns noch nie gestritten, haben viele Gemeinsamkeiten und meine Eigenheiten akzeptiert sie bedingungslos, z. B. dass ich jeden Abend zum Sport gehe. 

Im Laufe der Zeit hat die Leidenschaft natürlich nachgelassen, soweit ist das wohl normal. Zunehmend genieße ich auch die Zeit alleine mehr, zum Beispiel wenn ich wegen des Studiums ein paar Tage weg muss oder sie ne Woche alleine bei ihren Eltern Urlaub macht. Auch das is wohl normal. 

Seit ein paar Monaten empfinde ich ihre Berührungen aber als zunehmend als unangenehm. Der Wunsch nach Intimität wurde immer weniger, mittlerweile sind selbst einfache Küsse extrem unangenehm. 
Ich liebe sie noch, kein bisschen weniger als vorher. 
Aber gerade deshalb hab ich zunehmend Angst, dass ich sie nicht glücklich machen kann. Denn ihr fehlt natürlich die Intimität und sie merkt auch dass etwas bei mir anders ist. Auf ihre Fragen warum das so ist kann ich jedoch nicht antworten und fühle mich schrecklich. Sie sagt dass sie mich noch liebt und mich nicht verlieren will. 

Deshalb hier jetzt meine Bitte um euren Rat. 

Hat jemand das gleiche erlebt? 
Leg sich das wieder? 
Wie damit umgehen? 
Woran liegt das? 

Wäre für jede Hilfe sehr dankbar. 
 

Mehr lesen

29. September um 15:49

Bist du dir sicher, dass du sie noch liebst?
Du findest es gut, wenn sie mal bei den Eltern ist oder du weg bist.
Küsse und Berührungen findest du unangenehm, das sind keine guten Zeichen.

Bei mir waren solche Anzeichen immer der Anfang vom Ende.
Die Gefühle waren einfach verschwunden, keine Liebe mehr da.

1 LikesGefällt mir