Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Konkurrenz mehr für sie sein!

Keine Konkurrenz mehr für sie sein!

14. April 2014 um 20:44

Hallo zusammen. Ich hoffe ich bin hier richtig...

Ich habe seit dem ich denken kann einen Freund. Er heißt Oscar und ist ein halbes Jahr älter als ich. Unsere Mütter waren schon in der Schule befreundet. Er wohnt ein paar Häuser weiter als ich. Seit dem ich in etwa 7 bin schlafe ich bei ihm. Früher so oft es geht. Weil ich mir ein Zimmer teilen muss da meine Eltern nicht viel Geld haben. Seine Eltern haben sehr viel Geld und wohnen auch in einer Villa.
Seine Eltern sind wie meine und ich gehe in der Villa ein und aus und fühle mich da wie zuhause.

Seit der dritten Klasse sagt man uns nach, ineinander verliebt zu sein. Doch wir waren nie ein paar. Mit 13 haben wir uns allerdings mal geküsst. Wir hatten mit unseren Eltern einen ausflug gemacht und in einem Labyrinth redeten wir übers küssen und probierten es dann einfach mal Damals haben wir nie die Mitte gefunden weil wir schon nach ein paar mal abbiegen anfingen zu knutschen.
Aber sonst lief zwischen uns eigentlich nichts. Das einzige was in die Richtung geht ist unser gemeinsamer Urlaub nach der Schule. Da waren wir im Meer und wollten nackt Schwimmen. Als ich rein ging sollte er nicht gucken, aber als er rein ging sagte er nichts und ich schaute. Er sah es auch aber störte sich nicht dran. Und er ist heiß. Er kann jede haben und weiß das auch. Aber derartiges Interesse habe ich an ihn nicht!

Heute sind wir 20 und immer noch sehr eng befreundet. Wir sehen uns jeden Tag. Ich arbeite neben meinem Studium im Lokal meines Opas. Er kommt immer nach der Arbeit zu mir, isst was, redet ein wenig mit anderen Freunden von uns und geht dann. Er wohnt alleine aber hat keine Küche Er hat halt bei mir einen Stammtisch und jedesmal wenn er kommt stelle ich nichts in Rechnung aber wenn er geht liegt trotzdem immer Geld da. Immer viel mehr als er zahlen müsste. Er sagt immer es sei Trinkgeld.
Neben dem sehen schreiben wir auch sehr viel miteinander. Wir erzählen uns alles. Er küsst mich zur Verabschiedung immer auf die Stirn und passt auf mich auf. Ich bin sehr zierlich und er ist sehr Stark. Er hat einfach einen gewissen beschützerinstinkt. Er nennt mich kaum beim Namen. Wenn er es tut ist es für mich immer total merkwürdig. Er nennt mich seit dem ich denken kann immer nur "meine süße" und auf seinem Handy bin ich auch darunter gespeichert.
Bis vor Weihnachten war ich auch sein Hintergrund am Handy-jetzt ist es seine Freundin.

Und da sind wir auch beim Problem. Seit Weihnachten hat er eine Freundin. Zum ersten mal was festes. Und sie mag mich nicht. Sie sieht mich als eine Art Konkurrenz. Sie denkt ich währe eifersüchtig und wolle ihn ihr weg nehmen... Doch dies ist nicht der Fall und da sie ihm sichtlich viel bedeutet möchte ich mich gut mit ihr verstehen. Doch ich weiß nicht wie ich das hinkriegen kann. Unterhaltungen fallen immer sehr knapp aus.

Naja, ich hoffe ihr könnt erkennen was das Problem ist und habt konstruktive Ratschläge!!! Danke

Mehr lesen

14. April 2014 um 21:32

Sehe ich auch so!
Das zwischen euch ist einfach viel zu viel. Da ist es kein Wunder, dass seine Freundin dich nicht mag.

Was du dagegen machen kannst? - In die Freudschaft mehr Distanz hinein bringen und es ihr nicht übel nehmen, dass sie darauf so reagiert. Wenn eure Freundschaft auf ein normales Maß reduziert ist, könnt ihr ja noch mal dran arbeiten, dass ihr Mädels euch besser kennen lernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2014 um 22:11
In Antwort auf coquette164

Sehe ich auch so!
Das zwischen euch ist einfach viel zu viel. Da ist es kein Wunder, dass seine Freundin dich nicht mag.

Was du dagegen machen kannst? - In die Freudschaft mehr Distanz hinein bringen und es ihr nicht übel nehmen, dass sie darauf so reagiert. Wenn eure Freundschaft auf ein normales Maß reduziert ist, könnt ihr ja noch mal dran arbeiten, dass ihr Mädels euch besser kennen lernt.

Was wäre. ..
...ein normales Maß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 4:54

Hmm
Ich sehe es genau wie meine Vorredner ..

Zieh dich zurück .. tu nicht so, als ob du seine Schwester wärst, denn das bist du nicht ..

Versuche das "normale Maß" eurer Freundschaft zu finden, dann wird es vielleicht auch was mit seiner Freundin ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 8:03

Verständlich,
dass dich seine Freundin als Konkurrenz empfindet und dich lieber meidet. Mach den Platz frei für seine Freundin,den du so lange besetzt hast. Wenn du möchtest, dass seine Bezieung funktioniert, dann zieh dich zurück und zeig seiner Freundin so, dass du nur eine Freundin von ihm bist.
Falls du immer noch nicht verstehen solltest, was wir alle hier meinen, dann überleg dir doch mal, wie es wäre wenn du mit einem Typen zusammen wärst, der eine andere Süße nennt und solch engen Kontakt zu ihr hat, wie du zu deinem Freund aus Kindertagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 8:57

Euer Verhalten euch gegenüber...
...sollte sich schon ändern. Wie z.B. die Kosenamen, ihr habt Vornamen. Und eigendlich sollte er seiner Freundin erklären wie ihr zueinander steht. Wenn sich die Gelegenheit ergibt kannt du aber auch mal mit ihr sprechen.

Für mich hört es sich eher nach einer geschwisterlichen Beziehung an die ihr habt. Und da kann ich verstehen das du ihn nicht verlieren willst und auch seine Freundin eher dazugewinnen willst wie loswerden. Natürlich wird die Zeit die ihr verbring sich reduzieren, er braucht die Zeit für seine Freundin. Aber ich würde mich nicht (ganz) zurückziehen.

Die beiden sind noch nicht lange ein Paar, wenn ihr Glück habt legt sich alles. Versuch einfach wenn du mit deinem Kumpel was unternehmen willst sie auch zu fragen ob sie mitkommen möchte und schließ sie aufkeinfall aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 18:22

Ja
Das verstehe ich ja. Aber wenn er mich Jana nennt? Oh gott ich kann mich gar nicht daran erinnern wann er das dass letzte mal gemacht hat! Vor allem, wie soll ich ihm das sagen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 18:47
In Antwort auf printstar

Ja
Das verstehe ich ja. Aber wenn er mich Jana nennt? Oh gott ich kann mich gar nicht daran erinnern wann er das dass letzte mal gemacht hat! Vor allem, wie soll ich ihm das sagen??

Du wirst dich dran gewöhnen!
Die einzige Person, die er mit Kosenamen ansprechen sollte, ist seine Freundin. Das muss dir einfach mal bewusst werden.

Sag ihm, dass du denkst, dass es an der Zeit ist, euer Verhältnis auf eine freundschaftliche Ebene zu bringen, damit seine Freundin in seinem Leben den Platz erhält, der ihr zusteht und den er ihr ja eigentlich auch geben will. Wenn er ein bisschen mitdenkt und ein Gespür für andere Leute hat, sollte ihm auch bewusst sein oder spätestens nach deiner Ansage werden, dass er seiner Freundin mit seinem bisherigen Verhalten keinen Gefallen tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 20:32
In Antwort auf coquette164

Du wirst dich dran gewöhnen!
Die einzige Person, die er mit Kosenamen ansprechen sollte, ist seine Freundin. Das muss dir einfach mal bewusst werden.

Sag ihm, dass du denkst, dass es an der Zeit ist, euer Verhältnis auf eine freundschaftliche Ebene zu bringen, damit seine Freundin in seinem Leben den Platz erhält, der ihr zusteht und den er ihr ja eigentlich auch geben will. Wenn er ein bisschen mitdenkt und ein Gespür für andere Leute hat, sollte ihm auch bewusst sein oder spätestens nach deiner Ansage werden, dass er seiner Freundin mit seinem bisherigen Verhalten keinen Gefallen tut.

Ihm dass zu sagen
würd mir sehr schwer fallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 20:50

Sehe ich auch
so wie romyoriginal.
Und ansonsten: Wie willst du es sonst anstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 20:54

Nicht
das reden selbst. Sondern das fordern von mehr Distanz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 21:31

Such dir einen festen Freund
und lass dich von ihm bauchmietzeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 21:38
In Antwort auf dianne_12374856

Such dir einen festen Freund
und lass dich von ihm bauchmietzeln.

?
Bitte was soll ich nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 21:57

Und
das bedeutet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 22:00

Und
dass bedeutet für mich konkret?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 22:13

..
Und wieder versuchen die meisten dich zu verbiegen, nur weil deine Freundschaft nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2014 um 23:29

Triff dich doch mal mit IHR allein
Ich kann die Frau verstehen, so eine dicke, extrem vertraute Freundschaft mit Übernachtungen, Kosenamen und Küssen würde ich wohl auch komisch beäugen...

An deiner Stelle würde ich genau DIESE drei Sachen abschaffen. Kein Übernachten, keine Kosenamen und keine Küsse mehr. Weiterhin würde ich versuchen mal auf sie zuzugehen. Ganz offen, freundlich und empathisch. Rede mit ihr, lerne sie besser kennen, frag sie, ob sie mal mit dir ins Kino oder einen Kaffee trinken geht. Zeige ihr, dass du keine Gefahr bist. Wenn sie das erkannt hat, wird sie vieles sicher lockerer sehen, als wenn du nur die beste Freundin ihres Freundes bist.

Geh auf sie zu, dannfügt sich sicher alles von allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 11:18

Naja
versucht schon. Aber wie schon gesagt, die Gespräche sind immer sehr knapp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2014 um 23:49

Ich habe mit ihm gesprochen
ihm das gesagt was hier gesagt wurde, dass ich halt ihretwegen auf abstand will. Er wies es ab. Er sagte dass das zwischen uns gut ist und er es nicht zu lässt das sich jemand zwischen usn drängt. Er war auch der Meinung das sie ihre eifersucht wieder legt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2014 um 8:39
In Antwort auf printstar

Ich habe mit ihm gesprochen
ihm das gesagt was hier gesagt wurde, dass ich halt ihretwegen auf abstand will. Er wies es ab. Er sagte dass das zwischen uns gut ist und er es nicht zu lässt das sich jemand zwischen usn drängt. Er war auch der Meinung das sie ihre eifersucht wieder legt.

Nun,
ich finde zunächst mal, dass du mutig warst, das anzusprechen! Dass ihm die Gefühle seiner Freundin egal sind, ist echt traurig. Ich bin gespannt wie lange die beiden ein Paar bleiben. Viel Zeit gebe ich den beiden nicht, wenn sich nichts ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 8:01
In Antwort auf printstar

Ich habe mit ihm gesprochen
ihm das gesagt was hier gesagt wurde, dass ich halt ihretwegen auf abstand will. Er wies es ab. Er sagte dass das zwischen uns gut ist und er es nicht zu lässt das sich jemand zwischen usn drängt. Er war auch der Meinung das sie ihre eifersucht wieder legt.

Mädchen,
hör auf zu quatschen und zieh dich einfach ein Stück weit zurück! Es ist nun einfach mal Fakt, dass weder du noch dein Sandkastenfreund irgendwann mal einen Partner findet werdet, der eure "Freundschaft" wie sie jetzt besteht, einfach von Anfang an akzeptieren oder tolerieren wird. Das ist schlicht zu viel verlangt. Also wenn dir dein Freund so am Herzen liegt, dann sein ihm mal ne gute Freundin und zieh dich zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 8:22
In Antwort auf vikki_12337483

Mädchen,
hör auf zu quatschen und zieh dich einfach ein Stück weit zurück! Es ist nun einfach mal Fakt, dass weder du noch dein Sandkastenfreund irgendwann mal einen Partner findet werdet, der eure "Freundschaft" wie sie jetzt besteht, einfach von Anfang an akzeptieren oder tolerieren wird. Das ist schlicht zu viel verlangt. Also wenn dir dein Freund so am Herzen liegt, dann sein ihm mal ne gute Freundin und zieh dich zurück.

Kapuina
Ich gebe kapuina völlig recht!
Zieh dich zurück, fertig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2014 um 8:20

Quatsch!
Bei so einer "Freundschaft" hat eine Beziehung keine Chance sich überhaupt richtig zu entwickeln! Wie soll sich Vertrauen aufbauen, wenn man immer fürchtet, durch die "Sandkastenfreundin" ersetzt zu werden. In diesem frühen Stadium einer Beziehung ist eben einfach noch nicht genug Sicherheit da um diese Nähe zwischen den beiden zu tolerieren!
Wo also ist das Problem, wenn die TE sich erst mal zurücknimmt? Niemand sagt, sie soll den Kontak abbrechen, sie soll eben nur aufhören, Privilegien einer Partnerin für sich zu beanspruchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen