Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine klaren Gedanken nach einer Trennung?

Keine klaren Gedanken nach einer Trennung?

20. Mai 2007 um 13:47

Hey ihr....

Also ich bin nur mehr verwirrt und seh mich nicht hinaus.

Wer es nicht schon irgendwo anders gelesen hat, ich habe mich nach 6 Jahren von meinem Freund getrennt. Diesmal endgültig glaube ich, nachdem wir die letzten Jahre immer wieder ein auf und ab hatten.

Jetzt wohnen wir immer noch zusammen und im Moment störts mich gar nicht so. Ich bin eh kaum daheim usw. (Ich weiß das hat sich vor kurzem noch anders angehört, aber ich konnte da mit ihm reden).

Jetzt bin ich aber einfach nur mehr verwirrt.

Einerseits fühle ich mich noch nicht richtig frei, also ich würde jetzt nicht so richtig mit jemanden anderes flirten wollen, oder so.
Ich habe mir aber auch vorgenommen, dass ich jetzt einmal eine Weile alleine bleiben möchte, einfahc um mal mein Leben einmal alleine auf die Reihe zu bekommen.
Dann habe ich die letzten Wochen nicht das Bedürfniss gehabt, zu ihm zurück zu kommen, aber vorgestern hat es angefangen, dass ich wieder gerne mit ihm gekuschelt hätte. Aber ich weiß nicht, ob es nicht einfach das Bedürfniss war, mit irgendwem zu kuscheln, Körperkontakt....

Dann gibts da noch einen gemeinsamen Bekannten, mit dem habe ich in letzter Zeit viel gemailt. Einfach, weil er auch gerade Beziehungsstress hat(te) und wir uns gegenseitig ein wenig aufgebaut haben. Ich hatte dann schon langsam das Gefühl, dass ich für ihn mehr empfinden könnte, als nur Freundschaft, dabei wusste ich genau, dass das nicht geht. Er hat ja erstens eine Freundin und zweitens sollte ich wirklich erst einmal alles verarbeiten, was in den letzten 10 Jahren (meine zwei Beziehungen) so passiert ist und weil er auch gar nicht richtig zu mir passt. Gestern haben wir uns getroffen (aber in ner größeren Gruppe) und ich habe richtig gemerkt, dass da nicht mehr als Freundschaft ist.

Ich bin diese unsicherheit in Sachen Gefühlen nicht gewöhnt. Ich habe jetzt 10 Jahre nur immer einen fixen Partner gehabt und kenne dieses "auf dem freien Markt" zu sein, nicht. Und mich verwirrt das nur, weil ich überhaupt nicht mehr schnalle was in mir vorgeht... Einerseits fühle ich mich nicht frei, andererseits überprüfe ich doch jedes männliche Wesen in meiner Umgebung plötzlich auf Partner Tauglichkeit.
Das will ich doch gar nicht... Ich will doch einmal nur mit mir selbst zufrieden sein... *seufz*

Und wie gesagt, dann ist da auch noch dieses Bedürfnis sich irgendwo anzulehnen und nach körperlicher Zuneigung.

Ja und dann ist dann natürlich noch irgendwo die Angst, ich finde nie einen Mann, der zu mir passt. Aber es hat ja bisher noch jeder Topf seinen Deckel gefunden, oder??? Aber ich frag mich echt, ob ich nicht vielleicht eine so unmögliche Art habe, dass sich nie ein Typ für mich interessieren wird. Das ist ja das, was mein Ex mir des Öfteren vorgehalten hat. Also das ich seltsame Interessen habe, usw...

Hmm... was will ich eigentlich wissen?
Ob vielleicht jemand Tipps hat, wie ich meine Gedanken wieder in eine ordentliche Bahn lenke und ob das normal ist, wenn man plötzlich nach Jahren des Beziehungslebens wieder Single ist?

Und ob der Beitrag ziemlich abgedreht wirkt?

Was hilft?

Danke schonmal fürs Lesen
Mystic

Mehr lesen

20. Mai 2007 um 15:18

Hey
hi du
mir ging es ähnlich..ich hatte im dez 2005 ne 8 1/2 jährige bez beendet..das war unheimlich schwer
wir haben auch eine wohnugn gehabt zusammen
dort zu bleiben wäre mir nie in frage gekommen, warum wohnst du noch da? das ist nie gut
nur bei mir war es etwas anders..ich war mir meiner gefühle sehr klar..er aber nicht
er hing mir noch sehr nach..immer noch
aber seit einiger zeit haben wir mal garkein kontakt..und genau das ist gut..so sollte es auch mal ne zeit lang sein..man sollte sich nith immer damit auseinander setzen..auch wenn man sich gut versteht

das du manchmal so im chaos bist ist ja klar..wir brauchen immer zuneigung und nähe..danach sehnst du dich auch..auch wenn dein kpf dir sagen will...ich brauch keine männer mehr
du brauchst sie eben doch :P

denke wirklich mal bisschen distanz wäre das beste für euch

lg karina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 16:42
In Antwort auf kalinka82

Hey
hi du
mir ging es ähnlich..ich hatte im dez 2005 ne 8 1/2 jährige bez beendet..das war unheimlich schwer
wir haben auch eine wohnugn gehabt zusammen
dort zu bleiben wäre mir nie in frage gekommen, warum wohnst du noch da? das ist nie gut
nur bei mir war es etwas anders..ich war mir meiner gefühle sehr klar..er aber nicht
er hing mir noch sehr nach..immer noch
aber seit einiger zeit haben wir mal garkein kontakt..und genau das ist gut..so sollte es auch mal ne zeit lang sein..man sollte sich nith immer damit auseinander setzen..auch wenn man sich gut versteht

das du manchmal so im chaos bist ist ja klar..wir brauchen immer zuneigung und nähe..danach sehnst du dich auch..auch wenn dein kpf dir sagen will...ich brauch keine männer mehr
du brauchst sie eben doch :P

denke wirklich mal bisschen distanz wäre das beste für euch

lg karina

Hi Karina
Danke für deinen Post...

Naja, es ist so, dass das meine Wohnung ist, und ich ihn nicht rauswerfen will. Er soll selbst entscheiden, wann er gehen will.

Hmm... aber genau das ist es doch, man sollte sich doch irgendwie auch selbst als Gesellschaft genügen.... Hat etwas mit Selbstliebe zu tun.
Aber ja, scheinbar ist es so... wir sind doch vom anderen Geschlecht irgendwie abhängig.

Wie gehts dir jetzt? ICh mein, deine Trennung ist ja jetzt schon 1 1/2 Jahre her. Ich war mir meiner Gefühle am Anfang ja auch sicher, bins jetzt auch noch, doch wie du sagtest, er hängt noch sehr an mir.

Lg Mystic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 8:47
In Antwort auf jette_12520888

Hi Karina
Danke für deinen Post...

Naja, es ist so, dass das meine Wohnung ist, und ich ihn nicht rauswerfen will. Er soll selbst entscheiden, wann er gehen will.

Hmm... aber genau das ist es doch, man sollte sich doch irgendwie auch selbst als Gesellschaft genügen.... Hat etwas mit Selbstliebe zu tun.
Aber ja, scheinbar ist es so... wir sind doch vom anderen Geschlecht irgendwie abhängig.

Wie gehts dir jetzt? ICh mein, deine Trennung ist ja jetzt schon 1 1/2 Jahre her. Ich war mir meiner Gefühle am Anfang ja auch sicher, bins jetzt auch noch, doch wie du sagtest, er hängt noch sehr an mir.

Lg Mystic

..
siehst sie ist auch meiner meinung..also nächster beitrag..find ich wirklich auch
ich hätte es mir wie gesagt auch mental nie vorstellen können ich hätte mich kaputt gemacht

ich hatte in der zeit einen neuen freund bereits..mit dem es leider auch nicht gut lief( siehe mein beitrag)
naja schade aber kann man nichts machen
aber mit meinem ex damals hat ich relativ schnell abgeschlossen, verwechsel nicht die gewohnheitssachen mit gefühlen
man hat sich nach so einer zeit an vieles einfach gewöhnt..und es ist komisch wenn man sich so umstellen muss
aber mir tat es gut..jetz wo wir endlich mal keinen kontakt hatten

obwohl wir den sicher auch nie ganz abbrechen werden..dafür hat man ja viel zu viel miteinadner geteilt

aber ich wünsche dir alles gute und das du deinen weg findest

ach ja
mein fehler war anfangs immer oder ist es oft noch..ich versuch es immer allen recht zu machen..vergess dabei aber mich selbst
versteh schon das du ihn nich rausschmeissen willst...aber denke mal an dich..an dein leben
ihr seit getrennt..und da muss er raus..was neues zu finden ist ja wohl nicht das ding
lg karina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 9:30

Hi Coleen,
Danke für deinen Beitrag.
Ich bin aber anderer Meinung als du:

Nicht ok,weil weder eine wirkliche faktische Trennung stattfand,räumlich und emotional,noch das versucht wurde.
--> Das stimmt so nicht. Erstens gibts räumlich eine Trennung. Er schläft im Wohnzimmer, zweitens bin ich dabei einen anderen Job anzunehmen, und drittens versuche ich mich privat von ihm zurück zu ziehen. Also ich unternehme viel ohne ihm, lege keine Rechenschaft mer ab, wenn ich später heimkomme usw.

Und ich sagte ja, ich will ja zuerst die Sache wirklich abgeschlossen haben und verarbeitet haben, bevor ich mich wirklich an eine neue Beziehung traue.

Aber vermutlich hast du Recht und ich muss ihn irgendwie aus der Wohnung stupsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 9:32
In Antwort auf kalinka82

..
siehst sie ist auch meiner meinung..also nächster beitrag..find ich wirklich auch
ich hätte es mir wie gesagt auch mental nie vorstellen können ich hätte mich kaputt gemacht

ich hatte in der zeit einen neuen freund bereits..mit dem es leider auch nicht gut lief( siehe mein beitrag)
naja schade aber kann man nichts machen
aber mit meinem ex damals hat ich relativ schnell abgeschlossen, verwechsel nicht die gewohnheitssachen mit gefühlen
man hat sich nach so einer zeit an vieles einfach gewöhnt..und es ist komisch wenn man sich so umstellen muss
aber mir tat es gut..jetz wo wir endlich mal keinen kontakt hatten

obwohl wir den sicher auch nie ganz abbrechen werden..dafür hat man ja viel zu viel miteinadner geteilt

aber ich wünsche dir alles gute und das du deinen weg findest

ach ja
mein fehler war anfangs immer oder ist es oft noch..ich versuch es immer allen recht zu machen..vergess dabei aber mich selbst
versteh schon das du ihn nich rausschmeissen willst...aber denke mal an dich..an dein leben
ihr seit getrennt..und da muss er raus..was neues zu finden ist ja wohl nicht das ding
lg karina

Guten Morgen
mein fehler war anfangs immer oder ist es oft noch..ich versuch es immer allen recht zu machen..vergess dabei aber mich selbst
versteh schon das du ihn nich rausschmeissen willst...aber denke mal an dich..an dein leben
--> Kenn ich nur zu genau. Aber ich nutze die Zeit momentan sehr stark um mich ein bisschen selbst zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 13:35
In Antwort auf jette_12520888

Guten Morgen
mein fehler war anfangs immer oder ist es oft noch..ich versuch es immer allen recht zu machen..vergess dabei aber mich selbst
versteh schon das du ihn nich rausschmeissen willst...aber denke mal an dich..an dein leben
--> Kenn ich nur zu genau. Aber ich nutze die Zeit momentan sehr stark um mich ein bisschen selbst zu finden.

..
ja das ist auch richtig ...ging mir auch so
weiss nur nich ob du das so richtig schaffst..ob du es willst oder nich..du bist immer wieder damit konfrontiert..egal wie du versuchst ihm aus dem weg zu gehen..er ist mom nunmal einfach ein bestandteil deines lebens nach wie vor

packst das schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 15:26
In Antwort auf kalinka82

..
ja das ist auch richtig ...ging mir auch so
weiss nur nich ob du das so richtig schaffst..ob du es willst oder nich..du bist immer wieder damit konfrontiert..egal wie du versuchst ihm aus dem weg zu gehen..er ist mom nunmal einfach ein bestandteil deines lebens nach wie vor

packst das schon

Hmm...
... ich glaube schon das das alles klappt. Es ist halt ein auf und ab. Aber ich ändere etwas in meinem Leben und das finde ich gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2007 um 15:00

Antwort
Habe deinen Artikel gelesen.Ich weiß genau wie dir zumute ist.Ich lebe auch in Trennung.War 10 Jahre verheiratet und weiß seit vorgestern das mein Mann mich betrügt.Ich dachte immer wir wären glücklich.Wir haben alles zusammengemacht.Wir hatten 2 Gaststätten haben Tag und Nacht zusammengearbeitet und natürlich 2 Kinder.Ich fühle mich so weggeworfen. Wie einen Gegenstand den man nicht mehr braucht.Und ich liebe meinen Mann noch.Und dieser verdammte Schmerz geht überhaupt nicht mehr weg.Aber irgendwie und irgendwann wird vielleicht wieder alles in Ordnung sein.Aber bis es so weit ist dauert es noch.Deswegen ist es gut, wenn man sich mit anderen austauschen kann, die gerade das selbe durchmachen.Das zu sich selber finden ist gar nicht so einfach.Ich versuche es auch, aber es klappt nicht so gut. nette70

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club