Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine glückliche Beziehung...

Keine glückliche Beziehung...

24. Juli 2018 um 22:25

Hallo liebe Forenmitglieder, 
Bin neu und habe folgendes Problem:
Mein Partner und ich sind nun das 2. Mal zusammen. Damals war ich seine Affäre fuer knapp 6 Jahre. Ich war damals noch recht jung , er 17 Jahre älter. Nach ca. 12 Jahren haben wir wieder zusammengefunden. 
Die Beziehung ist so lala. Oft fühle ich mich nicht" für voll genommen". Er ist im rollenden 3 schicht system tätig, hat nur ein Wochenende im Monat frei. 
unternehmungen sind gleich null, denn da möchte er sich ausruhen. 
Er ist auch absolut interesssenlos. Kein Interesse an anderen Menschen, Urlaub, gem. Kurze Unternehmungen, etc.
Nicht mal bei seinen Familienfeiern kommt er ins Gespräch mit seiner Verwandschaft. Geschweige denn , dass ich ihn zu meinen Freundschaften mitnehmen kann,"kein Interesse", " was soll ich da"sagt er dann.zudem spielt leider das Thema alkohol bei ihm eine grosse Rolle- an seinen freien Tagen, oder / und nach Feierabend trinkt er zuuu gerne sein Bier. Dann fängt er auch meist zu stänkern an...

Wenn wir nicht eine gem. Whng. haetten waere eine Trennung einfacher. Leider kann ich mir die Miete alleine nicht / nur sehr schlecht leisten. Zudem habe ich auch nicht die Kraft / Lust / Möglichkeit umzuziehen( kleinere whng sind auch nur unwesentlich billiger)  
Er hat sich hier eingerichtet, lebt eigentlich sein Leben( tagelang im Garten ) und sein "Hausmutterchen" macht die Wäsche , kocht, putzt,...
Oft genug habe ich mit ihm versucht zu reden, zum Teil kommt dann die große Einsicht( hält aber nur kurz) , danach stellt er sich hin , bagatelllisiert alles, redet nicht mehr und ist genervt,wenn ich ständig wieder mit diesem Thema anfange.
Und wird dann wütend...
Eine konstruktive Diskussion bzgl. dieses Themas ist gar nicht möglich. 
es verletzt mich nur, weil ich denke ich bin ihm egal. Wenn ich ihm wiederholt Vorwürfe mache
und ihm die Trennung anbiete- dann sagt er " ist viell. besser so" , mit dir
Psychopathin kann man es ja nicht aushalten" .... , etc. 
Wenn " alles gut läuft"( wenn ich nicht meine Wünsche/ Vorstellungen von einer Bez.anspreche)  dann bin ich die Beste.

Erwarte ich zuviel von einer Beziehung?? .
Sind viele Maenner so?

Ich muss auch dazu sagen, ich bin ein impulsiver Typ, der auch nicht gerade Beziehungserfahren ist. 
Bin mMn auch keine Schönheit, und habe ueber die Jahre keine Männer -Bekanntschaften gemacht. War jahrelang alleinerziehend und bin auch gar nicht der Typ , der schnell Kontakte knüpft... ( allgemein).
Alles was ich wollte/ will , ist einen Mann , der sicherlich nicht perfekt sein muss, der aber mich schätzt und auch mal was mit mit unternimmt oder zusammen Urlaub macht.

Sorry fuer den langen Text, vielen Dank fuers Lesen und ich hoffe auf Reaktionen. 
lieben Gruss










 

Mehr lesen

25. Juli 2018 um 10:30

Damals haben wir uns nur 1-2 x die Woche und an WE gesehen, da war damals quasi fast alles " bunt und schoen"...
auch am Anfang( Wiederbeginn) war es ( auf Grund der " rosaroten Brille"???) schoen. 
Nun ueber die Jahre ( 5 jahre) ist es nicht mal annährend wie damals, er ist älter und noch eingeschliffener und ich bin es ja auch...

Gefällt mir

25. Juli 2018 um 11:03
In Antwort auf queenie40._

Hallo liebe Forenmitglieder, 
Bin neu und habe folgendes Problem:
Mein Partner und ich sind nun das 2. Mal zusammen. Damals war ich seine Affäre fuer knapp 6 Jahre. Ich war damals noch recht jung , er 17 Jahre älter. Nach ca. 12 Jahren haben wir wieder zusammengefunden. 
Die Beziehung ist so lala. Oft fühle ich mich nicht" für voll genommen". Er ist im rollenden 3 schicht system tätig, hat nur ein Wochenende im Monat frei. 
unternehmungen sind gleich null, denn da möchte er sich ausruhen. 
Er ist auch absolut interesssenlos. Kein Interesse an anderen Menschen, Urlaub, gem. Kurze Unternehmungen, etc.
Nicht mal bei seinen Familienfeiern kommt er ins Gespräch mit seiner Verwandschaft. Geschweige denn , dass ich ihn zu meinen Freundschaften mitnehmen kann,"kein Interesse", " was soll ich da"sagt er dann.zudem spielt leider das Thema alkohol bei ihm eine grosse Rolle- an seinen freien Tagen, oder / und nach Feierabend trinkt er zuuu gerne sein Bier. Dann fängt er auch meist zu stänkern an...

Wenn wir nicht eine gem. Whng. haetten waere eine Trennung einfacher. Leider kann ich mir die Miete alleine nicht / nur sehr schlecht leisten. Zudem habe ich auch nicht die Kraft / Lust / Möglichkeit umzuziehen( kleinere whng sind auch nur unwesentlich billiger)  
Er hat sich hier eingerichtet, lebt eigentlich sein Leben( tagelang im Garten ) und sein "Hausmutterchen" macht die Wäsche , kocht, putzt,...
Oft genug habe ich mit ihm versucht zu reden, zum Teil kommt dann die große Einsicht( hält aber nur kurz) , danach stellt er sich hin , bagatelllisiert alles, redet nicht mehr und ist genervt,wenn ich ständig wieder mit diesem Thema anfange.
Und wird dann wütend...
Eine konstruktive Diskussion bzgl. dieses Themas ist gar nicht möglich. 
es verletzt mich nur, weil ich denke ich bin ihm egal. Wenn ich ihm wiederholt Vorwürfe mache
und ihm die Trennung anbiete- dann sagt er " ist viell. besser so" , mit dir
Psychopathin kann man es ja nicht aushalten" .... , etc. 
Wenn " alles gut läuft"( wenn ich nicht meine Wünsche/ Vorstellungen von einer Bez.anspreche)  dann bin ich die Beste.

Erwarte ich zuviel von einer Beziehung?? .
Sind viele Maenner so?

Ich muss auch dazu sagen, ich bin ein impulsiver Typ, der auch nicht gerade Beziehungserfahren ist. 
Bin mMn auch keine Schönheit, und habe ueber die Jahre keine Männer -Bekanntschaften gemacht. War jahrelang alleinerziehend und bin auch gar nicht der Typ , der schnell Kontakte knüpft... ( allgemein).
Alles was ich wollte/ will , ist einen Mann , der sicherlich nicht perfekt sein muss, der aber mich schätzt und auch mal was mit mit unternimmt oder zusammen Urlaub macht.

Sorry fuer den langen Text, vielen Dank fuers Lesen und ich hoffe auf Reaktionen. 
lieben Gruss










 

Er hat sich hier eingerichtet, lebt eigentlich sein Leben( tagelang im Garten ) und sein "Hausmutterchen" macht die Wäsche , kocht, putzt,...
--> also hätte er theoretisch schon Zeit, mit Dir was zu unternehmen. Hat er nur keine Lust drauf, richtig ?

Wenn ich ihm wiederholt Vorwürfe macheund ihm die Trennung anbiete- dann sagt er " ist viell. besser so" , mit dirPsychopathin kann man es ja nicht aushalten" .... ,

Falls er das wirklich ernst meint muss man da nichts mehr zu schreiben.
 

2 LikesGefällt mir

25. Juli 2018 um 11:42
In Antwort auf charonst

Er hat sich hier eingerichtet, lebt eigentlich sein Leben( tagelang im Garten ) und sein "Hausmutterchen" macht die Wäsche , kocht, putzt,...
--> also hätte er theoretisch schon Zeit, mit Dir was zu unternehmen. Hat er nur keine Lust drauf, richtig ?

Wenn ich ihm wiederholt Vorwürfe macheund ihm die Trennung anbiete- dann sagt er " ist viell. besser so" , mit dirPsychopathin kann man es ja nicht aushalten" .... ,

Falls er das wirklich ernst meint muss man da nichts mehr zu schreiben.
 

Da er unter der Woche freie Tage hat( durch das rollende Schichtsystem) und ich von Mo- Fr.beschäftigt bin, ist das sicher ein Grund, keine Lust kommt sicher auch dazu. " was soll ich da? " kostet Geld, dafür ist mir mein Geld zu schade- speziell auch bei dem Thema Urlaub...
Seine Beleidigungen kommen im Streit, nach den Streits ihn darauf angesprochen: "war nicht so gemeint, weisst doch , wie ich bin , wenn du mich wuetend machst, weisst ich liebe Dich doch" , etc. 

Gefällt mir

25. Juli 2018 um 12:21

Danke für deine aufmunternden Worte.
ich werde es in einem ruhigen Moment mal versuchen. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen