Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Geschenke - ist er trotzdem ein Geber ?

Keine Geschenke - ist er trotzdem ein Geber ?

19. Mai um 18:54

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Mehr lesen

19. Mai um 19:00
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Wenn alles ansonsten super läuft und du dich wohl fühlst mit ihm, verstehe ich nicht, warum man sich künstliche Probleme schaffen muss. 
Mein Mann und ich sind das 26. Jahr zusammen und keine Ahnung wie oft wir uns am Jahrestag was schenkten, kann mich nicht dran erinnern. Ab und zu sind wir mal essen gegangen oder noch ins Kino aber das machen wir ja auch unabhängig vom Jahrestag mal. Finde es nicht wichtig, sich was zu schenken, zumal es ansonsten stimmt. 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 19:05

Danke für die Antwort ! Ja ansonsten stimmt es . Naja gut der Sex könnte manchmal mehr sein . Aber auch da hat er gesagt das er wenn er selbst kein Lust hat 
mir was gutes tun kann indem er mich verwöhnt . 
Er ist eben ein einfach gestrickter mann während ich immer sehr anspruchsvoll bei mir selbst bin . Diese Dinge unterscheiden uns extrem 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 19:06
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Ich denke gemeinsame Zeit und viel Gefühl ist doch viel mehr wert, als einfach Geschenke zu bestimmten Zeiten...Er hat doch dran gedacht und wollte den Tag mit dir verbringen...Das ist doch schon mehr, als viele andere Männer packen
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 19:44

Er zeigt Dir seine Liebe durch Taten und beweist die Dir im Alltag. Ihm liegt nicht soviel am Inszenieren. Was ist mit Deinen Geschenken an ihn?
Liebe bedeutet den anderen so zu nehmen wie er ist und nicht als Klumpen Lehm den man sich zurecht formt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 21:45
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Hast du ihm etwas geschenkt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 21:47
In Antwort auf yuna1810

Danke für die Antwort ! Ja ansonsten stimmt es . Naja gut der Sex könnte manchmal mehr sein . Aber auch da hat er gesagt das er wenn er selbst kein Lust hat 
mir was gutes tun kann indem er mich verwöhnt . 
Er ist eben ein einfach gestrickter mann während ich immer sehr anspruchsvoll bei mir selbst bin . Diese Dinge unterscheiden uns extrem 

Ich finde das nicht anspruchslos oder einfach gestrickt. Es ist einfach ehrlich. Wenn er keine Lust hat sagt er das und versucht nicht den Hengst zu spielen, nur weil er dir was beweisen will. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 23:35
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

für manche menschen sind kleine geschenke eher lästig und anstrengend, als schön... vermutlich gehört er zu dieser sorte. deswegen muss er noch lange nicht geizig sein.

darf ich fragen, aus welcher kultur du kommst? warum ist dir wichtig, dass er ein "geber" ist (den begriff hab ich im ganzen leben so noch nicht gehört)?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai um 9:25
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

also wart ihr am jahrestag essen?  und er hat bezahlt?

er schenkt dir unterm jahr ab und an was?

er hilft beim kochen, hört zu usw....

schade dass der kerl nicht weiß dass er zu gut für dich ist


hast du ihm was geschenkt ???

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai um 15:11

Da muss ich sultan1 zustimmen. Der Mann ist nen Goldstück und du machst nen Aufriss wegen nichts.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai um 15:31
In Antwort auf yuna1810

Danke für die Antwort ! Ja ansonsten stimmt es . Naja gut der Sex könnte manchmal mehr sein . Aber auch da hat er gesagt das er wenn er selbst kein Lust hat 
mir was gutes tun kann indem er mich verwöhnt . 
Er ist eben ein einfach gestrickter mann während ich immer sehr anspruchsvoll bei mir selbst bin . Diese Dinge unterscheiden uns extrem 

ehrlich gesagt lege ich zwar überhaupt keinen Wert auf Geschenke, aber für einen Partner, der mich deswegen als anspruchslos und einfach gestrickt bezeichnet, wäre ich definitiv zu ANSPRUCHSVOLL.

Das geht ja mal gar nicht, wie Du von dem Mann sprichst, den Du angeblich liebst

14 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai um 18:49

mich würde interessieren, ob Du ihn auch mal besucht hast. Denn, Du schriebst hier, dass ''er Dich nicht fahren lässt'', da ER zu Dir kommt.

Bist Du sicher, dass Du ihn schon gut genug kennst? Mir wäre das zu wenig.
Und erst, wenn ich auch seine Umgebung und sein Zuhause kennen würde - wie er sich dort verhält, in SEINEM Umfeld, könnte ich mir auch ein Bild von seiner Persönlichkeit machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ''Geschenke'' irgendwas belegen können über einen guten Charakter.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai um 19:11

Wenn du deine Einstellung von deiner Mutter hast, wundert es mich nicht, dass deine Mutter schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht hat. 
Ich denke, der Mann ist nicht der Richtige für dich. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 6:43
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

So wie du über deinen Partner schreibst, stellt sich mir die Frage, warum du überhaupt mit ihm zusammen bist. 
Da kommt überhaupt nichts liebevolles für ihn als Person von deiner Seite herüber.
Ich habe mich schon gefragt, ob du mit deinem Text einfach nur provozieren willst.
Wahrscheinlich deshalb, weil ich mir nicht vorstellen kann und will, dass jemand so abfällig über seinen Partner, den er angeblich liebt, denkt und schreibt.



 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 11:11
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Der arme Kerl hat ne bessere Frau verdient.

Liebst du ihn wirklich? Oder nur, wenn er dir was schenkt und deine Forderungen erfüllt?

Er tut so viel für dich, und du erwartest Materielles, statt zu sehen, was du da für einen feinen kerl hast. Er ist hier wohl an eine Gold-Diggerin geraten.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 17:01

Wann wurden Frauen eigentlich zu fordernden Biestern. Das kann doch nicht schon immer so gewesen sein. Geh Arbeiten und kaufe die deinen Scheiß selbst. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 18:17

Aber aber Mädels  
natürlich tu ich auch was für Ihn! Bin aber grundsätzlich nicht die Sorte Mensch die das anpragern muss . 
Und eine Gold Diggerin ?? 
Ich bin finanziell völlig unabhängig. 
Hier geht es eher um die Frage wie man das „geben „ definiert und nicht um die Frage ob man dabei jmd ausmimmt , denn dafür bin ich einfach zu bodenständig. In einem jungen Alter weiß man jedoch nicht wie man Dinge definieren sollte . Nach welchen Kriterien urteilt man ? 
Glauben die dir mir Vorwürfe machen tatsächlich sie würden nicht in Trichtern denken ? Dann wäre ich aber ziemlich überrascht . Ich bin nicht hier um mir Vorwürfe anzulesen. Sondern weil ich ein definitionsproblem besitze was in meinem Alter denke ich menschlich ist . Dafür reicht mir ein guter Rat , nach dem folgt die Tat . 
Bevor man also zur bösen Waffe greift appelliere ich an dem Verstand mancher Damen hier , erst mal die genauere Sachlage zu hinterfragen anstatt eine Sachlage zu kritisieren die nur begrenzt zu detinimieren ist . 
Einen schönen Abend und vielen Dank an die Damen die mir weiterhelfen konnten! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 18:22

Und @gabriella1440 
natürlich habe ich ihn besucht  
wie gesagt ich bin nicht nur mobil sondern auch sehr bodenständig, studiere und gehe zusätzlich arbeiten .  Es geht um eine Reine definitionsfrage 
Nur schade das wenige den Sinn einer solchen Diskussion verstehen. 
Und würde ich über ihn herziehen hätte ich nicht die positiven Seiten erwähnt und sie im Kontrast zu der Definitionsfrage gestellt . 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 18:43

Lach ne zu bestimmten aber das liegt daran das ich jeden Tag Analysen schreibe 
hat weniger was mit Besserwisser als mit Gewohnheit zu tun  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 18:43

Zu bestimmen 
das macht die Autokorrektur Mensch  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 19:46

Irgendwie passt der Eröffnungspost vom Stil nicht zu den letzten Antworten des Accounts, es geht auch in ne andere Richtung. Ich finde es sehr dubios und die Selbstgefälligkeit nervig

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 0:59
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Was hast Du ihm denn zum Jahrestag geschenkt?

Wenn Du nicht vorhattest, den Tag zu feiert, hattest Du demzufolge selbst auch kein Geschenk, richtig?

Und er hat immerhin den Anlaß feiern wollen und das Abendessen bezahlt.

Mich würde an dieser Stelle mehr die Jogginghose stören.  Und ich persönlich hätte ihm selbst was geschenkt.

Du stehst aber irgendwie auf einseitiges Beschenken. Kann es sein?

Hat er Dir was zum Geburtstag geschenkt? Zu Weihnachten. Ein Jahr ist jetzt auch keine so lange Zeitspanne zum Beschenken.

<<aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 

Nö, das ist bekloppt.  Aber wann hast Du ihm zuletzt etwas geschenkt?

Übrigens ist manchmal geben tatsächlich seliger als nehmen. Es ist schön zu sehen, wie sich der Andere über etwas freut, was er möglicherweise nicht erwartet hat.

Schon mal beobachtet, wie sich Kinder über Geschenke zu Weihnachten beispielsweise freuen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 8:43
In Antwort auf yuna1810

Aber aber Mädels  
natürlich tu ich auch was für Ihn! Bin aber grundsätzlich nicht die Sorte Mensch die das anpragern muss . 
Und eine Gold Diggerin ?? 
Ich bin finanziell völlig unabhängig. 
Hier geht es eher um die Frage wie man das „geben „ definiert und nicht um die Frage ob man dabei jmd ausmimmt , denn dafür bin ich einfach zu bodenständig. In einem jungen Alter weiß man jedoch nicht wie man Dinge definieren sollte . Nach welchen Kriterien urteilt man ? 
Glauben die dir mir Vorwürfe machen tatsächlich sie würden nicht in Trichtern denken ? Dann wäre ich aber ziemlich überrascht . Ich bin nicht hier um mir Vorwürfe anzulesen. Sondern weil ich ein definitionsproblem besitze was in meinem Alter denke ich menschlich ist . Dafür reicht mir ein guter Rat , nach dem folgt die Tat . 
Bevor man also zur bösen Waffe greift appelliere ich an dem Verstand mancher Damen hier , erst mal die genauere Sachlage zu hinterfragen anstatt eine Sachlage zu kritisieren die nur begrenzt zu detinimieren ist . 
Einen schönen Abend und vielen Dank an die Damen die mir weiterhelfen konnten! 

und keine Antwort was du ihm geschenkt hast...  wie oft du zu ihm Fahrst...  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 8:45
In Antwort auf yuna1810

Aber aber Mädels  
natürlich tu ich auch was für Ihn! Bin aber grundsätzlich nicht die Sorte Mensch die das anpragern muss . 
Und eine Gold Diggerin ?? 
Ich bin finanziell völlig unabhängig. 
Hier geht es eher um die Frage wie man das „geben „ definiert und nicht um die Frage ob man dabei jmd ausmimmt , denn dafür bin ich einfach zu bodenständig. In einem jungen Alter weiß man jedoch nicht wie man Dinge definieren sollte . Nach welchen Kriterien urteilt man ? 
Glauben die dir mir Vorwürfe machen tatsächlich sie würden nicht in Trichtern denken ? Dann wäre ich aber ziemlich überrascht . Ich bin nicht hier um mir Vorwürfe anzulesen. Sondern weil ich ein definitionsproblem besitze was in meinem Alter denke ich menschlich ist . Dafür reicht mir ein guter Rat , nach dem folgt die Tat . 
Bevor man also zur bösen Waffe greift appelliere ich an dem Verstand mancher Damen hier , erst mal die genauere Sachlage zu hinterfragen anstatt eine Sachlage zu kritisieren die nur begrenzt zu detinimieren ist . 
Einen schönen Abend und vielen Dank an die Damen die mir weiterhelfen konnten! 

du hast kein definitionsProblem sondern nur eine ziemlich dämliche Sicht wie sich ein Mann in einer Beziehung zu verhalten hat

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 8:50
In Antwort auf yuna1810

Aber aber Mädels  
natürlich tu ich auch was für Ihn! Bin aber grundsätzlich nicht die Sorte Mensch die das anpragern muss . 
Und eine Gold Diggerin ?? 
Ich bin finanziell völlig unabhängig. 
Hier geht es eher um die Frage wie man das „geben „ definiert und nicht um die Frage ob man dabei jmd ausmimmt , denn dafür bin ich einfach zu bodenständig. In einem jungen Alter weiß man jedoch nicht wie man Dinge definieren sollte . Nach welchen Kriterien urteilt man ? 
Glauben die dir mir Vorwürfe machen tatsächlich sie würden nicht in Trichtern denken ? Dann wäre ich aber ziemlich überrascht . Ich bin nicht hier um mir Vorwürfe anzulesen. Sondern weil ich ein definitionsproblem besitze was in meinem Alter denke ich menschlich ist . Dafür reicht mir ein guter Rat , nach dem folgt die Tat . 
Bevor man also zur bösen Waffe greift appelliere ich an dem Verstand mancher Damen hier , erst mal die genauere Sachlage zu hinterfragen anstatt eine Sachlage zu kritisieren die nur begrenzt zu detinimieren ist . 
Einen schönen Abend und vielen Dank an die Damen die mir weiterhelfen konnten! 

und es zählt für Dich unter "bodenständig", abwertend (!) vom eigenen Partner (!) zu sprechen?
Also sorry, aber das hätte ich in JEDEM Alter als indiskutabel "definiert". Als "böse Waffe" übrigens auch.

Also mal ein guter Rat: Bei allen "Analysen", die zwischenmenschliches betreffen - immer bei sich selbst anfangen und erst lange danach zu den anderen kommen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 14:06
In Antwort auf yuna1810

Und @gabriella1440 
natürlich habe ich ihn besucht  
wie gesagt ich bin nicht nur mobil sondern auch sehr bodenständig, studiere und gehe zusätzlich arbeiten .  Es geht um eine Reine definitionsfrage 
Nur schade das wenige den Sinn einer solchen Diskussion verstehen. 
Und würde ich über ihn herziehen hätte ich nicht die positiven Seiten erwähnt und sie im Kontrast zu der Definitionsfrage gestellt . 
 

Was genau, wolltest Du denn ''definieren''?

Und wie definierst Du daraus den ''Geber'' ?

Ja, und den ''Sinn'' einer derartigen ''Diskussion'', kann ich wiedrum nirgends erkennen  - sorry - ist keine böse Absicht

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 15:59
In Antwort auf yuna1810

Aber aber Mädels  
natürlich tu ich auch was für Ihn! Bin aber grundsätzlich nicht die Sorte Mensch die das anpragern muss . 
Und eine Gold Diggerin ?? 
Ich bin finanziell völlig unabhängig. 
Hier geht es eher um die Frage wie man das „geben „ definiert und nicht um die Frage ob man dabei jmd ausmimmt , denn dafür bin ich einfach zu bodenständig. In einem jungen Alter weiß man jedoch nicht wie man Dinge definieren sollte . Nach welchen Kriterien urteilt man ? 
Glauben die dir mir Vorwürfe machen tatsächlich sie würden nicht in Trichtern denken ? Dann wäre ich aber ziemlich überrascht . Ich bin nicht hier um mir Vorwürfe anzulesen. Sondern weil ich ein definitionsproblem besitze was in meinem Alter denke ich menschlich ist . Dafür reicht mir ein guter Rat , nach dem folgt die Tat . 
Bevor man also zur bösen Waffe greift appelliere ich an dem Verstand mancher Damen hier , erst mal die genauere Sachlage zu hinterfragen anstatt eine Sachlage zu kritisieren die nur begrenzt zu detinimieren ist . 
Einen schönen Abend und vielen Dank an die Damen die mir weiterhelfen konnten! 

Ich muss gerade lächeln ....
auch mein Mann macht von sich aus nicht die tollsten Geschenke .
Er ist jedoch der tollste Mann den ich kenne

Vor vielen Jahren wünschte ich mir einmal ein besonderes Parfüm ...ich würde es heute noch zu jedem Jahres, Geburts..oder Weihnachtstag bekommen ...
immer das Selbe ,also hab ich es wieder abbestellt ...
Wenn Er mich fragt, was ich mir wünsche , sage ich es ihm detailgenau ...
dann bekomme ich es ..ansonsten ist ER mein schönstes Geschenk ..



 

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 16:02
In Antwort auf avarrassterne1

und es zählt für Dich unter "bodenständig", abwertend (!) vom eigenen Partner (!) zu sprechen?
Also sorry, aber das hätte ich in JEDEM Alter als indiskutabel "definiert". Als "böse Waffe" übrigens auch.

Also mal ein guter Rat: Bei allen "Analysen", die zwischenmenschliches betreffen - immer bei sich selbst anfangen und erst lange danach zu den anderen kommen.

P.S. @TE: das würde Dir auch in der jetzigen Situation helfen.

Schon allein, weil Du den RAT "Du hast ein Problem mit Deiner Erwartungshaltung und keines mit Deinem Partner!" dann hier jedem? so ziemlich jedem? Beitrag auch gesehen und verstanden hättest.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 21:44
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Also ich persönlich halte Geschenke für sehr unnötig. Ich würde es also absolut nicht schlimm finden, wenn mein Freund mir nichts schenken würde. 
Dein Freund ist wie du ihn beschreibst echt ein Glücksgriff! Männer die einen so unterstützen findet man nicht an jeder Ecke. Schätz ihn für seine inneren Werte! Und falls es dich wirklich so sehr stört, rede offen mit ihm darüber, dann weißt du warum er nichts schenkt. Ich bin mir sicher, dass er es überhaupt nicht böse meint. Er drückt seine Liebe nur nicht mit Geschenken aus.

Liebe Grüße 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 0:37
In Antwort auf hilflos77

Also ich persönlich halte Geschenke für sehr unnötig. Ich würde es also absolut nicht schlimm finden, wenn mein Freund mir nichts schenken würde. 
Dein Freund ist wie du ihn beschreibst echt ein Glücksgriff! Männer die einen so unterstützen findet man nicht an jeder Ecke. Schätz ihn für seine inneren Werte! Und falls es dich wirklich so sehr stört, rede offen mit ihm darüber, dann weißt du warum er nichts schenkt. Ich bin mir sicher, dass er es überhaupt nicht böse meint. Er drückt seine Liebe nur nicht mit Geschenken aus.

Liebe Grüße 

<<Also ich persönlich halte Geschenke für sehr unnötig. 

Den Anderen zu beschenken ist aber auch eine Form der Wertschätzung.

Alleine, dass man sich beim Aussuchen des Geschenks doch schon GEdanken darüber macht, was dem Anderen gefallen könnte.

Schenkst Du Deinem Freund auch nichts?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 8:33
In Antwort auf alyson_11905641

<<Also ich persönlich halte Geschenke für sehr unnötig. 

Den Anderen zu beschenken ist aber auch eine Form der Wertschätzung.

Alleine, dass man sich beim Aussuchen des Geschenks doch schon GEdanken darüber macht, was dem Anderen gefallen könnte.

Schenkst Du Deinem Freund auch nichts?

 

aber es ist nun einmal nicht die einzige Form der Wertschätzung und nicht die Form, in der man seine Wertschätzung ausdrücken muss.

Es gibt 1000 andere Wege, die auszudrücken. Wenn man damit nicht gerade an jemanden wie die TE gerät, die diese auf anderen Wegen wohl nur schwer / kaum wahrnehmen kann, ist das überhaupt kein Problem.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 9:38
In Antwort auf alyson_11905641

<<Also ich persönlich halte Geschenke für sehr unnötig. 

Den Anderen zu beschenken ist aber auch eine Form der Wertschätzung.

Alleine, dass man sich beim Aussuchen des Geschenks doch schon GEdanken darüber macht, was dem Anderen gefallen könnte.

Schenkst Du Deinem Freund auch nichts?

 

eine Form...
aber eine die nicht unbedingt notwendig ist im gegensatz zu anderen formen der wertschätzung

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai um 10:13
In Antwort auf yuna1810

Hallo liebe Damen , 
Ich habe bestimmt vor ein paar Tagen etwas erlebt was viele von euch erlebt haben : es ist Jahrestag und es gab von ihm kein Geschenk . 
Nicht mal ne kleine Aufmerksamkeit - immerhin hatte er unser Abendessen bezahlt . 
Da meine Mama selbst schlechte Erfahrungen mit Männern hinter sich hat würde ich mir gerne mal ein paar andere Meinungen einholen . 
Wir kennen uns seit einem Jahr und klar hat er mir ab und an mal was geschenkt , wobei ich immer wieder vor Inspirationen geben musste . 
Ich hatte auch nicht vor unseren Jahrestag zu feiern er kam auf die IDEE kam dann aber in Jogginghose und mit leeren Händen an . 
iCh bin nicht anspruchsvoll aber wieso sind Männer manchmal so unaufmerksam ? Darf ich überhaupt etwas erwarten ? 
das positive was ich berichten kann ist das er mich nie fahren lässt , er kommt immer zu mir , hilft im Haushalt und beim kochen , ist der beste Zuhörer den ich hatte und verdammt ehrlich , (wirklich er erzählt mir alles und sagt auch seine ehrliche Meinung ) er massiert mich und hilft mir wenn ich irgendwo feststecke im leben . Dafür ist er aber überhaupt kein Fan von Materialismus und dementsprechend fallen Geschenke klein bis gar nicht aus was mich manchmal schon traurig macht . 
aber fordern bzw geforderte Sachen sind doch keine Geschenke. 
Von daher frag ich mich wie ich damit umgehen kann ...Was meint ihr ? Sollte ich mich glücklich über seine Art und Hilfe schätzen und mich damit zufrieden geben ? 
wäre für jeden Rat dankbar !

Gegenfrage: Hattest du denn ein Geschenk fuer ihn?
Und natuerlich braucht der Mann Inspiration, vor allem aber eine klare Ansage wenn du etwas moechtest. Mein Mann fragt mich immer was ich mir wuensche und wenn es tatsaechlich etwas gibt dann sage ich ihm das und wenn ich nichts brauche dann gibt es auch nichts. Wir erleben & unternehmen soviele schoene Sachen auch die restlichen 364 Tage im Jahr und das ist das Wichtigste. Der Jahrestag ist irrelevant wenn man sich die restlichen Tage nichts zu sagen hat.
Ich wuerde einfach mal eine Weile die ganzen nervigen & ueberzogenen Serien & Romantikfilmchen weglassen denn so laeuft das Leben nicht. Unrealistische Vorstellung!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 12:07
In Antwort auf hilflos77

Also ich persönlich halte Geschenke für sehr unnötig. Ich würde es also absolut nicht schlimm finden, wenn mein Freund mir nichts schenken würde. 
Dein Freund ist wie du ihn beschreibst echt ein Glücksgriff! Männer die einen so unterstützen findet man nicht an jeder Ecke. Schätz ihn für seine inneren Werte! Und falls es dich wirklich so sehr stört, rede offen mit ihm darüber, dann weißt du warum er nichts schenkt. Ich bin mir sicher, dass er es überhaupt nicht böse meint. Er drückt seine Liebe nur nicht mit Geschenken aus.

Liebe Grüße 

Danke  
du / ihr habt mir auf dem WEG sehr geholfen und mittlerweile übe ich mich sehr in Zufriedenheit und nehme das Positive mehr wahr wie zuvor . Und weiss es auch definitiv mehr zu schätzen  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper