Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Freunde, Keine Freundin; mies in der Uni

Keine Freunde, Keine Freundin; mies in der Uni

12. April 2013 um 21:32

Hallo zusammen
wie der Titel es schon sagt gehts mir gerade verdammt schlecht. Irgendwie läuft mein Leben überhaupt nicht toll und das schon seit paar Jahren.
Ich bin 24 Jahre alt, männlich, habe wirklich seit ca. 3-4 Jahren keine Freunde und keine Freundin und in der Uni läufts auch mehr schlecht als recht.
Das merke ich besonders an Freitagen und Wochenenden, wie heute, wo ich mit einer Tüte chips zu Hause sitze. Ich habe das Gefühl, dass das ganze Leben an mir vorbeizieht gerade in einem Alter von 24 Jahren wo doch schon häufiger was los sein sollte, sitzte ich nur zu Hause rum....
Ich weiss einfach nicht weiter. Woran liegt, dass das mein Leben so kacke ist?!

Mehr lesen

12. April 2013 um 21:46

Hallo
melde dich auf Plattformen an, auf denen man Leute kennenlernen kann (keine Singleseiten). Z.B. Couchsurfing, Glocals, Spontacts.... gibt in deiner Region vielleicht noch andere. Da ist es wirklich relativ einfach, mit Leuten was zu unternehmen und du kannst auch selber Unternehmungen vorschlagen, die dich interessieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2013 um 21:59
In Antwort auf agata_11856679

Hallo
melde dich auf Plattformen an, auf denen man Leute kennenlernen kann (keine Singleseiten). Z.B. Couchsurfing, Glocals, Spontacts.... gibt in deiner Region vielleicht noch andere. Da ist es wirklich relativ einfach, mit Leuten was zu unternehmen und du kannst auch selber Unternehmungen vorschlagen, die dich interessieren.

Hallo,
das klingt ganz gute aber ich höre davon zum ersten mal.
welche portale gibt es alles?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2013 um 22:01
In Antwort auf bjoern_11906530

Hallo,
das klingt ganz gute aber ich höre davon zum ersten mal.
welche portale gibt es alles?

Global kenne
ich nur die drei (bin aus der schweiz). musst halt mal googlen, da findest du schon was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2013 um 22:14
In Antwort auf agata_11856679

Global kenne
ich nur die drei (bin aus der schweiz). musst halt mal googlen, da findest du schon was

Hast
du damit schon erfahrung gemacht? wenn ja, wie war es?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2013 um 22:59
In Antwort auf bjoern_11906530

Hast
du damit schon erfahrung gemacht? wenn ja, wie war es?

Ja
habe eigentlich nur positive erfahrungen gemacht. Klar trifft man auch mal Leute, auf die Man verzichten kann, aber so ist das ja überall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2013 um 12:42

Hallo
Ich würde dir auch Uni Sport empfehlen, mein Bruder hat dort ne Menge Leute kennengelernt

LG Happy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2013 um 0:16
In Antwort auf freya_12180997

Hallo
Ich würde dir auch Uni Sport empfehlen, mein Bruder hat dort ne Menge Leute kennengelernt

LG Happy

Hi,
habe ich mich seit 3-4 Monaten angemeldet ist schon mal super so unter leuten zu sein, machst auch echt spass.
aber bisher gut kennen gelernt habe ich da kaum welche, das ganze läuft doch eber oberflächig ab. naja kann auch daran liegen dass ich es erst 3-4 monate mache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2013 um 0:20

Hm,
gibt es auch möglichkeiten so lerngruppen zu finden?
zur zeit ists gerade so, dass ich nur in den vorlesungen bin und in keiner übungsgruppe, das eben zur meiner nicht so tollen situation beiträgt.
Daran habe ich auch schon gedacht. Was gibt es denn da so ? mir würde da hunde gassie gehen einfallen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2013 um 1:20

Mh... also also das ist ja oft so...
Bei meinem ersten Studienort hatte ich jede Menge Freunde, die mit mir studiert haben und so wars natuerlich erstmal kein Problem niemanden anderen zu kennen in meinem Studiengang. Das ging dann vergleichsweise schleichend, irgendwann bei Praktika habsch halt mal ein paar Leute angehauen, ob sie die Ausarbeitung nicht zusammen machen wollten. Dann hatten wir eine Lerngruppe.

Und als ich dann meinen Studienort gewechselt habe, wusste ich das halt, das war halt beruhigend. Es dauert, manchmal 1, vielleicht auch 2 Semester. Aber dann habe ich halt auch wieder Leute eingebunden fuer irgendwelche Sachen, die sind ja selbst meist froh, wenn einer den ersten Schritt macht und wenn sie Verantwortung & Vertrauen zugesprochen bekommen.

Und ueber Leute lernt man dann ganz automatisch mehr Leute kennen. Ganz interessant ist es im Uebrigen, dass sich die Kontakte auch veraendern koennen, weil man eben merkt, ob bestimmte Typen gut zu einem und seinem Lerntempo passen oder nicht. Manche taugen dann aber immer noch gut zum Party machen, Freizeit etc., also sollte man die dann auch nicht vernachlaessigen, habe auch schwaechere Leute "durchgezogen".

Oberflaechig, klar, das ist der Grundpfeiler, denn wenn man nicht weiß, ob man jemandem vertrauen kann, muss man sich doch vorsichtig herantasten, erstmal gucken, wie derjenige sich verhaelt etc. Das ist ganz normal. Nimm es halt an, unternimm was mit den Leuten, geh mit denen essen, lerne mit denen, macht zusammen Sport. Alles gar kein Problem, auch wenn du hin und wieder Abends allein zu Hause sitzt, das ist Alltag

Also haette ich durchgehend waehrend des Studiums 'ne Freundin gehabt, haette ich echt 'ne Menge verpasst, allein dass du auf niemanden Ruecksicht nehmen musst, dass du machen kannst was du willst, dich mit Sachen beschaeftigen kannst, die du vielleicht dein Leben nicht mehr machen kannst usw. erste Verantwortung fuer sich & sein Leben uebernehmen, Erfahrungen sammeln, auch mit sich selbst. Und auch mal Langeweile haben Davon hat man spaeter eh viel zu wenig. Menschen auf dem Sterbebett sagen ja nicht "Ich habe viel zu wenig Zeit im Buero verbracht".

Kopf hoch! Es wird nichts so warm gegessen, wie es gekocht wird. Und das Leben der anderen ist vielleicht noch viel langweiliger / negativ aufregender, als du dir das vormachen magst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 9:03
In Antwort auf bjoern_11906530

Hm,
gibt es auch möglichkeiten so lerngruppen zu finden?
zur zeit ists gerade so, dass ich nur in den vorlesungen bin und in keiner übungsgruppe, das eben zur meiner nicht so tollen situation beiträgt.
Daran habe ich auch schon gedacht. Was gibt es denn da so ? mir würde da hunde gassie gehen einfallen....

Aber
auch in den Vorlesungen sind doch andere Studenten. Gehe doch einmal zu welchen hin, öffne dich und rede mit ihnen. Und wieso gehst du nicht in Übungsgruppen? Habt ihr zur Zeit keine? Ansonsten, gehe da hin (dann wirst du auch in der Uni besser) und schwups, bist du wieder unter anderen Studenten und hast Kontakte. Oder habt ihr ein Forum für euren Studiengang? Wenn ja, könntest du dort einfach einmal reinschreiben "Lerngruppe für xyz gesucht". Vlt ergibt sich ja dann schon was....

Wie schon geschrieben, kannst du dich in der Fachschaft engagieren, Uniparties mit organisisieren etc. Dort lernst du dann auch Studenten kennen, die nicht nur in deinem Studienjahr sind - das wiederum könnte auch hilfreich sein, wenn diese dir den ein oder anderen Kniff in einem Vorlesungsfach verraten können Oder gehe zum Hochschulsport - am Besten dann eine Mannschaftssportart.

Um außerhalb der Uni Freunde zu finden, könntest du z.B. einen Tanzkurs machen, nach Lauftreffs suchen etc.

Hunde Gassi führen bringt dich auch schon einmal raus und weg von der Couch - inwiefern du da aber schnell Kontakte knüpst, weiß ich nicht. Schließlich bist du da ja in erster Linie mit dem Hund unterwegs. Aber mithilfe im Tierheim oder - falls du keine Angst vor Pferden hast - auf einem Reiterhof, sollten auch schnell Kontakte bringen. Oder du arbeitest ehrenamtlich irgendwo, z.B. Stadtbücherei. Vlt kannst du dich auch kirchlich irgendwo in einer Gruppe engagieren...

Du siehst, es gibt wirklich zahlreiche Möglichkeiten. Du musst nur den Anfang machen: Also weg von der Couch und gehe offen auf Studenten / andere Menschen zu, dann sollte das auch werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2013 um 9:04
In Antwort auf bjoern_11906530

Hi,
habe ich mich seit 3-4 Monaten angemeldet ist schon mal super so unter leuten zu sein, machst auch echt spass.
aber bisher gut kennen gelernt habe ich da kaum welche, das ganze läuft doch eber oberflächig ab. naja kann auch daran liegen dass ich es erst 3-4 monate mache.

Was
für eine Sportart machst du denn? Ansonsten: Frag doch einfach mal in die Runde, ob man nicht nach dem Sport noch gemütlich was trinken geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen