Home / Forum / Liebe & Beziehung / keine beziehung wollen

keine beziehung wollen

20. März 2018 um 17:47 Letzte Antwort: 21. März 2018 um 22:22

Hallo Ihr Lieben,
ich  bin mir nicht ganz sicher was ich von diesem Beitrag erwarte, vielleicht ein paar trostende, aufmunternde Worte oder Ratschläge.Ich bin für alles dankbar. Zum Problem: Ich (25) habe mich in einen ausländischen Studenten(26) verliebt, der seinen Master hier in Deutschland macht. Ich habe ihn direkt am Anfang auf einer Party kennen gelernt und so sind wir in Kontakt gekommen. Er war immer sehr zurückhaltend, was das Flirten angeht, aber hat mich jede Woche gefragt was ich am WE vorhabe. Da ich selber im Ausland war und weiß, dass Kontakte knüpfen sehr schwierig sein kann, habe ich ihn immer irgendwohin mitgenommen. Es entwickelte sich daraus eine Freundschaft und ich merkte, dass es eine starke Anziehung zwischen uns gab. Wir trafen uns dann sehr oft auch alleine bei mir und haben gekocht, Filme geschaut (wirklich nur Filme geschaut)oder uns einfach stundenlang unterhalten.Er hat mir immer gesagt, dass die Zeit mit mir wie im Fluge verfliegt und so habe ich es auch empfunden. Ich hatte auch oft das Gefühl, dass er mir näher kommen wollte, aber sich nicht traute. Dies ging ca 5 Monate so bis er anfing mir langsam näher zu kommen. Erst fing er an mich bei den Filmabenden von hinten zu umarmen und irgendwann kam es auch zum Kuss und natürlich auch zum Sex (nach 5 Monaten!!). Ich fand alles so wunderschön und ich hätte schwören können, dass ich auch in ihm die Verliebtheit gesehen habe. Nachdem Sex änderte sich leider alles. Er war auf einmal etwas kühl. Ich wartete eine Woche und bat dann um ein klärendes Gespräch. Er sagte mir es ist nicht so, dass ich ihm nicht gefalle oder dass er keine Gefühle für mich hat, aber dass er momentan keine ernste Beziehung möchte. Er hat in seiner Vergangenheit oft Entscheidungen abhängig von anderen Personen getroffen und meinte dass er dieses Mal  (in einem Jahr wenn er fertig ist mit dem Master) selbst entscheiden möchte was er macht und wohin er geht. Naja das hat mir echt den Boden unter den Füßen weggezogen. Kann es wirklich sein, dass das der Grund ist, dass man keine Beziehung möchte oder hätte ich einfach länger warten sollen mit dem Gespräch? Ich bin immer der Meinung, dass wenn man verliebt ist, man immer eine Beziehung haben möchte. Ich finde es ist eine Ausrede und dass er einfach doch nicht in mich verliebt war. Ich verstehe es einfach nicht wie falsch ich seine Blicke deuten konnte. Übrigens war er enttäuscht vielleicht auch  verärgert, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Soll ich der Freundschaft trotzdem eine Chance geben oder denkt ihr sie würde mich noch trauriger machen? Vielen Dank fürs Lesen!
 

Mehr lesen

20. März 2018 um 18:16
In Antwort auf soleil999

Hallo Ihr Lieben,
ich  bin mir nicht ganz sicher was ich von diesem Beitrag erwarte, vielleicht ein paar trostende, aufmunternde Worte oder Ratschläge.Ich bin für alles dankbar. Zum Problem: Ich (25) habe mich in einen ausländischen Studenten(26) verliebt, der seinen Master hier in Deutschland macht. Ich habe ihn direkt am Anfang auf einer Party kennen gelernt und so sind wir in Kontakt gekommen. Er war immer sehr zurückhaltend, was das Flirten angeht, aber hat mich jede Woche gefragt was ich am WE vorhabe. Da ich selber im Ausland war und weiß, dass Kontakte knüpfen sehr schwierig sein kann, habe ich ihn immer irgendwohin mitgenommen. Es entwickelte sich daraus eine Freundschaft und ich merkte, dass es eine starke Anziehung zwischen uns gab. Wir trafen uns dann sehr oft auch alleine bei mir und haben gekocht, Filme geschaut (wirklich nur Filme geschaut)oder uns einfach stundenlang unterhalten.Er hat mir immer gesagt, dass die Zeit mit mir wie im Fluge verfliegt und so habe ich es auch empfunden. Ich hatte auch oft das Gefühl, dass er mir näher kommen wollte, aber sich nicht traute. Dies ging ca 5 Monate so bis er anfing mir langsam näher zu kommen. Erst fing er an mich bei den Filmabenden von hinten zu umarmen und irgendwann kam es auch zum Kuss und natürlich auch zum Sex (nach 5 Monaten!!). Ich fand alles so wunderschön und ich hätte schwören können, dass ich auch in ihm die Verliebtheit gesehen habe. Nachdem Sex änderte sich leider alles. Er war auf einmal etwas kühl. Ich wartete eine Woche und bat dann um ein klärendes Gespräch. Er sagte mir es ist nicht so, dass ich ihm nicht gefalle oder dass er keine Gefühle für mich hat, aber dass er momentan keine ernste Beziehung möchte. Er hat in seiner Vergangenheit oft Entscheidungen abhängig von anderen Personen getroffen und meinte dass er dieses Mal  (in einem Jahr wenn er fertig ist mit dem Master) selbst entscheiden möchte was er macht und wohin er geht. Naja das hat mir echt den Boden unter den Füßen weggezogen. Kann es wirklich sein, dass das der Grund ist, dass man keine Beziehung möchte oder hätte ich einfach länger warten sollen mit dem Gespräch? Ich bin immer der Meinung, dass wenn man verliebt ist, man immer eine Beziehung haben möchte. Ich finde es ist eine Ausrede und dass er einfach doch nicht in mich verliebt war. Ich verstehe es einfach nicht wie falsch ich seine Blicke deuten konnte. Übrigens war er enttäuscht vielleicht auch  verärgert, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Soll ich der Freundschaft trotzdem eine Chance geben oder denkt ihr sie würde mich noch trauriger machen? Vielen Dank fürs Lesen!
 

klar kann es sein, dass das der Grund ist. Hat er ja auch völlig Recht, wenn er jetzt eine Beziehung eingeht, kann er dann in einem Jahr NICHT mehr frei entscheiden.

Und nein, es ist nicht so, dass man immer eine Beziehung möchte, wenn man verliebt ist. Das ist QUATSCH.

Ob Du der Freundschaft unter diesem Umständen eine Chance geben solltest - und kannst, musst Du selbst entscheiden, wahrscheinlich wäre für Dich zumindest erst mal Distanz besser.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2018 um 22:06

Also ich find seine Begründung absolut verständlich und würde dir zum Kontaktabruch raten. Das was du willst kannst du mit ihm nicht haben. Und wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wirst du dir eingestehen das du etwas anderes nicht wirklich willst. Am besten ganz lassen.. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2018 um 10:32

Hallo ich danke euch sehr für eure Ratschläge! Ich denke ihr habt Recht, dass ein Kontaktabbruch das Beste wäre ...zumindest für den Moment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2018 um 21:34

Nein, das denke ich nicht. Ich dachte eher daran vielleicht wieder den Kontakt zuzulassen, wenn ich nichts mehr für ihn empfinde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2018 um 22:22

Wenn ich etwas loswerden darf: Bin zwar nicht der erfahrene Beziehungsexperte, aber was ich aus meinem Erfahrungsschatz ziehen kann, ist: Hopp oder Top. Entweder er lässt es jetzt zu, oder er lässt es komplett bleiben. Sich irgendwelche Hoffnungen und vlt. könnte er oder es wird noch was zu machen, ist sehr schlecht (oftmals ist man am Ende nur enttäuscht). Im Gegenteil, es zieht dir die Energie für andere Dinge ab, und noch schlimmer, du bist nicht offen für einen anderen, der dich wirklich so nimmt, wie du bist. Ohne Kompromisse, ohne Ausreden, ohne Bedenken.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club