Forum / Liebe & Beziehung

keine Beziehung mit 25 M einsam

3. Dezember 2020 um 5:13 Letzte Antwort: 4. Dezember 2020 um 9:38

Hallo gofeminin Community
ich hatte noch nie eine Freundin und das kränkt mich sehr zurzeit. Ich habe auch keinen Freund oder Kumpel mit dem man mal rausgeht was unternimmt ich bin total einsam. Ich komme von der Arbeit nach Hause niemand erwartet mich, niemand schreibt mir. Ich habe eine Ausbildung als pta gemacht, ich war damals mit einem anderen Jungen 2 von 30 Mädchen aber in den ausbildungsjahren hat sich niemand für mich interessiert der andere junge war natürlich ein Mädchenmagnet, zudem die meisten schon einen festen freund hatten da brauchte ich erst gar nicht fragen. Jetzt erlebe ich jeden Tag wie schöne attraktive junge mädchen in die Apotheke mit einem rezept für die Pille kommen, ich gebe diese ab und versinke dann in die Tränenreiche. Die haben eine Bezieheung, die haben Sex ich will das auch erleben ich bin am verzweifeln! Auf partys gehe ich nicht und alkohol trinke ich auch keinen, schwierig wird es glaube ich ein gesprächsthema zu finden was soll man sagen als einsamer wolf der nix unternimmt und nur Hause sitzt. Alles geht momentan den bach runter bei mir. 

Mehr lesen

3. Dezember 2020 um 11:09

Du solltest  vielleicht Mal versuchen  einen Freundes oder Bekanntenkreis aufzubauen , indem du  deine Interessen verfolgst  oder was neues lehrnen (sprachen, kochen , unsw.) . einfach Mal sozialen Kontakt suchen , ohne Hintergedanken auf eine Beziehung einfach so egal ob männlich weibliche  Freundschaften.  Arbeite an dir selbst , du bist nicht weniger  wert  nur weil du keine Beziehung  hattest.  selbstbrwusstsein  solltest du dir dabei schon an eignen und nicht zu verkrampft an das Thema  heran zu gehen. Verabrede dich  Versuch auf Dates zu gehen  wenn du dich dazu wirklich bereit fühlst.  Eine positive Einstellung  kommt in der Regel besser an . Ich hatte meine erste Freundin erst mit 26  , hoffe ich konnte dir helfen

2 LikesGefällt mir

3. Dezember 2020 um 17:31

Das du dich einsam fühlst tut mir leid... aber so wie es sich liest sorgst du auch selbst dafür dass du einsam bist.. nicht weil du keinen Alkohol trinkst oder auf Partys gehst, sondern weil du in deinem Selbstmitleid versinkst und offenbar keinerlei Ansprüche an eine Beziehung hast...

Die Aussage die meisten Frauen dort hatten eh schon einen Freund da brauchte ich gar nicht erst zu fragen ist ziemlich traurig... ist es dir echt egal wen du an deiner Seite hast? Wie soll sich da irgendjemand besonders fühlen bei dir, wenn du eh jede nehmen würdest...

Und wieso ist es klar, dass der andere Typ der totale Frauenmagnet war?? Statt dich zu bemitleiden solltest du vllt erst einmal versuchen dich selbst zu lieben. Wie sollen andere Menschen dich gern haben, wenn du selber das nicht Mal schaffst.

Du brichst zusammen weil sich Frauen bei dir in der Apotheke die Pille holen? Also erstens finde ich den Gedanken ganz schön gruselig, dass mein Apotheker solche Gedanken haben könnte.. spookie.. und andererseits dir ist klar, dass nicht jede Frau die Pille nimmt, weil sie Sex und eine Beziehung hat? Sondern vielleicht auch einfach extreme Regelschmerzen?

Ich würde dir auch raten dir ein Hobbie zu suchen.. und erstmal rauszukriegen wer du eigtl bist.. was macht dich aus, was machst du gerne.. 
Ich habe einen Kollegen der wie du mit 23 keine Freunde hat, keine Hobbies und keine Freundin.. ich muss sagen er ist mir unheimlich.. ich hab auch das Gefühl sobald ich zu nett zu ihm bin, bin ich die Nächste von der er sich erhofft, dass sie was von ihm wollen könnte.. also gehe ich lieber auf Abstand.. das tut mir irgendwie leid, weil er ist an sich ein netter Kerl, aber dieses bedürftig wirkende schreckt einfach ab. 

Klar kannst du dein Leben darauf verwenden nur darauf zu hoffen, dass irgendeine Frau die du triffst doch Mal was von dir will, aber was erhoffst du dir davon? Eine Beziehung funktioniert auch nur wirklich, wenn beide Seiten etwas mit einbringen... was bringst du ein?

Ich würde an deiner Stelle evtl sogar überlegen eine Therapie zu machen, um herauszufinden warum das bei dir so läuft... gesund klingt es jedenfalls nicht. Am Ende bist du für dein Leben verantwortlich.. wenn du dich einsam fühlst musst du wohl was ändern!! Krieg den Hintern hoch und guck was du gerne tust, fang an rauszugehen (sobald wieder möglich.. gerade ja eher schwierig mit Corona), nimm Teil am Leben.. Sport, Theater, Kino, Poetry Slam.. irgendwas..! Auch sonst.. wer bist du? Wie magst du deine Haare tragen, wie dich kleiden.. Guck doch übers Internet Mal ob du andere Menschen findest die ähnliche Interessen haben.. keine Ahnung Spieleabende zb.. dadurch baut man erstmal Freundschaften auf, was in deinem Fall wohl wichtig wäre.. und Versuch auch Frauen nicht gleich als potentielle Partnerin zu sehen. Versuch erstmal alleine für dich ein Leben aufzubauen mit dem du zufrieden bist und mit dir selber in Einklang zu kommen, dann kannst du anfangen zu daten.. aber erstmal solltest du dich auf dich konzentrieren! Alles Gute!

3 LikesGefällt mir

3. Dezember 2020 um 21:33

Ja ich kann user400403045 nur zustimmen.

@wunschkind2020 Ich stimmt Dir auch überwiegend zu, finde es aber nicht gruselig oder spooky. Was Sang beschreibt ist ein sehr natürlicher Wunsch und ein instinktives Bedürfnis beim Mann. Ich bin mir fast sicher es ist unattraktiv für Dich, hinsichtlich Deiner Partnerwahl? Wolltest Du ihm das auf diese Weise klar machen? Letztlich sind seine Wünsche, Bedürfnisse und Gedanken aber legitim. Ich komme von einem Evolutionspsychologischen Standpunkt, wenn ich sage: Frauen haben ihn so erschaffen.

@sang Ich habe einen technischen Beruf erlernt, da war es mir nicht vergönnt unter vielen Frauen zu lernen. Und richtig geklappt hat es bei mir auch erst etwa in Deinem Alter. Heute bin ich nun bald 12 Jahre glücklich mit meiner Frau zusammen. Du kannst das auch schaffen. Aber von allein kommt es nicht. Du musst insbesondere an Dir selbst arbeiten. Sprüche wie "habe Geduld, die Richtige wird schon kommen" habe ich nie gemocht. Gewissermassen stimmten solche Sprüche, aber eben erst nachdem Du selbständig Dein Leben verbessert hast.

Dazu überlegst Du Dir am besten sehr kleine, aber für Dich erreichbare Schritte. So wie früher in der Schule beim Lernen. Z.B. die Anmeldung zu irgendwelchen Gruppenarbeiten (z.B. etwas Politisches), Schulklassen (z.B. Sprachschule im Ausland), Hobbies, etc. Überlege Dir einfach was (in der Gruppe) macht Dir Spass? Von da aus weiter wie andere bereits erwähnt haben: männliche Freunde könnten etwa der erste Meilenstein sein, weibliche der Zweite...

Wenn Du Englisch magst kann ich Dir auf YouTube empfehlen: "Alexander Grace One Way Street" und alle weiteren Beiträge von ihm.
 

1 LikesGefällt mir

4. Dezember 2020 um 9:38

"Dazu überlegst Du Dir am besten sehr kleine, aber für Dich erreichbare Schritte." Definitiv das beste, was hier geschrieben wurde, und ein Rat, dem ich mich gerne anschliesse. Es ist ganz wichtig für dich, dass du dich in diesem Treppenhaus, in welchem du dich emotional befindest, wieder nach oben bewegst. Denn die Frauen wirst du auf der Dachterrasse an der Sonne finden, und nicht unten im Keller im Dunkeln.
Was sich natürlich leicht sagt, denn du darfst dir etwas mehr Anstrengung durchaus zumuten. Den Veränderung ist per se ja nichts schlechtes. Wieso beim nächsten Gang zum Friseur nicht darum bitten, etwas kreativer mit den Haaren zu werkeln? Und packe ausgelatschte Hosen und Pullis in den Kleidersack und geh mal was zeitgemässes, freches einkaufen. Setze auf Farben, die dir stehen, und solltest du das nicht wissen, ist die Verkaufsberatung genau für solche Problemlösungen da. Ich meine nicht, dass du dich inszenieren und auf die Bühne stellen musst. Aber im Grau des Alltages (auch für viele Frauen) sind nur kleine Abweichungen hin zu mehr Frabe ein Gewinn und schaffen mehr Aufmerksamkeit.
Wunschkind 2020 hat absolut recht, wenn sie sagt, dass Bedürftigkeit die Frauen abschreckt, und das Fehlen von Erwartungen genau dieses Gefühl verursacht. Aber: Dein Problem ist ein anderes. Man fragt schliesslich auch keinen Verdurstenden nach seinem Lieblings-Sprudel. Der will einfach Wasser, und das ist völlig legitim!  Ähnlich wie mit den kleinen Schritten würde ich hier einfach raten, mit kleinen Schlucken zu beginnen bis sich eine gewisse Sättigung einstellt. Du wirst spätestens dann beginnen langsam auszuwählen, welchen Tee du besonders magst. Dass man sauren Wein kennen muss um zu wissen, dass einem der leicht süssliche besser bekommt, gehört auch zu diesem Prozess.

1 LikesGefällt mir