Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Ahnung was ich noch machen soll...

Keine Ahnung was ich noch machen soll...

16. Oktober 2016 um 17:43

Moin!

Ich stecke in einer verfahrenen Situation und würde mich über konstruktive Hilfe freuen. Folgende Situation:

Ich bin verheiratet (seit über 15 Jahren), wir haben 3 Kinder (10,8 und 3). Die beiden Großen sind beide Autisten. Familie haben weder meine Frau noch ich in erreichbarer Nähe.

Meine Frau kümmert sich Vollzeit um Haushalt und Kinder. Ich bin selbstständig mit einer kleinen Firma und daher ebenfalls oft gebunden, vorallem da sich ein guter Teil meiner Arbeit auf Werften in der Ganzen Welt abspielt wo ich dann jeden Tag 12h arbeite (auch am Wochenende). Aber der Lebensunterhalt und die Therapien müssen halt bezahlt werden.
Und um das Ganze perfekt zu machen studiere ich noch nebenher um irgendwann entweder die Selbständigkeit an den Nagel zu hängen oder - was noch besser wäre - das Ganze soweit auszubauen das ich auch ein wenig kürzer treten kann...

Wie man sich vorstellen kann, haben wir als Paar annähernd keine Zeit miteinander. Jeden Morgen stehen wir um 4:45h auf um wenigstens eine halbe Stunde am Morgen zu haben wo man sich mal unterhalten kann. Abends, sobald die Kinder im Bett sind, setzt meine Frau sich hin und strickt bis 21:30h und geht dann ins Bett. Ich mache zumeist noch Angebote und beantworte Mails, meist bis etwa Mitternacht.

Soweit die Rahmenbedingungen. Nun zum Problem:

Und um die Zeit als Paar dreht es sich. Ich war gerade 3 Wochen in Singapur. Jeden Abend deutscher Zeit (mitten in der Nacht dort) bin ich aufgestanden, habe Skype angemacht um mit meiner Familie noch zu reden. Den Jungs eine Gute Nacht zu wünschen. Habe meiner Frau morgens eine nette Whatapp Nachricht hinterlassen, damit man vielleicht mit einem Lächeln in den Tag starten kann. Und die Moral?

Auf die Whattapps habe ich selten eine Antwort erhalten. Mal eine Nachricht die von Ihr ausgeht? Nope. Aber am Besten: Ich komme nachhause und fühle mich wie ausgegrenzt. Nicht mal im Großen oder fassbar, aber in vielen kleinen Dingen. Meine Frau erklärt mir wie anstrengend das doch alles war wo ich nicht da war. Und das Sie Ruhe braucht. Das ich innerhalb von 21 Tagen über 300h gearbeitet habe? Geschenkt.
Kuscheln? Sex? Paarzeit? Kommunikativer Austausch? Fehlanzeige. Alles nach Schema F.
Abends wird weitergestrickt. Und ist der Tag bei Ihr noch nicht voll genug, wird sich nochmehr draufgepackt. Wie ich jetzt erfahren habe unter anderem Klassenkasse und Elternsprecherin (von beiden Schulkindern).

Heute habe ich dann mal versucht dazwischenzugrätschen. Habe vorher lange mit meinem Kollegen gesprochen was man umorganisieren könnte. Mein Vorschlag war das ich Mittwochs die Kinder morgens fertig mache, zur Schule bringe und einkaufe (Uni fängt den Tag später an) damit Sie mal einen Tag unter der Woche hat zum Ausschlafen. Am Wochenende lasse ich Sie schon länger schlafen und nehme die Jungs. Antwort: Ich wurde angebrüllt.

Ich weiß nicht mehr weiter. Was zum Teufel mache ich falsch?

Danke - sorry für die Wall of Text....

Mehr lesen

16. Oktober 2016 um 19:17

Sorry, aber was habe ich einreißen lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2016 um 19:34

Sie meinte erst jetzt das sie Ruhe bräuchte...

Vorher, wann immer ich gefragt habe - alles gut.

Aber das ich vielleicht auch mal Ruhe brauche oder dergleichen? Scheint man auszublenden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2016 um 19:45

Gesehen schon - aber festzustellen das ich selber in solch einer lebe ...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verliebt am Arbeitplatz
Von: joanala
neu
16. Oktober 2016 um 18:55
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram