Home / Forum / Liebe & Beziehung / Keine Ahnung, ob das Thema hier her passt...

Keine Ahnung, ob das Thema hier her passt...

13. August 2014 um 11:05

Aber ich bin verzweifelt.
Ich habe schoneinmal etwas hier gepostet, bezüglich des schwierigen startes meiner derzeitigen Beziehung und meiner Eifersucht.
Erfreuliches soll ja bekanntlich zuerst kommen. Mein Freund und ich sind immer noch zusammen & haben wirklich über alles gesprochen und für jedes Problem eine Lösung gefunden. Wir sind glücklicher wie nie zuvor. Zur Zeit wohnen wir beide bei meinen Eltern, sind aber auf wohnungssuche. Was gar nicht so einfach ist, viele Vermieter sagen deutlich, ihr seid uns zu jung. Wir haben beide einen fest Vertrag, haben keine Tiere etc.. Aber niemand gibt uns eine Chance.
Aber weswegen ich verzweifelt bin, ist nicht die wohnungssuche.
Vielmehr sind es gewisse Personen aus der Vergangenheit meines Freundes, die uns das Leben schwer machen.
Es handelt sich um drei Personen, ex Freundin 16, ex bester Freund 19 und die dritte 17 hatte eigentlich nie viel mit meinem Freund Zutun, nur ist sie sehr gut mit den beiden anderen befreundet.
Alles begann vor ca einem Jahr, die ex hat das Problem, weil ich die neue bin.
Der ex beste Freund, war damals in mich verliebt und ich habe seine Gefühle nicht erwidert und die dritte Person, ich würde sagen Mitläufer... Das sind die Hauptprobleme, die die Personen mit mir haben. Welche die mit meinem Freund haben... Die ex. Nunja, er hat sie verlassen, nachdem sie ihm erzählte (mit 15) das sie schwanger sei, was sich aber als Lüge rausstellte und mein Freund diesen Vertrauensbruch nicht verzeihen konnte. (sie erzählte diese Lüge, aus Angst, mein Freund koenne sie verlassen.)
Das Elternhaus hat meinen Freund quasi von Anfang seiner Jugend an, alleine gelassen, er ist durch falschen Umgang auf die schiefe Bahn gekommen und leider zu oft erwischt worden. Er saß insgesamt 8 Wochen im Knast (es waren keine schweren illegalen Sachen wie Körperverletzung, Drogen etc) sondern wegen Sachbeschädigung (ich will das nicht herabsetzen, schlimm ist es trotzdem, aber ich denke mir, das geht noch. Andere Menschen machen schlimmeres) all das geschah bevor wir uns kennen lernten. Aber der besagte ex beste Freund ist auch kein unbeschriebenes Blatt, er war quasi immer mit dabei, immer besoffen und unter Drogen Einfluss. & als mein Freund mich kennen lernte wollte er den Kontakt abbrechen, zu dem Typen. Er wollte von der schiefen Bahn weg, ein geregeltes Leben haben. Einen Job.
Und all das hat er geschafft. Einen Job, keine scheiße mehr gebaut, kaum noch Alkohol (es war wohl damals bei denen so jeden Tag besoffen werden war das große ziel)..
Mein Freund hat bisher wegen nächtlichen anrufen, Drohungen etc zweimal seine handynummer geändert und zweimal den Wohnort. Bisher haben die seine aktuellste Adresse und Nummer nicht raus bekommen, dafür aber meine Nummer. (ich habe zweimal den Wohnort gewechselt und einmal die Nummer.)
Also mal kurz zusammen gefasst:
-nächtliche anrufe (immer von anderen Handys, unsere Liste mit gesperrten Nummern ist fast länger als die Kontakte)
-Drohungen (ich finde dich, wirst ja sehen was du davon hast, wenn ich dich das Naechste mal sehen, passiert was - leider nur mündlich, keine Beweise außer die Aussage meines Freundes und mir)
-Beleidigungen (in schriftlicher Form, aber ohne Beweise das ich gemeint bin, nur wenn man eins und eins zusammen zählen kann, weiß man das auch ohne beweis)
-Schikane und mobbing im Internet (trotz das wir die überall blockiert haben Facebook, Whatsapp, ask. Fm etc)...
-einmal standen die mit 10 Leuten vor einer Kneipe in der mein Freund angeblich gewesen sein soll (er lag neben mir im Bett ) und wollten ihn daraus holen, egal auf welche Weise...

Es ging sogar soweit, dass ich zweimal zusammen gebrochen bin und ins Krankenhaus musste (beim ersten mal dürfte ich 48 Stunden nicht alleine sein!) weil mich das so fertig macht das die uns einfach nicht in Ruhe lassen & wir aber zu wenig für eine Anzeige in der Hand haben. Mittlerweile fangen die Symptome (die ich bei beiden malen gespürt habe - extremes herzflattern & unkontrollierbares zittern am ganzen koerper) wieder an, weil wir die letzten drei Tage wieder nur Beleidigungen, mobbing, und Nachrichten erhalten haben...
Ich weiß einfach nicht, was wir machen sollen...
Von der ersten Wohnung (wo mein Freund und sein Vater gewohnt haben) sind die weg, zum Teil weil die nachts vor der Tür standen und pallaver gemacht haben.
Aus der zweiten, weil der Vater eine neue Freundin hat mit der mein Freund nicht klar gekommen ist und die drei wussten, wo der wohnt.
Jetzt wohnt er bei meinen Eltern und mir. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die uns finden.
Zweimal die Nummer geändert und trotzdem Nachrichten etc....
So kanns doch nicht weiter gehen?!
Mein Freund hat dem Typen schon gesagt "ich will nichts mehr mit dir Zutun haben".
Daraufhin durfte ich mir anhören "du bist schuld das der so scheiß sozial! Geworden ist. Er trinkt kaum was, baut keine scheiße mehr mit uns und geht sogar arbeiten. Was geht in deinem Kopf vor? Arbeiten? Wie behindert bist du eigentlich?" (leider nicht schriftlich)....

Wir wollen endlich das die uns in Ruhe lassen. Aber wir wissen nicht was wir machen koennen...

Mehr lesen

13. August 2014 um 12:06

Anzeige erstatten!
Immer und immer wieder!

Alles sammeln! Wirklich alles! Fotos machen, lieber einmal mehr wie einmal zu wenig.

Vor Gericht als Beweis genügt zum Beispiel eine Art Mobbingtagebuch! Also alles Notieren
-Datum/Uhrzeit
-Was gesagt wurde
-Wer es war

Auch die nicht eindeutigen Aussagen Abfotografieren oder Screenshot machen. Wirklich alles Sammeln und immer wieder Anzeige erstatten. Nicht mit ihnen reden, nach möglichlkeit kein Wort! Wenn sie vor der Tür stehen, nicht rausgehen nicht aus dem Fenster schauen SOFORT Polizei rufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 12:35
In Antwort auf gamal_12913098

Anzeige erstatten!
Immer und immer wieder!

Alles sammeln! Wirklich alles! Fotos machen, lieber einmal mehr wie einmal zu wenig.

Vor Gericht als Beweis genügt zum Beispiel eine Art Mobbingtagebuch! Also alles Notieren
-Datum/Uhrzeit
-Was gesagt wurde
-Wer es war

Auch die nicht eindeutigen Aussagen Abfotografieren oder Screenshot machen. Wirklich alles Sammeln und immer wieder Anzeige erstatten. Nicht mit ihnen reden, nach möglichlkeit kein Wort! Wenn sie vor der Tür stehen, nicht rausgehen nicht aus dem Fenster schauen SOFORT Polizei rufen!

Ich glaube nicht...
Das das reicht... Manche Sachen erfolgen auch anonym... Das dann zu beweisen ist schwer...
Ich habe Angst, dass es überhaupt nichts bringt. Ich vermute die Polizei wird es als Jugendlicher Leichtsinn oder sowas abstempeln...
Aber wenn meine Gesundheit schon darunter leidet? Ich muss gleich arbeiten und kann mich kaum konzentrieren... Nur wie beweist man soetwas, also das meine Gesundheit darunter leidet....

Ich habe auch schon überlegt, so ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt zu nehmen.. Aber an welchen Anwalt wendet man sich? Und was für eine Anzeige? Es gibt ja verschiedene Arten...

Am Samstag sind wir auf einen Geburtstag eingeladen, leider wohnt der junge direkt neben der ex. Ich befürchte schlimmes, wenn die uns sehen... Mein Freund sagt, es wird schon nichts passieren, aber es ist ja auch nicht seine Gesundheit und er musste nicht zweimal in Krankenhaus geliefert werden. (einmal von der Arbeit und einmal mitten in der Nacht.) drei Wochen krank geschrieben beim ersten mal und eine beim zweiten Mal...

Mache ich mir zuviel Gedanken? Ich meine wegen dem Geburtstag. Am liebsten würde ich absagen, aber... Keine Ahnung.

Ich bin einfach nur Mega verzweifelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 13:10
In Antwort auf akira1311

Ich glaube nicht...
Das das reicht... Manche Sachen erfolgen auch anonym... Das dann zu beweisen ist schwer...
Ich habe Angst, dass es überhaupt nichts bringt. Ich vermute die Polizei wird es als Jugendlicher Leichtsinn oder sowas abstempeln...
Aber wenn meine Gesundheit schon darunter leidet? Ich muss gleich arbeiten und kann mich kaum konzentrieren... Nur wie beweist man soetwas, also das meine Gesundheit darunter leidet....

Ich habe auch schon überlegt, so ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt zu nehmen.. Aber an welchen Anwalt wendet man sich? Und was für eine Anzeige? Es gibt ja verschiedene Arten...

Am Samstag sind wir auf einen Geburtstag eingeladen, leider wohnt der junge direkt neben der ex. Ich befürchte schlimmes, wenn die uns sehen... Mein Freund sagt, es wird schon nichts passieren, aber es ist ja auch nicht seine Gesundheit und er musste nicht zweimal in Krankenhaus geliefert werden. (einmal von der Arbeit und einmal mitten in der Nacht.) drei Wochen krank geschrieben beim ersten mal und eine beim zweiten Mal...

Mache ich mir zuviel Gedanken? Ich meine wegen dem Geburtstag. Am liebsten würde ich absagen, aber... Keine Ahnung.

Ich bin einfach nur Mega verzweifelt.

Die Polizei
muss das ernst nehmen! Dazu sind sie verpflichtet. Also geht da hin und zeigt es an! Natürlich musst du Beweise sammeln, egal ob die anonym sind oder nicht. Schreib alles auf, was passiert, so wie babybenz89 es sagt. Hast du was schriftliches vom Arzt wegen deinen Zusammenbrüchen? Wenn nicht besorgt dir sowas, denn auch Panikattacken sind Beweise für das was passiert. Ihr müsst jetzt wirklich jede Kleinigkeit dorkumentieren...
Und den Geburtstag würde ich mir sparen. Warum in die Höhle des Löwen gehen?
Lasst die Feier sausen und überlegt euch lieber wie ihr weiter machen wollt. Ihr könnt euch auch bei einem Anwalt Rat holen, wie ihr in eurem Fall verfahren könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 13:11
In Antwort auf akira1311

Ich glaube nicht...
Das das reicht... Manche Sachen erfolgen auch anonym... Das dann zu beweisen ist schwer...
Ich habe Angst, dass es überhaupt nichts bringt. Ich vermute die Polizei wird es als Jugendlicher Leichtsinn oder sowas abstempeln...
Aber wenn meine Gesundheit schon darunter leidet? Ich muss gleich arbeiten und kann mich kaum konzentrieren... Nur wie beweist man soetwas, also das meine Gesundheit darunter leidet....

Ich habe auch schon überlegt, so ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt zu nehmen.. Aber an welchen Anwalt wendet man sich? Und was für eine Anzeige? Es gibt ja verschiedene Arten...

Am Samstag sind wir auf einen Geburtstag eingeladen, leider wohnt der junge direkt neben der ex. Ich befürchte schlimmes, wenn die uns sehen... Mein Freund sagt, es wird schon nichts passieren, aber es ist ja auch nicht seine Gesundheit und er musste nicht zweimal in Krankenhaus geliefert werden. (einmal von der Arbeit und einmal mitten in der Nacht.) drei Wochen krank geschrieben beim ersten mal und eine beim zweiten Mal...

Mache ich mir zuviel Gedanken? Ich meine wegen dem Geburtstag. Am liebsten würde ich absagen, aber... Keine Ahnung.

Ich bin einfach nur Mega verzweifelt.

Geh da ruhig hin!
Es wäre doch schon fast gut wenn sie da aufschlagen! Dann sind andere Leute dabei und somit habt ihr Zeugen!

Beim ersten Anruf wird die Polizei es vielleicht nicht so ernst nehmen, aber vergiss nicht der eine Typ ist kein unbeschriebenes Blatt und wenn sich da immer mehr sammelt wird es irgendwann reichen! Also immer anrufen!

Das mit deiner Gesundheit kannst du dir vom Arzt bestätigen lassen, sollte es zu einer Verhandlung kommen wird ein Ärztliches Gutachten immer berücksichtig.

Ganz wichtig ist es das ihr alles dokumentiert, wirklich alles auch die anonymen Sachen, jede noch so kleine Kleinigkeit! Wenn das alles zusammen passt wird jeder auch ein Richter sehen von wem es kommt! Wie gesagt eine Art Tagebuch darüber führen zählt auch als Beweis!

Einem Freund von mir ist mal etwas ähliches passiert, zwei Jungs haben ihn immer abgefangen wenn er alleine war und haben ihn anonyme e-Mail geschrieben. Er hat alles dokumentiert und immer wieder Anzeige erstattet, bei ihm hat es geklappt. Klar zwischen durch ruft man die Polzei auch mal "umsonst" weil sie nichts machen können, trotzdem muss man es tun. Allein schon weil es dadurch von amtlicher Seite dokumentiert wird.

Momentan hilft nur durchhalten irgendwann verlieren sie entweder die Lust oder es hat sich genug angesammelt damit ihr rechtlich weiter kommt!

Einen Anwalt aufsuchen wäre auch eine Lösung, ist aber einfach eine Geldfrage. Habt ihr eine Rechtschutzversicherung? Kommt es nämlich nicht zu einer Verhandlung in der ihr Recht bekommt bleibt ihr auf den Anwaltskosten sitzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2014 um 13:29
In Antwort auf sphinxkitten1

Die Polizei
muss das ernst nehmen! Dazu sind sie verpflichtet. Also geht da hin und zeigt es an! Natürlich musst du Beweise sammeln, egal ob die anonym sind oder nicht. Schreib alles auf, was passiert, so wie babybenz89 es sagt. Hast du was schriftliches vom Arzt wegen deinen Zusammenbrüchen? Wenn nicht besorgt dir sowas, denn auch Panikattacken sind Beweise für das was passiert. Ihr müsst jetzt wirklich jede Kleinigkeit dorkumentieren...
Und den Geburtstag würde ich mir sparen. Warum in die Höhle des Löwen gehen?
Lasst die Feier sausen und überlegt euch lieber wie ihr weiter machen wollt. Ihr könnt euch auch bei einem Anwalt Rat holen, wie ihr in eurem Fall verfahren könnt.

Danke
Für eure Antworten.

Ich habe für morgen einen Arzt Termin, und werde versuchen das ich ein Gutachten bekomme. Bin grade zur Bushaltestelle gelaufen und habe wirklich Panik.
Nicht Panik, dass die mir was tun (mich schlagen oder so) aber das ich wieder zusammen breche und das ich verfolgt werde.
Wieder wochenlang auf der Arbeit ausfallen, will ich nicht.
Mein Freund ist auf Bewährung, die müssen sich ja nur irgendwas einfallen lassen, wofür wir keinen Gegenbeweis liefern koennen und dann muss der ins Gefängnis.
Ich habe mittlerweile wirklich Panik, Angstzustände etc.

Ich kann mich selbst verteidigen, so ist das nicht, falls es nötig ist, aber soweit muss es doch nicht kommen...

Ich war schon Jahre in Therapie und bin "instabil".. Also nicht mehr so sehr, aber das nimmt mich einfach mit. Manchmal, da will ich alles hinschmeißen. Oder wieder in Therapie gehen...

Ja wir werden alles sammeln, und morgen rufe ich bei der Polizei an, was ich Unternehmen kann. Schildere denen alles.

Aber irgendwie habe ich auch Angst, dass es nach einer Anzeige noch schlimmer wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was will mein verheirateter Kollege von mir?
Von: ilsa_12148481
neu
13. August 2014 um 12:47
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook