Forum / Liebe & Beziehung

Kein Sex wenn er nicht von mir kommt

Letzte Nachricht: 17. März um 17:39
16.03.21 um 21:48

Hi  

meine Freundin mag Sex und hat immer sehr viel Spaß dabei.
Leider kommt sie aber nicht von sich aus auf mich zu . Wisst ihr warum ? Sobald ich die Nähe suche kommt es zu Sex. 
Aber von ihr alleine kommt nichts 

Mehr lesen

16.03.21 um 22:39
In Antwort auf

Hi  

meine Freundin mag Sex und hat immer sehr viel Spaß dabei.
Leider kommt sie aber nicht von sich aus auf mich zu . Wisst ihr warum ? Sobald ich die Nähe suche kommt es zu Sex. 
Aber von ihr alleine kommt nichts 

Uhm... klar ich weiß genau wie deine Freundin tickt nach deinen 4 Zeilen und kann exakte Profil ihrer sexuellen Vorlieben wiedergeben... öhm... nicht...

Aber wenn ich raten müsste und mehr bleibt mir nicht übrig, ist sie vielleicht eine Frau die es mag wenn man beim Sex der Mann den ton angibt...

Gefällt mir

17.03.21 um 4:58

Oder sie ist gehemmt und traut sich nicht. Wie alt ist sie ? Hat sie Erfahrung ? Schlechte Erfahrungen ? Oder oder oder. Auch hier hilft ein vertrauensvolles Gespräch, statt in einem Forum um Rat zu fragen

1 -Gefällt mir

17.03.21 um 8:57

Also ich kenne viele Frauen, die das genauso machen und es auch in der Beziehung klar geklärt ist, dass der Mann den ersten Schritt machen sollte. Ist sogar bei meinen Eltern, die 30 Jahre verheiratet sind, genauso geregelt. Für viele Frauen ist ja das schmeichelhafteste, dass der Mann ihnen zeigt, dass er sie begehrt.. zumindest kenn ich das so von meinem Umfeld und auch von mir persönlich.

Und nur eine kleine Nebeninfo, falls interessant. Laut einer Studie wurde auch herausgefunden, dass Frauen eher aus emotionalen Gründen fremdgehen, wie zb weil sie sich von ihrem Mann nicht mehr begehrt fühlen und ein anderer daher kommt und die Aufmerksamkeit zeigt, die sie vermisst haben. Bei Männern wurde herausgefunden, dass eher die Gelegenheit der Auslöser war und sie vorher geschworen hätten, sowas nie vorgehabt zu haben, aber die erregte Stimmung plötzlich überhand nahm. Aber das nur mal nebenbei zum Thema, dass vielen Frauen "sich begehrt fühlen" mega wichtig ist.

Und vor allem die Männer "der alten Schule" sehen das auch so, dass der Mann den ersten Schritt machen sollte. Klar kann man ab und zu mal als Frau den ersten Schritt machen in dem man sich mal was besonderes anzieht und den Mann ins Schlafzimmer ruft, aber es sollte doch größtenteils vom Mann kommen. Das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Aber falls du das so nicht kennst oder es dir nicht passt, dann ist immer der erste Schritt zur Änderung die Kommunikation! Sprich es in einer ruhigen Minute mal an, wie sie das sieht und ob sie sich vorstellen könnte, auch mal den ersten Schritt zu machen und du das schön finden würdest. Dann wirst du ja sehen, ob Sie das generell nicht möchte oder nur bis dahin nicht wusste, dass dir da so wichtig ist und es doch anfängt zu machen. Viel Erfolg.

4 -Gefällt mir

17.03.21 um 9:01

So ist das bei vielen Frauen, um bloß nicht zu willig zu gelten und den Mann nicht zu kränken. Meiner Meinung nach überholter Blödsinn, aber gut, du bekommst das schlecht aus den Menschen raus.

1 -Gefällt mir

17.03.21 um 9:21

Leider bekommt man jedoch den "Jäger" aus vielen Männern aber auch nicht raus. Und wenn die Frau erstmal anfängt ständig den ersten Schritt zu machen, dann verlieren viele Männer das Interesse. Auch wenn man in einer festen Partnerschaft ist und voll verliebt ist. Das haben mir auch schon viele Männer im Freundeskreis berichtet. Ab und zu ist eine verdrehte Rollenverteilung völlig in Ordnung, aber ich bin mir sicher, dass es den wenigsten Beziehungen gut tun würde, wenn die Frau sich ständig als willig zeigt und der Mann nichts mehr dafür tun muss. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung bzw. Erfahrung meines Umfeldes. Wenn die beiden reden und feststellen, dass abwechselnd den ersten Schritt machen für die beiden die beste Lösung ist dann go for it und alles ist geregelt. Aber falls sie das so sieht wie ich, dann sollte es ihn einfach nicht überraschen, denn das ist keine Ausnahme und zumindest für mich völlig nachvollziehbares Verhalten. Immerhin weist sie ihn ja nicht ständig ab und hat auch Bock auf ihn. Das ist doch schon mal besser, wie wenn sie ihn ständig auch noch ablitzen lassen würde.

2 -Gefällt mir

17.03.21 um 9:24
In Antwort auf

Leider bekommt man jedoch den "Jäger" aus vielen Männern aber auch nicht raus. Und wenn die Frau erstmal anfängt ständig den ersten Schritt zu machen, dann verlieren viele Männer das Interesse. Auch wenn man in einer festen Partnerschaft ist und voll verliebt ist. Das haben mir auch schon viele Männer im Freundeskreis berichtet. Ab und zu ist eine verdrehte Rollenverteilung völlig in Ordnung, aber ich bin mir sicher, dass es den wenigsten Beziehungen gut tun würde, wenn die Frau sich ständig als willig zeigt und der Mann nichts mehr dafür tun muss. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung bzw. Erfahrung meines Umfeldes. Wenn die beiden reden und feststellen, dass abwechselnd den ersten Schritt machen für die beiden die beste Lösung ist dann go for it und alles ist geregelt. Aber falls sie das so sieht wie ich, dann sollte es ihn einfach nicht überraschen, denn das ist keine Ausnahme und zumindest für mich völlig nachvollziehbares Verhalten. Immerhin weist sie ihn ja nicht ständig ab und hat auch Bock auf ihn. Das ist doch schon mal besser, wie wenn sie ihn ständig auch noch ablitzen lassen würde.

Ein Glück teilen wir nicht dasselbe Umfeld 🤭

1 -Gefällt mir

17.03.21 um 9:34

Ja Menschen sind verschieden und das ist auch gut so. Man muss sich eben das Umfeld schaffen, das ähnlich tickt, wie man selbst. Zumindestens in den wichtiger Themen des Lebens. Ebenso bezogen auf die Partnerwahl. Wenn man das schafft, dann ist ja alles gut. Wenn's nicht kompatibel ist und auch keine Kompromisse möglich sind, dann soll es eben nicht sein. 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

17.03.21 um 12:34

Vielleicht will sie kein Sex und macht ihn dann nur weil sie denkt sie muss.

Find es auch nicht iO wenn Frau denkt sie muss warten bis Mann will und nix von sich aus initiiert. Da sind auch schon Beziehungen dran kaputt gegangen.

Gefällt mir

17.03.21 um 12:52

Also wenn eine Frau Sex hat, weil sie denkt, sie MUSS, dann hat sie weitaus andere Probleme, die sie bewältigen müsste!

Keine Frau sollte Sex haben, weil sie sich genötigt fühlt. Hoffe, dass in der heutigen Zeit keine Frauen sich noch so verhalten bzw. denken, dass sie sich so verhalten müssten. Wenn man etwas nicht will, dann muss der Partner damit leben, sonst hat man den falschen an seiner Seite. Wenn die Lustlosigkeit jedoch ein Dauerzustand ist, dann müssten die wahren Gründe erforscht werden, aber wenn man mal keine Lust hat, dann ist das definitiv normal und ein liebender Partner sollte das ohne Kränkung hinnehmen.

1 -Gefällt mir

17.03.21 um 15:23
In Antwort auf

Also wenn eine Frau Sex hat, weil sie denkt, sie MUSS, dann hat sie weitaus andere Probleme, die sie bewältigen müsste!

Keine Frau sollte Sex haben, weil sie sich genötigt fühlt. Hoffe, dass in der heutigen Zeit keine Frauen sich noch so verhalten bzw. denken, dass sie sich so verhalten müssten. Wenn man etwas nicht will, dann muss der Partner damit leben, sonst hat man den falschen an seiner Seite. Wenn die Lustlosigkeit jedoch ein Dauerzustand ist, dann müssten die wahren Gründe erforscht werden, aber wenn man mal keine Lust hat, dann ist das definitiv normal und ein liebender Partner sollte das ohne Kränkung hinnehmen.

Naja, ich finde Lustlosigkeit kann auch dadurch entstehen, dass man nicht von sich selbst aus den Sex initiieren "darf" sondern nur der Mann. Als wäre Frau irgendwie unwürdig und dürfte keinen eigenen Willen haben.

Gefällt mir

17.03.21 um 15:38

Na wenn eine Frau gerne den ersten Schritt macht, dass sollte sie das doch tun. Wenn ihr ein Mann sagen würde, dass sie das nicht "darf", dann muss sie sich einen suchen, der mit ihren Vorstellungen übereinstimmt. Deshalb sollte man ja kommunizieren, was einem gefällt und was nicht. Wie schon gesagt, Menschen sind verschieden und es geht darum jemanden zu finden dessen Vorstellungen mit den eigenen entweder übereinstimmen oder Kompromisse möglich sind. 

Wenn eine Frau sich sagen lässt, sie "darf" nicht den ersten Schritt machen, dann ist das genauso, wie die, die Sex hat, weil sie denkt, sie "muss" ihn haben. Diese Frauen haben weitaus andere Probleme als Lustlosigkeit.

1 -Gefällt mir

17.03.21 um 17:03
In Antwort auf

Na wenn eine Frau gerne den ersten Schritt macht, dass sollte sie das doch tun. Wenn ihr ein Mann sagen würde, dass sie das nicht "darf", dann muss sie sich einen suchen, der mit ihren Vorstellungen übereinstimmt. Deshalb sollte man ja kommunizieren, was einem gefällt und was nicht. Wie schon gesagt, Menschen sind verschieden und es geht darum jemanden zu finden dessen Vorstellungen mit den eigenen entweder übereinstimmen oder Kompromisse möglich sind. 

Wenn eine Frau sich sagen lässt, sie "darf" nicht den ersten Schritt machen, dann ist das genauso, wie die, die Sex hat, weil sie denkt, sie "muss" ihn haben. Diese Frauen haben weitaus andere Probleme als Lustlosigkeit.

Ja aber genauso sagst du, der Mann soll doch bitte größtenteils den Schritt zum Sex machen, weil er andersrum das Interesse verliert. Wieso sollte das bei Frauen anders sein. Wir haben durchaus Lust auf Sex, wenn wir so gegängelt werden aber eher nicht

Gefällt mir

17.03.21 um 17:28

Also du solltest die Beiträge, die du kommentiert echt besser durchlesen, sonst macht das wenig Sinn. Ich habe gesagt, dass viele Frauen und Männer so ticken und es mich daher nicht wundern würde, wenn seine Freundin auch eine davon ist. Aber ich hab auch gesagt, dass wenn man hierbei unterschiedliche Ansichten hat, man miteinander reden sollte und das herausfinden sollte. Wenn man sich nicht einig ist, dann sollte man entweder Kompromisse eingehen oder jemanden suchen, der dieselbe Einstellung hat.

Aber ich beende dann hier mal die Diskussion mit dir, denn wenn man sich nur dauernd wiederholen muss, dann hat die Unterhaltung hier wenig Sinn. Die, die es verstehen wollen, haben es verstanden. 

Gefällt mir

17.03.21 um 17:39
In Antwort auf

Also du solltest die Beiträge, die du kommentiert echt besser durchlesen, sonst macht das wenig Sinn. Ich habe gesagt, dass viele Frauen und Männer so ticken und es mich daher nicht wundern würde, wenn seine Freundin auch eine davon ist. Aber ich hab auch gesagt, dass wenn man hierbei unterschiedliche Ansichten hat, man miteinander reden sollte und das herausfinden sollte. Wenn man sich nicht einig ist, dann sollte man entweder Kompromisse eingehen oder jemanden suchen, der dieselbe Einstellung hat.

Aber ich beende dann hier mal die Diskussion mit dir, denn wenn man sich nur dauernd wiederholen muss, dann hat die Unterhaltung hier wenig Sinn. Die, die es verstehen wollen, haben es verstanden. 

Ich hab nur Bedenken geäußert aber nun gut.

Gefällt mir