Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein Sex vor der ehe romantisch? meine Geschichte

Kein Sex vor der ehe romantisch? meine Geschichte

14. August 2011 um 19:55

Liebe Femininer,

ich schreibe heute mal ein wenig über meine Hochzeit, um mal einen romantischen Gedanken anzustoßen. Damit will ich aber nicht provozieren, oder euch meine Gedanken aufzwängen, aber ich bin auf (alle) Reaktionen sehr gespannt, und vielleicht geht es ja genauso wie mir!

Als ich in der Realschule bzw. der Pubertät war, war ich eher der schüchterne Typ. Als dann das Gebaggere ums "Erste Mal" los gingen, Freundinnen, die jeden Tag mit nem anderen Typen im Bett lagen, fand ich das extrem, nun ja, abstoßend. Damals habe ich mitgemacht bei den Geschichten, um nicht als Außenseiter zu gelten. Eine Freundin von mir, die es ganz besonders wild getrieben hat, hat sich dann verliebt - und wurde natürlich betrogen, so wie sie davor alle anderen ihrer "Freunde" betrogen hat. Da war ich 17, kurz vor meinem Abschluss, und habe mir geschworen, so ewtas nicht erleben zu müssen.

Dabei wollte ich eigentlich ein bisschen gegen meine Eltern rebellieren, die sehr katholisch und streng waren und (insb. meine Mutter) gerne gesehen hätten, dass ich mit dem Sex bis zur Ehe warte). Das rebellieren habe ich auf das boykottieren der Messe beschränkt (was mir den ein oder anderen schmerzhaften Hintern voll eingebracht hat); seit dem oben beschriebenen Ereignis war für mich eigentlich klar, dass ich auf den einen Prinzen warten würde.

Als alle meine Freundinnen aber in Beziehungen waren, und meine nach jeweils recht kurzer Zeit (nämlich immer dann, wenn ich gesagt habe, dass ich bis zur ehe jungfrau bleiben will) kaputt gegangen sind, war das eine harte Zeit; aber dann habe ich ihn kennengelernt, einfach so, im Supermarkt bei den Ananas, mit 24. Wie im Film, er hat grübelnd vor den Ananas gestanden, ich habe gesagt, er solle die aus Costa Rica nehmen, dann haben wir uns eine halbe Stunde unterhalten, dann Caffee, einen Monat später waren wir beim ersten unserer Küsse zusammen. Und als ich ihm dann, als wir kuschelnd im Bett lagen, voller Angst erzählt habe, dass ich noch Jungfrau bin (denn ich dachte, jetzt geht er), hat er mich nur in den Arm genommen und gesagt, es sei ihm noch wichtiger als vorher, dass er mich beschütze. Worauf ich vor lauter Glück geweint habe.

Was soll ich sagen? Er war der erste Mann, der mich nur im Schlüpfer gesehen hat (da war ich 25), und als wir ein Jahr später geheiratet haben, und ich nur in weiß vor ihm stand, hat er das Romantischste der Welt zu mir gesagt: "komme, was da wolle, ich werde nichts anderes können und wollen, als dich bis zum Ende meiner Tage zu lieben". Und auch, wenn der Sex in der Nacht sehr weh getan hat, wenn wir noch viel üben mussten, war es das allertollste Geschenk für den allertollsten Mann auf der Welt, der mich jeden Tag gemäß seinem Versprechen so liebt, als sei es sein letzter. Und manchmal denke ich, dieses Gefühl der unendlichen Geborgenheit und Sicherheit und unendlicher Liebe hat alles mit meiner Entscheidung zu tun, mich für meinen Prinzen aufzusparen.

Ihr werdet sagen, ich sei naiv, und das ist euer gutes Recht. Ich bin aber ab Tag eins unerer Beziehung die glücklichste Frau auf Erden; und auch gespannt, was ihr dazu zu sagen habt.

Danke für das Lesen und alles Liebe
Eure Ina

Mehr lesen

14. August 2011 um 21:15

Schön...
...freut mich, dass du so glücklich bist...und wie lange bist du schon verheiratet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 21:24

Was meinst du damit?
Aber wie soll ein Mann meinen Körper "schänden", den ich zwei Jahre vor der Hochzeit in jeder erdenklichen Lebensituation lieben gelernt habe? Das wäre doch sehr unwahrscheinlich... wir sind jetzt i.ü. 3 Jahre verheiratet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 10:37


Um Himmels willen, aus welchem Film kommst DU denn????

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2011 um 11:17

Jeder so wie er es mag
Um ehrlich zu sein ist es für mich völlig irrelevant und uninteressant, wann wer mit wem Sex hatte, und mit wie vielen. Ob als Jungfrau in die Ehe, oder nicht mal ins Abi. Interessanterweise sind es aber immer die, die so lange Jungfrau geblieben sind, die da so ein Aufheben drum machen. Sex ist toll, aber nichts, woran ich auch nur halb so viele Gedanken verschwende, dass ich einen solch langen Beitrag darüber verfassen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 14:14

Wie ist es denn bei euch?
Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen überrascht, denn die meisten Beiträge haben eher einen negativen Touch ("warte erst mal ab"). Was mich viel mehr interessiert als eine Lobeshymne oder Kritik an meiner Einstellung ist:

Wie ist es bei euch? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine ähnliche Einstellung? Oder war das bei euch ganz anders (also eher viele Sexualpartner weit vor der Ehe?) Das ist doch das Interessant

Eure Ina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 14:41

Mh
Mh, vielleicht bin ich dafür nicht romantisch genug. Ich empfinde diese Tatsache aber auch irgendwie nicht wirklich als romantisch. Letzlich muss das aber jeder Mensch für sich entscheiden. Es kommt dabei sicher auch darauf an, was man von einer Beziehung erwartet.
Für mich gehört ein erfülltes Sexleben zu einer Partnerschaft dazu und ich würde nicht darauf verzichten wollen.
Es ist halt jedoch einfach nicht der Fall, dass zwei Menschen sexuell zwingend zusammen passen müssen. Dafür gibt es einfach zu viele verschiedene Spielarten und Neigungen. Dementsprechend wollte ich auch wissen, ob wir in dieser Hinsicht zueinander passen. =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 15:18
In Antwort auf sybil_12256915

Wie ist es denn bei euch?
Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen überrascht, denn die meisten Beiträge haben eher einen negativen Touch ("warte erst mal ab"). Was mich viel mehr interessiert als eine Lobeshymne oder Kritik an meiner Einstellung ist:

Wie ist es bei euch? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine ähnliche Einstellung? Oder war das bei euch ganz anders (also eher viele Sexualpartner weit vor der Ehe?) Das ist doch das Interessant

Eure Ina

Naja...
...ich habe mit 38 geheiratet...da war dann doch schon der eine oder andere vorher. und ich bereue es sicher nicht...ich weiß die qualitäten meines mannes zu schätzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 21:35
In Antwort auf sybil_12256915

Wie ist es denn bei euch?
Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen überrascht, denn die meisten Beiträge haben eher einen negativen Touch ("warte erst mal ab"). Was mich viel mehr interessiert als eine Lobeshymne oder Kritik an meiner Einstellung ist:

Wie ist es bei euch? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine ähnliche Einstellung? Oder war das bei euch ganz anders (also eher viele Sexualpartner weit vor der Ehe?) Das ist doch das Interessant

Eure Ina

Meine persönliche Einstellung ist garantiert anders
ganz einfach, weil ich Sex liebe und es mir wichtig ist, dass es im Bett mit dem Partner klappt. Das heißt nicht, dass ich außerhalb einer Beziehung Sex hätte, aber es heißt sehrwohl, dass wenn ich einen Mann heiraten würde, den ich sexuell nicht *probiert* habe, und der sich als Niete herausstellt, ich entweder mich oder ihn erschießen müsste. Allein der Gedanke, vielleicht für den Rest des Lebes schlechten Sex zu haben Niemals würde ich das tun und ich würde meinen Kindern auch strikt davon abraten. Zudem wusste ich bei meinem ersten Sexualpartner zB noch nicht, was mir gefällt, und was nicht. Durch verschiedene Parnter habe ich vieles über Sex, aber vor allem auch über mich und meinen Körper gelernt. Das hat mir geholfen, ein erfülltes Sexualleben zu führen. Und ich verstehe das ganze Aufhebens um die Jungfäulichkeit auch nicht. Warum so ein Tamtam um Sex machen? Wenn man Lust hat, hat man ihn, wenn nicht, dann nicht. Moral hat für mich im Bett nichts zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 23:01


das klingt voll schön wie Du das schilderst.
Und ich denke, dass wirklich wenige das "Glück haben DEN "Prinzen" zu finden".

Falls Dich immernoch die Sichtweise von anderen interessieren:
Ich hab die selbe Einstellung wie Du.
Ich hab auch schon meinen "Prinzen" und wir sind heute auf den Tag genau 2 Jahre zusammen & wollen auch heiraten (leider geht das noch nicht weil wir beide noch 17 sind haha). Wir sind beide noch Jungfrau und wollen versuchen das bis zur Ehe nicht zu ändern.

Was Du über Deine Freundinnen geschrieben hast hab ich zwar nicht so erlebt, aber eine gute Freundin von mir ist seit etwa 1 Monat in einer Beziehung und hat bereits nach nichtmal 2 Wochen mit ihrem Freund geschlafen. Ich empfinde das als ziemlich früh, vor allem weil sie sich nur 2x gesehen haben bevor sie wirklich spontan zusammengekommen sind.
Mich hat das echt überrascht, vor allem weil sie meine Einstellung immer geteilt hat - aber man weiss ja wie schnell sich das ändern kann sobald man einen Partner hat (;

Jedenfalls bin ich echt froh dass ich und mein Freund noch keinen Sex hatten und dass er immernoch mit mir zusammen ist ;D
Daran sieht man ja auch, dass man ihm/ihr wirklich was bedeutet und sie/er nicht bloß auf körperliches aus ist.

Wir haben viel Wert darauf gelegt uns erstmal eine feste Beziehungs"basis" zu schaffen - quasi uns erstmal voll und ganz zu kennen bevor wir auch körperlich weitergehen.
Bis jetzt läuft alles hervorragend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 23:56
In Antwort auf sybil_12256915

Wie ist es denn bei euch?
Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen überrascht, denn die meisten Beiträge haben eher einen negativen Touch ("warte erst mal ab"). Was mich viel mehr interessiert als eine Lobeshymne oder Kritik an meiner Einstellung ist:

Wie ist es bei euch? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder eine ähnliche Einstellung? Oder war das bei euch ganz anders (also eher viele Sexualpartner weit vor der Ehe?) Das ist doch das Interessant

Eure Ina

Bei mir...
war es so:
Ich habe meinen heutigen Mann mit 16 kennengelernt, er war 20. Wir waren beide "Jungfrau".
Ich wollte irgendwann Sex, er aber nicht...
Naja, nach 9 Monaten Beziehung haben wir es zum ersten Mal versucht, hat aber nicht geklappt. Erst nach fast 11 Monaten hatten wir dann Sex.
Geheiratet haben wir erst mit Mitte 20, was jetzt auch schon wieder über 10 Jahre her ist, wir sind fast 20 Jahre zusammen.

Ich hätte mir durchaus ein Leben mit nur 1 Sexualpartner vorstellen können...
Aber vor ein paar Jahren hatte er eine andere, hat das Trennungsjahr eingeläutet.
Ich habe dann auch einen Mann kennengelernt, mit dem ich dann auch im Bett war.
Letztendlich haben mein Mann und ich wieder zueinander gefunden (mehr oder weniger, der "Freund" von damals spukt immer noch in meinem Kopf herum...).

Meine Schwester hatte zwischen 16 und 20 an jedem Wochenende einen neuen "Freund". Sie versteht nicht, warum ich noch immer mit meinem ersten richtigen Freund zusammen bin, sie meint, ich hätte was verpasst.
Ich wiederum kann sie nicht verstehen, was daran toll sein soll, ständig mit jemand anderem im Bett zu liegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2011 um 7:39

1. Mal
Hallo,

mir war mein 1. Mal damals auch wichtig. Na und? 18, 1. Freund, längere Beziehung, Valentinstag - und trotzdem wurde ich verlassen.

Es hätte natürlich auch anders kommen können und wir wären jetzt ebenfalls verheiratet.

Ich bin allerdings froh, dass ich zwischenzeitlich noch herausfinden durfte, wie aufregend Sex sein kann. Mit meinem 1. Freund war es nämlich eine Standardnr.

Insofern kann ich jedem nur raten: Legt auf das 1. Mal keinen Wert. Die Wahrscheinlichkeit, dass das dann der Mann fürs Leben ist, ist schwindend gering! Und wozu soviel Herzblut da rein investerieren, wenns nachher eh nur in Tränen endet? Neee, dann lieber irgendein ONS in der Disco.

Die hatte ich übrigens danach. Ich hatte ca. 12 Männer im Bett und bin mir sicher, dass ich mit 45 NICHTS verpasst habe! Beabsichtigt war das aber nicht; es war eher so, dass ich in Singlezeiten lieber zugegriffen habe, als gar nichts zu haben.

Das war auch sehr gut so, denn jetzt bin ich auch mal bei jemandem klebengeblieben.
Wir sind zusammengezogen, vorher Fernbeziehung, und haben kaum mehr Zeit für Sex. Aber ich weiß inzwischen, dass ganz andere Dinge eine Beziehung ausmachen und am Leben erhalten!

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2011 um 9:45

Ich
finde deine geschichte schön. ob nun das 1. mal wichtig ist oder nicht, das ist jedem seine entscheidung.

mein mann ist auch der erste für mich gewesen (natürlich auch der einzige ). nicht weil ich mich bis zur ehe aufsparen wollte, denn das habe ich nicht, aber vorher war ich einfach noch nicht bereit, war ja auch erst 16. nur hatte ich das glück dass er, so wie bei dir, mein "prinz" ist. aber auch wenn er es nicht gewesen wäre, geschlafen hätte ich trotzdem mit ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2011 um 9:58

Lena..
...ich stimme dir da zu!

Damals ,mit Anfang zwanzig, dachte ich auch noch, es gäbe IHN, den einen Mann für den Rest des Lebens. Heute sehe ich die Sache eher rational.
Warum geht man denn in jungen Jahren davon aus,dass es nur den EINEN geben kann? Auch Männer scheinen da lernfähig zu sein, habe ich doch bei meinem Aufenthalt im Forum einer Seitensprungseite sehr oft lesen müssen,dass sich geschiedene Männer nun ihre Partnerin nach ihren sexuellen Vorlieben aussuchen möchten...
Warum gehen denn soviele fremd ? Weils da einfach hapert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2011 um 11:32

Und wenn sie nicht gestorben sind,
dann leben sie noch heute.
Tut mir leid, aber das reale Leben ist keine Dornröschen-Verfilmung oder so, und ihr beide werdet mit sicherheit nicht wie mit glitzerndem, heiligem Sternenstaub umgebenen Schutzfilm durchs Leben schreiten!!
Ok, du scheinst tatsächlich so naiv und ver-romantisiert zu sein, dass ich mir vorstellen kann, du wirst ihn nicht betrügen, aber er (wenn es ein Mann ist den du geheiratet hast, und keine lebensechte Wachsfigur ) wird irgendwann einer emanzipierteren, realistischeren, selbstbewußteren Frau ins Netz gehen. Ist nun mal so.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass DU richtig geilen, versauten, hemmungslosen Sex hast, eher eine zaghafte Blümchennummer, mit Kerzenschein und BonJovi Musik
außerdem, so "perfekt" wie du dein Leben bzw. deine Liebe beschreibst, hast du in meinen Augen einen Hang zum Verherrlichen und Ausblenden aller negativen Sachen, die nicht in deine Cinderella-Welt passen.
Viel Glück!!
( Je höher man schwebt, desto tiefer man fällt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2011 um 13:18
In Antwort auf traenentanz1

Und wenn sie nicht gestorben sind,
dann leben sie noch heute.
Tut mir leid, aber das reale Leben ist keine Dornröschen-Verfilmung oder so, und ihr beide werdet mit sicherheit nicht wie mit glitzerndem, heiligem Sternenstaub umgebenen Schutzfilm durchs Leben schreiten!!
Ok, du scheinst tatsächlich so naiv und ver-romantisiert zu sein, dass ich mir vorstellen kann, du wirst ihn nicht betrügen, aber er (wenn es ein Mann ist den du geheiratet hast, und keine lebensechte Wachsfigur ) wird irgendwann einer emanzipierteren, realistischeren, selbstbewußteren Frau ins Netz gehen. Ist nun mal so.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass DU richtig geilen, versauten, hemmungslosen Sex hast, eher eine zaghafte Blümchennummer, mit Kerzenschein und BonJovi Musik
außerdem, so "perfekt" wie du dein Leben bzw. deine Liebe beschreibst, hast du in meinen Augen einen Hang zum Verherrlichen und Ausblenden aller negativen Sachen, die nicht in deine Cinderella-Welt passen.
Viel Glück!!
( Je höher man schwebt, desto tiefer man fällt )

Kann es
sein dass ihr alle denkt nur weil sie gewartet hat, dass sie deswegen keinen "wilden" sex haben kann? ich will der TE ja nichts unterstellen und rede hier mal für mich und meine einstellung.
nur weil jemand auf den richtigen wartet heisst das ja nicht das man prüde ist. man kann sich auch mit dem mann fürs leben prima ausleben, und da kann ich echt aus erfahrung reden. das wichtigste ist immer dass man offen seine bedürfnisse zeigt und da ist es egal mit wieviel man vorher geschlafen hat. ich weiss was mir gefällt und bin aber auch offen neues auszuprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 7:27

Aber
wenn sie doch in ihrer beziehung viel sex haben, dann hat sie doch erfahrung.

abgesehen davon kann das natürlich jedem menschen passieren dass der partner fremdgeht, ob das nun daran liegt das der partner wenig sexuelle erfahrung hat mag ich bezweifeln.

Es kann doch auch umgekehrt sein, dass beide das selbe wollen und fühlen und sie einfach nur glücklich sind. sowas gibt es nämlich, auch wenn man es sich nicht eingestehen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 7:59

Jetzt..
...übertriffst du dich aber mit deinem Schubladendenken!
Nur weil man eher Realist ist und die Dinge eben in einem anderen Licht sieht, muss das nicht von Bitterkeit und Enttäuschung geprägt sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 8:00

Pfui
Naja, ich wunder mich schon. Vor ner Weile kam ein Beitrag im TV über die Eheschließung eines noch eher jungem Roma-Pärchens (um die 17). Sie SOLL Jungfrau bleiben, damit ihre und die WÜRDE der Familie erhalten bleibt.
Zur Krönung schläft das neu getraute Paar gleich miteinander, während die Großmütter fast in hörweite daneben sitzen.
SIE zeigt dann der gesamten Familie - wenns gut lief
DAS BLUTIGE LACKEN!
- zumal ich vermute, dass sie da so komisches Zeug rauf schmieren, bin mir da aber auch nicht sicher, weil die Braut danach doch irgendwie recht fertig aussah.. GRUSEL

Was das überhaupt für ein Signal für alle Frauen ist: Bitte bluten beim ersten Mal..und Schmerzen und... nenene

Weder Blut noch Schmerzen sind mir fremd vom ersten Mal - weil cer Typ einfach super war (ohne, dass ich nur annähernd verliebt gewesen bin) - das nenn ich mal ne storry...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 8:08
In Antwort auf pat_12915865

Jetzt..
...übertriffst du dich aber mit deinem Schubladendenken!
Nur weil man eher Realist ist und die Dinge eben in einem anderen Licht sieht, muss das nicht von Bitterkeit und Enttäuschung geprägt sein!

Wieso
ist vom schlimmsten ausgehen realismus? das ist einfach nur die ansicht jedes einzelnen, aber das hat noch lange nichts mit realität zu tun. es gibt genügend paare die ihr leben lang zusammen sind, nicht fremdgehen. nur findet man die nicht hier im forum, und man achtet da auch nicht so drauf als wenn man von jemanden erfährt dass sich wer getrennt hat, denn da gibts ja nix zu erzählen.

generell finde ich es schade dass hier jemand, ob vl naiv oder nicht, fast schon niedergemacht wird weil er vl ein anderes idealbild einer beziehung hat als manch andere. falls es wirklich mal soweit kommen sollte und sie doch nicht immer mit ihrem mann zusammen sein wird, dann hat sie doch trotzdem vorher das recht glücklich zu sein und einfach vom besten auszugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 11:11

Hallo Temptress
also, endschuldige meinen Sarkasmus, du hast recht Temptress, ich wollte "früher" bis ich 17 Jahre alt war, ebenfalls mit dem Sex bis zur Ehe warten, bis mich mein damaliger Freund mehr o weniger vergewaltigt hat, und schwupps di wupps keine Jungfrau mehr !! Und was dann??
Das ist das Leben !! Und eine Ina2215 die meint, die glücklichste Frau der Welt zu sein (nachdem sie endlich mal gefickt worden ist, glückwunsch) , geht mir so auf den Zeiger, weil ich solche Menschen kenne, die nach aussen hin so tun als hätten sie das Glück gepachtet, und Probleme so schönreden und die einfach nur auf ihrem Romantiktripp hängen geblieben sind!
Und eigentlich, soll das Mädel froh sein, wenn sie hier "
gewarnt" wird und wir ihr ein paar Tipps geben können, denn wie ich schon sagte,
Je höher man schwebt, desto tiefer man fällt !! ist nun mal so. Aber schön wenn ihre Libido jetzt endlich mal befriedigt wird und sie sich deswegen so glücklich fühlt, das geht aber vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 11:21

Woher...
... willst du wissen, dass es "der Richtige" ist??? Du hast doch gar keine Vergleichsmöglichkeit.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 11:22

Eben!
Könnte von mir kommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 11:28
In Antwort auf sauberfrau

Woher...
... willst du wissen, dass es "der Richtige" ist??? Du hast doch gar keine Vergleichsmöglichkeit.....

Den
richtigen erkennt man nicht durch vergleiche, sonder durch das gefühl das man hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 11:35
In Antwort auf babyfan21

Den
richtigen erkennt man nicht durch vergleiche, sonder durch das gefühl das man hat.

Huhu babyfan21
also es gibt Kaviar für 2,- und welchen für 200.-
die wo nur den billigen kennen, werden sich niemals nach den teuren sehnen !!
Das ist vielleicht ein nicht allzu schöner vergleich, aber um dir zu zeigen, dass es blödsinn ist zu sagen, den richtigen erkennt man am Gefühl !!
Ich kenne einige, die gesagt haben, sie dachten immer der eine wärs, und nach der Scheidung kam der 2. Mann und der hat dann alles übertroffen !!
Es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass man ca. 10 bis 12 Partner braucht, um herauszufinden wer wirklich am besten passt, also ist die Chance höher , den "Richtigen " zu finden, je mehr man ausprobiert hat (und das muss nicht sexuell sein)
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 11:46
In Antwort auf traenentanz1

Huhu babyfan21
also es gibt Kaviar für 2,- und welchen für 200.-
die wo nur den billigen kennen, werden sich niemals nach den teuren sehnen !!
Das ist vielleicht ein nicht allzu schöner vergleich, aber um dir zu zeigen, dass es blödsinn ist zu sagen, den richtigen erkennt man am Gefühl !!
Ich kenne einige, die gesagt haben, sie dachten immer der eine wärs, und nach der Scheidung kam der 2. Mann und der hat dann alles übertroffen !!
Es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass man ca. 10 bis 12 Partner braucht, um herauszufinden wer wirklich am besten passt, also ist die Chance höher , den "Richtigen " zu finden, je mehr man ausprobiert hat (und das muss nicht sexuell sein)
lg

Das
mag ja alles statistisch super sein, aber genauso gibt es leute, die lieber den 2 euro kavier haben als den um 200. ich sage nicht das der erste freund/mann für jeden der richtige sein muss. aber ich sage auch nicht dass es eben nicht so ist. jeder muss seine eigenen erfahrungen machen, aber manchmal ist es eben so dass der erste doch der richtige ist. und auch wenn man 12 partner probiert hat erkennt man auch da durch das gefühl dass es eben der eine ist, wie denn sonst?

und nur so nebenbei, durchschnitt bedeutet, man nehme 10 leute, 5 davon haben beim 1. mal den richtigen erwischt, 5 davon beim 24., statistisch 12 partner, aber trotzdem ist es bei der hälfte der erste...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 12:09
In Antwort auf babyfan21

Aber
wenn sie doch in ihrer beziehung viel sex haben, dann hat sie doch erfahrung.

abgesehen davon kann das natürlich jedem menschen passieren dass der partner fremdgeht, ob das nun daran liegt das der partner wenig sexuelle erfahrung hat mag ich bezweifeln.

Es kann doch auch umgekehrt sein, dass beide das selbe wollen und fühlen und sie einfach nur glücklich sind. sowas gibt es nämlich, auch wenn man es sich nicht eingestehen will.

Wenn ..
..man mit ein und demselben Partner Sex hat, dann hat man sexuelle Erfahrung???
Halte ich für ziemlich weit hergeholt, denn dafür ist Sexualität ein zu weites Feld!
Ich lass der TE ja ihre Weltanschauung, keine Sorge, jedem nach seinem gusto!
Nur : romantische Ansichten schliesst Realismus aus! Entweder eine märchenhafte Vorstellungen von allem haben oder nackte Tatsachen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 13:40

Mich
würde interessieren nach welchen kriterien du dann einen partner auswählst wenn nicht nach gefühl?
hast du eine checkliste die du durchgehst bevor du eine beziehung eingehst?

ich habe auch nie behauptet dass jeder immer die richtige wahl trifft, doch es ist nunmal so dass man eine beziehung eingeht wenn man jemanden mag/liebt und man ja im normalfall davon ausgeht dass diese beziehung auch gut geht und wenn man es so für sein leben will auch bis zum lebensende hält. wenn das nicht so ist frage ich mich wieso man dann überhaupt eine beziehung eingeht.
natürlich kann niemand sagen wie es in ein paar jahren aussieht, das will ich auch nicht, aber es ist schön jetzt das gefühl zu haben mit diesem mann alt zu werden, und das ist für mich das schönste an unserer beziehung. wir kennen uns, verstehen uns und haben die selben lebensziele. wir haben guten sex, können zusammen lachen und weinen, und das wichtigste für mich, über alles reden.
ich will keinen überzeugen dass man immer mit dem ersten freund zusammen bleiben muss nur weil es bei mir klappt, ebenso würde ich aber nie jemanden eine beziehung schlecht reden nur weil ich vl negative erfahrungen gemacht habe. jeder sollte das tollerieren was andere tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 13:50

Na, es ist aber wohl mindestens genauso
viel Respekt wert, wenn jemand eben nicht bis zur Ehe warten muss. An euch Frauen oder Männern, die bis dahin warten oder bis "der Eine" kommt, stört mich grundsätzlich mal nix, denn es ist euer Leben. Aber stellt euch doch bitte nicht immer so hin, als wäre es ein Verdienst, dass ihr gewartet habt. Das war eure Entscheidung. Punkt. Nen Orden gibt es dafür leider nicht.

Ihr seid nicht besser oder schlechter als diejenigen, die eben nicht gewartet haben und umgekehrt. Die Diskussion hier ist an Lächerlichkeit insgesamt kaum zu überbieten und zwar von beiden Seiten. Jeder der eingeschlagenen Wege hat seine Berechtigung und keiner davon muss der einzig richtige für alle sein... Meine Herren, ist das bescheuert...

Also toll, hast du super gemacht und freut mich, dass du glücklich mit deinem Mann bist. Stell dir vor, so geht es mir auch und wir haben nicht gewartet, bis wir uns gefunden hatten. Dann hätte ich nämlich bis zum 31. Lebensjahr warten müssen, um Sex zu haben... Nein danke! Und unsere Beziehung ist mindestens so romantisch und toll wie deine und auch wir sind miteinander mehr als glücklich. Denn mit wem, wie oft und warum wir vorher Sex haben, geht den anderen nichts an und interessiert ihn auch nicht.

So, können wir das Ding hier jetzt dann absinken lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 14:00
In Antwort auf sunny9478

Na, es ist aber wohl mindestens genauso
viel Respekt wert, wenn jemand eben nicht bis zur Ehe warten muss. An euch Frauen oder Männern, die bis dahin warten oder bis "der Eine" kommt, stört mich grundsätzlich mal nix, denn es ist euer Leben. Aber stellt euch doch bitte nicht immer so hin, als wäre es ein Verdienst, dass ihr gewartet habt. Das war eure Entscheidung. Punkt. Nen Orden gibt es dafür leider nicht.

Ihr seid nicht besser oder schlechter als diejenigen, die eben nicht gewartet haben und umgekehrt. Die Diskussion hier ist an Lächerlichkeit insgesamt kaum zu überbieten und zwar von beiden Seiten. Jeder der eingeschlagenen Wege hat seine Berechtigung und keiner davon muss der einzig richtige für alle sein... Meine Herren, ist das bescheuert...

Also toll, hast du super gemacht und freut mich, dass du glücklich mit deinem Mann bist. Stell dir vor, so geht es mir auch und wir haben nicht gewartet, bis wir uns gefunden hatten. Dann hätte ich nämlich bis zum 31. Lebensjahr warten müssen, um Sex zu haben... Nein danke! Und unsere Beziehung ist mindestens so romantisch und toll wie deine und auch wir sind miteinander mehr als glücklich. Denn mit wem, wie oft und warum wir vorher Sex haben, geht den anderen nichts an und interessiert ihn auch nicht.

So, können wir das Ding hier jetzt dann absinken lassen?

Prinzipiell
geb ich dir vollkommen recht. ich seh das auch so, leben und leben lassen.

mich stört hier einzig und allein die tatsache dass viele die TE wegen ihrer einstellung runter ziehen wollen mit eigenen ansichten.

Ob nun jemand wartet oder nicht sei doch jedem selber überlassen. ob sie nun hofft/denkt das es ewig hält (was ich natürlich jedem wünsche der es so will) ist auch ihre sache, auch wenn es manche naiv finden.
ich finde es nicht naiv, sonder unvoreingenommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 14:12


Aha, und weil du das toll findest müssen nun alle anderen damit zufrieden sein oder wie? Menschen und deren Bedürfnisse sind nun einmal schlichtweg unterschiedlich.
Mir käme Bon Jovi nicht mal per CD ins Schlafzimmer.... Dafür muss man da halt mit Ensiferum leben können....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 14:14

Wenn der Partner der Richtige ist,
dann ist er der Richtige.
Ob die Frau noch Jungfrau ist oder nicht spielt doch dabei keine Rolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 14:23
In Antwort auf lotta_11969733


Aha, und weil du das toll findest müssen nun alle anderen damit zufrieden sein oder wie? Menschen und deren Bedürfnisse sind nun einmal schlichtweg unterschiedlich.
Mir käme Bon Jovi nicht mal per CD ins Schlafzimmer.... Dafür muss man da halt mit Ensiferum leben können....

Gegenfrage
nur weil du oder vl einige andere das nicht toll finden darf es keiner?

ich denke keiner sollte jemand anderen was aufzwingen, egal welche einstellung man hat.

ich finde es eig. am witzigsten das sehr viele hier davon ausgehen dass jeder mann immer nur an sex denkt und sich umbedingt "ausleben" will. ich kenne genug männer denen sex unwichtig ist oder die einfach nicht alles ausprobieren wollen.
dieses pauschalisieren ist total übertrieben. jeder mensch ist anders, eigen, ob mann oder frau. es gibt männer die emotional sind und nach ihrer traumfrau suchen. es gibt auch frauen die keine fixe beziehung wollen. das ist auch gut so, nur sollte keiner jemand anderen von seiner einstellung überzeugen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 14:29


ich hab mal einen absoluten kitschblog gesehen, da schreibt eine genauso wie du. darüber amüsiere ich mich regelmäßig.

jeder kann das ja so handhaben wie er will, aber wenn ich für mich überlege, dann möchte ich nicht die katze im sack kaufen. auch umgekehrt nicht, wenn der mann noch keine andere ausser mir hatte und er erst mit mir schläft wenn wie verheirtatet sind. nein danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 14:59
In Antwort auf babyfan21

Prinzipiell
geb ich dir vollkommen recht. ich seh das auch so, leben und leben lassen.

mich stört hier einzig und allein die tatsache dass viele die TE wegen ihrer einstellung runter ziehen wollen mit eigenen ansichten.

Ob nun jemand wartet oder nicht sei doch jedem selber überlassen. ob sie nun hofft/denkt das es ewig hält (was ich natürlich jedem wünsche der es so will) ist auch ihre sache, auch wenn es manche naiv finden.
ich finde es nicht naiv, sonder unvoreingenommen.

Nichts anderes
wollte ich damit ausdrücken. Ich frage mich bloß ohnehin, was der Thread sollte. Denn ein bißchen klingt das schon danach, dass man ihr Beifall zollen soll, weil sie ja so brav gewartet hat und jetzt so eine super Beziehung hat...

Die anderen, die meinen, ihre Beziehung könne nicht gutgehen, WEIL sie gewartet hat und er sicher sich bald eine mit mehr Erfahrung ins Bett holen möchte... Ohne Worte... armselige Fantasie und armseliges drauflosschlagen...

Sollte an der TE abprallen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 15:52
In Antwort auf babyfan21

Gegenfrage
nur weil du oder vl einige andere das nicht toll finden darf es keiner?

ich denke keiner sollte jemand anderen was aufzwingen, egal welche einstellung man hat.

ich finde es eig. am witzigsten das sehr viele hier davon ausgehen dass jeder mann immer nur an sex denkt und sich umbedingt "ausleben" will. ich kenne genug männer denen sex unwichtig ist oder die einfach nicht alles ausprobieren wollen.
dieses pauschalisieren ist total übertrieben. jeder mensch ist anders, eigen, ob mann oder frau. es gibt männer die emotional sind und nach ihrer traumfrau suchen. es gibt auch frauen die keine fixe beziehung wollen. das ist auch gut so, nur sollte keiner jemand anderen von seiner einstellung überzeugen wollen.

=)
Ich antworte mal zusammen auf beide oben stehenden Threads, also bitte auseinander halten.

Ich empfinde das nicht als intolerant. Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse und Lebenseinstellungen. Das gilt aber in BEIDE Richtungen. Wenn wir vom Sex ausgehen heißt das: Einer steht eben auf Blümchen und Romantik, ein anderer nicht. Soweit ist das auch völlig in Ordnung. Solange beide Partner da die gleiche Einstellung haben ist doch alles gut. Nur so pauschalaussagen wie: kann auch schön sein finde ich da fehl am Platz. Sicher kann es das. Es muss aber nicht. Letztendlich ist das das wie eine Diskussion darüber ob grün oder rot schöner ist. Das muss einfach jedes Paar (gemeinsam) für sich entscheiden.

Die TE hatte unter anderem nach Erfahrungen und Einstellungen gefragt. Da es hier insbesondere um Sex vor der Ehe ja oder nein ging ist es doch klar, dass vorrangig über das Thema Sex diskutiert wird. Und bei Einstellungen/Meinungen ist es doch letztlich vorprogrammiert auch auf andere Meinungen zu stoßen. Nur weil jemand sich soetwas für sich nicht vorstellen kann ist er nicht gleich intolerant. Genausowenig wie die Argumentation dafür gegen die TE gerichtet ist. Die bezieht sich vielmehr auf die Erklärung der eigenen Einstellung.

Ich wüsste auch nicht, wer hier davon ausgeht, dass Männer nur an Sex denken. (falls ich was verpennt habe, dann bitte ich um Aufklärung).
Den meisten (jaja ich hab grade den ein oder anderen Ausschlag in eine andere Richtung gefunden) geht es doch eher darum, dass ein funktionierendes Sexleben in dem beide glücklich sind zu einer intakten Partnerschaft dazu gehört.

Sind wir uns damit wieder einig? ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 15:55

Du bekleckerst dich so langsam
ja auch nicht mehr mit Ruhm, oder?

Wofür eigentlich dieser ganze alberne Thread? Sollen wir alle stolz sein, dass du ne tolle Beziehung hast? Du hast eine schöne Beziehung aber nicht, weil du gewartet hast. Diese Verknüpfung ist blanker Unsinn!

Ich sag dir jetzt mal eines: Es ist schön, dass deine Ehe toll ist. Das freut mich wirklich sehr für dich. Aber stell dir vor, meine Beziehung ist ebenso toll. Wir respektieren uns, obwohl beide schon Partner hatten und natürlich auch Sex.

So und jetzt bitte: Laß diesen Thread im Nirvana versinken. Ansonsten hab ich meinen Senf unten schon mal abgegeben... Es nervt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:01


Irgendwie niedlich, wenn man einen Thread gegen Pauschalverurteilung eines Lebensstils zum besten gibt und das ganze mit der Pauschlverurteilung eines Landes anschließt. Bei allen Emotionen die einen bei so einem Thema packen: manchmal sollte man nicht andere Leute angehen, sondern zunächst mal bei sich selbst und seinem eigenen Verhalten anfangen^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:06
In Antwort auf sunny9478

Du bekleckerst dich so langsam
ja auch nicht mehr mit Ruhm, oder?

Wofür eigentlich dieser ganze alberne Thread? Sollen wir alle stolz sein, dass du ne tolle Beziehung hast? Du hast eine schöne Beziehung aber nicht, weil du gewartet hast. Diese Verknüpfung ist blanker Unsinn!

Ich sag dir jetzt mal eines: Es ist schön, dass deine Ehe toll ist. Das freut mich wirklich sehr für dich. Aber stell dir vor, meine Beziehung ist ebenso toll. Wir respektieren uns, obwohl beide schon Partner hatten und natürlich auch Sex.

So und jetzt bitte: Laß diesen Thread im Nirvana versinken. Ansonsten hab ich meinen Senf unten schon mal abgegeben... Es nervt!!!

@Sunny9478
"Wofür eigentlich dieser ganze alberne Thread?"

Meine Vermutung: Es ist ehr ein christlicher Kreuzug zur Bewahrung der Jungfräulichkeit aller unverheirateten, geschlechtsreifen Frauen.
Allein dieser Satz: "Und manchmal denke ich, dieses Gefühl der unendlichen Geborgenheit und Sicherheit und unendlicher Liebe hat alles mit meiner Entscheidung zu tun, mich für meinen Prinzen aufzusparen."
schreit förmlich: Mädels, haltet die Beine zusammen und Gott vor Augen. Denn nur wer brav ist bekommt seinen Helden auf dem Pferd, der Euch auf sein Schloss der Glückseligkeit führt.

Vorher noch das altbewährte, wer schlechtes tut, dem wird es genauso vergolten werden in Form von "Eine Freundin von mir, die es ganz besonders wild getrieben hat, hat sich dann verliebt - und wurde natürlich betrogen, so wie sie davor alle anderen ihrer "Freunde" betrogen hat", damit man bestärkt bleib, schön auf dem rechten Weg zu bleiben: "Da war ich 17, kurz vor meinem Abschluss, und habe mir geschworen, so ewtas nicht erleben zu müssen." auch wenn der Weg mal dornig wird ".. meine Freundinnen .. in Beziehungen .., .. meine ... (nämlich immer dann, wenn ich gesagt habe, dass ich bis zur ehe jungfrau bleiben will) kaputt gegangen sind, war das eine harte Zeit."

Doch der tapfer ertragene Kummer lohnt sich, denn "dann habe ich ihn kennengelernt" und das war quasi der Einzug ins Himmelreich "Ich bin aber ab Tag eins unerer Beziehung die glücklichste Frau auf Erden"

Hallelujah!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:17

Temptress
Ich versteh dich nicht!
Wenn du keine Kritik oder andere Sichtweisen lesen magst,warum postest du dann sowas in einem Forum??
Um dich selbst zu profilieren und um zu zeigen, dass du was besseres bist als der Rest der "unmoralischen Gesellschaft" hier???
Ein Forum dient dazu, seinen Meinung zu einer Anfrage oder Beitrag zu erwidern! Dazu muss man eben auch mit anderen Meinungen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 18:39

Ich versteh immer diesen
zirkus um vorehellichen sex nicht. wir leben nicht mehr zu zeiten, wo eine frau mit einem unehelichen kind kaum möglichkeiten hatte! wir leben auch nicht mehr zu zeiten, wo man nur blind und fromm dem sogenannten wort gottes folge leisten muss, weil man's einfach nicht besser weiss. und "gott" sei dank leben wir nicht in einer kultur, wo der wert und die würde einer frau von ihrer jungfräulichkeit abhängig gemacht wird.

meine meinung zu dem thema: die qualität einer beziehung (und auch ehe) hängt nicht damit zusammen, ob und wie häufig man schon sex hatte, bevor man geheiratet hat.
solange man tut, womit man sich wohlfühlt und solange man verantwortungsvoll umgeht mit sex - wenn man ihn denn hat (verhütung, schutz vor krankheiten etc), dann ist es doch gut. ob jemand warten möchte oder sich lieber "austobt" wie es manchmal so schön heisst, geht doch letztlich niemanden etwas an.

und übrigens: ich finds einfach nur schade, wie häufig man in diesem forum lesen muss, dass frauen, die vorehelichen sex haben, angeblich wahllos und völlig mannstoll durch jegliche betten springen. das ist doch völlig haltlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 21:04

Gut möglich
actio-reactio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 12:10

Das Aber beschreibt doch die eigene Meinung
Weshalb sollte es intolerant sein, wenn man jedem seinen Weg zugesteht, und dann - durch ein Aber - die eigene Meinung und den eigenen Weg beschreibt? Wegen dem Aber? Ja, es ist richtig, dass das Aber im normalen Sprachgebrauch eigentlich falsch genutzt wird. Richtiger wäre es vielleicht, den Satz "Jeder kann das so handhaben, wie er will." zu beenden und anschließend mit einem neuen Satz die eigene Sichtweise zu beschreibe, ich gehe allerdings doch davon aus, dass man über diesen - ich nenne es mal *gramatikalischen* Fehler - hinweglesen kann bzw. versteht, was der andere meint. Ich habe eher das Gefühl, dass diese Antworten, die ein ABER enthalten, einfach nicht die Erwartungen erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 12:14
In Antwort auf sorrel_12132319

@Sunny9478
"Wofür eigentlich dieser ganze alberne Thread?"

Meine Vermutung: Es ist ehr ein christlicher Kreuzug zur Bewahrung der Jungfräulichkeit aller unverheirateten, geschlechtsreifen Frauen.
Allein dieser Satz: "Und manchmal denke ich, dieses Gefühl der unendlichen Geborgenheit und Sicherheit und unendlicher Liebe hat alles mit meiner Entscheidung zu tun, mich für meinen Prinzen aufzusparen."
schreit förmlich: Mädels, haltet die Beine zusammen und Gott vor Augen. Denn nur wer brav ist bekommt seinen Helden auf dem Pferd, der Euch auf sein Schloss der Glückseligkeit führt.

Vorher noch das altbewährte, wer schlechtes tut, dem wird es genauso vergolten werden in Form von "Eine Freundin von mir, die es ganz besonders wild getrieben hat, hat sich dann verliebt - und wurde natürlich betrogen, so wie sie davor alle anderen ihrer "Freunde" betrogen hat", damit man bestärkt bleib, schön auf dem rechten Weg zu bleiben: "Da war ich 17, kurz vor meinem Abschluss, und habe mir geschworen, so ewtas nicht erleben zu müssen." auch wenn der Weg mal dornig wird ".. meine Freundinnen .. in Beziehungen .., .. meine ... (nämlich immer dann, wenn ich gesagt habe, dass ich bis zur ehe jungfrau bleiben will) kaputt gegangen sind, war das eine harte Zeit."

Doch der tapfer ertragene Kummer lohnt sich, denn "dann habe ich ihn kennengelernt" und das war quasi der Einzug ins Himmelreich "Ich bin aber ab Tag eins unerer Beziehung die glücklichste Frau auf Erden"

Hallelujah!


Ich glaube, du hast es erfasst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 18:05

Also ich finde...
es eigentlich bewundernswert,dass man es auch heutzutage schafft bis zur ehe keinen sex zu haben,wenn man bedenkt,dass manche schon mit 12-13 ihr erstes mal haben (extrembeispiel).also ich selber würde es glaub ich nicht machen,denn schließlich muss man auch wissen wie man in dieser hinsicht,also im bett,zusammen passt. aber da hat jeder seine eigenen ansichten,habe zum beispiel auch eine freundin(22) die auch noch jungfrau ist und find das auch nicht irgendwie "unnormal"
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 22:47

Unsinn
Nein, jeder Mensch hat von Natur aus andere sexuelle Bedürfnisse. Das hat nichts mit Einspielen zu tun. Auch wenn man sich ganz doll liebt und bemüht, kann der Sex sch* sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 7:39

Das..
..ihm keine widerstanden hat,worauf er wohl ein wenig hoffte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram