Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein sex mehr, er findet mich ekelig...

Kein sex mehr, er findet mich ekelig...

26. Dezember 2009 um 10:08

hallo,
mir macht das echt zu schaffen gerade... mein freund und ich sind seit über zwei jahren zusammen und wir hatten eigentlich immer tollen sex und das oft.
seit ein paar wochen aber keinen mehr (im ganzen dezember genau 2 mal). er kommt immer mit so ausreden wie: ich bin zu müde, ich hab zu viel gegessen, kopfweh usw. gestern hat er mir dann endlich gesagt, was ihn wirklich stört: er findet mich total ekelig, ich bin ihm zu dünn. lust auf sex hat er schon, aber dann sieht er mich an und es vergeht ihm...
dazu muss ich sagen, dass ich an einer essstörung leide, bin aber in therapie. ich war noch dazu die letzten tage sehr krank und lag mit grippe tagelang im bett, klar hab ich da abgenommen... aber das geht ja schon länger so, ich gefalle ihm einfach nicht mehr.
er sagt immer, er hat mich so nicht kennengelernt, was nicht stimmt, da ich damals nur 2 kilo mehr wog als jetzt. komisch, da hatte er trotzdem ständig lust auf mich.
mich kränkt das schon sehr. und von heute auf morgen kann ich die situation ja auch nicht ändern... er meinte auch ich kann ihm nicht helfen. sexy wäsche hilft auch nicht, da er meint das sieht mit meinem mini busen einfach nicht gut aus.
ich versteh nicht, warum er so verletzend ist... ich fass das alles nicht, was haltet ihr davon? will er mir weh tun oder so? was verspricht er sich davon? hat er eine andere und ist zu feige es zuzugeben und hofft dass ichs dann tu? ich packs nicht...

Mehr lesen

26. Dezember 2009 um 10:15

...
ich würd das garnicht ansprechen,ihn icht verführen usw...wenn er nicht will dann nicht und wenn er will,würd ich sagen,dass ich jetzt nicht will...würd das ganze dann thematiesieren,sagen wie ich mich dabei fühle..vll kommt er ja zur einsicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 10:22

Schade dass er so ist
Hallo,

ich finde jeder ist so wie er ist einzigartig und wunderbar.
Natürlich musst Du etwas gegen Dein Ess-Störungen tun, ganz klar.
Unfair ist von ihm sich so zu verhalten, das ist ganz und gar unterste Schiene. Es sei denn, er will mit brachialer Gewalt versuchen, dich von dem Mager sein wegzubringen.

Du weißt es doch selbst, was Deine Krankheit bdeutet: du liebst dich selbst nicht so wie Du bist. Du versuchst mit dem Äußeren Dein Inneres zu betrügen....keine Angst, iss einfach, denke nicht über das außen nach sonder darüber, wie Du dich selbst lieben kannst. Dann klappt das auch mit den etwas üppigeren Rundungen. Es ist immer der Schalter im Kopf der umgelegt werden muss.

Wahrscheinlich liebt er dich sehr und versucht Dir auf diesem Wege klar zu machen "ändere dich jetzt", denn das scheint noch nicht der Fall zu sein. Ist dem nicht so...rede mit ihm, dann musst Du dich trennen. Aber versuche mal ernsthaft dich zu lieben und Lebensmittel als Genussmittel anzusehen.

LG und frohen 2. Feiertag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 10:29

Nein!
er hat dir das sicher nicht gesagt, weil er dich verletzen will oder ähnliches!!

so sind wir frauen...zuerst wollen wir unbedingt die wahrheit hören und dann haben wir sie und sind damit nicht zufrieden

sondern, weil ehrlichkeit nunmal in eine beziehung gehört...
vll hattest du damals nur 2kg mehr, aber ich seh selber, wie viel paar kilo ausmachen können...
war selbst mal essgestört und mein freund hat mir auch ständig gesagt, dass ich viiiiel zu dünn bin (dabei hatte ich noch nen normalen bmi, zählt ja erst ab unter 15 oder 17 (?) als wirkliche esstörung )
er hat nicht gesagt, dass er mich eklig findet, er hatte eher angst, dass er was an mir kaputt macht ^^

hat er denn wirklich gesagt, dass er sich vor die ekelt?
das ist wohl schon ziemlich krass ausgedrückt...
obwohl ichs n bissl verstehen kann...
wenn ich bilder von "damals" von mir seh, dann denk ich mir teilweise auch, dass das mit den knochen ja wohl echt übel aussah...

ich kann mir schon vorstellen, dass ich das verletzt hat - klar!!

ist ne schwierige situation...
aber wie gesagt, ich denke nicht, dass er dir damit wehtun wollte, sonst hätt ers dir doch früher gesagt...

wenn du jemanden zum reden brauchst, kannst dich gern an mich per pm wenden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 10:30

Dein Freund...
... findet Dich nicht eklig. Das ist von die falsche Wortwahl! Selbst wenn er wirklich den Ausdruck "eklig" benutzt haben sollte, meint er vermutlich eher, dass er es einfach nicht anziehend findet, dass Du so dürr bist!

Es ist natürlich auf der einen Seite für Dich verletzend, dass er Deine Figur nicht anziehend findet. Auf der anderen Seite solltest Du froh sein, dass er Dir die Wahrheit gesagt hat. Möglicherweise hilft Dir das ja letztendlich auch, Deine Essstörung in den Griff zu kriegen. Ich würde ihm da jetzt keinen Vorwurf draus machen - er war ehrlich zu Dir und er will ja auch nicht mit Dir Schluss machen. Ich denke nicht, dass er absichtlich verletzend zu Dir war - Du wolltest von ihm schließlich die Wahrheit hören, richtig? Wer ehrlich fragt, muss auch mit einer ehrlichen Antwort rechnen und damit umgehen können, ohne dem anderen Vorwürfe wegen seiner Ehrlichkeit zu machen!

Ich denke, Du bist jetzt an einen Punkt gebracht worden, wo Du Dich ernsthaft mit Deiner Essstörung und was sie für Dein Leben bedeutet, auseinandersetzen musst. Du merkst, dass Dein Körper, so wie Du ihn "schön" oder "angemessen" empfindest, von Deinem Partner absolut nicht so empfunden wird. Es ist jetzt die Frage, ob Du Deine Denkweise in puncto Ernährung umstellen kannst - denn für einen Essgestörten bedeutet die richtige Ernährung auch Gewichtszunahme. Und die musst Du persönlich Dir erst mal selbst erlauben - ohne Angst. Möglicherweise hilft Dir ja dieser Konflikt mit Deinem Freund dabei, denn dadurch wird Dir möglicherweise klar, dass ein klapperdürrer Körper mit einer anziehenden Figur nicht viel bis gar nichts gemein hat.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 14:38

Er hat dir
doch gesagt was sein Problem ist. Du bist ihm zu dünn. Und anscheinend sind ihm dann auch deine Brüste zu klein. Ich hab jetzt keine Vorstellung davon was zu dünn ist und wie du aussiehst aber zu dünn wäre für mich auch nix. Sehr schlanke Frauen sind echt toll anzusehen, aber die eigene Freundin darf dann doch auch ein paar Rundungen haben.

Was du tun kannst? Weiter an deinem Probem arbeiten und langsam! zunehmen. Und wenn er halt nicht warten kann, dann ist das sein Problem. Du bist krank und arbeitest daran. Mehr kann er nicht verlangen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 14:45
In Antwort auf selin_12574507

Nein!
er hat dir das sicher nicht gesagt, weil er dich verletzen will oder ähnliches!!

so sind wir frauen...zuerst wollen wir unbedingt die wahrheit hören und dann haben wir sie und sind damit nicht zufrieden

sondern, weil ehrlichkeit nunmal in eine beziehung gehört...
vll hattest du damals nur 2kg mehr, aber ich seh selber, wie viel paar kilo ausmachen können...
war selbst mal essgestört und mein freund hat mir auch ständig gesagt, dass ich viiiiel zu dünn bin (dabei hatte ich noch nen normalen bmi, zählt ja erst ab unter 15 oder 17 (?) als wirkliche esstörung )
er hat nicht gesagt, dass er mich eklig findet, er hatte eher angst, dass er was an mir kaputt macht ^^

hat er denn wirklich gesagt, dass er sich vor die ekelt?
das ist wohl schon ziemlich krass ausgedrückt...
obwohl ichs n bissl verstehen kann...
wenn ich bilder von "damals" von mir seh, dann denk ich mir teilweise auch, dass das mit den knochen ja wohl echt übel aussah...

ich kann mir schon vorstellen, dass ich das verletzt hat - klar!!

ist ne schwierige situation...
aber wie gesagt, ich denke nicht, dass er dir damit wehtun wollte, sonst hätt ers dir doch früher gesagt...

wenn du jemanden zum reden brauchst, kannst dich gern an mich per pm wenden

Der BMI
sagt auch einen Scheiß aus und ist viel zu niedrig angesetzt.
Man sollte halt keine Mathematiker die Arbeit von Biologen machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 14:57

Wenn
Du wirklich eine Essstörung hast(Bulimie?), dann ist das das wahre Problem. Meine Schwester war auch mal serh sehr dürre geworden, sie war dann auch in psychischer Behandlung und sieht nun wieder aus, wie eine Frau. Wenn man die Bilder von damals sieht, ist es echt krass....vor allem können Außenstehende nicht nachvollziehen, wieso diese Menschen imemr noch denken, sie würden zu dick sein. Sie müssen ein total verzehrtes Selbstwahrnehmungsvermögen haben...denn der Körper sieht optsich schon total rürre aus...die Waage bestätigt das auch...aber im Kopf denken diese Leute, sie wären hier und da noch zu dick. Geht es Dir da auch so...denkst DU, DU bist noch zu dick? Auf jeden Fall ist sowas nicht auf die leichte Shculter zu nehmen....es ist schwer, ohne ärztliche Hilfe da weg zu kommen. Dein Freund ist vielleicht etwas unsensibel, vielelicht ist ihm Deine Krankheit auch nicht bewußt...es ist jedenfalls eien psychsiche Sache, die nicht so schnell und einfach verheilt und vergeht, wie eine Schürfwunde. Er hat DIch vielleicht unbewußt verletzt, weil er eben direkt zu Dir war und Dich körperlich nicht so weiblich sexy findet, weil Dir eben die weiblichen Rundungen fehlen, da Du durch die Essstörung sicher total dünn und knochig wirkst.
Versuche Deinem Freund von Deinen Sorgen und Ängsten zu erzählen und ihm alles zu erkleären, damit er Dich versteht udn Dir mit helfen kann, wieder normal zu essen, bzw. eine Theraphie zu machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 15:12

Hm....
Habe zwar keine Essstörung, aber ich sobald ich nicht regelmäßig meine Kalorienbomben habe, nehme ich ab. Ich hab allerdings "nur" eine zu hohe Verbrennung.

Ich hatte damals auch mal einen Freund, der mich erst ganz toll fand und irgendwann war ich ihm dann zu dünn. Dabei bewege ich mich seit 20 Jahren zwischen 52 und 55 Kilo. Das war noch nie anders und genau SO kannte er mich auch.

Aaaaaber... es lag gar nicht an meinem Gewicht wie ich irgendwann gemerkt habe. Irgendwann gefielen ihm dann meine Haare nicht mehr, ich rührte die Suppe falsch um, meine Freunde passten ihm plötzlich nicht mehr, die Musik die ich hörte war doof.... Irgendwas fand er immer.

Ich bin irgendwann zu dem Schluss gekommen, daß das mit Liebe einfach nichts zu tun hatte. Ich weiß zwar das 2 Kilo manchmal viel ausmachen, besonders wenn man nicht soooo groß ist, aber ich glaube nicht, daß das nur dein Gewicht ist, weswegen er keine Lust hat. Vor allem wenn er, wie du sagst, dich schon so kennengelernt hat und es ihn sonst auch nicht gestört hat. Du wirst ja in den letzten Wochen nicht plötzlich 10 Kilo abgenommen haben.

Außerdem ging es mir mal ähnlich. Ich war 4 Jahre mit einem Mann zusammen, den ich auch optisch absolut toll fand. Auch als er 15 Kilo zugenommen hat (der arme hat mit mir mitgegessen. *g*) obwohl er da weitaus weniger lecker ausgesehen hat. Aber irgendwann war einfach die Luft und auch die Lust raus. Meine Gefühle wurden weniger und je weniger sie wurden umso unansehnlicher fand ich ihn auch. Ich fing auch an rumzunörgeln, daß er so viel zugelegt hatte und er gefiel mir einfach nicht mehr. Alles was mich vorher nie gestört hat, war mir auf einmal ein Dorn im Auge. Anfänglich hab ich auch nicht kapiert was eigentlich los ist und fand es völlig normal, daß er mir mit 15 Kilo + nicht mehr so gut gefiel. Aber der eigentlich Grund war ein ganz anderer. Das wusste ich aber erst später.

Es muss nicht unbedingt nur an dir liegen. Es kann auch sein, daß euch der nötige Kick fehlt. Mit Druck (Reizwäsche, ständige Diskussionen darüber, trauriger Blick etc.) stößt man den anderen meiner Meinung nach noch weiter weg. Und die Selbstvorwürfe machen einem nur das Selbstbewusstsein kaputt. Wenn du eh schon eine Eßstörung hast, brauchst du das um nicht rückfällig zu werden.

Attraktivität hat nicht nur etwas mit dem Äußeren zu tun. Wenn du innerlich unzufrieden, niedergeschlagen oder sonstwas bist, kann auch das der Grund sein.

Tu was für dich, mach Dinge die dir gut tun und lass ihn mal links liegen. Aber jetzt wie eine Wilde mit dem Essen anzufangen nur um es ihm recht zu machen, halt ich für wenig förderlich.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 15:40

War auch magersüchtig...
ich kenn das. als ich mit meinem exfreund zusammen kam war ich gerade im höhepunkt meiner magersucht und untergewichtig. nachdem mein exfreund aber eh auf model-figuren stand hat er das sehr anziehend gefunden. dafür hatte ich die probleme mit meinem körper. ich fühlte mich fremd in diesem gefäß und spürte nur noch die knochen wenn ich über meinen körper strich.
an sexuelle lust war da garnicht zu denken.

langsam nahm ich zu weil ich ihm meine krankheit beichtete und er dann auch mich "aufpasste" dass ich was esse.
das zunehmen war noch schrecklicher für mich. ich wollte keinen sex weil ich mich fett fand.

er unterstützte diese gedanken noch weil er immer sagte ich solle wieder abnehmen und dass die polsterchen unerotisch wären. und er hätte lieber kleine brüste.
irgendwann fand ich mich selbst soo unattraktiv dass ich nur noch an mir herumnörgelte. er nörgelte daraufhin auch nur an mir rum. weil ich in seinen augen schon übergewichtig war. (in wirklichkeit eh normale figur).

nach der trennung fand ich neues selbstwertgefühl. lernte normalen umgang mit essen.
jetzt bin ich zwar im oberen normalgewicht. bin aber trotzdem lebenslustig, glücklich, mach mir keine sorgen ums essen und genieße mein leben. - die männer kamen seitdem von selbst
und jetzt hab ich meinen absoluten traummann gefunden der mich so liebt und begehrt wie ich bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 18:15

Hallo Engelchen
Dein Freund hat dich sehr schlank kennen gelernt, also hat es ihn doch nie gestört.
Sorry, aber wenn ein Mann mir solche Dinge sagen würde, würde ich sehr daran zweifeln ob er mich liebt.
Selbst wenn ich wegen Gewichtszunahme/abnahme nicht so zufrieden mit dem Äußeren meines Partners bin, ist das kein Grund ihn zu verletzen.
Ich liebe den Menschen und es ist nicht ausschlaggebend ob er 2 oder 5 kg mehr oder weniger hat.

Nicht die Schönheit entscheidet wen ich liebe, sondern die Liebe entscheidet wen ich schön finde.

Er scheint sehr oberflächlich und egoistisch zu sein. Er nimmt keine Rücksicht auf deine Gefühle. Viel mehr sollte er für dich da sein, dir beistehen und dich bei deiner Therapie zu unterstützen. Umsonst bist du nicht magersüchtig, gerade du brauchst einen einfühlsamen Mann der dir den nötigen Halt gibt.
Eine Aussprache wäre nun sehr wichtig, und sollte er weiterhin dich derart beleidigen, dann solltest du dich ganz schnell von ihm lösen. Er hält dich nur auf, auf deinem Weg gesund zu werden.
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2009 um 18:29


also...bin ich gerade geschockt! Was für ein megaarsch!!! Sag mal gehts noch?! "minibusen" man bin ich grad sprachlos...

Okay, ich bin etwas extrem, aber ganz ehrlich? Verlass ihn...was willst du machen?! Auf einen schlag WEGEN EINEM MANN zunehmen?? Wenns ihm nicht passt, bitte er kann gehen. Geb dir doch so eine Erniedrigung nicht!!! Ich bitte dich, wo ist deine Würde?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen