Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein Sex. Ist Trennung die Lösung, obwohl es so weh tut?

Kein Sex. Ist Trennung die Lösung, obwohl es so weh tut?

16. Juni 2014 um 12:47 Letzte Antwort: 26. Juni 2014 um 12:12

Mein Freund und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Schon von Anfang an stand der Sex nicht so im Vordergrund. Ich habe mich einfach bei ihm wohlgefühlt, angenommen, geliebt und geborgen. Körperlich war die Anziehung von meiner Seite von Anfang an schwächer, als bei ihm. Das hat sich im Laufe der Zeit dann immer mehr eingeschlichen, so dass wir kaum noch Sex oder erotische Episoden haben. Natürlich ist das auch für ihn ein Thema, wäre aber kein Grund für eine Trennung. Mich belastet das mittlerweile sehr, weil ich das Gefühl hab, mich zu verdrehen (manchmal läuft etwas ihm zuliebe und dann ist es auch für mich ok). Er wiederum fühlt sich abgewiesen und das ist natürlich auch verletzend.
In der letzten Zeit ist dann bei mir immer mehr der Gedanke gereift, mich zu trennen. In anderen Beziehungen habe ich Sex gelebt und gemocht und hatte viel mehr Lust und mittlerweile glaube ich, dass ich diese Lust für ihn nicht mehr entwickeln werde. Mein Körper gibt mir das Signal, dass sein Körper nicht kompatibel ist.
Der Gedanke an Trennung macht mich aber unendlich traurig. Er ist meine Familie, mein Zuhause. Das würde ich dann aufgeben und der Gedanke daran zerreißt mich. Er bekommt natürlich mit, wie es mir geht und wir haben auch schon über das Thema gesprochen. Meine Psychologin hat gesagt, dass es so klingt, als habe ich die Entscheidung schon getroffen und als sei es nur eine Frage der Zeit, wann ich den Mut finde, sie auszusprechen. Wenn ich mich für die jetzige Beziehung entscheide, werden wir beide wohl nie eine erfüllte Sexualität haben. Nun ist es so, dass der Gedanke an Trennung so unfassbar wehtut. In der Vergangenheit habe ich Trennung immer als eine Befreiung empfunden.
Nun meine Frage: wenn es so wehtut, ist es dann überhaupt die richtige Entscheidung. Ich danke euch schonmal für eure Worte.

Mehr lesen

18. Juni 2014 um 14:56

Update
Bisher hat hier ja noch keiner geantwortet. Lieben Dank für die Nachrichten. Ich wollte hier nur kurz ein Update geben. Wenn auch vielleicht mehr für mich selbst, weil das Interesse hier ja scheinbar nicht so groß ist:

Gestern habe ich mich mit ein paar Bekannten zum Essen getroffen und dabei einen interessanten Mann kennengelernt. Aus seinen Aussagen war herauszuhören, dass er eine Freundin hat. Von daher "droht" hier keine Gefahr. Allerdings fand ich ihn richtig toll, super-anziehend und muss seitdem die ganze Zeit an ihn denken, male mir aus, wie es wohl wäre, mit ihm Sex zu haben etc.

Auf der anderen Seite liebe ich meinen Freund als Menschen so sehr, ich lebe so gerne mit ihm zusammen, er ist meine Familie.

Was soll ich nur machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2014 um 10:43

Wie wichtig ist guter Sex für Dich?
Hier geht es wohl um Prioritäten. Welche Zutaten müssen deiner Meinung nach unbedingt in einer Beziehung vorhanden sein, damit sie langfristig funktioniert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2014 um 14:54

Du solltest
mit ihm rede. reden ist wichtig, das habe ich auch erst jetzt begriffen. habt ihr immer selben sex? sag ihm dass du das nicht möchtest, sag ihm du möchtest verführt und erobert werden. hatte mal sex in einer therem, es war umwerfend und was komplett neues zwischen all den leuten die es nicht merken durften. das ist aufregend und bringt schwung in die kiste. probier sowas mal, sag ihm was dich stört. du liebst ihn sagst du, dann findest du ihn auch anziehend auf irgendeine weise. gib ihm die chance seine anziehung neu zu entwickeln und spiel mit offenen karten. wenn man jemanden wirklich liebt, gibt man ihm die chance. es geht im leben um glück, etwas das einen unglücklich macht ist nur im äußerstem fall die richtige wahl.

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2014 um 14:56

Ach ja
ich erlebe auch gerade einen tiefpunkt. vielleicht kannst du mir in meinem thread ja ein wenig helfen. du bist eine frau und kannst es vielleicht besser nachvollziehen wie sie sich fühlt und was sie denkt. ich habe da eine meinung und möchte es versuchen, werde es auch. jedoch brauche ich die meinung außenstehender um vielleicht noch ein wenig mehr zu begreifen, das wäre mir wichtig für mich selbst.

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2014 um 12:12

Ich fühle mich
wirklich mies. Es gibt einen inneren Drang in mir, mich zu trennen, weil ich weiß, dass es körperlich nicht funktioniert, vielleicht nie funktioniert hat. Ich habe einen "Sex drive" anderen gegenüber. Hab Lust, wieder rumzuknutschen, rumzumachen etc. Mit meinem Freund möchte ich das aber nicht und es ist eher eine Belastung. Und das liegt nicht (mehr) nur daran, dass der Sex schlecht/unkompatibel ist. Letzten Sonntag hätten wir uns fast getrennt. Aber dann haben wir alles aufgezählt, was dann einfach weg wäre und wir haben nur geheult. Ich hab noch große Angst, Ängste vor dem "Single" sein, vor einsamen Sonntagen, vor all den realen Dingen, die nach einer Trennung auf mich zukommen würden. Und natürlich vor dem Verlust meiner Bezugsperson. Andererseits kommen wir gerade weder vor, noch zurück. Ich gebe mir noch ein paar Wochen Zeit für die Entscheidung. Ich glaube aber nicht, dass diese sich ändern wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest