Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein Orgasmus beim Sex . . . er beendete die Beziehung

Kein Orgasmus beim Sex . . . er beendete die Beziehung

11. April 2011 um 7:10

Halli hallo! Habe diesen Betrag schon unter der Rubrik "Sexuelle Probleme" gepostet, aber nicht wirklich viele Antworten dazu bekommen. Nun versuch ichs hier nochmal.
Ich hoffe auf eure Hilfe und Ratschläge!

Ich muss ein bisschen ausholen, um das ganze Ausmaß meines Problems zu schildern.

Bin jetzt 27 Jahre alt. War 8 1/2 Jahre mit meinem ersten Freund zusammen. Wir haben das erste Mal miteinander erlebt. Was soll ich sagen - es war einfach nur furchtbar und schmerzhaft. Über die Jahre hinweg haben wirs immer wieder versucht und hatte nur Schmerzen dabei, was dazu führte, dass ich immer abgebrochen habe, auch wenn ich versucht habe, "durchzuhalten" so dass wenigstens er was von der Sache hat. Haben uns dann halt per "Handbetrieb" Befriedigung verschafft. Irgendwann hat er dann mit einer anderen geschlafen, mit ders "funktioniert" hat und dann unsere Beziehung beendet.

Nach langem Liebeskummer und der Hoffnung, dass er mich vielleicht zurücknimmt, kam ich irgendwann drüber hinweg (nach ca. 2 1/2 Jahren )- und fasste den Entschluss, es mit einem One-Night-Stand zu versuchen.
Passenden Kandidaten gefunden, ihm vorher erklärt, dass von meiner Seite erfahrungsmäßig nicht wirklich was zu erwarten ist und dann zu mir eingeladen.
Der Sex ansich hat "technisch" geklappt, einen Orgasmus hatte ich dabei aber nicht. Was ich nicht so schlimm empfand, weil ich ja nun schon einen Schritt weiter war, als in meiner Beziehung vorher.
Beim nächsten One-Night-Stand hats dann "technisch" wieder nicht funktioniert - ich hatte höllische Schmerzen, habs auch ne Weile ausgehalten, dann aber abgebrochen.
Soweit zur Vorgeschichte, nun zum eigentlichen Problem:

Vor ca. einem halben Jahr stellte mir meine Freundin jemanden vor. Es hat sofort *Zoom* gemacht - auf beiden Seiten. Nach 3 Wochen regelmäßigen Treffens hatten wir dann das erste Mal Sex miteinander. Ich war vorher wahnsinnig nervös, hatte Angst, dass es wieder überhaupt nicht klappt und ich mich total blamiere. Hab ewig gegrübelt, ob ich im Vorfeld mit ihm darüber reden soll, aber man will ja mit der neuen Liebe auch nicht wirklich die alten Bettgeschichten auswerten. Kurz und gut - ich habs nicht getan, "technisch" hats auch funktioniert (hatte auch keine Schmerzen), es hat mir auch gefallen, aber Orgasmus hatte ich keinen - was ich persönlich nicht schlimm fand und nach wie vor nicht schlimm finde.
Auf Grund dessen, dass ich irgendwie ein wenig schüchtern (schon fast verklemmt ) bin, war ich beim Sex nicht aktiv, d. h. er hat die ganze Arbeit gemacht und ich lag da. Mir ist klar, dass das auf den Mann so wirkt, als hätte ich keinen Spaß an der Sache, aber ich hab es wirklich genossen . . . seine Berührungen, seinen Körper, einfach alles . . . aber Orgasmus kam halt keiner.
Im Januar hat er mich dann mal nach dem Sex gefragt, ob ich denn gekommen sei, was ich wahrheitsgemäß verneinte. Dann war erstmal kurz Ruhe. Er fragte nach, wie ich das meine - na so wie ich es gesagt habe. Hab ihm dann gesagt, dass das halt so sei. Beide waren wir an dem Abend nicht bereit, das Thema weiter zu erörtern.

In den kommenden Wochen hatten wir keinen Sex mehr. Anfangs schob ich es auf den Stress, den er hatte. Im Hinterkopf machte sich jedoch schon Sorge breit, was nicht stimmte - an die Sache mit dem Orgasmus hatte ich in dem Zusammenhang überhaupt nicht mehr gedacht.

Bis er eines morgens meinte, er müsse mit mir reden (mir schwahnte schon nichts gutes). Er fragte, ob ich das mit dem Orgasmus ernst gemeint hätte. Es folgte ein mehr oder weniger flüssiges Gespräch, in dem ich ihm erklärte, dass ich halt bis jetzt noch keinen Orgasmus beim Sex hatte, ich das nicht als schlimm empfände und einfach nicht genug Erfahrung auf dem Gebiet hätte. Er erwiderte, dass es für ihn ein Problem sei, weil er erst möchte, dass die Frau zu ihrem Spaß kommt und erst dann er. Es wäre für ihn wie ein Tritt in die Weichteile gewesen, als ich ihm gesagt habe, dass ich nicht komme. Er hätte schon bemerkt, dass ich nicht aktive bei der Sache war. Sex sei für ihn in einer Beziehung sehr wichtig und wenn das nicht klappt, dann kann er sich nicht vorstellen, diese weiterzuführen.
Geendet hat die Sache dann damit, dass er erst einen Tag und dann eineinhalb Wochen Bedenkzeit gebraucht hat, um sich darüber klar zu werden, dass er unter diesen Umständen unsere Beziehung nicht weiterführen kann und möchte, weil er nicht glaubt, dass sich unser Sexualleben noch ändern könnte.
Ich habe zweimal in dieser Zeit versucht ihm zu erklären, dass man doch verschiedene Sachen ausprobieren kann, so dass ich auch zum Orgasmus komme (es funktioniert halt nicht dadurch, dass er einfach nur in mich eindringt). Alles argumentieren brachte nichts und er trennte sich Mitte Februar von mir. Gefühle hätte er zwar noch für mich, aber da er nicht daran glaubt, dass der Sex zwischen uns doch noch was wird und er mich nicht mehr so sexy findet wie am Anfang (*schwerer Schlag fürs Selbstbewustsein*).
Er würde sich melden, falls er - was er aber nicht glaubt - doch noch denken würde, dass es im Bett noch klappen könnte.

Was mich nun beschäftigt sind 2 Dinge (deshalb bin ich mir auch nicht sicher, in welche Kategorie des Forums mein Beitrag gehört):

1. Bin ich die einzige Frau auf Gottes weiter Erde, die nicht durch einfache Penetration zum Orgasmus kommt?

und

2. Glaubt ihr, dass er sich vielleicht doch noch dazu durchringt, unserer (Sex-)Beziehung eine zweite Chance zu geben?

Wäre auch hocherfreut, mal einen Kommentar eines Mannes zu dem Thema zu lesen. Könnt ihr die Reaktion
meines (leider) Verflossenen verstehen? Wenn ja, bitte erklärts mir, ich weiß nicht, warum man aus so einem Grund die Beziehung (in der sonst nach seinen eigenen Worten alles super lief) gleich beenden muss.

Ich hoffe auf zahlreiche Kommentare und bedanke mich schon mal für eure Hilfe!!!

Mehr lesen

11. April 2011 um 8:43

Kommentar eines mannes
ich spring jetzt mal in die presche des mannes, mit dem informationsgehalt den du uns geliefert hast


ich bin auch so ein typ der sich wünscht dass die frau kommt und dem das wichtig ist
ich hatte vor kurzem eine beziehung über mehrere monate mit einer jungen frau die auch noch nie einen orgasmus hatte, egal auf welche weise!

ok dachte ich mir, hatte vielleicht scheiss freunde gehabt... der sex klappte,aber auch hier merkte man dass sie verklemmt war und eigentlich alles nur standard war.... na jedenfalls konnte ich nichts ändern, beim sex kam sie nicht, per hand kam sie nicht und oral wollte sie erst gar nicht

was soll man da machen als mann? es bringt da auch nichts dem mann immer zu sagen dass sie auch so ihren spaß hat.... denn ich komme mir doof vor nur auf der frau "rumzuturnen" bis ich komme, das hat für mich nix mit spaß zu tun... nur weil ein mann kommt heisst es nicht dass es gut war für ihn, das kommen ist denke ich nicht das problem bei einem mann

ich persönlich habe die erfahrung gemacht dass viele frauen die sich nicht selbst befriedigen orgasmusprobleme haben bzw gar nicht kommen... wie soll ein mann das schaffenm wenn die frau selbst nicht mal weiß was sie mag?

das soll jetzt kein vorwurf sein oder sein verhalten entschuldigen, ich wollte das nur mal aus meiner sicht erläutern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 9:06
In Antwort auf ennis_12692149

Kommentar eines mannes
ich spring jetzt mal in die presche des mannes, mit dem informationsgehalt den du uns geliefert hast


ich bin auch so ein typ der sich wünscht dass die frau kommt und dem das wichtig ist
ich hatte vor kurzem eine beziehung über mehrere monate mit einer jungen frau die auch noch nie einen orgasmus hatte, egal auf welche weise!

ok dachte ich mir, hatte vielleicht scheiss freunde gehabt... der sex klappte,aber auch hier merkte man dass sie verklemmt war und eigentlich alles nur standard war.... na jedenfalls konnte ich nichts ändern, beim sex kam sie nicht, per hand kam sie nicht und oral wollte sie erst gar nicht

was soll man da machen als mann? es bringt da auch nichts dem mann immer zu sagen dass sie auch so ihren spaß hat.... denn ich komme mir doof vor nur auf der frau "rumzuturnen" bis ich komme, das hat für mich nix mit spaß zu tun... nur weil ein mann kommt heisst es nicht dass es gut war für ihn, das kommen ist denke ich nicht das problem bei einem mann

ich persönlich habe die erfahrung gemacht dass viele frauen die sich nicht selbst befriedigen orgasmusprobleme haben bzw gar nicht kommen... wie soll ein mann das schaffenm wenn die frau selbst nicht mal weiß was sie mag?

das soll jetzt kein vorwurf sein oder sein verhalten entschuldigen, ich wollte das nur mal aus meiner sicht erläutern

Vielen lieben Dank für deine ehrlichen Worte!
Sehe das auch nicht als Vorwurf sondern bin froh, wenn mir ein anderer Mann mal ein wenig ausführlicher beschreibt, was in seinem Kopf vorgeht (er hat sich mit seinen Erklärungen ziemlich kurz gehalten).

Es ist nicht so, dass ich nie zum Orgasmus komme. Hab selber 2 gesunde Hände und weiß auch was mit ihnen anzufangen.

Dass meine "Inaktivität" keinen Applaus verdient, is mir schon bewusst. Ich hätt halt nur gern ne 2. Chance gehabt, um ihm zu zeigen, dass ich aus mir rausgehen kann, dafür aber halt ein wenig Zeit brauche und dass nicht von jetzt auf gleich funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 9:13

Ich vermute . . .
die Schmerzen kommen davon, dass es der liebe Gott bei der Ausstattung dieser Männer ein wenig arg gut gemeint hat - sicher bin ich mir aber nicht.

Was aber vermutlich bei meinem Verflossenen dazu geführt hat, dass er vielleicht glaubt, sein bestes Stück sei "zu klein".
Auch wenn überall bei vielen Forenbeiträgen geschrieben wird, "das ist alles dehnbar" und "ein Kind kommt da auch irgendwann durch", bin ich der Meinung: wenn man am Gebärmuttermund angekommen ist, gehts halt einfach nicht mehr weiter - da is Anschlag und Punkt.

Zum Vorschlag der Therapie: Ich weiß schon, was mir gefällt und kann Zärtlichkeiten auch in vollen Zügen genießen, bin aber n bisschen schüchtern zu äußern, was ich mag. Ich wollte ihn auch nicht vor den Kopf stoßen so nach dem Motto "du kriegst aber auch nix hin". Mir war nicht klar, wie ich ihm vermitteln kann, wie ichs gern hätte, ohne dass er das gleich als Kritik an seiner Person ansieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 11:49

Es scheint Kopfsache zu sein
Liebe Sookie,

mittlerweile weißt und solltest du wissen, dass du nicht die einzige Frau mit diesem Problem bist.
Natürlich mag es medizinische Ursachen geben, doch bevor man sich an damit beschäftigt, sollte man zuerst die natürlichen ausschließen können.

Wenn ich das richtig interpretiere, kannst du dich selbst durchaus zum Orgasmus bringen - oder habe ich das falsch verstanden?
Das heißt also, du bist grundsätzlich dazu fähig.
Du kommst dazu nur nicht, wenn du mit Männern schläfst.

Die einfachste und langweiligste Erklärung ist, dass du bisher an die falschen Männer geraten bist. Das hört natürlich kein Mann gerne, aber es ist leider Fakt, dass so manch einer Null Ahnung von Frauen hat - und wenn er auch mit unzähligen Frauen geschlafen hat. Männer glauben gern, Quantität= Qualität und wissen nicht, wie viele Frauen ihnen etwas vormachen.
Im Umkehrschluss sind wir Frauen selbst schuld - statt einem Kerl zu sagen, wie schlecht er im Bett ist, täuschen wir Orgasmen vor - und unsere Nachfolgerin hat einen Kerl im Bett, der sich für Gottes Geschenk an die Frauenwelt hält und im Grunde von nichts Ahnung hat!

Was ich sagen möchte:
ich denke, du brauchst viel Vertrauen und Sicherheit, weil du dich nicht fallen lassen kannst. Mittlerweile ist in deinem Hirn gespeichert, dass du sowieso keinen Orgasmus bekommst und deshalb bekommst du auch keinen.
Ich wünschte, ich könnte dir einen Tipp geben, wie du das ändern kannst, aber den habe ich nicht, denn ich glaube, das ist mittlerweile zu tief verwurzelt.
Vergiss irgendwelche ONS, die enttäuschen dich nur. Warte lieber ab, bis du dich wirklich verliebst - wenn der Mann ebenso verliebt ist, ist er auch an dir interessiert und auch daran, dass es dir im Bett gut geht. Und dann kannst und wirst du feststellen, was dir Spaß macht und was dich anmacht.

Antwort auf Frage 1: nein, du bist nicht die einzige Frau, es geht vielen so.
2. Nein, wenn ein Mann eine Sex-Beziehung sucht, möchte er schon der ultimative Lover sein, dazu gehört es auch, die Frau zu befriedigen. Und keiner von ihnen will hören, dass er etwas falsch macht oder du nicht zu Orgasmus kommst. Weil das eben bedeutet, DASS er etwas falsch macht....da sucht er sich lieber eine, bei der er der König ist. So einfach und brutal ist das.

Steigere dich nicht hinein, es wird schon einer kommen, bei dem alles anders ist! Und wenn es selbst dann nicht klappt, brauchst du andere Hilfe. Aber eins nach dem anderen.

Gruß, Werbegeschenk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 13:02
In Antwort auf etel_12773348

Vielen lieben Dank für deine ehrlichen Worte!
Sehe das auch nicht als Vorwurf sondern bin froh, wenn mir ein anderer Mann mal ein wenig ausführlicher beschreibt, was in seinem Kopf vorgeht (er hat sich mit seinen Erklärungen ziemlich kurz gehalten).

Es ist nicht so, dass ich nie zum Orgasmus komme. Hab selber 2 gesunde Hände und weiß auch was mit ihnen anzufangen.

Dass meine "Inaktivität" keinen Applaus verdient, is mir schon bewusst. Ich hätt halt nur gern ne 2. Chance gehabt, um ihm zu zeigen, dass ich aus mir rausgehen kann, dafür aber halt ein wenig Zeit brauche und dass nicht von jetzt auf gleich funktioniert.

Na dann
wenn du sagst du kannst dir selbst einen orgasmus schenken,dann kann das doch sicher auch ein mann mit den händen oder der zunge !?

dann war es wohl wirklich ein egoist im bett , dieser junge herr

das frauen beim verkehr nicht kommen, ist ja nicht selten,aber dann kümmert man sich halt anders darum

wie gesagt, wenn eine frau GAR KEINEN orgasmus bekommt,dann ist das für mich schon irgendwie ein problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 14:16

Danke für deine aufmunternden Worte!
Ich werd versuchen, deine Ratschläge beim nächsten tollen Mann (sofern der innerhalb der kommenden 10 Jahre auftaucht ) zu beherzigen.

Dass ihm meine Vorgängerinnen einen Orgasmus vorgetäuscht haben, hatte ich auch schon vermutet, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass er sich zufällig alle Frauen rausgepickt hat, die nur durch Penetration zum Orgasmus kommen. Aber ich wollte ihn (oder sein Ego) doch nicht (noch mehr) verletzen, indem ich diese Vermutung in den Raum stelle . . .

Und du meinst, ich sollte mit meinem Nächsten "gleich" darüber reden (natürlich nicht sofort beim ersten Date )? Ich habs bei meinem Verflossenen nicht gemacht, weil ich mir dachte, dass "der Neue" sicher nix von seinen Vorgängern hören möchte. Aber wie soll ich denn "mein Problem" beschreiben, ohne dabei unweigerlich auf das Thema "Ex" zu kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 14:21

Ich vermute . . .
dass das Kopfsache in Verbindung mit einem etwas unerfahrenen Mann ist, der doch ein wenig besser ausgestattet ist, aber nicht damit umgehen kann. (Was ziemlich doof ist, wenn keiner so richtig ne Peilung hat. )
Die beiden, mit denen es geklappt hat, waren nicht so bestückt, wie die "Schmerzverursacher".
Ich hab zwar nie nachgefragt, aber wäre irgendwas an mir ungewöhnlich, dann hätte mir das meine FA sicher gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 18:21
In Antwort auf etel_12773348

Danke für deine aufmunternden Worte!
Ich werd versuchen, deine Ratschläge beim nächsten tollen Mann (sofern der innerhalb der kommenden 10 Jahre auftaucht ) zu beherzigen.

Dass ihm meine Vorgängerinnen einen Orgasmus vorgetäuscht haben, hatte ich auch schon vermutet, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass er sich zufällig alle Frauen rausgepickt hat, die nur durch Penetration zum Orgasmus kommen. Aber ich wollte ihn (oder sein Ego) doch nicht (noch mehr) verletzen, indem ich diese Vermutung in den Raum stelle . . .

Und du meinst, ich sollte mit meinem Nächsten "gleich" darüber reden (natürlich nicht sofort beim ersten Date )? Ich habs bei meinem Verflossenen nicht gemacht, weil ich mir dachte, dass "der Neue" sicher nix von seinen Vorgängern hören möchte. Aber wie soll ich denn "mein Problem" beschreiben, ohne dabei unweigerlich auf das Thema "Ex" zu kommen?

Was...
seldarius sagt dem kann ich nur bedingungslos zustimmen!

und geh zum FA!!!!!

bei meinem exmann (und zugleich erster mann!) und mir hat es die ersten male auch nicht geklappt, aber mit ner handcreme damals hat wenigstens der sex funktioniert!

erst jetzt mit meinem schatz haut alles komplett hin!!! bevor ich nicht komplett ko bin, gibt er auch keine ruhe!

das macht einen wirklich guten liebhaber aus! ( obwohls mir manchmal echt viel zuviel wird! )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 19:53


ich kann es auch nicht haben wenn frau nichts macht und keinen ton von sich gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 22:13

...
Lass dir mal nix einreden... wenn es dir nichts ausmacht und du Sex mittlerweile trotzdem schön findest, spiel den Typen halt um Gottes Willen was vor.

Ich hab auch manchmal Orgasmusprobleme, und wenn, dann ist das bei mir eine reine Kopfsache ... und da kann sich der Typ auf den Kopf stellen und sich 1000 mal mehr Mühe geben, wenns nicht geht, gehts nicht... deshalb seh ich auch in dem Fall nicht ein, ihm das zu sagen... weil er sich dann noch mehr anstrengt und mein Erwartungsdruck erst recht steigt.

Nichts nervt mich beim Sex mehr als diese Erwartung, gefälligst kommen zu müssen... das versaut einem echt die ganze Stimmung, da ist ein nicht vorhandener Orgasmus (was für mich absolut kein Problem ist - wenn es am Sex außer dem Orgasmus nichts Positives gäbe, könnte ich es mir gleich immer nur selber machen) ein wahres Glücksfeuerwerk dagegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 22:16

...
Also ich finde die Reiterstellung äußerst unangenehm, davon könnte ich nie kommen.
Sowas kann man doch nicht verallgemeinern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 22:33

@seldarius
daumen hoch kann ich nur sagen das war die beste antwort überhaupt hier ,genau so ist es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 17:04

Nein..
du bist nicht die einzige !
Bei mir ist es dasselbe, ich weiß nicht woran es liegt, es klappt einfach gar nichts ! überhaupt nichts !
so langsam verzweifel ich shcon dran, ich weiß nicht, woran es noch liegen könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 23:56

...
Naja, ich steh ja eher darauf wenn man mir die Kontrolle abnimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2011 um 23:59

...
Also wenn ich schon Sex mit jemand anderem habe, gehts mir nicht um den Orgasmus, sondern um den anderen.
Wenns mir nur um den Orgasmus geht, bin ich schneller fertig, wenn ich es mir selber mache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen