Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein Kontakabbruch zum Ex möglich?! Hilfe!

Kein Kontakabbruch zum Ex möglich?! Hilfe!

1. April um 8:41

Hallo,
ich brauche mal die Hilfe von Außenstehenden, die weder mich noch meinen Ex-Freund kennen. 😊
Okay... wo fange ich am besten an? Vielleicht erst mal ein paar kleine Eckdaten, ich bin 32, studiere noch und habe letztes Jahr einen Mann kennengelernt der mir gut den Kopf verdreht hat, aber wir haben einen recht großen Altersunterschied... er ist 21. Es kommt wie es kommen musste, wir sind zusammen gekommen, alles Friede Freude Eierkuchen, bis er plötzlich im Dezember völlig unerwartet die Reißleine zog. Begründung: ich sei charakterlich seine Traumfrau aber er kommt mit dem Altersunterschied nicht zurecht.
Es folgten, einige Gespräche, Hoffnungen, Enttäuschung, Missverständnisse aber im Endeffekt haben wir vieles geklärt (die Initiative dazu kam aber immer von mir) aber abschließen konnte ich bisher noch nicht.
Dann kommen so Situationen wo er mich zum Beispiel nachts irgendwo abholt oder er mir um Punkt 12 nachts zum Geburtstag gratuliert (da pennt der im Normalfall immer schon), dazu werden einem von anderen Leuten ein wenig "Flausen" in den Kopf gesetzt ala: Kein Mann fährt nachts um 1 los und holt eine Frau ab von der er nichts will.
Dann sehe ich ihn mit einer anderen Frau und ich mutiere zur völligen Bitch, dazu sollte ich vielleicht erwähnen das die beiden nur zusammen Auto gefahren sind also etwas völlig unverfängliches und ein grünes Monster in mir dreht völlig am Rad... womit wir geklärt hätten wie tief ich in dem Schlamassel noch drin stecke 🙈.
So nun zum eigentlichen Problem: im Normalfall würde ich ja sagen wir brechen den Kontakt komplett ab und jeder geht seine Wege. ABER so funktioniert es irgendwie nicht, wir haben ein gemeinsames Umfeld da wir nicht weit auseinander wohnen, wir studieren an der gleichen Hochschule und betreiben ein gemeinsames Hobby, haben vereinzelt gemeinsame Bekannte.
Ich bin irgendwie mit der Situation überfordert, wir waren gestern 2 1/2h zusammen spazieren und haben mal wieder über Gott und die Weld gequatscht und ich fühle mich in den Momenten einfach wohl, aber ich weiß nicht ob ich das wirklich so kann um dann auch noch abzuschließen... da ist nämlich leider noch immer ein kleines Stimmchen in meinem Kopf, welches die Hoffnung noch immer nicht aufgeben will obwohl es eigentlich keinen Sinn mehr macht.
Was soll ich tun?

Mehr lesen

1. April um 9:45
In Antwort auf mary387

Hallo,
ich brauche mal die Hilfe von Außenstehenden, die weder mich noch meinen Ex-Freund kennen. 😊
Okay... wo fange ich am besten an? Vielleicht erst mal ein paar kleine Eckdaten, ich bin 32, studiere noch und habe letztes Jahr einen Mann kennengelernt der mir gut den Kopf verdreht hat, aber wir haben einen recht großen Altersunterschied... er ist 21. Es kommt wie es kommen musste, wir sind zusammen gekommen, alles Friede Freude Eierkuchen, bis er plötzlich im Dezember völlig unerwartet die Reißleine zog. Begründung: ich sei charakterlich seine Traumfrau aber er kommt mit dem Altersunterschied nicht zurecht.
Es folgten, einige Gespräche, Hoffnungen, Enttäuschung, Missverständnisse aber im Endeffekt haben wir vieles geklärt (die Initiative dazu kam aber immer von mir) aber abschließen konnte ich bisher noch nicht.
Dann kommen so Situationen wo er mich zum Beispiel nachts irgendwo abholt oder er mir um Punkt 12 nachts zum Geburtstag gratuliert (da pennt der im Normalfall immer schon), dazu werden einem von anderen Leuten ein wenig "Flausen" in den Kopf gesetzt ala: Kein Mann fährt nachts um 1 los und holt eine Frau ab von der er nichts will.
Dann sehe ich ihn mit einer anderen Frau und ich mutiere zur völligen Bitch, dazu sollte ich vielleicht erwähnen das die beiden nur zusammen Auto gefahren sind also etwas völlig unverfängliches und ein grünes Monster in mir dreht völlig am Rad... womit wir geklärt hätten wie tief ich in dem Schlamassel noch drin stecke 🙈.
So nun zum eigentlichen Problem: im Normalfall würde ich ja sagen wir brechen den Kontakt komplett ab und jeder geht seine Wege. ABER so funktioniert es irgendwie nicht, wir haben ein gemeinsames Umfeld da wir nicht weit auseinander wohnen, wir studieren an der gleichen Hochschule und betreiben ein gemeinsames Hobby, haben vereinzelt gemeinsame Bekannte.
Ich bin irgendwie mit der Situation überfordert, wir waren gestern 2 1/2h zusammen spazieren und haben mal wieder über Gott und die Weld gequatscht und ich fühle mich in den Momenten einfach wohl, aber ich weiß nicht ob ich das wirklich so kann um dann auch noch abzuschließen... da ist nämlich leider noch immer ein kleines Stimmchen in meinem Kopf, welches die Hoffnung noch immer nicht aufgeben will obwohl es eigentlich keinen Sinn mehr macht.
Was soll ich tun?
 

Hallo.

Was du tun kannst? Auf jeden Fall auf lange Spaziergänge mit ihm verzichten!

Ich finde die Ausrede mit dem Altersunterschied völligen Blödsinn. Wenn er dann noch im selben Satz sagt, dass du charakterlich seine Traumfrau wärst. 
Ich habe eher den Eindruck, dass das Problem woanders liegen könnte ... 
Möglicherweise wird für dich nicht mehr als noch eine freundschaftliche Beziehung rausspringen - mach dich schon mal mit dem Gedanken vertraut.

Es ist vielleicht besser für dich, wenn du die Hoffnung auf die "Big Love" begräbst, dann kommst du auch einfacher damit klar, wenn er demnächst mit ner anderen Tussi über den Campus latscht (so unwahrscheinlich ist das ja nicht ...).

Versuche Zusammentreffen zu vermeiden, wenn sie nicht nötig sind. Andernfalls kommst du nie aus diesem "Gefühlsdusel" heraus. Konzentriere dich auf dein Studium und lass dir von anderen Kommilitonen den Hof machen 😉

Viel Erfolg Wackelzahn

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 9:47
In Antwort auf wackelzahn

Hallo.

Was du tun kannst? Auf jeden Fall auf lange Spaziergänge mit ihm verzichten!

Ich finde die Ausrede mit dem Altersunterschied völligen Blödsinn. Wenn er dann noch im selben Satz sagt, dass du charakterlich seine Traumfrau wärst. 
Ich habe eher den Eindruck, dass das Problem woanders liegen könnte ... 
Möglicherweise wird für dich nicht mehr als noch eine freundschaftliche Beziehung rausspringen - mach dich schon mal mit dem Gedanken vertraut.

Es ist vielleicht besser für dich, wenn du die Hoffnung auf die "Big Love" begräbst, dann kommst du auch einfacher damit klar, wenn er demnächst mit ner anderen Tussi über den Campus latscht (so unwahrscheinlich ist das ja nicht ...).

Versuche Zusammentreffen zu vermeiden, wenn sie nicht nötig sind. Andernfalls kommst du nie aus diesem "Gefühlsdusel" heraus. Konzentriere dich auf dein Studium und lass dir von anderen Kommilitonen den Hof machen 😉

Viel Erfolg Wackelzahn

P.s. 
Ich finde es im Übrigen sehr schön, dass du in deinem Alter noch ein Studium machst; meine Hochachtung. 👍👍👍

Zieh dein Ding durch !

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 9:51

Ich bin 42 und beginne, wenn alles klappt, auch zum Wintersemester mit einem Studium.
Wo genau ist das Problem? 

LG W. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 9:58

Tja doof das es die Gefühle überhaupt nicht interessiert was da für ein alter dahinter steht. 
und ja ich studiere noch... könnte daran liegen das ich schon 9 Jahre vorher gearbeitet habe. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 10:04
In Antwort auf wackelzahn

Hallo.

Was du tun kannst? Auf jeden Fall auf lange Spaziergänge mit ihm verzichten!

Ich finde die Ausrede mit dem Altersunterschied völligen Blödsinn. Wenn er dann noch im selben Satz sagt, dass du charakterlich seine Traumfrau wärst. 
Ich habe eher den Eindruck, dass das Problem woanders liegen könnte ... 
Möglicherweise wird für dich nicht mehr als noch eine freundschaftliche Beziehung rausspringen - mach dich schon mal mit dem Gedanken vertraut.

Es ist vielleicht besser für dich, wenn du die Hoffnung auf die "Big Love" begräbst, dann kommst du auch einfacher damit klar, wenn er demnächst mit ner anderen Tussi über den Campus latscht (so unwahrscheinlich ist das ja nicht ...).

Versuche Zusammentreffen zu vermeiden, wenn sie nicht nötig sind. Andernfalls kommst du nie aus diesem "Gefühlsdusel" heraus. Konzentriere dich auf dein Studium und lass dir von anderen Kommilitonen den Hof machen 😉

Viel Erfolg Wackelzahn

Danke für deine Antwort und erstmal viel Glück fürs Studium wenn du nochmal loslegst 🤗 

und zum rest... klar weiß ich das ich mich von dem Gedanken Beziehung verabschieden muss, meinem Kopf ist das sogar mehr als klar. Rational weiß ich natürlich das ich hier einfach nicht mehr erwarten kann und sollte, aber wie das manchmal so ist, Herz und Kopf liefern sich an der Stelle einen erbitterten Kampf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 10:21
In Antwort auf mary387

Danke für deine Antwort und erstmal viel Glück fürs Studium wenn du nochmal loslegst 🤗 

und zum rest... klar weiß ich das ich mich von dem Gedanken Beziehung verabschieden muss, meinem Kopf ist das sogar mehr als klar. Rational weiß ich natürlich das ich hier einfach nicht mehr erwarten kann und sollte, aber wie das manchmal so ist, Herz und Kopf liefern sich an der Stelle einen erbitterten Kampf.

Danke dir 😁
Bildung ist schließlich nicht nur den Jüngeren vorbehalten, gelle? 😉


Ich kann dich gut verstehen, denn auch ich bin ein Mensch mit Herz und Verstand. Diese beiden Dinge voneinander zu trennen, ist wahrlich nicht immer leicht; aber schau nach vorne, sonst übersiehst du möglicherweise Mr. Right, wenn er dir entgegenläuft ... 

Lenk dich ab. Schnapp dir ne Freundin und geh auf die Piste. Das Leben hat soviel zu bieten; also wieso an Menschen festhalten, die uns nicht geben wollen, was wir brauchen?

Konzentriere dich auf das was du erreichen kannst und willst - verschwende nicht deine Zeit mit Dingen die dir weh tun. 

Liebe Grüsse vom Wackelzahn 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 11:10
In Antwort auf wackelzahn

Danke dir 😁
Bildung ist schließlich nicht nur den Jüngeren vorbehalten, gelle? 😉


Ich kann dich gut verstehen, denn auch ich bin ein Mensch mit Herz und Verstand. Diese beiden Dinge voneinander zu trennen, ist wahrlich nicht immer leicht; aber schau nach vorne, sonst übersiehst du möglicherweise Mr. Right, wenn er dir entgegenläuft ... 

Lenk dich ab. Schnapp dir ne Freundin und geh auf die Piste. Das Leben hat soviel zu bieten; also wieso an Menschen festhalten, die uns nicht geben wollen, was wir brauchen?

Konzentriere dich auf das was du erreichen kannst und willst - verschwende nicht deine Zeit mit Dingen die dir weh tun. 

Liebe Grüsse vom Wackelzahn 

Danke wackelzahn für deine Antworten. 
Ich weiß das ich abschließen muss, das ist klar aber ich bin mir eben nicht sicher was der effektivste Weg ist, Tatsache ist ich kann ihm nicht komplett aus dem Weg gegen und muss nun für mich die sinnvollste Lösung finden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 11:15
In Antwort auf mary387

Danke wackelzahn für deine Antworten. 
Ich weiß das ich abschließen muss, das ist klar aber ich bin mir eben nicht sicher was der effektivste Weg ist, Tatsache ist ich kann ihm nicht komplett aus dem Weg gegen und muss nun für mich die sinnvollste Lösung finden. 

Pferde haben so ne Dinger an sen Seiten; ich glaube die nennt man Scheuklappen ... 😆

Wenn du die in deiner Drogerie nicht findest, versuch's mal mit ignorieren 😉

P..s. Wenn du doch welche findest, dann schick mir mal nen Paar zu . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 12:01
In Antwort auf wackelzahn

Pferde haben so ne Dinger an sen Seiten; ich glaube die nennt man Scheuklappen ... 😆

Wenn du die in deiner Drogerie nicht findest, versuch's mal mit ignorieren 😉

P..s. Wenn du doch welche findest, dann schick mir mal nen Paar zu . 

Ok da gebe ich zu das ist für mich keine Option, einen Menschen zu ignorieren mit dem ich mich im großen und ganzen im guten getrennt habe ist für mich Kindergarten. Ja ich kann versuchen so gut es geht auf Abstand zu gehen aber ich habe gemerkt das mir ein Wiedersehen dann noch mehr den Boden unter den Füßen wegzieht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April um 12:12
In Antwort auf mary387

Ok da gebe ich zu das ist für mich keine Option, einen Menschen zu ignorieren mit dem ich mich im großen und ganzen im guten getrennt habe ist für mich Kindergarten. Ja ich kann versuchen so gut es geht auf Abstand zu gehen aber ich habe gemerkt das mir ein Wiedersehen dann noch mehr den Boden unter den Füßen wegzieht. 

Eben drum. Abstand halten und ignorieren würde ich jetzt mal gleichsetzen wollen. 
Wenn ihr im Guten auseinander gegangen seid, ist das gut und widerspricht keiner späteren freundschaftlichen Option - SOBALD du mit deinen Gefühlen im Reinen bist. 

So, und jetzt lass ich mal Platz für andere hilfreiche Vorschläge.

Viel Glück dir - du packst das schon 

Liebe Grüße W.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen