Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein Bauchkribbeln mehr. Normal, oder?

Kein Bauchkribbeln mehr. Normal, oder?

14. August 2016 um 9:39

Gestern mit meiner Mutter auf der Terrasse gesessen und gequatscht, da fragt sie mich plötzlich, ob ich mich schon auf meinen Freund freue.
Zur Info: ich bin 2 Monate zu Hause, Ende August fahr ich wieder zurück.
Klar hab ich geantwortet, dass ich mich auf IHN freue und dann fing meine Mutter an nachzuhaken. Ob ich noch so ein richtiges Bauchkribbeln hab, "wenn ich weiß, ich seh ihn gleich".

Tja, eigentlich nein. Die Beziehung dauert nun 2 Jahre an und nein, ein ständiges Bauchkribbeln hab ich nicht mehr. Mir ist das nie negativ aufgefallen, dass es nach ca. 1 Jahr verschwunden ist. Aber meine Mutter war ja regelrecht entsetzt...scheinbar ist das ein ganz, ganz schlechtes Zeichen, wenn die Schmetterlinge einen verlassen haben. Dabei dachte ich, das sei normal. Nun finde ich keine Antwort...Vielleicht ist meine Beziehung eingeschlafen?

Seit über einem halben Jahr standen wir keinem Problem mehr gegenüber, haben sehr selten Reibereien, haben gemeinsame Gesprächsstoffe, die wir sonst mit kaum jemand anderem haben...da wäre für ihn sein Bruder, für mich eine gute Freundin. Langsam wissen wir, wie der jeweils andere tickt; meine Launen nimmt er glücklicherweise nicht mehr so ernst und ich finde mich damit ab, dass er kein Romantiker ist. Vielleicht alles zu sauber, zu langweilig?

Naja, bei meiner Mutter muss man auch dazu sagen, dass sie ihre Maßstäbe immer als das nonplusultra ansieht. Ist mit meinem Papa nach 3 Monaten zusammengezogen und hat ihn im selben Jahr geheiratet. Mein Freund wollte nun mit dem Zusammenziehen warten und schon gingen bei meiner Mutter alle Alarmglocken los

Tut mir Leid, dass ich hier schon so einen kleinen Roman hinterlasse. Könnt ihr mir sagen, wie das bei euch so ablief? Ging das Bauchkribbeln bei euch auch recht schnell weg, aber ihr habt trotzdem eine glückliche Beziehung weitergeführt oder war das für euch immer ein Zeichen, dass es das Ende war? Da das meine erste Beziehung ist, habe ich ja keine Vergleichsmöglichkeiten, da würden mich eure Erfahrungen sehr interessieren (:

Mehr lesen

14. August 2016 um 14:02

Sollte ich
Aber ich tu es nicht wirklich. Es gibt eigentlich nichts worüber ich mir Gedanken machen müsste, aber dass meine Mutter immer einen Fehler findet macht mich nunmal skeptisch. Obwohl ich auch merke, dass das schon ziemlich dämlich ist...

Hinzu kam jetzt, dass mein Bruder nach 4 Monaten ebenfalls mit seiner Freundin zusammen gezogen ist. Es sind diese Kleinigkeiten, die mir dann zu denken geben. Wieso haben andere Pärchen es in manchen Dingen so einfach was bei uns nur zu Diskussionen führt? Langsam nerv ich mich schon selbst damit, dass ich uns ständig mit anderen Paaren vergleiche...Abstellen kann ich es aber auch nicht :/

Gefällt mir

14. August 2016 um 16:37

Warum ich den Thread starte
wenn man in diesem Forum keine ernstzunehmenden Antworten mehr zu erwarten hat, weiß ich leider auch nicht. Blöd von mir

Aber sorry, habe ja vergessen, dass den meisten hier viel zu langweilig in ihren eigenen Leben ist und sie Unterhaltung auf einer Internetplattform suchen. Und wenn der Thread an sich noch nicht dramatisch genug ist startet man das Drama einfach selbst...

Gibt schon einen Grund, warum viele, darunter auch ich, inaktiver werden und sich weniger beteiligen. Alles Trolle und nur Kindergarten hier. Eigentlich schade.

Gefällt mir

14. August 2016 um 18:01
In Antwort auf ayaka0

Sollte ich
Aber ich tu es nicht wirklich. Es gibt eigentlich nichts worüber ich mir Gedanken machen müsste, aber dass meine Mutter immer einen Fehler findet macht mich nunmal skeptisch. Obwohl ich auch merke, dass das schon ziemlich dämlich ist...

Hinzu kam jetzt, dass mein Bruder nach 4 Monaten ebenfalls mit seiner Freundin zusammen gezogen ist. Es sind diese Kleinigkeiten, die mir dann zu denken geben. Wieso haben andere Pärchen es in manchen Dingen so einfach was bei uns nur zu Diskussionen führt? Langsam nerv ich mich schon selbst damit, dass ich uns ständig mit anderen Paaren vergleiche...Abstellen kann ich es aber auch nicht :/

Du solltest
wirklich versuchen diese Vergleiche abzustellen. Jeder Mensch ist anders und damit auch jede Beziehung. Nur weil die Gesellschaft es vorschreibt oder weil es alle anderen so machen (in deiner Familie) nach kurzer Zeit zusammen zu ziehen, dass noch Bauchkribbeln da ist ect, heißt es nicht dass es auch für dich und für eure Beziehung gelten muss.

Wenn du mit deinem Freund so wie ihr gerade eure Beziehung lebt glücklich bist, dann sollen die anderen mal ruhig sein.
Ich persönlich finde auch dass du deine Beziehung wunderschön beschreibst. Genau so sollte Liebe aussehen, dass man sich so annimmt wie man ist. Einfach glücklich ist und das ist keinesfalls einfach zu langweilig. Zumindest nicht wenn es für euch so passt.

Gefällt mir

14. August 2016 um 18:06

Danke für deine Antwort (:
Das kann sein, zumindest was das Zusammenziehen betrifft. Ich hatte mir das schon gewünscht, er nicht. Aber daran sollte unsere Beziehung nicht scheitern, mir wäre das zu schade gewesen. Sonst war ja alles in Ordnung bzw. es ist ja auch jetzt alles in Ordnung.

Nun habe ich mich ja damit abgefunden, aber als ich dann gehört hab, dass mein Bruder nach so kurzer Zeit schon mit seiner Freundin zusammenzieht hat mich das wieder etwas aufgewühlt. Und das obwohl mir die unterschiedlichen Umstände durchaus bewusst sind.

Ansonsten fällt mir gerade nichts ein, was mich noch an meiner Beziehung stören würde...außer eben, dass mich vielleicht zu wenig stört? Nichtmal streiten tun wir; dabei sagt man doch immer, dass das dazu gehört

Gefällt mir

14. August 2016 um 18:06

Ja
Das tu ich.

Gefällt mir

14. August 2016 um 18:12

Es sind Semesterferien
Habe hier in Hamburg (meine Eltern wohnen etwas außerhalb, von da aus konnt ich immer mit meinem Papa mitfahren) ein Praktikum 1 Monat gemacht und bleibe den August auch hier, weil mein Freund durch die ganzen Trainingslager ebenfalls kaum da ist. Also gesehen hätten wir uns so oder so fast nicht^^

Das mit dem Vermissen ist so eine Sache. Im ersten Jahr habe ich ihn immer erst vermisst bis es nach ein paar Wochen dann besser wurde (waren ja meist länger als 2 Monate auseinander). Ich glaube, dass ich mich einfach daran gewöhnt habe. Mein Freund ist seitdem er klein ist immer mit seinem Verein rumgereist und war länger von zu Hause weg, da meinte er auch, dass das Gewöhnungssache ist und hab es damit abgetan. War aber noch nie jemand, der andere (nicht mal Mutti) vermisst hat. Ich wusste ja, dass ich ihn/ sie wiedersehe.

Gefällt mir

14. August 2016 um 18:15
In Antwort auf sunflower684

Du solltest
wirklich versuchen diese Vergleiche abzustellen. Jeder Mensch ist anders und damit auch jede Beziehung. Nur weil die Gesellschaft es vorschreibt oder weil es alle anderen so machen (in deiner Familie) nach kurzer Zeit zusammen zu ziehen, dass noch Bauchkribbeln da ist ect, heißt es nicht dass es auch für dich und für eure Beziehung gelten muss.

Wenn du mit deinem Freund so wie ihr gerade eure Beziehung lebt glücklich bist, dann sollen die anderen mal ruhig sein.
Ich persönlich finde auch dass du deine Beziehung wunderschön beschreibst. Genau so sollte Liebe aussehen, dass man sich so annimmt wie man ist. Einfach glücklich ist und das ist keinesfalls einfach zu langweilig. Zumindest nicht wenn es für euch so passt.

@sunflower684
Danke für die lieben Worte, ich nehme sie mir sehr zu Herzen (:

Gefällt mir

14. August 2016 um 21:03

Bevor du bei einem ganz normalen Abflachen der Liebesgefühle jetzt eine riesen familiäre Nummer draus machst, in der sich alle teils vorwurfsvoll, teils besorgt um dich kümmern, obwohl du das gar nicht willst:

Nächstes mal lügen. Ohne schlechtes Gewissen.

Gefällt mir

16. August 2016 um 10:16

Gester schon wieder..
Am Samstag treff ich mich mit einem Kumpel, den mein Freund auch schon etwas kennt.
Als ich das meiner Mutter erzählt habe, hat sie schon wieder ihr entsetztes Gesicht aufgetragen und fragte, ob mein Freund denn garnichts dagegen hätte und dass sich Papa z.B. nie mit einer Frau allein treffen würde, weil sich sowas nicht gehört usw *hier bitte moralischen Vortrag einfügen*

Meinem Freund war es relativ egal, dass ich mich mit besagten Kumpel treffe. Die zwei mögen sich zwar nicht so besonders, aber der Kumpel stellt auch keinerlei Konkurrenz dar. Mal abgesehen davon, dass er ja selbst auch vergeben ist.

Das ist meiner Mutter egal, sie hat wieder einen Grund gefunden, um an unserer Beziehung rumzumäkeln. Langsam frage ich mich, ob sie nicht der einzige Grund ist, wieso bei mir überhaupt mal Zweifel aufkommen

Gefällt mir

16. August 2016 um 10:17

Wahrscheinlich die einzige Lösung
die mir Ruhe verschafft

Gefällt mir

16. August 2016 um 13:08

Da sieht man,
dass man manchmal wirklich ein bisschen aufpassen sollte was man sagt, damit man nicht durch seine eigenen Einstellungen anderen Leuten etwas aufzwängt, was sie bislang nicht vermisst haben, nun aber verunsichert werden.

Du musst glücklich sein in deiner Beziehung! Wenn du das bejahen kannst, dann ist alles gut. Jedes Paar tickt anders und man sollte sich nicht verrückt machen lassen. Noch dazu wo es hier um so schwammige Begriffe wie "Schmetterlinge im Bauch" geht. Der eine hat permanent Bauchkribbeln, weil er nämlich nicht nur verliebt, sondern auch noch ein nervöser Mensch ist und der andere ruht einfach mehr in sich. Und wie man das dann genau definiert, ist auch wieder Ansichtssache. Insofern: Viel zu umständlich, um sich deshalb den Kopf zu zerbrechen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen