Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kein Ausweg?!

Kein Ausweg?!

14. Juli 2011 um 12:50

Hallo zusammen,

ich bin verzweifelt und möchte einfach mal alles los werden...

Ich, männlich 39 Jahre, bin seit 18 Jahren verheiratet und habe 2 Kinder.
Ich war nie der Typ, der als Teenager viele Freundinnen hatte.
Eigentlich hatte ich nur zwei. Dann lernte ich meine jetzige Frau kennen. Wir verstanden uns gut, der Sex war prima. Relativ schnell wurde sie schwanger(mit 20). Wir haben dann geheiratet und bekamen noch ein Kind. Meine Gefühle, die ich hatte, so dachte ich, war Liebe.
Nun habe ich vor 13 Jahren eine andere Frau kennen gelernt. Wie es so üblich ist eine Kollegin. Wir haben heftig geflirtet... ich wußte gar nicht so richtig was ich da tat. Das war alles so neu für mich ...aber irgendwann hat sie einen Rückzieher gemacht. Plötzlich merkte ich, dass ich verliebt war. Das erste mal im Leben!! Solche Gefühle hatte ich noch nie. Ich dachte nur an sie... Ich machte viele Versuche aber sie wollte nicht. Nach drei Jahren hat sie geheiratet und wurde schwanger. Erst da hat es bei mir nachgelassen... Trotzdem ging es mir schlecht, weil mir bewußt wurde, dass ich meine Frau nicht liebe! Ich mochte sie, wir hatten guten Sex ... aber mehr war von meiner Seite nicht. Als wir geheiratet hatten, dachte ich, dass das, was ich fühle Liebe ist. jetzt wußte ich, daß es mehr gab... ein ganzes "Universum" mehr. Ich war sehr unglücklich... Meiner Frau habe ich nichts gesagt und habe weiter den Ehemann "gespielt". Ich wollte sie und die Kinder nicht ins Unglück stürtzen.
Vor drei Jahren...was ist wohl passiert? Eine andere Kollegin!
Wieder heftige Flirts ... auch einige "Berührungen"... aber auch hier hat sie einen Rückzieher gemacht. Sie war liiert und ich war ja verheiratet. Ich war nichts für sie.
Trotzdem hat sich daraus eine wundervolle Freundschaft entwickelt. In den letzten Jahren haben wir uns gegenseitig alles erzählt. Dicke Freunde. Da sie in ihrer Beziehung nicht so richtig glücklich ist, war sie für andere Männer "anfällig". Da wir ja Freunde waren, hat sie mir immer alles erzählt. Ich bin innerlich immer wieder "gestorben" Das tat mir so weh, wenn sie mir erzählt hat, dass sie rumgeknutscht hat oder sogar mit einem im Bett war. Ich bekomme diese Gedanken nicht mehr aus dem Kopf. Sie mit dem anderen im Bett...
Komischerweise macht es mir nichts aus, dass sie einen Freund hat. Den "akzeptiere" ich. Komisch...
Sie hat leider die Firma gewechselt und wir schreiben uns täglich emails. Jetzt hat sie mir erzählt, dass es da einen neuen Kollegen gibt, mit dem sie joggen geht, mit dem sie an den Baggersee geht .... aber genauso hat es aber mit einem Kollegen in der alten Firma auch angefangen...sie meint aber, dass da nichts laufen würde... hat sie bei dem anderen Kollegen auch gesagt....
Ich halte das nicht mehr aus. Diese Eifersucht frisst mich auf! Ich denke die ganze Zeit daran, ob sie mit dem neuen auch viele emails schreibt wie er sie im Bikini anstarrt....
Ich habe ihr das geschrieben.... seit drei Tagen bekomme ich keine Antwort von ihr. Sie ist bestimmt geschockt, dass ich so fühle, da wir ja eigentlich Freunde waren.

Jetzt sitze ich hier... die Eifersucht nagt an mir UND ich bin tottraurig, weil ich eine Frau habe, die mich abgöttisch liebt, ich sie aber nicht...

Was soll ich tun?
Ich sehe keinen Ausweg...

Mehr lesen

18. Juli 2011 um 14:05

Nun ja......
Hallo....

Deinen Zwiespalt verstehe ich zwischen Familie und Abenteuer....
aber du musst für dich überlegen,was dein Weg ist....nur mal angenommen das geht so weiter....und eines Tages würde ausgerechnet eines deiner Kinder dich durchschauen...
kämst du damit klar,dass du deinen Kindern /Familie nur Liebe vorheuchelst???
oder anders herum...dass du u deine Gefühle ewig auf der Strecke bleiben???

Manchmal muss man im Leben Mut haben und andere Wege einschlagen...

Jedoch musst du dir da Gedanken machen...und mit der Anderen nun ja (davon mal abgesehen,dass sie total wechselhaft scheint u nicht grad nach Frau fürs Leben klingt) da musst du wohl oder übel immer wieder mit klarkommen,dass die Frauen mit dir nichts eingehen wollen,da du ja auch nicht ungebunden bist u selbst wenn sie es tun...auf Dauer wäre das eh nichts...solche Dreiecksgeschichten

viel Erfolg u alles Gute...

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 15:38
In Antwort auf vanigliakiss

Nun ja......
Hallo....

Deinen Zwiespalt verstehe ich zwischen Familie und Abenteuer....
aber du musst für dich überlegen,was dein Weg ist....nur mal angenommen das geht so weiter....und eines Tages würde ausgerechnet eines deiner Kinder dich durchschauen...
kämst du damit klar,dass du deinen Kindern /Familie nur Liebe vorheuchelst???
oder anders herum...dass du u deine Gefühle ewig auf der Strecke bleiben???

Manchmal muss man im Leben Mut haben und andere Wege einschlagen...

Jedoch musst du dir da Gedanken machen...und mit der Anderen nun ja (davon mal abgesehen,dass sie total wechselhaft scheint u nicht grad nach Frau fürs Leben klingt) da musst du wohl oder übel immer wieder mit klarkommen,dass die Frauen mit dir nichts eingehen wollen,da du ja auch nicht ungebunden bist u selbst wenn sie es tun...auf Dauer wäre das eh nichts...solche Dreiecksgeschichten

viel Erfolg u alles Gute...

Neue Wege...
Danke für deine Antwort.
Meine Kinder liebe ich. Da ist nichts geheuchelt. Ich empfinde "nur" für meine Frau nicht das, was ich empfinden könnte bzw. für andere empfunden habe und das macht mich fertig.
Mit meiner Frau habe ich Kinder, die sind uns "gut gelungen", wir sind wahnsinnig stolz auf sie. Ich würde gerne mit meiner Frau alt werden und Oma und Opa für unsere Enkel zu sein.
Aber dadurch, dass ich mich in die Kollegin verliebt habe und dadruch erst gemerkt habe, was Liebe bedeutet, ist die Sehnsucht riesen gross in mir. Ich bin wie ein trockener Schwamm, der sich vollsaugen möchte mit Zärtlichkeit, Liebe.
Meine Frau beschwert sich oft, dass ich nicht romantisch bin. Bevor ich mich verliebt hatte, dachte ich, dass ich eben so bin. Macho... Candle Light Diner ist was für Weicheier!
Nein! Der Kollegin habe ich Liebesbriefe geschrieben, sogar Gedichte. In Gedanken bin ich der Romantiker pur!!!
Meine Frau hat noch nie einen Liebesbrief von mir bekommen. Das tut mir selber weh.
Aber es ist nicht so, dass ich sie nicht gut behandle. Wir kommen gut aus, wir lachen, kuscheln... sexeln Ich habe sie ja lieb... aber ich liebe sie nicht.

Neue Wege einschlagen?
Das hört sich gut an.... aber kann ich meine Familie ins Unglück stürtzen wg. meinem Glück?

Eigentlich will ich das nicht. Aber es ist besonders schwer, wenn man mitbekommt, dass dann andere das bekommen, was man selber soooo sehr will....

Gefällt mir

19. Juli 2011 um 14:16

Hmmmm
...du bist ja nun schon sehr ehrlich dir selber gegenüber. Gestehst dir selber ein für deine Frau keine Liebe zu empfinden, was bestimmt auch der Grund ist warum du so anfällig für andere Frauen bist. Du hast Sehnsucht danach dich zu verlieben, eine vollkommene Partnerschaft zu führen?

Ich schließe mich auch meiner Vorgängerin an das du aufbrechen solltest und um einen neuen Schritt in eine andere Richtung zu wagen. Mit deiner Aussage ob du Frau und Kind unglücklich machen darfst um dein Glück zu finden solltest du das evt. auch mal umgekehrt sehen. Findest du es fair deiner Frau durchaus auch das Glück zu versagen einen Mann zu finden der sie aufrichtig liebt? Ich weiß nicht wie alt deine Kinder sind aber deinem Text nach zu urteilen sind sie jetzt auch schon im Teenageralter, also werden sie das sicherlich auch verstehen wenn es richtig erklärt wird. Liebevolle Großeltern könnt ihr auch mit neuen Partnern an euerer Seite sein, vielleicht sogar noch bessere als in der jetzigen Konstellation.



Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen