Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kaum Sex in der Ehe > deprimiert & unzufrieden

Kaum Sex in der Ehe > deprimiert & unzufrieden

18. Juli 2010 um 10:22

Hallo

Ich habe mich eigens hier angemeldet, weil ich endlich mal mit jemand über mein "Problem" sprechen muss. Vielleicht gibt es ja Frauen, denen es genauso geht?

Mein Mann und ich sind nun 4 Jahre zusammen und 3 Jahre verheiratet. Während wir am Anfang noch recht oft Sex hatten, ist es immer weniger geworden. Im Schnitt schlafen wir 1-2x/Monat miteinander. Das ist mir definitiv zu wenig - da hatte ich als Single ein erfüllteres Sexleben.

Gesprochen habe ich schon mehrmals mit ihm darüber. Beim letzten Gespräch hat er mir vorgeworfen, dass ich immer nur an das EINE denke.

Da ich sehr wohl bemerke, dass er andere Frauen bemerkt, vermute ich (leider), dass er schlichtweg keine Lust auf MICH hat.

Es setzt mir unheimlich zu - Selbstwertgefühl geht gegen 0.

Zumal ich vom Rest der Männlichkeit auch schlichtweg ignoriert werde. Also nicht einmal ein Flirt zur Aufmunterung.

Mit mir selbst zu spielen gelingt nicht immer, da ich kaum alleine zuhause bin - entweder ist unser Sohn (8) da/wach oder mein Mann eben da.

Das mit der Verführung des eigenen Mannes ist auch schwierig. Oft habe ich das Gefühl, dass es ihm unangenehm ist, wenn ich seine Nähe suche. Denn dann muss er noch dies oder jenes erledigen oder es ist ihm grad so warm, es kitzelt so doll oder sonstiges.

Fremdgehen kann keine Lösung sein, so wenig Sex aber auch nicht. Wir sind Anfang/Mitte 30 und das kann es doch nicht sein?

Ich habe schon öfter mit dem Gedanken an eine Trennung gespielt, weil ich das manchmal nur schwer ertragen kann - der eigene Mann findet mich nicht attraktiv genug???

Es ist zum Heulen!!!

Mehr lesen

18. Juli 2010 um 10:29


Das tut mir erstmal leid für dich.
Wie ist denn deine körperliche Entwicklung seit ihr verheiratet seid?
1-2 mal in dem Alter ist definitiv zu wenig bei normalen Heteros.
Geredet hast du schon und er blockt regelrecht ab. Da ist was faul.
Hat er viel Stress auf Arbeit? Oder hat er ein Hobby welches ihn mehr Freude bereitet?
Es kann soviel sein. Aber wenn du unzufrieden bist, und er das nicht sieht und ändern will, ja...hart sich deswegen zu trennen

Gefällt mir

18. Juli 2010 um 10:30


Hmmm hab da mal paar Fragen:

Hast du Dich vielelleicht gehen lassen? Also machst Dich nicht mehr hübsch?
Hat dein Mann Stress auf der Arbeit oder sonst wo, denn sowas kann auch zur Unlust führen?
Unternimmt Ihr mal auch was zusammen "ohne Kind"?

Gefällt mir

18. Juli 2010 um 10:55

Kenne ich..
Auch ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und wenn überhaupt mal was läuft, dann von meiner Seite initiiert.. Er geht dann zwar darauf ein, aber wirklich begehrt fühle ich mich dadurch auch nicht. Dabei heißt es doch immer Männer bräuchten mehr Sex? ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer nach einer Weile immer "sexmüde" werden und ich denke nicht, dass es daran liegt, dass speziell ich langweilig im Bett bin, sondern, weiß ich auch nicht, es sich in einer Beziehung bequem machen? Ich bin auch nicht unattraktiv und prüde, und im gleichen Alter wie du. So soll es die nächsten 50 Jahre weitergehen? Mist!

Gefällt mir

18. Juli 2010 um 11:16
In Antwort auf jumi77

Kenne ich..
Auch ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen und wenn überhaupt mal was läuft, dann von meiner Seite initiiert.. Er geht dann zwar darauf ein, aber wirklich begehrt fühle ich mich dadurch auch nicht. Dabei heißt es doch immer Männer bräuchten mehr Sex? ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer nach einer Weile immer "sexmüde" werden und ich denke nicht, dass es daran liegt, dass speziell ich langweilig im Bett bin, sondern, weiß ich auch nicht, es sich in einer Beziehung bequem machen? Ich bin auch nicht unattraktiv und prüde, und im gleichen Alter wie du. So soll es die nächsten 50 Jahre weitergehen? Mist!

Als Mann
kann man ja auch mal keine Lust haben. Nach der ersten <verliebtheit, wenn der Sex zur Routine wird. Du wirst ungeduldig, er fühlt sich bedrängt.... ein Teufelskreis.

Wenn Dich fremde Männer auch nicht anflirten, liegt es eventuell an Dir...

Abtörner bei mir sind Bauchrollen, ein paar Kilo reichen und ich hab auch keine Lust mehr auf Sex.

Und wenn man keine "lust" mehr auf den Partner hat, ist das der Anfang vom Ende.

Irgendwann kommt dann eine dritte Person ins Spiel, bei irgendjemandem, vermutlich bei Ihm.

Gruß BM

PS. als Single durfte ich ein paar Damen aus langjährigen Beziehungen ausprobieren, bis auf eine (gruß an M.) war die "Leistung" die gebracht wurde nicht so toll.. also scheinen die Frauen auch nachzulassen, ab Mitte 30 etwa.

Gefällt mir

12. Februar 2018 um 11:53
In Antwort auf reblaus3

Hallo

Ich habe mich eigens hier angemeldet, weil ich endlich mal mit jemand über mein "Problem" sprechen muss. Vielleicht gibt es ja Frauen, denen es genauso geht?

Mein Mann und ich sind nun 4 Jahre zusammen und 3 Jahre verheiratet. Während wir am Anfang noch recht oft Sex hatten, ist es immer weniger geworden. Im Schnitt schlafen wir 1-2x/Monat miteinander. Das ist mir definitiv zu wenig - da hatte ich als Single ein erfüllteres Sexleben.

Gesprochen habe ich schon mehrmals mit ihm darüber. Beim letzten Gespräch hat er mir vorgeworfen, dass ich immer nur an das EINE denke.

Da ich sehr wohl bemerke, dass er andere Frauen bemerkt, vermute ich (leider), dass er schlichtweg keine Lust auf MICH hat.

Es setzt mir unheimlich zu - Selbstwertgefühl geht gegen 0.

Zumal ich vom Rest der Männlichkeit auch schlichtweg ignoriert werde. Also nicht einmal ein Flirt zur Aufmunterung.

Mit mir selbst zu spielen gelingt nicht immer, da ich kaum alleine zuhause bin - entweder ist unser Sohn (8) da/wach oder mein Mann eben da.

Das mit der Verführung des eigenen Mannes ist auch schwierig. Oft habe ich das Gefühl, dass es ihm unangenehm ist, wenn ich seine Nähe suche. Denn dann muss er noch dies oder jenes erledigen oder es ist ihm grad so warm, es kitzelt so doll oder sonstiges.

Fremdgehen kann keine Lösung sein, so wenig Sex aber auch nicht. Wir sind Anfang/Mitte 30 und das kann es doch nicht sein?

Ich habe schon öfter mit dem Gedanken an eine Trennung gespielt, weil ich das manchmal nur schwer ertragen kann - der eigene Mann findet mich nicht attraktiv genug???

Es ist zum Heulen!!!

Hallo, mir ist es mit meiner Frau so geganen, wie es Dir mit deinem Mann geht. 1-2 mal im Monat nur fummeln, nicht mal Sex. Habe auch einiges Versucht, das meiste, vorallem das reden hat es nur schlimmer gemacht. Da ich aber nicht fremdgehen wollte und mich auch nicht trennen wollte, da ich sie ja liebe. Habe ich den Mönchspfeffer für mich entdeckt. Seit ich den einnehme habe ich auch keinerlei Lust mehr auf Sex. Das ist zwar nicht die perfekte Lösung, aber es ist eine. Evtl. gibt es in der Naturheilkunde auch so ein Mittel für Frauen. Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen