Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kaum noch Sex in der Ehe

Kaum noch Sex in der Ehe

24. September um 11:27

Hallo zusammen!

Meine Frau und ich sind seit 12 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. vor zwei Jahren kam unsere Tochter zur Welt. Soweit alles wundervoll. Aber so seit etwa einem Jahr hat meine Frau kaum mehr Interesse am Sex. In den ersten zwei Jahren hatten wir annähernd täglich, dann mehrmals die Woche, was ja natürlich ist. Aber in letzter Zeit sitzt Sie mit dem Handy auf dem Sofa, spielt, oder schaut sich witzige Sachen an. Wenn ich Sie dann berühre, lässt Sie es regungslos über sich ergehen, ohne die Zärtlichkeiten zu erwidern.Einen anderen Mann kann ich fast sicher ausschließen. Ich bin auch überzeugt, Sie liebt mich noch. Aber ich fühle mich vernachlässigt und hätte mal gern Ratschläge gehört, was ich tun könnte. Auch bin ich nicht dick geworden, oder hab mich sonst stark verändert. Aber ich bin ziemlich ratlos und auch frustiert deswegen. Ich bin 42 und meine Frau 31, falls Ihr das noch wissen möchtet.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

24. September um 13:06

Reden, hihi. Am besten noch ein Candledinner. Sie will nicht reden, sondern wahrscheinlich guten Sex. Den gab es nie oder es wird eben langweilig geworden sein.

10 LikesGefällt mir

24. September um 11:41

"Aber ich fühle mich vernachlässigt und hätte mal gern Ratschläge gehört, was ich tun könnte"

Wie wäre es mit Reden?.... und zwar mit IHR.

Bitte keine Vorwürfe, keine Stasi-Schreibtischlampe.... ein sachliches Gespräch, vielleicht bei einem guten Glas Wein. Erzähl ihr von deinen Gefühlen und wie sehr dich ihre Nichtreaktion verunsichert. Ich bin mir sicher, dass du danach ein gutes Stück schlauer bist.

7 LikesGefällt mir

24. September um 18:08
In Antwort auf meran16

Hallo
ich kenne das nur zu gut. Als Mann fühlt man sich besch...immer wieder Körbe,dann hat man irgrendwann keine Lust mehr die Initiative zu ergreifen. Mein Frau sagte vor Monaten....Du weißt doch mit dem Thema(Sex) bin ich durch...
Und nu ...? ich weiß ebenso wie Du keinen Rat

"Du weißt doch mit dem Thema(Sex) bin ich durch..."

antwort: "dann machts dir ja sicher auch nichts aus, wenn ich ab und zu bei meiner affäre übernachte!"

6 LikesGefällt mir

24. September um 11:41

"Aber ich fühle mich vernachlässigt und hätte mal gern Ratschläge gehört, was ich tun könnte"

Wie wäre es mit Reden?.... und zwar mit IHR.

Bitte keine Vorwürfe, keine Stasi-Schreibtischlampe.... ein sachliches Gespräch, vielleicht bei einem guten Glas Wein. Erzähl ihr von deinen Gefühlen und wie sehr dich ihre Nichtreaktion verunsichert. Ich bin mir sicher, dass du danach ein gutes Stück schlauer bist.

7 LikesGefällt mir

24. September um 11:53

Danke für die Antwort! 
Wir reden zwar viel miteinander und haben in allen anderen Dingen einen guten Draht zueinander, aber bei dem Thema ist es schwierig. Sie ist auch sexuell rein gar nicht verklemmt, aber wenn ich das Thema anspreche, kommt keine Antwort. Zugegeben, ich gebe diesbezüglich oft nur ein Spitze, wie:"...das haben wir uns ja abgewöhnt", aber dann kommt keine Reaktion. Ist vielleicht auch der falsche Weg, mag sein. 
Es ist aber auch nicht einfach, wenn Sie mal wirklich Sex möchte, ist das Vorspiel von Ihr der Satz:
"Willste ihn reinstecken?" Das war vor einiger Zeit anders...

Gefällt mir

24. September um 12:23

da bist du nicht alleine, viele andere Männer leiden darunter. Und auch oft helfen Gespräche nicht weiter. Mag sein, dass die Pille auch wirklich die Lustlosigkeit auslöst.

Gefällt mir

24. September um 12:40
In Antwort auf knuddelbaer10

da bist du nicht alleine, viele andere Männer leiden darunter. Und auch oft helfen Gespräche nicht weiter. Mag sein, dass die Pille auch wirklich die Lustlosigkeit auslöst.

Tja, Pille nimmt Sie auch nicht, wir verhüten mit Kondom. 
Ich wollte nicht, dass Sie die Pille nimmt und Sie will das auch nicht.
Aber ich kann nicht glauben, dass Sie nur zuviel Stress hat...
Früher ging es doch auch...

1 LikesGefällt mir

24. September um 12:55
In Antwort auf kabeljau-1

Danke für die Antwort! 
Wir reden zwar viel miteinander und haben in allen anderen Dingen einen guten Draht zueinander, aber bei dem Thema ist es schwierig. Sie ist auch sexuell rein gar nicht verklemmt, aber wenn ich das Thema anspreche, kommt keine Antwort. Zugegeben, ich gebe diesbezüglich oft nur ein Spitze, wie:"...das haben wir uns ja abgewöhnt", aber dann kommt keine Reaktion. Ist vielleicht auch der falsche Weg, mag sein. 
Es ist aber auch nicht einfach, wenn Sie mal wirklich Sex möchte, ist das Vorspiel von Ihr der Satz:
"Willste ihn reinstecken?" Das war vor einiger Zeit anders...

Also pieksende Spitzen bringen euch bei einem solchen Gespräch nicht weiter.

Dass keine Antwort kommt, könnte ein zeichen dafür sein, dass sie selbst vielleicht auch sehr unglücklich mit dieser Situation ist. Keine Antwort könnte sogar auf so ne Art schlechtes Gewissen hindeuten.

Also.... geh bitte behutsam vor

3 LikesGefällt mir

24. September um 12:56

Hast du ne echte Alternative?

Gefällt mir

24. September um 13:06

Reden, hihi. Am besten noch ein Candledinner. Sie will nicht reden, sondern wahrscheinlich guten Sex. Den gab es nie oder es wird eben langweilig geworden sein.

10 LikesGefällt mir

24. September um 13:50
In Antwort auf kabeljau-1

Hallo zusammen!

Meine Frau und ich sind seit 12 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. vor zwei Jahren kam unsere Tochter zur Welt. Soweit alles wundervoll. Aber so seit etwa einem Jahr hat meine Frau kaum mehr Interesse am Sex. In den ersten zwei Jahren hatten wir annähernd täglich, dann mehrmals die Woche, was ja natürlich ist. Aber in letzter Zeit sitzt Sie mit dem Handy auf dem Sofa, spielt, oder schaut sich witzige Sachen an. Wenn ich Sie dann berühre, lässt Sie es regungslos über sich ergehen, ohne die Zärtlichkeiten zu erwidern.Einen anderen Mann kann ich fast sicher ausschließen. Ich bin auch überzeugt, Sie liebt mich noch. Aber ich fühle mich vernachlässigt und hätte mal gern Ratschläge gehört, was ich tun könnte. Auch bin ich nicht dick geworden, oder hab mich sonst stark verändert. Aber ich bin ziemlich ratlos und auch frustiert deswegen. Ich bin 42 und meine Frau 31, falls Ihr das noch wissen möchtet.

was hat sich denn geändert in eurem leben, in den letzten beiden jahren, seit ihr eine tochter habt?

da wird vermutlich der grund zu suchen sein!

gibts noch "paarzeiten", in denen ihr was ohne kind machen könnt? und macht ihr das dann auch? oder gibts nur noch kind, küche und haushalt für sie, und arbeit und sofa für dich?

3 LikesGefällt mir

24. September um 13:53
In Antwort auf venus.finsternis

Reden, hihi. Am besten noch ein Candledinner. Sie will nicht reden, sondern wahrscheinlich guten Sex. Den gab es nie oder es wird eben langweilig geworden sein.

sollte das wirklich stimmen, dann sollte sie aber auch mal jemand fragen, warum zum teufel sie das dann über 10 jahre lang wortlos ertragen hat, um es dann ebenso wortlos zu beenden???

2 LikesGefällt mir

24. September um 13:58
In Antwort auf venus.finsternis

Reden, hihi. Am besten noch ein Candledinner. Sie will nicht reden, sondern wahrscheinlich guten Sex. Den gab es nie oder es wird eben langweilig geworden sein.

".... oder es wird eben langweilig geworden sein."

Das könnte natürlich auch eine Erklärung sein. Und ihr Schweigen wäre dann genauso erklärlich.

3 LikesGefällt mir

24. September um 13:59
In Antwort auf derspieltdochblos

sollte das wirklich stimmen, dann sollte sie aber auch mal jemand fragen, warum zum teufel sie das dann über 10 jahre lang wortlos ertragen hat, um es dann ebenso wortlos zu beenden???

Lies Venus' Auführungen bitte noch mal.....


.... die letzten sieben Worte sind eine mögliche Erklärung für dich.

Gefällt mir

24. September um 14:26
In Antwort auf derspieltdochblos

was hat sich denn geändert in eurem leben, in den letzten beiden jahren, seit ihr eine tochter habt?

da wird vermutlich der grund zu suchen sein!

gibts noch "paarzeiten", in denen ihr was ohne kind machen könnt? und macht ihr das dann auch? oder gibts nur noch kind, küche und haushalt für sie, und arbeit und sofa für dich?

Mir fällt da keine große Veränderung ein...
Gut, die Paarzeiten sind natürlich weniger geworden,
Aber wir sitzen abends gemeinsam (ohne Kind) auf dem Sofa, da wäre Zeit für 
Zärtlichkeit und gehen gemeinsam zum Sport und haben da auch Spaß miteinander.
Und ich beteilige mich auch mit an der Hausarbeit und Kinderbetreuung- Sie steht also nich mit Allem alleine da.

2 LikesGefällt mir

24. September um 14:30
In Antwort auf venus.finsternis

Reden, hihi. Am besten noch ein Candledinner. Sie will nicht reden, sondern wahrscheinlich guten Sex. Den gab es nie oder es wird eben langweilig geworden sein.

Langweilig kann schon möglich sein, wenn ich Sie aber frage, was Sie gerne hätte, meint Sie, alles ist gut.
Hatte ja übrigens oben geschrieben, dass wir früher beinahe täglich Sex hatten...

Gefällt mir

24. September um 14:31

..wer so lange zusammen lebt, darf sich nicht auf seine ''Gewohnheiten'' verlassen - das ist doch öde !

Ein Mann punktet bei seiner Frau viel mehr mit Einfallsreichtum und zärtlichen Gesten.
Und schon gar nicht liebt es eine Frau, wenn sie bereits sämtliche Abläufe im Voraus  ''beten'' kann.

Das soll nun nicht heißen, dass nicht auch die Frau auf ihren Mann zugehen darf - auch SIE darf ihre Fantasie zeigen!

Aber was auf jeden Fall schädliche Auswirkungen auf die Libido hat, das wäre der ewig selbe Verlauf, wo es auf raffinierte Verführungskunst ankommt.

Wenn ich schon weiß, was gleich kommt, möchte ich mich eher verziehen als mich auch noch freuen ;p

3 LikesGefällt mir

24. September um 14:41
In Antwort auf knuddelbaer10

da bist du nicht alleine, viele andere Männer leiden darunter. Und auch oft helfen Gespräche nicht weiter. Mag sein, dass die Pille auch wirklich die Lustlosigkeit auslöst.

wer eh keine Lust mehr hat, dem kann die ''Pille'' auch nix mehr anhaben ..

denkt doch mal nach, man

LUST kommt nicht von Pillen - also geht sie auch nicht von Pillen - es sei denn man schluckt zu viel davon, aber dann geht eh nix mehr.

Die Langweiler, das sind alle jene, die sich ganz einfach nur noch die Bequemlichkeit reinziehen mögen - nur ja nicht mal den Kopf gebrauchen, um sich vorzustellen, was eine Frau ganz besonders an ihrem Partner mag und WIE sie von IHM berührt sein möchte (das muss nicht nur die Berührung mit den Händen sein - nein - manche Frau will geistig ''berührt'' sein) - darum sprach ich ja schon die ''Gestik'' an - falls noch einer weiß, was das überhaupt ist

Gefällt mir

24. September um 14:42
In Antwort auf kabeljau-1

Hallo zusammen!

Meine Frau und ich sind seit 12 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. vor zwei Jahren kam unsere Tochter zur Welt. Soweit alles wundervoll. Aber so seit etwa einem Jahr hat meine Frau kaum mehr Interesse am Sex. In den ersten zwei Jahren hatten wir annähernd täglich, dann mehrmals die Woche, was ja natürlich ist. Aber in letzter Zeit sitzt Sie mit dem Handy auf dem Sofa, spielt, oder schaut sich witzige Sachen an. Wenn ich Sie dann berühre, lässt Sie es regungslos über sich ergehen, ohne die Zärtlichkeiten zu erwidern.Einen anderen Mann kann ich fast sicher ausschließen. Ich bin auch überzeugt, Sie liebt mich noch. Aber ich fühle mich vernachlässigt und hätte mal gern Ratschläge gehört, was ich tun könnte. Auch bin ich nicht dick geworden, oder hab mich sonst stark verändert. Aber ich bin ziemlich ratlos und auch frustiert deswegen. Ich bin 42 und meine Frau 31, falls Ihr das noch wissen möchtet.

Das Problem ist möglicherweise so alt wie die Menschheit. Du musst weg von der männlichen 1/0 - Denkweise. Es ist normal, wenn Frauen im Alltagsstress zwischen Windeln, Schulheften, Haushalt und Beruf nur noch wenig Lust haben. Mach Dir also Gedanken, wie Du Auszeiten aus diesem Dauerstress schaffst. Mal ein Wochenende, an dem die Kinder bei den Großeltern bleiben, später auch eine Ferienwoche. Organisiere Erlebnisse, die aus dem Alltag fallen.... Ein schönes Wellnesshotel zu zweit, bei passender Jahreszeit Outddorsex oder einfach nur mal an einem abgelegenen FKK aufhalten (die Lust kommt dann oft von ganz alleine). Ihr das eine oder andere im Alltag abnehmen, dass sie auch mal wieder Zeit hat für sich, sie wertschätzen und dann (nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und gleich gar nicht vorwurfsvoll.....) das Gespräch suchen. Und immer davon ausgehen, dass  sich nicht einfach mit einem Gespräch der Hebel rumlegen lässt, und alles ist wie frisch verliebt. Weibliche Lust ist so viel anders, so viel differenzierter. Wir werden sie nie ganz verstehen, aber ein gutes Stück Verständnis entwickeln und damit wieder mehr Erfolg haben können wir

4 LikesGefällt mir

24. September um 14:44
In Antwort auf kabeljau-1

Hallo zusammen!

Meine Frau und ich sind seit 12 Jahren zusammen und seit 3 Jahren verheiratet. vor zwei Jahren kam unsere Tochter zur Welt. Soweit alles wundervoll. Aber so seit etwa einem Jahr hat meine Frau kaum mehr Interesse am Sex. In den ersten zwei Jahren hatten wir annähernd täglich, dann mehrmals die Woche, was ja natürlich ist. Aber in letzter Zeit sitzt Sie mit dem Handy auf dem Sofa, spielt, oder schaut sich witzige Sachen an. Wenn ich Sie dann berühre, lässt Sie es regungslos über sich ergehen, ohne die Zärtlichkeiten zu erwidern.Einen anderen Mann kann ich fast sicher ausschließen. Ich bin auch überzeugt, Sie liebt mich noch. Aber ich fühle mich vernachlässigt und hätte mal gern Ratschläge gehört, was ich tun könnte. Auch bin ich nicht dick geworden, oder hab mich sonst stark verändert. Aber ich bin ziemlich ratlos und auch frustiert deswegen. Ich bin 42 und meine Frau 31, falls Ihr das noch wissen möchtet.

Mir fällt da immer die einfache Frage ein: Hast du sie jemals zum Orgasmus gebracht? Und wenn "ja", kommt die schwierigere Frage: Bist du dir sicher?
 

5 LikesGefällt mir

24. September um 14:50
In Antwort auf nouvel_ami

Das Problem ist möglicherweise so alt wie die Menschheit. Du musst weg von der männlichen 1/0 - Denkweise. Es ist normal, wenn Frauen im Alltagsstress zwischen Windeln, Schulheften, Haushalt und Beruf nur noch wenig Lust haben. Mach Dir also Gedanken, wie Du Auszeiten aus diesem Dauerstress schaffst. Mal ein Wochenende, an dem die Kinder bei den Großeltern bleiben, später auch eine Ferienwoche. Organisiere Erlebnisse, die aus dem Alltag fallen.... Ein schönes Wellnesshotel zu zweit, bei passender Jahreszeit Outddorsex oder einfach nur mal an einem abgelegenen FKK aufhalten (die Lust kommt dann oft von ganz alleine). Ihr das eine oder andere im Alltag abnehmen, dass sie auch mal wieder Zeit hat für sich, sie wertschätzen und dann (nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und gleich gar nicht vorwurfsvoll.....) das Gespräch suchen. Und immer davon ausgehen, dass  sich nicht einfach mit einem Gespräch der Hebel rumlegen lässt, und alles ist wie frisch verliebt. Weibliche Lust ist so viel anders, so viel differenzierter. Wir werden sie nie ganz verstehen, aber ein gutes Stück Verständnis entwickeln und damit wieder mehr Erfolg haben können wir

Wahrscheinlich ist es doch nur der Stress....
Auf jeden Fall vielen Dank für die vielen Anregungen

Vielleicht gibt es ja eine Frau, die auch stressbedigt kaum noch Lust hat und mir mal schreibt, wie Sie so empfindet und was Sie sich von Ihrem Partner wünscht....

2 LikesGefällt mir

24. September um 14:56
In Antwort auf panunion1

Mir fällt da immer die einfache Frage ein: Hast du sie jemals zum Orgasmus gebracht? Und wenn "ja", kommt die schwierigere Frage: Bist du dir sicher?
 

Es klingt jetzt sicher unglaubwürdig, aber ich bringe Sie zu 99 Prozent jedesmal zum Orgasmus. Ich glaube, das auch zu spüren und Sie verhält sich auch so.
Außer Sie spielt mir seit Jahren was vor, da wüsste ich aber nicht, warum.
Gelegentlich nimmt Sie beim Sex auch Ihre Finger zu Hilfe, um zu kommen.

Aber es stimmt schon, zu 100 Prozent kann sich ein Mann wohl nie sicher sein.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen