Home / Forum / Liebe & Beziehung / Katze aus dem Fenster gefallen

Katze aus dem Fenster gefallen

2. Juni 2002 um 20:24

Îch weiss das passt sicher nicht hier im Forum .Aber meine Kinder und ich ,wir sind so unglücklich .Gestern Abend ist unsere 1 Jährige Katze aus dem Fenster gefallen.2 tes Obergeschoss .Gott sei Dank sie lebt noch .Mein Mann ist dann direkt mit ihr zur Tierklinik gefahren .Beim Röntgen wurde dann festgestellt das sie das hintere Sprunggelenck gebrochen hat .Sonst hat sie nichts .Sie bekamm dann eine Spritze um den Kreislauf zu stabiliesieren und eine gegen die Schmerzen .Sie musste in der Klinik bleiben und wird dann Morgen früh operiert .Alles zusammen kommen Kosten von 500 bis 600 Euro auf uns zu.Mein Mann meinte wenn die Kinder nicht wären würde er die Katze einschläfern lassen ,weil die Kosten zu hoch sind .Aber vor einem Jahr haben wir unsere letzte Katze an Altersschwäche verloren und uns dann die Neue besorgt. Ich hänge genau wie meine Kinder sehr an Tinka .Sicher ist es viel Geld .Unser Urlaubsgeld geht drauf.Davon wollten wir Bad und Diele renovieren .Aber das ist mir egal .Tinka hätte auch tot sein können .Mein Mann äussert sich den Kindern (17,15,7)gegenüber nicht so, weil er weiss das er sie damit verletzt.Er hat auch eine gute Beziehung zu der Katze aber es ist nur eine Katze sagt er .Auch sein Kumppel sagt -lass sie einschläfern und holl eine Neue .Wie kann man nur so denken .Ich habe die letzte Nacht kaum geschlafen und mache mir Sorgen .Sicher ist das viel Geld .Aber man gibt manchmal für unnützes Zeug Geld aus ,vileicht nicht in der Summe auf ein mal.Und hat ein Tier nicht auch ein Recht auf Behandlung und Leben?

Mehr lesen

2. Juni 2002 um 20:53

Unnötig einschläfern wäre grausam!!
Hallo liebe mamelick,

ich kann mir vorstellen, dass du nicht besonders gut geschlafen hast. Besonders wenn dein Mann anderer Meinung ist als du und die Behandlung so teuer ist...aber schließlich ist die Katze doch bestimmt schon ein Teil von der Familie geworden, und ich glaube kaum, dass man irgendjemandem etwas gutes tun würde, wenn man das Tier einschläfern lässt. Ich denke, auch deinem Mann würde das ein wenig nachgehen, schließlich hat er sie doch wie du sagst auch schon ins Herz geschlossen! Das Tier hat ein Recht auf Leben und sollte meiner Meinung nach auf keinen Fall grundlos eingeschläfert werden (was übrigens auch Geld kostet...). Die Kinder wären bestimmt total traurig, und das Gefühl, ein mehr oder weniger gesundes Kätzchen auf dem Gewissen zu haben, verfolgt einen bestimmt noch sehr lange. Ich denke, ihr und auch die Kinder würden euch viele Vorwürfe machen, oder?
Klar ist das viel Geld, aber wenn man bedenkt, wie sinnlos man sein Geld manchmal ausgibt, und man nun vor der Wahl steht, einer Katze das Leben zu schenken....
Ich denke, sowohl eure Kinder als auch vor allem die Katze selbst, werden sich sehr dankbar zeigen, wenn ihr sie behandeln lasst. Und du könntest bestimmt auch wieder ruhig schlafen, oder??
Der Verlust eurer vorherigen Katze war doch schon schmerzhaft genug, oder?

Liebe mamelick, Geld ist nicht alles im Leben, und ihr könnt das Geld ja wieder zusammensparen.
Aber die Chance, jemandem - egal ob Tier oder Mensch - ein Leben schenken zu können, und andere damit noch glücklich machen zu können, diese Chance bekommt man nicht oft im Leben und man sollte sie nutzen!!!

Ich hoffe, dass ihr euch mit reinem Gewissen entscheiden könnt und du auch deinen Mann noch überzeugen kannst!!

Alles Liebe
Solnischka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2002 um 20:55

Schon
Hallo

Es ist nur ein Tier.
Es ist ein Familienmitglied.
Es hat ein Recht auf Behandlung und Leben.
*grübel*
Weiß nicht, was ich sonst sagen könnte.
Für mich wäre es keine Frage: operieren lassen und den Urlaub sausen lassen.

Data

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2002 um 23:17

Leicht
Also wenn ich meinen Mauz hier auf der Couch schnurren sehe... ich bräucht keine Sekunde zum Entscheiden. Endlich kann man die verfluchte Kohle mal richtig sinnvoll einsetzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2002 um 0:21

Oh je ...


Ich hab auch wenig Geld. Und ich mag nicht zusammenzählen was schon beim Tierarzt geblieben ist. Was ist Geld? Ein Autounfall und wir zahlen ganz schnell. 500€ 1000 Mark, ja viel. Aber was ist es Wert geben die Liebe eines Tieres und das Gefühl etwas getan zu haben für dieses Geschöpf.
Es wird euch noch jahrelang danken, im Gegenzug werden Dich noch ewig Gedanken plagen, warum Du es nicht getan hast.
Vergiss das Geld ist dieser "verdammten" Konsum Gesellschaft. Schenke dieser kleinen Katze ein Leben und Dir damit das Gefühl, das Geld für ein Mitglied Deiner Familie verdient zu haben.
Renoviert trotzdem Bad und Diele. Vielleicht ein kleiner Kredit wo ihr 50€ im Monat zurück zahlt. Aber lasst nichjt ein Mitglied der Familie auf der Strecke.

Ganz liebe Grüße an Dich
Stromer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2002 um 8:45

Guten Morgen
Liebe mamelick,

ich hätte wahrscheinlich ohne Nachzudenken so gehandelt wie Du, und mein Schatz hätte so reagiert wie Dein Mann. Neulich war es schon kurz davor, mein Kater hatte Blasensteine und mußte behandelt werden, dafür durften wir dann 170€ hinblättern. Dazu kommte jetzt für den Rest seines Lebens Spezialfutter, das einem auch nicht gerade nachgeworfen wird. Aber wenn man sich ein Tier anschafft, übernimmt man Verantwortung und dazu gehören eben auch solche Sachen. Ich würde es nie übers Herz bringen, zwischen Katzenleben und Kosten abzuwägen, auch wenn ich dafür auf andere Dinge verzichten müßte. Ich finde, Eure Entscheidung war völlig richtig und die Katze wird es bestimmt spüren.
Liebe Grüße und gute Besserung an Tinka
Itsie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2002 um 11:12

Wenn.....
Hi

...mir der Tierarzt bei meinem Kater eine wenigstens 80%ige Garantie gegeben hätte, daß er wieder gesund werden würde, hätte ich ihn behandeln lassen. Aber die Chancen standen bei nicht mal 10 %. So habe ich ihn schweren Herzens einschläfern lassen (Hüftgelenksbruch mit Lähmung)

Aber bei einem gebrochenen Sprunggelenk würde ich keine Kosten scheuen, auch wenn sie hinterher etwas humpelt, sie ist ein vollwertiges Familienmitglied, daß sich nicht so schnell durch ein "Neues" ersetzen lässt. Und die Dankbarkeit und Liebe, die Ihr dafür zurückbekommt ist mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen.

Liebe Grüße
Buffy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2002 um 11:26

Hallo Du ...
...Ihr habt die Katze in eure Familie aufgenommen , sie in euer Herz geschlossen...
Ein Tier gehört automatisch zur Familie.
Ich hab auch nicht viel Geld. - Aber lieber würde ich auf Urlaub verzichten , oder ihr könnt ja noch zelten gehen oder so, das ist nicht soo teuer. Mach ich auch dieses Jahr
Den Flur und die Diele, ob die nun 3-4 Monate länger warten, auf die Renovierung ist doch egal.
Der Flur Lebt nicht, er fühlt nicht... aber Eure Tinka lebt & liebt und das wird sie Dir/euch ewig danken. - und... für eines eurer Kinder hättet ihr doch auch bezahlt, wenn was wäre.
Deshalb sollte ein Tier nicht nur genauso geliebt werden , sondern auch die gleiche Pflege und Frürsorge wert sein , wie es unsere Kinder sind /sein werden.

Liebe Grüße v. *grasblättle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 16:05

Katze
Hallo, ichhabe vor einem Jahr auch meine über alles geliebte Katze verloren.
Sie ist aus dem Fenster gesprungen, keiner weis genau wie das passiert ist.
der Hausmeister hat sie am nächsten Morgen gefunden. Ich war total fertig. Sie fehrlt mir immer noch.
vor zwei Jahren hat sich sie die Hüfte verletzt und wir mussten auch operieren gehen. Haben ca 800 euro bezahlt.
Ich hatte das Geld nicht, musste es mir leihen.
Aber sie war meine Kazte und ichhätte sie nie einschläfern lassen.

Also die Katze gehört einfach zur Famiie, egal was passiert, man darf sie nicht einfschläfern.
Das ist halt meine Meinung. Und ich kann vollkommen verstehen wie es dir geht!
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2002 um 21:38

Du lieber Himmel...

Ich habe selber zwei Katzen und ich würde so ziemlich auf alles verzichten, wenn es erforderlich ist.
Um es genauer zu sagen, wir (mein Freund und ich) sind seit 3 Jahren (solange haben wir sie jetzt) nicht mehr im Urlaub gewesen. Wir würden es nicht übers Herz bringen, sie auch nur für kuze Zeit abzugeben. Sie sind dermaßen auf uns fixiert, daß sie schrecklich leiden würden. Wir haben sie mal übers Wochenende einer Freundin anvertraut und es war die Hölle...für die Freundin.
Meine zwei Mäuse haben nur gejammert, an der Tür gekratzt und nichts gefressen...also haben wir unseren Kurztrip abgebrochen und sind nach Hause geeilt.
"Nur" Katzen.... sie sind mein Ein und Alles,der Spiegel meiener Seele und ich trage die Verantwortung für sie...in jeder Konsequenz.
Auch wenn sie ihren eigenen Kopf haben, wenn es mir schlecht geht sind sie immer da...das kann man von manchen Menschen nicht sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam