Home / Forum / Liebe & Beziehung / Karte an einen Arzt, soll ich das so schreiben?

Karte an einen Arzt, soll ich das so schreiben?

8. März 2008 um 19:59 Letzte Antwort: 19. März 2008 um 16:06

Hallo ihr,

zu zwei verschiedenen Untersuchungen war ich bei einem Arzt (Spezialist, also kein Allgemeinarzt).

Bei der ersten Untersuchung war er mir auffällig unsympathisch. Da dachte ich mir noch, was ich eigentlich habe. Das kam mir schon kurios vor

Habe danach noch oft an ihn gedacht.

Bei der zweiten Untersuchung hab ich mich dann schon gefreut als er mich untersucht hat. Es hätte ja auch ein anderer Arzt sein können. Er war so nett zu mir und ich bin dahingeschmolzen. Aus Angst vor der Untersuchung hab ich mich aber total danebenbenommen und wirres Zeug geredet.

Dann wachte ich aus der Narkose aus. Sofort merkte ich dass er mir total gut gefällt.

Ja und mittlerweile (wieder im Besitz meiner geistigen Kräfte ) kann ich an nichts anderes mehr denken.
Ich überlege mir was ich nun machen soll.

Werde ihm eine schöne Topfpflanze mit Accessoires bringen und eine Katze dazulegen.

Auf die will ich schreiben:
"Hallo Dr. So und So,
ich wollte mich bei Ihnen mit diesen Blumen dafür bedanken, dass Sie mir mit ihrer charmanten Art die Angst vor beiden Eingriffen genommen haben und es mir danach beide Male sofort besser ging.
Bei Ihnen kann man sich als Patientin nur wünschen, schnell wieder krank zu werden
Viele Grüße
"
Ganz unten kommentarlos meine Handynummer.

Meint ihr das ist so ok? Ein Arzt fühlt sich doch bestimmt geschmeichelt wenn er mal positive Resonanz bekommt. Die meisten Patienten gehen und wollen nur noch heim und danach ist alles vergessen. Aber ein Arzt der s nett und sympathisch ist, der hat auch mal ein Kompliment verdient finde ich.

Und meint ihr er meldet sich vielleicht? Und fragt ob wir mal zusammen was trinken gehen oder so?

Ihr denkt jetzt ich bin 16 oder 17. Aber ich bin 23 *fg*
Aber ich weiß, ich benehme mich wie ein fanatischer Teenie und so fühle ich mich auch.

Der Altersunterschied beträgt schätzungsweise ca. 7 Jahre.

Wie soll ich die Karte überreichen?
Ihm persönlich geben um noch einmal positiv aufzufallen? Habe mich total danebenbenommen nach der Untersuchung wegen dem Mittel.

Oder die Blumen und die Karte den Helferinnen geben?
Aber da weiß man ja nie ob die Karte auch wirklich bei ihm angekommen ist.

Oder ich gehe hin und wenn ich sie nicht persönlich abgeben kann, frage ich nach, wann ich denn mal kommen kann dass der Arzt auch da ist oder was meint ihr?

Auf jeden Fall soll er mich so kennenlernen wie ich wirklich bin und nicht as Patient der aus Angst vor der Untersuchung geistig unzurechnungsfähig ist.

Vielleicht habt ihr ein paar Ratschläge für mich?

Dankeschön
Gastrina

Mehr lesen

8. März 2008 um 20:06

*hehe*
Naja im Besitz meiner geistigen Kräfte bin ich wohl doch noch nicht so ganz, wenn ich lese was ich für nen Stuss schreibe, achtet nicht auf die Fehler, ihr werdet schon wissen was gemeint ist

Hoffentlich hat das "Hypnotikum" keinen bleibenden Schaden hinterlassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 20:07

Hallo
an deiner stelle würde ich das sein lassen.
denn er ist arzt das ist seine aufgabe.
und nur weil du von ihm schwärmst musst du nicht sowas abziehen wo kommen wir denn hin wenn das jeder tun würde.

was machst du wenn er familie hat?
und du bringst da sreß rein wegen dem kinderkram.

oder seine kolegen zeihen über ihn her?

ich wird dich dann meiden.

du bist keine 12 mehr und müsstest eigentlich wissen das man sowas nicht macht.

aber anscheinend bist du noch nicht so weit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 20:12

Was hast du zu verlieren?
aber lass es nicht so rüberkommen,als würdest du was von ihm wollen..
gib ihm das geschenk und die karte und sag einfach,dass du ihm sehr dankbar bist und dich eventuell gerne mit einer einladung zum kaffee bedanken würdest...rein freundschaftlich
wenn etwas nur nett gemeint rüberkommt wirst du auch nicht bloßgestellt...machst du aber gleich auf"hey süßer,hier ist meine nummer"wird das ihn 1.nicht beeindrucken und 2.kann das echt peinlich werden---
also ..rein freundschaftlich,nett gemeint,...und nicht so offensichtlich,..ob dann mehr draus wird stellt sich dann heraus.
viel glück

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 20:12
In Antwort auf sook_12355329

Hallo
an deiner stelle würde ich das sein lassen.
denn er ist arzt das ist seine aufgabe.
und nur weil du von ihm schwärmst musst du nicht sowas abziehen wo kommen wir denn hin wenn das jeder tun würde.

was machst du wenn er familie hat?
und du bringst da sreß rein wegen dem kinderkram.

oder seine kolegen zeihen über ihn her?

ich wird dich dann meiden.

du bist keine 12 mehr und müsstest eigentlich wissen das man sowas nicht macht.

aber anscheinend bist du noch nicht so weit.

-
Also ich glaubjetzt gehts los!

Was soll denn das? Nur weil er ein Arzt ist ist er trotzdem ein Mensch.

Wie bringe ich denn Stress rein nur weil ich Blumen und Karte bringe? Hallo??? Weiß das seine möglicherweise vorhandene Familie denn?

Außerdem kann er 100 Karten bekommen, solange er nicht drauf eingeht, gefährdet er seine Beziehung ja nicht.

Du bist so ein Duckmäuser, die nichts versucht und kampflos aufgibt.
Aber ich bin nicht so. Und ich finde duckmäuserisches Verhalten eher kindisch als wenn jemand weiß was er will und auch darum kämpft.

Aber jedem das Seine!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 20:17
In Antwort auf evette_12255997

Was hast du zu verlieren?
aber lass es nicht so rüberkommen,als würdest du was von ihm wollen..
gib ihm das geschenk und die karte und sag einfach,dass du ihm sehr dankbar bist und dich eventuell gerne mit einer einladung zum kaffee bedanken würdest...rein freundschaftlich
wenn etwas nur nett gemeint rüberkommt wirst du auch nicht bloßgestellt...machst du aber gleich auf"hey süßer,hier ist meine nummer"wird das ihn 1.nicht beeindrucken und 2.kann das echt peinlich werden---
also ..rein freundschaftlich,nett gemeint,...und nicht so offensichtlich,..ob dann mehr draus wird stellt sich dann heraus.
viel glück

-
Hallo, danke für deinen Rat.

Und du würdest die Telefonnummer dann nicht auf die Karte schreiben?
Findest du den Text so ok?

Aber angenommen (nur rein theoretisch) er würde sich denken, ich wäre vielleicht was für ihn, wie könnte er dann reagieren wenn ich keine Handynummer hinterlasse?

Natürlich möchte ich ihn keinesfalls vor seinen Kollegen bloßstellen. Aber mal ehrlich, wenn ein dermaßen attraktiver Arzt in einer Klinik angestellt ist, dann ist sowas ja alltäglich.



So direkt fragen dass ich ihn einlade das traue ich mich nicht. Hätte da viel zu viel Angst vor einer persönlichen Vis-A-Vis-Niederlage.

Wenn er sich auf meine Karte hin nicht meldet, dann weiß ich auch wran ich bin aber es ist für mich nicht ganz so brutal.

Weiß selbst nicht mehr weiter. Es wird ganz schön schwierig, dort hinzugehen!

Vielleicht sollte ich einfach mal anrufen und fragen ob Dr. Soundso hier ist weil ich ein Dankeschön mitbringen will. Oder was meinst du? Damit er dann auch wirklich da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 20:24

Also...
... ich finde es auch gut.
Wenn er nicht an dir Interessier ist, machst du ihm auf jeden Fall eine Freude, denn ich glaube, da sind Ärzte genau wie andere Menschen: Wenn sie mal für ihre Arbeit gelobt werden, freuen sie sich auch.
Die Telefonnummer macht das ganze natürlich ein wenig eindeutiger.
Aber ich würde das mal so sehen: Wenn er dich interessant findet, wird er es verstehen, wenn er kein interesse an dir hat, wird er die Nummer sehen, es vielleicht was komisch finden... sich für die Blumen bedanken.. das war's dann aber.
Wenn du den Mut hast, überreiche sie persönlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 20:31

Wenn du dir nicht selbst weh tun willst
lass es.,
ich habe über einem Jahr einen guten Freund in der Praxis ausgeholfen, da seine Schwestern es alle vorgezogen haben,ins Mutterglück zu gehen.
Weisst du wie oft,wir uns Süsses,oder Kaffe oder Blumen die für Dok waren geteilt haben...
Es liegt halt im Menschen,wenn man krank oder einsam ist und da kommt einer der uns etwas Aufmerksamkeit gibt, das wir es festhalten wollen..
Ärzte sind auch nur Menschen und geben,alles aber nicht immer für liebe nein,,sie stehen hinter ihren Beruf,,es ist Berufung.
Ich habe einen guten Freund in Frankfurt der auch Dok ist,der seine A...riskiert für seine Patienten,,,,der wundert sich auch immer, das ihn die Frauen zu Füssen liegen,,,er gibt den Frauen und wenns nur minuten sind Aufmerksamkeit,,die sie schon lange nicht mehr bekommen,,,,,,vom Ehemann oder Gesellschaft..

also tue dir nicht selbst weh.
lg.marinchen
Solange er dein Arzt ist, darf er sowie so nichts mit dir anfangen,,,ist Gesetz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 22:29

Hallo gastrina,
zum Einen ist dein Mut bewundernswert, dass du einen Schritt auf ihn zu machen möchtest. Sicherlich kann man nie wissen, was in deinem Gegenüber vorgeht und ob er genauso empfunden hat wie du.
Auf der anderen Seite kann es sehr gut sein, dass er einfach zu jedem seiner Patienten/Patientinnen nett ist. Das sollte ein guter Arzt einfach sein. Human, und weil das heute vielen fehlt, sticht uns das besonders ins Auge.
Probiers, aber rechne auch mit einer Abfuhr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 1:44

Looool..
...ja genau, leg ihm ne Katze zu der Topfpflanze....

ich kann nicht mehr....

Zitat: "
Werde ihm eine schöne Topfpflanze mit Accessoires bringen und eine Katze dazulegen."

ich habe mich weggeschmissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 10:44
In Antwort auf jorge_12832944

Looool..
...ja genau, leg ihm ne Katze zu der Topfpflanze....

ich kann nicht mehr....

Zitat: "
Werde ihm eine schöne Topfpflanze mit Accessoires bringen und eine Katze dazulegen."

ich habe mich weggeschmissen

-
Hab mich selbst halb kaputtgelacht, so ein blöder Tippfehler! Weil das tz genau neben dem rt ist.

Deswegen auch mein Zusatz.

Naja vielleicht hast du auch nocheinen Tip für mich was ich machen kann wg dem Arzt?

Grüße Gastrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 10:46
In Antwort auf arianna218

Hallo gastrina,
zum Einen ist dein Mut bewundernswert, dass du einen Schritt auf ihn zu machen möchtest. Sicherlich kann man nie wissen, was in deinem Gegenüber vorgeht und ob er genauso empfunden hat wie du.
Auf der anderen Seite kann es sehr gut sein, dass er einfach zu jedem seiner Patienten/Patientinnen nett ist. Das sollte ein guter Arzt einfach sein. Human, und weil das heute vielen fehlt, sticht uns das besonders ins Auge.
Probiers, aber rechne auch mit einer Abfuhr.

-
Also bei der ersten Untersuchung war er irgendwie unfreundlich/ unsensibel, genau so wie es ein Arzt eigentlich nicht sein soll. Trotzdem wurde aus unerklärlichen Gründen mein Interesse geweckt.

Bei der 2. Untersuchung hat er mich gesehen und war dann total anders.
*schmacht*

Also er ist jetzt nicht so ein Arzt, bei dem die Frauen Schlange stehen wegen seinem Charme. Charmant war er das 1. Mal ganz und gar nicht.
Aber ich schau immer hinter die Fassade und hab daher schon sofort erkannt dass er ein ganz netter Mensch ist, privat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 10:50
In Antwort auf dermot_12676271

Also...
... ich finde es auch gut.
Wenn er nicht an dir Interessier ist, machst du ihm auf jeden Fall eine Freude, denn ich glaube, da sind Ärzte genau wie andere Menschen: Wenn sie mal für ihre Arbeit gelobt werden, freuen sie sich auch.
Die Telefonnummer macht das ganze natürlich ein wenig eindeutiger.
Aber ich würde das mal so sehen: Wenn er dich interessant findet, wird er es verstehen, wenn er kein interesse an dir hat, wird er die Nummer sehen, es vielleicht was komisch finden... sich für die Blumen bedanken.. das war's dann aber.
Wenn du den Mut hast, überreiche sie persönlich!

-
Habe gestern auch mal mit meiner Freundin telefoniert, sie meinte auch dass mein Vorhaben doch super ist. Und ob ich ihm nun gefalle oder nicht, freuen wird er sich auf jeden Fall und das ist doch auch was Schönes, auch wenn er nix weiter von mir wissen will.

Auf jeden Fall wird er mich in positiver Erinnerung behalten und wenn ich mal wieder in die Klinik muss (was ich leider nicht glaube weil alles geklärt ist ) dann kann man da gleich ganz anders drauf aufbauen, ganz andere Gespräche führen etc.

Jedenfalls werde ich das machen, ich denke permanent an ihn. Und euch werde ich berichten wies weitergeht, brauche ja dann auch wieder euren Rat

Grüße Gastrina

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 10:54
In Antwort auf mirele_12504563

Wenn du dir nicht selbst weh tun willst
lass es.,
ich habe über einem Jahr einen guten Freund in der Praxis ausgeholfen, da seine Schwestern es alle vorgezogen haben,ins Mutterglück zu gehen.
Weisst du wie oft,wir uns Süsses,oder Kaffe oder Blumen die für Dok waren geteilt haben...
Es liegt halt im Menschen,wenn man krank oder einsam ist und da kommt einer der uns etwas Aufmerksamkeit gibt, das wir es festhalten wollen..
Ärzte sind auch nur Menschen und geben,alles aber nicht immer für liebe nein,,sie stehen hinter ihren Beruf,,es ist Berufung.
Ich habe einen guten Freund in Frankfurt der auch Dok ist,der seine A...riskiert für seine Patienten,,,,der wundert sich auch immer, das ihn die Frauen zu Füssen liegen,,,er gibt den Frauen und wenns nur minuten sind Aufmerksamkeit,,die sie schon lange nicht mehr bekommen,,,,,,vom Ehemann oder Gesellschaft..

also tue dir nicht selbst weh.
lg.marinchen
Solange er dein Arzt ist, darf er sowie so nichts mit dir anfangen,,,ist Gesetz

-
Das ist so aber nicht richtig. Er als Arzt darf mich nicht anbaggern während der Untersuchung, das ist ganz klar. Und er darf sich nicht aufgrund der Daten in meiner Akte privat bei mir melden.
Aber wenn ich mich melde, privat, dann darf er da natürlich drauf reagieren.
Man muss dann eben Privates und Berufliches trennen.
Und er ist ja auch nicht der einzige Arzt in der Stadt, angenommen wir sind zusammen, dann muss das 1. die Klinik ja nicht wissen, und 2. ist ja wohl dann auch nichts Schlimmes dabei wenn ich von ihm untersucht werde und 3. kann ich ja immernoch zu einem anderen Arzt gehen, da gibt es in meiner Stadt ja viele solche Spezialisten.

Wenn ich das nicht mache, dann hab ich immer eine innere Unruhe weil ich denke, ich hätte vielleicht was verpasst, weil ich aus Feigheit oder aus welchem Grund auch immer, nichts dafür getan habe, herauszufinden ob das Ganze nicht auch hätte gut ausgehen können.

Einmal hab ich jemanden kennengelernt, der war mir total sympathisch. Ich wusste aber dass er mich absolut nicht leiden kann. Trotzdem kamen wir irgendwann zusammen. Es war wie ein Wunder.
Ich hielt das damals glaube ich für noch unmglicher als jetzt das mit dem Arzt.

Ich halte mich da jetzt einfach mal an den Toyota Slogan und probier es.

Mehr als schiefgehen kanns ja net.

Grüße Gastrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 11:21

-
Nein, wie kommst du darauf?

Als ich das erste mal in der Praxis war, da fand ich ihn irgendwie unfreundlich, irgendwie hatte ich eine übertriebene Abneigung gegen ihn, das fängt bei mir immer so an

Und als ich das zweite Mal dort war, hätte es ja auch sein können dass ich von einem anderen Arzt untersucht werde (das war ein kleiner Eingriff mit Narkose), aber er war derjenige. Da ist er in den Raum gekommen, hat sich halt mit mir unterhalten. Als er den Raum betrat, war meine Angst vor dem Eingriff sofort weg, ich dachte mir, wenn er den Eingriff vornimmt, dann kann ja nix schiefgehen.

Ja so war das eben
Du kannst dir ja gar nicht vorstellen, was das für ein Gefühl ist, wie wohl man sich plötzlich fühlt in der Obhut eines so tollen Arztes *ggg*

Sorry, ich bin seitdem hypersentimental.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 11:23
In Antwort auf gastrina

-
Hab mich selbst halb kaputtgelacht, so ein blöder Tippfehler! Weil das tz genau neben dem rt ist.

Deswegen auch mein Zusatz.

Naja vielleicht hast du auch nocheinen Tip für mich was ich machen kann wg dem Arzt?

Grüße Gastrina

-
und dann auch noch

"auf die will ich schreiben".

Wenn ich mir das bildlich so vorstell, ich leg die Katze da hin und sprüh das mit Graffiti drauf oder lass sie gar tätowieren mit dem Text.



Hab da gestern auch nen fetzen Lachanfall bekommen deswegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 11:27
In Antwort auf gastrina

-
und dann auch noch

"auf die will ich schreiben".

Wenn ich mir das bildlich so vorstell, ich leg die Katze da hin und sprüh das mit Graffiti drauf oder lass sie gar tätowieren mit dem Text.



Hab da gestern auch nen fetzen Lachanfall bekommen deswegen.

In dem Fall...
... würdest du aber auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen!
Aber ich bewundere deinen Mut- du wirkst auf jden Fall sehr sympathisch- man kann deinem Arzt nur wünschen, dass es klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 11:38

Lass es!
ganz ehrlich - lass diesen sCheiß. Du wirst dich blamieren bis auf den Steiß. Ärzte sind nett, weil manche von ihnen mittlerweile wissen, das Medizin mehr ist als bloße Diagnose.
Ich denke, selbst wenn er in der Rolle eines Arztes auftritt, er ist ein mann. und wenn er was von dir wollen würde, wäre er auf dich zugekommen. Schließlich zhat er in den Akten deine Anschrift, tele, etc stehen...
Ich würde mir diese Blamage ersparen, wirklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 12:24

-
Nee, weiß ich nicht. Hab sowas auch noch nie gehört. Dann müsten auch Blumensträuße verboten sein.

Außerdem ist das kein Krankenhaus, sondern eine Klinik mit speziellen Untersuchungsmöglichkeiten die in einer Praxis nicht möglich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 12:50

Ich würde
es an deiner Stelle auch lassen ihm eine Karte zu schicken, du blammierst dich echt nur und das richtig...

versuche doch einfach heraus zubekommen was er am Wochenende oder in seiner freien zeit so macht und kreuze dann mal dort auf! Besser als sich so zu blammieren, wahrscheinlich

Wie alt bist du denn eigentlich?

LG

Johanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 13:11

Kleiner nachtrag
wie sich dein text liest, war er freundlich zu dir weil du solche angst hattest, denke einfach er wollte dir die angst nehmen und war deshalb freundlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 13:30

LASS ES
du verrennst dich nur in irgendeinen Scheiss, der gute ist Facharzt sprich mindestens 32 oder älter...

Er ist nett zu dir, weil du seine Patientin bist und er das muss, jeder der irgendwie beruflich mit Menschen zu tun hat ist nett, weil er will das man wieder kommt und zwar im Verhältnis Arzt Patient...

Warte doch ab ob was von ihm kommt, er hat ja alle deine Daten...dann brauchst du dich nicht unnötig lächerlich zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 13:39
In Antwort auf cybele_12081578

LASS ES
du verrennst dich nur in irgendeinen Scheiss, der gute ist Facharzt sprich mindestens 32 oder älter...

Er ist nett zu dir, weil du seine Patientin bist und er das muss, jeder der irgendwie beruflich mit Menschen zu tun hat ist nett, weil er will das man wieder kommt und zwar im Verhältnis Arzt Patient...

Warte doch ab ob was von ihm kommt, er hat ja alle deine Daten...dann brauchst du dich nicht unnötig lächerlich zu machen

Laratraurig
woher willst du das denn wissen? Und 32 ist doch kein Alter auch 40 nicht oder 50 es kommt doch nicht auf das Alter an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 13:48
In Antwort auf stellafan1

Laratraurig
woher willst du das denn wissen? Und 32 ist doch kein Alter auch 40 nicht oder 50 es kommt doch nicht auf das Alter an.

Weil mein Papa
Arzt ist, und bevor man FA wird, muss man lange in Krankenhäusern und Arztpraxen arbeiten, kenne das auch von meinem Papa wenn er ertählt, das ein neuer junger frischer Arzt von der Uni da ist, das diese oft post und Karten von jungen Mädels bekommen...

Denke mal so wie sie sich kennen gelernt haben ist das aussichtslos, aber meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:30
In Antwort auf karin_12053744

Ich würde
es an deiner Stelle auch lassen ihm eine Karte zu schicken, du blammierst dich echt nur und das richtig...

versuche doch einfach heraus zubekommen was er am Wochenende oder in seiner freien zeit so macht und kreuze dann mal dort auf! Besser als sich so zu blammieren, wahrscheinlich

Wie alt bist du denn eigentlich?

LG

Johanna


Das wäre mir auch lieber dort hin zugehen wo er auch hingeht. Aber wie soll ich das nur rausfinden??

Ds wäre natürlich das Allerallerbeste. Aber wie soll ich das machen?

Wäre um jeden Vorschlag dankbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:34

-
Ja genau, als Blamieren seh ich das nun auch nicht.

Wieviele Menschen würden denn überhaupt so viel Mut beweisen und sowas durchziehen? Vor sowas sollte man Hochachtung haben und es nicht lächerlich finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:35

-
Trotzdem hab ich davon noch nie gehört.

Ich rede nicht von einer Topfpflanze im OP Saal sondern von einer in einem ganz normalen Sprechstundenraum/ Büro mit Schreibtisch, PC, Stuhl, Büchern und allem möglichen Kram.

Seit wann muss es im Sprechzimmer steril und keimfrei sein?

Ds habich ja noch nie gehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:37
In Antwort auf judyta_12533972

Lass es!
ganz ehrlich - lass diesen sCheiß. Du wirst dich blamieren bis auf den Steiß. Ärzte sind nett, weil manche von ihnen mittlerweile wissen, das Medizin mehr ist als bloße Diagnose.
Ich denke, selbst wenn er in der Rolle eines Arztes auftritt, er ist ein mann. und wenn er was von dir wollen würde, wäre er auf dich zugekommen. Schließlich zhat er in den Akten deine Anschrift, tele, etc stehen...
Ich würde mir diese Blamage ersparen, wirklich!

-
Da wäre er nicht auf mich zugekommen, weil er die Daten in der Akte nicht für einen persönlichen Kontakt missbrauchen darf.

Wenn er weiß dass ich was von ihm will und ihm meine Nummer gebe, erst dann darf er sich melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:39

-
Und wie kann ich am besten rausfinden ob er solo ist? Das ist ja gar nicht so einfach.

Kann ja niemanden fragen.

Ich weiß jetzt überhaupt nicht mehr was ich machen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:40

-
Ja genau und er traut sich aber nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen weil ich ja seine Patientin bin, deshalb muss ich den ersten Schritt machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:42

-
Ich weiß aber NICHT ob er eine Familie hat!!!!
Soll ich deswegen meine Chance verspielen nur weil er möglicherweise gegebenenfalls eine Famile hat?

Dann wird er auf die Karte nicht drauf eingehen und der Fall ist erledigt.

Ihr tut ja so als würde er fremdgehen wenn ich ihm eine Karte zukommen lass!

So ein Schwachsinn!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:46

-
Nur das Problem ist ja dass ich in die Klinik so schnell nicht mehr komme. Da kann er ja dann auch nichts mehr andeuten oder so.

Und das nächste Problem ist dass ein Arzt niemals Andeutungen bei der Patientin machen würde, ohne dass sie vorher das schon anklingen lassen hat.

Deswegen muss ich ja den ersten Schritt machen, da ist ja der Mist.

Mit 2 meiner Exfreunde wäre ich nie zusammengekommen wenn ich nicht am Ball geblieben wäre.
Den einen hab ich einfach überrumpelt und es hat geklappt.

Bei dem anderen wars ein bisschen schwieriger, aber ich habs auch geschafft weil ich mich immer und immer wieder in seine Erinnerung gerufen habe.

Man muss heutzutage die Männer ja zu ihrem Glück zwingen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 14:48

Ich
würde da auch die Finger von lassen. Immerhin ist er "nur" dein Arzt. Es ist oft so, dass sich Patienten in ihre Ärzte verlieben. Leider wissen das auch die guten Ärzte. Entweder es wird mega peinlich oder er reagiert nicht.

Darf man mal fragen, wie alt du bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 16:04

Und?
Hasz du dich schon blamiert- smile.
Nee, ich glaube alle hier raten dir aus "egoistischen" Gründen diesen Schritt oder welchen nun auch immer, nicht zu tun. Du kannst ihn privat nicht beurteilen! Du warst nur in der Rolle der Patientin und er ist in der Rolle des Arztes...
Außerdem ist er mit großer Wahrscheinlichkeit schon vergeben und ja- er ist bestimmt über 30---.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 16:32


Ja, vielleicht habt ihr Recht und ich lass es einfach.

Wenn es derart verwerflich ist und manche hier schon der Meinung sind, so eine Karte wäre ehebrecherisch und überhaupt alles illegal ist und ich soll ihn besser in Ruhe lassen, dann werd ich das eben.

Auch wenn es mir unendlich leid tut und es mir schwer fällt, ihn sozusagen kampflos aufzugeben, aber man kann halt nicht alles haben.

Anscheinend hat man als Patient nicht das Recht dazu, zu versuchen ob es klappen könnte mit dem Arzt.

Und wieso sollte ich mich da jetzt noch reinstressen und nochmal in die Klinik fahren, wenn das alles ja so kindisch und dumm ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 19:07

-
Hey ihr,

also danke für eure verschiedenen Meinungen.

Der Arzt wollte mir sowieso noch ein Medikament mitgeben was er und auch ich dann ganz vergessen hatten.
Deswegen werde ich diese Woche sowieso nochmal hingehen, da kann ich dann vielleicht auch mal ein bisschen besser mit ihm reden.

Und dann seh ich weiter. Dann kann ich immer noch eine Karte schicken oder sonstwas. Aber erst mal vorfühlen (und nochmal einen guten Eindruck hinterlassen, er kennt mich ja nur als Angsthase und Nervenbündel).

Das wird erst mal das Vernünftgste sein.

Grüßle Gastrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2008 um 20:43

-
Denke den ganzen Tag an ihn.

Ok, ich werde eh nochmal hingehen wegen dem Medikament.

Hast du einen Rat was ich da bei dem Gespräch sagen könnte um es rauszufinden?

Grade hab ich ein Bild von ihm im Internet gefunden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2008 um 11:21

Alles Gute
Liebe Gastrina,

ich finde Deine Idee doch ganz aufmerksam.
Jetzt erzähl ich dir mal kurz was zum Thema Ärzte.
Ich lebe selbst mit einem 36jährigen Oberarzt zusammen. (ich bin 26)
Kennengelernt haben wir uns auf einem Fest, also fernab vom Krankenhaus.
Trotzdem ist es aber so, dass die meisten Beziehungen am Arbeitsplatz geknüpft werden.
Also finde ich es gar nicht verwerflich einen Schritt auf Ihn zu zugehen.
Du darfst nur einen entscheidenden Fehler nicht machen.
Viele Frauen finden Ärzte besonders anziehend wegen Ihres Berufes. Laut einer Umfrage ist dieser Berufsstand am begehrtesten.(Sicherheit, Rettersyndrom etc..)
Und das wissen die guten Herren natürlich auch. Deshalb wird er auch ganz genau schauen, ob Du Dich nicht mit seinem Titel und Kittel schmücken möchtest.
Du darfst Dir also keine Illusionen machen. Er ist privat ein ganz normaler Mann mit allen Ecken und kannten. Durch seinen Weißkittel ist er auch kein anderer Mensch, sondern mach die gleichen Fehler wie tausend andere auch.
Er wird auch wenig Zeit haben für Dich!
Solltest Du aber eine ehrliche Frau sein, die nicht wegen seines Berufes auf ihn steht, dann wage Deinen Schritt und mache Ihm eine Freude.
Alles andere wird sich ergeben.
Ich drück Dir die Daumen und halte uns auf den laufenden.


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2008 um 15:37
In Antwort auf gastrina

-
Denke den ganzen Tag an ihn.

Ok, ich werde eh nochmal hingehen wegen dem Medikament.

Hast du einen Rat was ich da bei dem Gespräch sagen könnte um es rauszufinden?

Grade hab ich ein Bild von ihm im Internet gefunden

Neugierde
...so, und was ist nun daraus geworden????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2008 um 16:02

Echt lsutig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2008 um 16:06
In Antwort auf gastrina

-
Hey ihr,

also danke für eure verschiedenen Meinungen.

Der Arzt wollte mir sowieso noch ein Medikament mitgeben was er und auch ich dann ganz vergessen hatten.
Deswegen werde ich diese Woche sowieso nochmal hingehen, da kann ich dann vielleicht auch mal ein bisschen besser mit ihm reden.

Und dann seh ich weiter. Dann kann ich immer noch eine Karte schicken oder sonstwas. Aber erst mal vorfühlen (und nochmal einen guten Eindruck hinterlassen, er kennt mich ja nur als Angsthase und Nervenbündel).

Das wird erst mal das Vernünftgste sein.

Grüßle Gastrina

Das ist ein guter plan
und nach dem treffen kannst du immer noch schauen, ob es noch passt, zusätzlich noch eine karte zu schreiben.
ich denke, man muss nur aufpassen, dass man nicht übertreibt. man hat schnell mal gefühle für jemanden, der einem geholfen hat. dabei kann es passieren, dass man übersieht, dass dieser "helfer" es gemacht hat, weil es sein job ist. natürlich kann es trotzdem vorkommen, dass sich ein arzt in eine patientin verliebt, aber bevor du selber aktiv wirst mit karte und co, würde ich nochmal genau hinfühlen, warum er dir gefällt und ob du dir realistischerweise erwarten kannst, dass vielleicht gefühle zurückkommen. alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram