Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kaputt im Kopf! Habe meine große Liebe wegen meinem Nachbarn verlassen!

Kaputt im Kopf! Habe meine große Liebe wegen meinem Nachbarn verlassen!

15. November 2005 um 14:17 Letzte Antwort: 15. November 2005 um 16:01

Hallo erstmal zusammen,
ich habe großen Sorgen. 6Jahre war ich (23) mit einem Mann (32) zusammen. Wir haben von Anfang zusammen gelebt und viel mit einander erlebt.
Da er von Jahr zu Jahr mehr Alkohol getrunken hat und durch den Alkohol Dinge passiert sind, wie z.B. in eine Scheibe fallen, Auto mehrmals kaputt gefahren und jetzt auch noch den FS verloren und mein Vater auch Alkoholiker ist, verletzte mich sein Verhalten mit dem Trinken so sehr, dass ich nicht mehr mit ihm schlafen wollte, nicht mehr weg gehen wollte (weil er peinlich ist wenn er getrunken hat) usw. wir haben keine richtigen Freunde gehabt weil er nur Saufkompanen (in meinen Augen zumindest) kennt und ich Panikattacken habe und von daher mich sehr zurück gezogen habe.

Nun ist es in unserer Beziehung mehrmals passiert dass ich mich zu anderen Männern hingezogen gefühlt habe. Erst der Eine, heimliche Treffen und Telefonate aber nie fremdgegangen. Nach einiger Zeit der Nächste. Wo es dann halt passiert ist-zu der Zeit waren wir getrennt-dieser Typ hatte mich nur ausgenutzt denn er hatte eine Freundin. Also hab ich um meinen Mann wieder geworben weil ich wusste, dass er mir sowas nie antun würde. Auch als ich mit diesem Typen im Bett war, habe ich nur an ihn gedacht und gehofft es hört bald auf. Und mein Mann gab mir die Chance. Dann aber fing er wieder an zu trinken und bei mir ging immer mehr kaputt, wie kann er mir das nur antun, dachte ich immer wieder und begann ihn dafür zu hassen. Also trennten wir uns wieder. Mehrere Monate. Ich lernte einen anderen kennen, unternahm viel mit ihm und seinen Kindern, ich merkte aber schnell, dass ich es mit ihm nie lange aushalten könnte und nur seine Kinder liebe.Er ist nett als Freund aber nicht als ein Mann für mich. Also rannte ich wieder zurück.Mein Freund hatte zu der Zeit auch eine andere Frau (fürs Bett) somit waren wir irgendwie quitt und wir waren glücklich uns wieder haben zu können.

Doch dann geschah das allerschlimmste überhaupt.

Zu uns in die Straße zogen zwei junge Männer ein, den einen kannte ich von früher. Mein Mann und ich waren des Öffteren drüben bei ihnen, wir haben gegrillt sind zusammen baden gefahren. Dann merkte ich, wie er sich benimmt, er hat immer den coolen Macker gespielt was jeden auf den Nerv ging-auch mir, dann noch der Alkohol.
Dann gab es wieder Streit zu Hause und es ging wieder los. Ich verliebte mich in meinen Nachbarn. Er ist bei jeden beliebt, sieht gut aus und ich konnte mit ihm über alle meine Probleme sprechen.Ich war jeden Tag drüben. Und zu Hause wurde ich immer ekeliger zu meinem Mann und habe ihn sozusagen rausgeekelt mit der Begründung ich komme mit ihm und dem Alk nicht mehr klar. Es hat nicht lange gedauert und ich kam mit meinem Nachbarn zusammen.
Anfangs alles schön und Gut auch der Sex macht mir Spaß. Aber umso mehr ich darüber nachdenke, könnte ich mir in den Arsch beissen!

Denn ich kann nicht aufhören meinen Mann zu lieben. Ich vermisse ihn so sehr und dann nervt mich mein "Nachbar" dazu und das ist alles so ein Stress. Ich liebe meinen Mann, wir wollten uns wenn ich richtig Arbeit habe ein Haus mit großen Garten kaufen, ein Kind...aber da er soviel getrunken hat und dadurch eigentlich alles was wir hatten kaputt gemacht hatte, habe ich einfach keine Zukunft mehr gesehen. Ich hab mich als Assi mit ner Flasche am Imbiss gesehen-mehr nicht. Und davor hatte ich solche Angst dass ich mich getrennt habe.

Auf der anderen Seite habe ich immernoch die Hoffnung das er den Alkohol besiegt und ich das doch alles mit ihm haben könnte. Ich fühl mich leer und zerrissen ohne ihn. Mein Nachbar sagt er liebt mich und gibt mir eigentlich alles was sich eine Frau wünscht, aber er ist nicht mein Typ. Ich wäre mit ihm unzufrieden irgendwann, das weiss ich. Wir denken das gleiche lachen über viele sachen, aber ich sehe ihn eher als so eine Art von besten Freund.

Jetzt steht Weihnachten vor der Tür, und ich könnt kotzen bei dem Gedanken daran. Ich würde alles drum geben um nur noch ein einziges Mal bei meinem Mann in den Armen liegen zu dürfen. Mit ihm Weihnachten zu verbringen bei unseren Familien.

Was soll ich denn nur tun? Ich will meinen Nachbarn nicht verletzten weil ich ihn sehr gerne habe aber ich kann doch nicht dauernd von meinem Mann reden und ständig an ihn denken. so kann man doch keine Beziehung führen.
Ich würde am Liebsten alles Rückgängig machen, alles. Würde ganz anders an unsere Beziehung ran gehen von der denkensweise und gefühlsweise. Er sagt er will mich nicht mehr zurück und das er kein Fuss mehr in diese Straße setzt, aber ich weiss das er mich noch genauso liebt wie ich ihn.

Bitte, wir denkt ihr darüber? Ich bin so verzweifelt dass ich dauernd weinen muss, selbst wenn mich mein Nachbar in den Arm nimmt fange ich an. Oder auf Arbeit ich saß vor dem Rechner und bekam fürchterliche Nasenbluten-habe ich nie. Hab fast jeden Tag Kopfschmerzen und bin müde.
Mir ist das alles zu viel.

Wenn mein Hund u meine Pferde nicht wären, würde ich meine Koffer packen und für ein paar Monate weg gehen hier.
Ich weiss nicht mehr weiter, bitte bitte, gibt mir einen Ratschlag für mein weiteres Handeln.
Auch wenn das hier jetzt richtig lang geworden ist, hoffe ich dass es noch nette Menschen gibt die sich das hier durchgelesen haben und mir vielleicht helfen können.
Ich wünsche alles Gute...

Mehr lesen

15. November 2005 um 14:30

Du solltest...
..dringend in eine beratung gehen. bei dir liegt so viel in der kindheit begraben, dass aufgearbeitet gehört. geniere dich nicht, hilfe anzunehmen, damit du DEIN LEBEN beginnen kannst, zu leben. du wirst gelebt und das ganz arg....alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2005 um 14:49

Kann mich nur anschliessen...
Du solltest Dir wirklich nen fachlichen Rat holen, denn Dein Verhalten ist total merkwürdig, meiner Meinung nach weisst du absolut nicht was Du willst und die Menschen um die herum sind nun wirklich keine Spielbälle oder... ich denke, du tust das alles nicht mit Absicht, aber in manchen Situationen im Leben sollte man nicht nur nach Gefühl gehen, sondern auch nach dem Verstand... Bitte nicht falsch verstehen. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2005 um 14:53

Hey
Das ist echt eine blöde Geschichte! Schade, dass sich dein Mann nicht anderes in den Begriff bekommt. Was ich jedoch auch sehr blöd von dir finde ist, dass du jedesmal wegrennst, wenn dein Mann ein Problem hat, oder hast du dich schon ernsthaft mit ihm zusammen über sein Problem unterhalten?
Wenn nicht, dann gib ihm die Kraft, sein Problem zusammen mit dir zu lösen.
Wie wäre es, wenn du ihm eine Alkoholtherapie vorschlägst? Das dürfte doch kein Problem sein! Es gibt so viele Beratungsstellen, die man im Internet und Telefonbuch finden kann. Schau einfach mal nach und ich bin mir sicher, ihr werdet das Problem gemeinsam erfolgreich lösen können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2005 um 15:46

Was ich denke...
Du solltest dich wirklich entscheiden, mit wem du zusammen sein möchtest.
Man bekommt wirklich den Eindruck du rennst schnell vor Problemen davon, wenn es mit einem Partner nicht mehr so läuft wie du es dir vorstellst. Stelle dich den Problemen und versuche sie gemeinsam mit deinem Partner zu lösen.
In Bezug auf deinen "Mann" rate ich dir, ihn auf alle Fälle zu unterstützen und zu einem Entzug zu bewegen. Gemeinsam könnt ihr es schaffen und es wird eurer Beziehung sicherlich gut tun, wenn ihr diese schwere Zeit gemeinsam durchzieht!

LG Muxx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2005 um 16:01

Hallo!
Wenn ich mir deine Geschichte betrachte..Vielleicht klingt meine Antwort hart für dich, aber ich denke du liebst ihn gar nicht, sondern bist auf Grund seiner Alkoholabhängigkeit Co- Abhängig. Du kommst einfach nicht von ihm los. Du kannst dies gleich setzten mit Frauen ( oder Männer) die von ihrem Partner geschlagen werden, aber trotzdem immer wieder zu ihm zurückgehen.
Bitte spreche mit einem Arzt darüber, der kann dir helfen.Und mach dir Gedanken darüber, ob du WIRKLICH mit ihm ein leben lang leben möchtest! Denn wenn es der " Richtige" wäre, würdest du dich nicht dauernt in andere Männer verlieben..

Ich wünsche dir alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam