Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann sowas überhaupt Liebe sein?

Kann sowas überhaupt Liebe sein?

30. April 2012 um 9:33 Letzte Antwort: 30. April 2012 um 18:10

Ich muss mir mal meinen Frust von der Seele reden...
Ich habe vor zehn Monaten einen Mann kennengelernt, bin Mitte vierzig, geschieden und habe zwei Kinder von zwei verschiedenen Männern.

Als ich Ihn kennen lernte war er er schwer krank, aussichtslos schien seine Erkrankung zu sein, ich wollte mich gar nicht verlieben, weil die Angst so groß war ihn so schnell wieder zu verlieren.

Dann ist es doch passiert und ich habe mit ihm alles versucht um gegen seine Erkrankung zu kämpfen. Kurz um, Resultat war, wir haben ein gute Klinik gefunden, die nach umfassender Behandlung, doch noch das Blatt wendete. Er bekam gewisse Auflagen und hat nun doch die Chance auf ein relativ gutes und langes Leben.

Die Zeit während dieser Klinikaufenthalte hat uns sehr zusammen geschweißt und wir hatten eine so wunderbare Zeit, er war so lieb zu mir, hat mich auf Händen getragen und dachte, dass wäre das Größte aller Gefühle.

Als das alles überstanden war, fingen die ersten Probleme an. Er war ständig im Internet, hat auf vielen Seiten, viele" Freunde" überwiegend natürlich Frauen. Sein Umgang mit ihnen war für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Alle Namen würden verniedlicht und schrieb ihnen sehr eindeutige GB Einträge.
In meiner Wohnung nutzte er mein Laptop und ich hatte bemerkt, dass er mir irgendwas verheimlicht. Ich sah durch Zufall wie er versuchte, die Privatsphären Einstellungen meines Laptops zu verändern. Ich habe ihn darauf angesprochen und eine sehr schnippische Antwort bekommen und er schmiss mir das Laptop entgegen und verließ meine Wohnung wutentbrannt.
Dabei hatte er vergessen, sich von seinen Accounts abzumelden.
Ich habe dann lange überlegt und dann doch nachgesehen.
Zu meiner großen Enttäuschung habe ich dann mehrere E- Mails gefunden, in denen er mit anderen Frauen, genau gesagt, drei, sehr intime Unterhaltungen führte. Einer schrieb er sogar, dass er sie liebe.
Bitter enttäuscht, darüber und natürlich über mich selbst, wie ich das machen konnte, habe ich die Beziehung beendet.
Ich fühlte mich hintergangen und hatte natürlich auch sein Vertrauen missbraucht, es gab für mich also keine Basis mehr für eine Beziehung.

Er hat mich dann noch auf übelste Art und Weise, wegen des Vertrauensmissbrauchs beschimpft und dann war ein paar Tage Funkstille.

Aber dann ging es von vorne los, wir haben uns ausgesprochen, er meinte das alles nicht so war, wie ich es gelesen hatte, er machte das nur um sich zu rächen und hat sich wohl was warm gehalten, weil er bei mir noch nicht ganz sicher war. Ich habe dann gebeten, dass er diese Kontakte aufgibt, was er dann nach einiger Diskussion auch tat.
Nach einiger Zeit aber tauchten diese Frauen, dann wieder in seinen Profilen auf und jedesmal wenn es bei uns Streit gab, schrieben sie ihm oder er ihnen wieder eindeutige GB Einträge. Er meinte auf einmal, seinen das seine besten Freundinnen und er würde niemals diesen Kontakt aufgeben. OK, dass musste ich dann wohl so akzeptieren.

Allerdings hörten unsere Probleme nicht auf, ich sollte mich von meiner besten Freundin lösen, weil diese sich mal angemaßt hatte ihm die Meinung zu geigen, nach dem er mit mir mal wieder Schluss gemacht und er sie um Rat anschrieb.
Wir hatten ganz am Anfang mal angefangen, so eine Art Tagebuch über uns zu schreiben, damit jeder vom anderen, etwas aus der Vergangenheit erfährt. Er wollte viel wissen, nur nichts von meinen vergangenen Beziehungen. Es interessierte ihn nicht mal wer die Väter meiner Kinder waren. einzig und allein, der Mann mit dem ich jahrelang verheiratet war, von dem sollte ich schreiben. Mein Ex Mann, hat meine beiden Kinder wie seine eigenen groß gezogen und behandelt sich auch heute noch gut und kümmert sich wie ein Vater um sie.

Jedenfalls häuften sich unsere Probleme, immer wieder Streit, was ich tun und machen sollte, durfte auf Partys nur anziehen was er wollte und so weiter.

Er wusste von Anfang an, dass meine Kinder ehelos auf die Welt gekommen sind und das es vor ihm mehrere Beziehungen gab.
Und dann kam Ostern, ich hatte auf seinem Profil gesehen, dass er mit dem Vater meiner jüngsten Tochter schrieb und habe ihn darauf angesprochen. Das war ja das schlimmste was ich tun konnte. Er war sowas von schockiert, dass ich ausgerechnet von diesem Mann ein Kind hatte und das er ihn schon von Jugendzeit kenne und es ein Tabu sei, dass er mit der Ex Geliebten eines "Freundes", den er mittlerweile als absoluten Luser bezeichnet, was anfängt.
Das ganze ist allerdings 16 Jahre her und ich habe keinen Kontakt zum Vater, nur das Kind selbst ab und an mal, weil dieser nicht seiner Vaterpflicht nachkommen möchte.

Also hat er sich mal wieder getrennt und kam auch nach drei Tagen wieder an, wie immer also.
Mit den Worten, ich bin seine erste große Liebe! Das sagt ein Mann, der vor mir 25 Jahre verheiratet war, zwei Kinder mit dieser Frau hat und ein uneheliches vor dieser Ehe.

Er sagt, diese Frau habe er nie geliebt, war nur wegen der Kinder da und hat seine Pflicht erfüllt. Und auch das ich ja als ich geschnüffelt habe, gelesen habe, dass er einer anderen Frau geschrieben hat, dass er sie liebt, spielt ja bei ihm jetzt wohl keine Rolle mehr.
Ich glaube das er mich ständig belogen hat, weiß gar nicht was überhaupt von all dem stimmte, was er schrieb und sagte. Und nach jedem Mal, wenn er mit mir Schluss machte hat er mich auf übelste beschimpft, mich wie Dreck dargestellt und nur auf meinen ExLovern, von denen er nicht mal was hören wollte rumgehackt.

Aber immer wieder wollte er neu anfangen, war der liebste Mensch, wenn wir zusammen waren aber wenn ich dann bei mir war, kamen die Mails mit Vorwürfen, wie sehr ihn meine Vergangenheit doch belastete.

Jedenfalls war sein letztes Ultimatum, dass ich alles über meine Vergangenheit aufschreiben sollte, jeden Namen, meiner EX Beziehungen im Umkreis von 50 km und er mir trotzdem nicht versprechen könnte ob er damit zurecht kommt. Ich solle die Väter, meiner beiden Kinder aus meinem Leben streichen, denn außer den Kindern hätte ich ja schließlich nichts. Allerdings habe ich zum Vater der älteren Tochter noch ein recht gutes, wenn auch seltenes Verhältnis.
All meine Argumente, dass er selbst von mir erwartet, dass ich akzeptiere, dass er seine ExFrau sogar mit Bild in seinem Profil würdigt, weil sie treu und liebevoll an seiner stand, dass seine anderen ExFrauen, mit denen er sogar während unserer Beziehung noch was hatte, doch auch von mir akzeptiert werden, die zogen nicht. Sein Leben ist etwas anderes, er hätte nur einmal im Leben geliebt und das war ich. Ich hingegen habe mehrmals im Leben geliebt und das könne er nicht verstehen und ich sei viel zu locker mit dem Wort Liebe und das habe aus meinem Mund für ihn keine Bedeutung mehr...

Ende vom Lied, er will das ich es aufschreiben, möchte seinen Ekel vor mir damit loswerden und ich soll trotzdem bei ihm sein, obwohl er mich nicht mal mehr küssen kann, so angewidert fühlt er sich von meiner Vergangenheit, die er nicht mal kennt.
Ich habe ihm gesagt, dass ihm gerne alles erzählen kann aber ich werde das nicht aufschreiben, denn mein bewegtes Leben, hat mich irgendwann auch krank gemacht und ich habe jahrelang Therapien gebraucht um mich als Mensch selber wieder zu mögen.
Ich bin auch seit einpaar Monaten an Krebs erkrankt, dass weiß er aber darüber wird irgendwie nie gesprochen, dass sei ja eh meine eigene Schuld.

Ich habe jetzt den Kontakt abgebrochen, obwohl er immer wieder schreibt und mir aufzeigt, wie sehr ich ihn verletzt habe und was meine Leben für ein Dreck war...

Für mich war diese Beziehung einfach mal wieder ein Zeichen, dass ich doch noch lange nicht über meine Depressionen hinweg bin. Ich dachte ich hätte mein Leben jetzt mal im Griff aber NEIN, ich bin immer noch nicht in der Lage, an der richtigen Stelle Schluss zu machen, weil das Verlangen nach einer perfekten Beziehung und die Verlustängste so groß sind.

Ich könnte noch Seitenlang schreiben, was ich in dieser Beziehung alles erlebt habe und wie sehr ich mich dabei selbst verloren habe...

Egal, es musste einfach mal raus und ich will eigentlich auch nur hören, dass diese Trennung genau richtig war...

Mehr lesen

30. April 2012 um 18:10

Ich kann dir sagen......
......was du hören willst: du trennung war genau richtig!!!!!!

gut gemacht, du hast dir damit deine würde und deinen stolz wieder geholt. ernsthaft, du kannst unheimlich stolz auf dich selber sein. find ich toll!

lass dich bloss nicht wieder von ihm um den finger wickeln. der mann hat furchtbare komplexe. indem er dich und dein leben nieder macht, fühlt er sich selber größer, als der kleine wurm tatsächlich ist.

indem er dir erzählt er würde dich lieben, will er dich bei sich halten. aber bedenke, die grundlage für liebe ist respekt, vertrauen und wertschätzung. davon hast du nichts bei ihm gefunden. bleibe tapfer und liebe dich selbst!

alles gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club