Forum / Liebe & Beziehung

Kann sich ein Mensch wirklich ändern?

2. November 2020 um 16:06 Letzte Antwort: 3. November 2020 um 13:51

Hallo ihr Lieben, 

Ich möchte gern eure Erfahrungen zum Thema, ob sich ein Mensch wirklich ändern kann, hören  

Meine Geschichte:
Mein Partner hat in seinen vergangenen Beziehungen immer betrogen. 
Wir sind knapp ein dreiviertel Jahr zusammen, kennen und aber schon einige Jahre davor.
Unser Start war nicht der Beste.. So kam ich durch Zufall heraus, dass er sich am Anfang unserer Beziehung noch auf etwaigen Datingseiten herumgetrieben hat, mit der Begründung er war sich nicht sicher ob ich es ernst meine.
Nun ja.. Es kam zu einem riesigen Crash, er hat sich überall abgemeldet und ich habe ihm verziehen. 
Leider blieb mir das Gefühl und es lässt mich auch nicht ganz los, dass ich ihm nicht ganz vertrauen kann. 
Wir haben in letzter Zeit auh nicht sooft Sex wie ich gerne hätte, er meint halt er hat Stress.. So hab ich vor kurzem bei seinem Handy geschnüffelt und entdeckt, dass er sich häufig Pornos mit älteren beleibteren Damen in Strümpfen anschaut.. Ich hab nichts gegen Pornos und bin sexuell sehr offen, nur hat mich sein Fetisch doch etwas geschreckt im ersten Moment.. Noch dazu scheint er sich lieber einen runterzuholen als mit mir zu schlafen. Auf Facebook durchstöbert er echt tagtäglich Profile von verschiedenen Frauen, u.a. auch seiner Exfreundinnen..

Eigentlich ist er ein netter Kerl und er tut viel für mich.. Ich spüre auch das er mich in irgendeiner Weise wohl liebt, aber ich befürchte er hat eine dunkle verborgene Seite an ihm und die kann er nicht ändern.. Was meint ihr dazu, reagier ich über?

Ich werde so oder so mit ihm darüber sprechen und auch gestehen das ich geschnüffelt hab, mir stellt sich bloß die Frage ob das alles einen Sinn macht oder ich doch nur ein Dummchen bin, dass einer nicht funktionierenden Beziehung nachtraumt weil er sich wohl nie ändern wird und immer nach was besserem trachten wird?!

Danke für eure Infos, Ratschläge, Erfahrungen  

W,31

 

Mehr lesen

2. November 2020 um 16:21

Hallo,

so wie du deinen Freund beschreibst, komm ich auch zu der Einschätzung, dass er einer ist, der - wahrscheinlich gewohnheitsmäßig und ohne groß drüber nachzudenken - immer mit einem Auge auf der Suche nach was Besserem ist. Oder wenigstens auf der Suche nach irgend nem sexuellen Kick, den er in ner festen Beziehung anscheinend nicht kriegt (und das liegt vermutlich nicht an dir).

Du hast geschrieben, du hättest ihm das mit den Datingseiten zu Anfang "verziehen". Was genau verstehst du da drunter? "Verzeihen" heißt ja nicht "die Sache unter den Teppich kehren und mehr schlecht als recht ignorieren, damit man seine Vorstellung von einer schönen gemeinsamen Beziehung nicht aufgeben muss". Verzeihen schließt normalerweise mit ein, dass man die Beweggründe des anderen für sein Verhalten versteht. Heißt das, du kannst verstehen, warum er zu Anfang eurer Beziehung nicht sicher war, ob du es mit ihm ernst meinst?

Ich weiß nicht, ob Gespräche da nen großen Sinn machen. Wie geschrieben, es liest sich so, als würde er über sein Verhalten gar nicht nachdenken - also wird er das wohl auch weiterhin nicht tun, solange eure Beziehung irgendwie läuft, denn Selbstreflektion ist bei so nem Verhalten mega anstrengend, er müsste sich ein paar unangenehmen Wahrheiten über sich selbst stellen, und anscheinend hat er ja sowieso schon Stress.
Also, klar, red mit ihm, damit er immerhin ne faire Chance hat, mal über seine Einstellung nachzudenken mit dem Wissen, dass durchaus was für ihn auf dem Spiel steht. Aber wenn das nix bringt, dann seh ich nur die Möglichkeiten, sein Verhalten entweder stillschweigend zu tolerieren - und spätestens bei dem Eindruck, dass er sich lieber selbst befriedigt, als mit dir zu schlafen, wär mir persönlich das nicht mehr möglich - oder dich mit ner klaren Ansage zu verabschieden.

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir

2. November 2020 um 17:02
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 

Ich möchte gern eure Erfahrungen zum Thema, ob sich ein Mensch wirklich ändern kann, hören  

Meine Geschichte:
Mein Partner hat in seinen vergangenen Beziehungen immer betrogen. 
Wir sind knapp ein dreiviertel Jahr zusammen, kennen und aber schon einige Jahre davor.
Unser Start war nicht der Beste.. So kam ich durch Zufall heraus, dass er sich am Anfang unserer Beziehung noch auf etwaigen Datingseiten herumgetrieben hat, mit der Begründung er war sich nicht sicher ob ich es ernst meine.
Nun ja.. Es kam zu einem riesigen Crash, er hat sich überall abgemeldet und ich habe ihm verziehen. 
Leider blieb mir das Gefühl und es lässt mich auch nicht ganz los, dass ich ihm nicht ganz vertrauen kann. 
Wir haben in letzter Zeit auh nicht sooft Sex wie ich gerne hätte, er meint halt er hat Stress.. So hab ich vor kurzem bei seinem Handy geschnüffelt und entdeckt, dass er sich häufig Pornos mit älteren beleibteren Damen in Strümpfen anschaut.. Ich hab nichts gegen Pornos und bin sexuell sehr offen, nur hat mich sein Fetisch doch etwas geschreckt im ersten Moment.. Noch dazu scheint er sich lieber einen runterzuholen als mit mir zu schlafen. Auf Facebook durchstöbert er echt tagtäglich Profile von verschiedenen Frauen, u.a. auch seiner Exfreundinnen..

Eigentlich ist er ein netter Kerl und er tut viel für mich.. Ich spüre auch das er mich in irgendeiner Weise wohl liebt, aber ich befürchte er hat eine dunkle verborgene Seite an ihm und die kann er nicht ändern.. Was meint ihr dazu, reagier ich über?

Ich werde so oder so mit ihm darüber sprechen und auch gestehen das ich geschnüffelt hab, mir stellt sich bloß die Frage ob das alles einen Sinn macht oder ich doch nur ein Dummchen bin, dass einer nicht funktionierenden Beziehung nachtraumt weil er sich wohl nie ändern wird und immer nach was besserem trachten wird?!

Danke für eure Infos, Ratschläge, Erfahrungen  

W,31

 

Ich kenne Menschen die sich geändert haben, selbst in meiner Familie. Aber niemand ohne Hilfe und ohne vorheriges Einsehen dass etwas nicht in Ordnung ist bzw. nicht so weiter gehen kann.
Die jenigen die die meiste Energie, Zeit und Aufwand da rein steckten haben sich am meisten geändert, zum positiven.

1 LikesGefällt mir

2. November 2020 um 17:05

Wenn er sich ändern soll muss er erst mal selbst erkennen das es was gibt das geändert werden soll. Selbst reflektieren.
Ne Beziehung die über Betrug startete, endet dann wohl auch so.

1 LikesGefällt mir

2. November 2020 um 19:53
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 

Ich möchte gern eure Erfahrungen zum Thema, ob sich ein Mensch wirklich ändern kann, hören  

Meine Geschichte:
Mein Partner hat in seinen vergangenen Beziehungen immer betrogen. 
Wir sind knapp ein dreiviertel Jahr zusammen, kennen und aber schon einige Jahre davor.
Unser Start war nicht der Beste.. So kam ich durch Zufall heraus, dass er sich am Anfang unserer Beziehung noch auf etwaigen Datingseiten herumgetrieben hat, mit der Begründung er war sich nicht sicher ob ich es ernst meine.
Nun ja.. Es kam zu einem riesigen Crash, er hat sich überall abgemeldet und ich habe ihm verziehen. 
Leider blieb mir das Gefühl und es lässt mich auch nicht ganz los, dass ich ihm nicht ganz vertrauen kann. 
Wir haben in letzter Zeit auh nicht sooft Sex wie ich gerne hätte, er meint halt er hat Stress.. So hab ich vor kurzem bei seinem Handy geschnüffelt und entdeckt, dass er sich häufig Pornos mit älteren beleibteren Damen in Strümpfen anschaut.. Ich hab nichts gegen Pornos und bin sexuell sehr offen, nur hat mich sein Fetisch doch etwas geschreckt im ersten Moment.. Noch dazu scheint er sich lieber einen runterzuholen als mit mir zu schlafen. Auf Facebook durchstöbert er echt tagtäglich Profile von verschiedenen Frauen, u.a. auch seiner Exfreundinnen..

Eigentlich ist er ein netter Kerl und er tut viel für mich.. Ich spüre auch das er mich in irgendeiner Weise wohl liebt, aber ich befürchte er hat eine dunkle verborgene Seite an ihm und die kann er nicht ändern.. Was meint ihr dazu, reagier ich über?

Ich werde so oder so mit ihm darüber sprechen und auch gestehen das ich geschnüffelt hab, mir stellt sich bloß die Frage ob das alles einen Sinn macht oder ich doch nur ein Dummchen bin, dass einer nicht funktionierenden Beziehung nachtraumt weil er sich wohl nie ändern wird und immer nach was besserem trachten wird?!

Danke für eure Infos, Ratschläge, Erfahrungen  

W,31

 

Ein Dummchen bist du dann, wenn du für dumm gehalten wirst, er aber scheint dir erzählt zu haben, dass er immer betrogen hat. Diese Aussage ist viel Wert. Ich bin noch keinem Mann begegnet, der einen Betrug zugegeben hat. 

Wer sagt, dass er sich nicht ändern kann, er? Jeder, der sich ändern will, kann sich ändern, behaupte ich. (Ich habe mal geraucht und rauche seit 17 Jahren nicht mehr, dafür mache ich seitdem sinnvolleres: Sport...)

Er muss sein Verhalten selbst erkennen und verändern wollen. Wenn seine dunkle Seite nur für dich dunkel ist, das für ihn jedoch Entspannung und Spaß bedeutet, heißt das ganz klar, dass nur du ein Problem hast/haben wirst. Du wirst dir den Mund fuselig reden, er aber wird deine Botschaft nie verstehen, weil er nicht verstehen will. 
 

1 LikesGefällt mir

2. November 2020 um 20:49
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 

Ich möchte gern eure Erfahrungen zum Thema, ob sich ein Mensch wirklich ändern kann, hören  

Meine Geschichte:
Mein Partner hat in seinen vergangenen Beziehungen immer betrogen. 
Wir sind knapp ein dreiviertel Jahr zusammen, kennen und aber schon einige Jahre davor.
Unser Start war nicht der Beste.. So kam ich durch Zufall heraus, dass er sich am Anfang unserer Beziehung noch auf etwaigen Datingseiten herumgetrieben hat, mit der Begründung er war sich nicht sicher ob ich es ernst meine.
Nun ja.. Es kam zu einem riesigen Crash, er hat sich überall abgemeldet und ich habe ihm verziehen. 
Leider blieb mir das Gefühl und es lässt mich auch nicht ganz los, dass ich ihm nicht ganz vertrauen kann. 
Wir haben in letzter Zeit auh nicht sooft Sex wie ich gerne hätte, er meint halt er hat Stress.. So hab ich vor kurzem bei seinem Handy geschnüffelt und entdeckt, dass er sich häufig Pornos mit älteren beleibteren Damen in Strümpfen anschaut.. Ich hab nichts gegen Pornos und bin sexuell sehr offen, nur hat mich sein Fetisch doch etwas geschreckt im ersten Moment.. Noch dazu scheint er sich lieber einen runterzuholen als mit mir zu schlafen. Auf Facebook durchstöbert er echt tagtäglich Profile von verschiedenen Frauen, u.a. auch seiner Exfreundinnen..

Eigentlich ist er ein netter Kerl und er tut viel für mich.. Ich spüre auch das er mich in irgendeiner Weise wohl liebt, aber ich befürchte er hat eine dunkle verborgene Seite an ihm und die kann er nicht ändern.. Was meint ihr dazu, reagier ich über?

Ich werde so oder so mit ihm darüber sprechen und auch gestehen das ich geschnüffelt hab, mir stellt sich bloß die Frage ob das alles einen Sinn macht oder ich doch nur ein Dummchen bin, dass einer nicht funktionierenden Beziehung nachtraumt weil er sich wohl nie ändern wird und immer nach was besserem trachten wird?!

Danke für eure Infos, Ratschläge, Erfahrungen  

W,31

 

Ja, ein Mensch kann sich ändern. Das wird er aber nur tun, wenn er das selbst wirklich möchte. Wenn du das Gefühl hast, deinem Freund nicht vertrauen zu können, dann sprich mit ihm darüber. Ohne Vertrauen ist eine Beziehung nicht möglich.

Was seine sexuellen Vorlieben betrifft: die kann man nicht ändern, die sind, wie sie sind. Wenn er also auf ältere, mollige Frauen steht und Pornos mit solchen Darstellerinnen für die Selbstbefriedigung nutzt, dann kannst du das nur akzeptieren.

Da du das Gefühl hast, euer Sexleben leidet darunter, musst du auch das ansprechen. Er sagt, er habe Stress. Wovon ist er denn so gestresst? Da müsste er zunächst mal ansetzen, denn Dauerstress schadet der Gesundheit und schon allein deshalb sollt er seine Stressfaktoren reduzieren.

Das Problem ist nur, wenn er nicht mit dir reden möchte, kannst du nicht viel tun. Du kannst nur von ihm Offenheit und Ehrlichkeit einfordern und ihm klarmachen, dass er eure Beziehung damit kaputt macht, wenn er dir Dinge verheimlicht. Vielleicht rüttelt ihn das auf. Wenn nicht, musst du für dich entscheiden, ob du damit leben kannst oder nicht. 

3 LikesGefällt mir

3. November 2020 um 13:51

Ich danke euch für eure Antworten, zumindest kenne ich mal andere Meinungen. 

Ich werde heute das Gespräch mit ihm suchen und ihm alles darlegen was nicht passt. Auf die Reaktion bin ich schon sehr gespannt. 

Über eine Trennung habe ich auch schon nachgedacht, aber das Herz sagt was anderes als der Kopf. 
Hinzu kommt auch, dass mein näheres Umfeld ihn nicht für einen guten Partner hält. Eben durch die Sache mit den Datingseiten, seine Vorgeschichte.. etc.. 
Vielleicht lasse ich mich davon auch zusehr beeinflussen, oder ich hab tatsächlich die rosa Brille auf.
Es wird sich zeigen.. 





 

Gefällt mir