Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann sich ein 50-jähriger wirklich innerhalb eines Tages ändern?

Kann sich ein 50-jähriger wirklich innerhalb eines Tages ändern?

3. Januar 2018 um 15:30


Hallo, meine beste Freundin hat vor einigen Wochen einen Mann kennengelernt und sich in ihn verliebt. Soweit so gut. Seit Anfang an sind ihr jedoch Dinge an ihm aufgefallen, die sie jedoch durch die Verliebtheit erstmal beseite geschoben hat:
Als sie zusammemn zum Essen waren mit Freunden, fragte sie, ob sie ihm etwas dazugeben soll und er meinte, 20 Euro seien ok. Sie hatte aber nur für ca. 15 Euro gegessen. Als sie bei ihm geduscht hatte, meinte er, sie habe jetzt exakt Kosten von xx Euro verursacht. Vor Weihnachten sagte er, wir schenken uns nichts. Als sie dann am Heiligabend bei ihm und seiner Familie war, hat sie ihm trotzdem eine Kleinigkeit geschenkt,, er seinen Kindern auch, aber ihr nicht. Wenn sie einkaufen gehen, kam es schon mehrmals vor, dass er ungünstigerweise seinen Geldbeutel vergessen hatte (oder alles Geld für das Geschenk seines Sohnes ausgegeben hatte). Als sie zusammen zu Bekannten fahren wollten, wollte er zuerst, dass sie innerhalb der Stadt (Grossstadt) zuerst mit der Bahn an einen Treffpunkt fährt, damit er nicht so einen großen Umweg fahren muss (er hat einen Dienstwagen!). Dann möchte er sie für eine Woche nach Berlin mitnehmen, wo er seinem Hobby fröhnt. Sie sollte zuerst aber ihren Anteil an den Übernachtungskosten selbst tragen. Erst nachdem sie klargestellt hatte, dass sie so nicht einverstanden ist, hat er das geändert. Dann bemängelt er, wenn sie sich eine Scheibe Wurst mehr nimmt und sagt hinterher, das sei nur sein schwarzer Humor. Bei Getränek usw. schüttet er sich erst mal selbst ein, bevor sie dann etwas bekommt. Es gint noch viele solche Beispiele, aber das würde zu weit führen.
Dann schläft er mit ihr und trotz ihrer Bitte, zu verhüten, weil sie in der kritischen Phase ist, tut er es nicht.
Auf Knien gesteht er ihr seine unendliche Liebe, ist sonst auch liebevoll und zärtlich zu ihr und im Bett offenbar eine Bombe.
Als es ihr psychisch zu sehr zugesetzt hatte, all diese Kleinigkeiten, die ich geschildert habe, hat sie ihm geschrieben, dass sie nicht wüsste, ob er der Richtige sei. Er bat dann um ein Gespräch und fiel dann aus allen Wolken, als sie ihm aufzeigte, was alles an seinem Verhalten nicht ok ist, Das sei ihm gar nicht bewusst gewesen und er sei wohl im alten Fahrwasser bezgl. seiner Ex. Er hat sich für alles 1000x entschuldigt. Und komischerweise verhält er sich dann ab diesem Moment komplett anders, bezahlt, schenkt Blumen usw.
Nun meine Frage: Was haltet ihr von so einem Menschen? Spielt er oder versucht er was zu ändern? Was ich ni cht begreife: wenn ich eine Frau kennenlerne, die mir alles bedeutet, dann versuche ich doch, mich von meiner besten Seite zu zeigen und nicht von der schlechtesten. Er macht das irgendwie umgekehrt.
Ich freue mich über Eure Meinung, da mir meine Freundin sehr wichtig ist und ich nicht möchte, dass sie durch ihre Verliebtheit auf die Nase fällt. Ich traue dem plötzlichen Frieden nämlich nicht ....
Danke Euch

Mehr lesen

3. Januar 2018 um 15:57
In Antwort auf wudu2014


Hallo, meine beste Freundin hat vor einigen Wochen einen Mann kennengelernt und sich in ihn verliebt. Soweit so gut. Seit Anfang an sind ihr jedoch Dinge an ihm aufgefallen, die sie jedoch durch die Verliebtheit erstmal beseite geschoben hat:
Als sie zusammemn zum Essen waren mit Freunden, fragte sie, ob sie ihm etwas dazugeben soll und er meinte, 20 Euro seien ok. Sie hatte aber nur für ca. 15 Euro gegessen. Als sie bei ihm geduscht hatte, meinte er, sie habe jetzt exakt Kosten von xx Euro verursacht. Vor Weihnachten sagte er, wir schenken uns nichts. Als sie dann am Heiligabend bei ihm und seiner Familie war, hat sie ihm trotzdem eine Kleinigkeit geschenkt,, er seinen Kindern auch, aber ihr nicht. Wenn sie einkaufen gehen, kam es schon mehrmals vor, dass er ungünstigerweise seinen Geldbeutel vergessen hatte (oder alles Geld für das Geschenk seines Sohnes ausgegeben hatte). Als sie zusammen zu Bekannten fahren wollten, wollte er zuerst, dass sie innerhalb der Stadt (Grossstadt) zuerst mit der Bahn an einen Treffpunkt fährt, damit er nicht so einen großen Umweg fahren muss (er hat einen Dienstwagen!). Dann möchte er sie für eine Woche nach Berlin mitnehmen, wo er seinem Hobby fröhnt. Sie sollte zuerst aber ihren Anteil an den Übernachtungskosten selbst tragen. Erst nachdem sie klargestellt hatte, dass sie so nicht einverstanden ist, hat er das geändert. Dann bemängelt er, wenn sie sich eine Scheibe Wurst mehr nimmt und sagt hinterher, das sei nur sein schwarzer Humor. Bei Getränek usw. schüttet er sich erst mal selbst ein, bevor sie dann etwas bekommt. Es gint noch viele solche Beispiele, aber das würde zu weit führen.
Dann schläft er mit ihr und trotz ihrer Bitte, zu verhüten, weil sie in der kritischen Phase ist, tut er es nicht.
Auf Knien gesteht er ihr seine unendliche Liebe, ist sonst auch liebevoll und zärtlich zu ihr und im Bett offenbar eine Bombe.
Als es ihr psychisch zu sehr zugesetzt hatte, all diese Kleinigkeiten, die ich geschildert habe, hat sie ihm geschrieben, dass sie nicht wüsste, ob er der Richtige sei. Er bat dann um ein Gespräch und fiel dann aus allen Wolken, als sie ihm aufzeigte, was alles an seinem Verhalten nicht ok ist, Das sei ihm gar nicht bewusst gewesen und er sei wohl im alten Fahrwasser bezgl. seiner Ex. Er hat sich für alles 1000x entschuldigt. Und komischerweise verhält er sich dann ab diesem Moment komplett anders, bezahlt, schenkt Blumen usw.
Nun meine Frage: Was haltet ihr von so einem Menschen? Spielt er oder versucht er was zu ändern? Was ich ni cht begreife: wenn ich eine Frau kennenlerne, die mir alles bedeutet, dann versuche ich doch, mich von meiner besten Seite zu zeigen und nicht von der schlechtesten. Er macht das irgendwie umgekehrt.
Ich freue mich über Eure Meinung, da mir meine Freundin sehr wichtig ist und ich nicht möchte, dass sie durch ihre Verliebtheit auf die Nase fällt. Ich traue dem plötzlichen Frieden nämlich nicht ....
Danke Euch

Also bei ein paar Dingen übertreibt deine Freundin. Er sagt wir schenken uns nix sie holt trotzdem was dann darf sie sich aber nicht wundern das er nix hat denn das wurde ja vorher so vereinbart. 
um Verhütung kann sie sich auch selber kümmern. Und nur weil er einen Dienstwagen hat heisst es nicht das er sie rumkutschieren kann . Man kann froh sein diesen überhaupt privat nutzen zu dürfen.

wenn se fragt ob sie was beisteuern soll muss sie mit einem "ja" rechnen und wenn sie das nicht will dann soll sie die Klappe halten.

gut das mit dem was sie beim duschen verbraucht finde ich sehr übertrieben 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2018 um 16:04

Danke - mir hätte der letzte Satz vollkommen als Antwort auf meine Frage gereicht, denn exakt dieser Satz bezieht sich auch auf meine Fragestellung 
Ich denke, es ist nie so falsch, von verschiedenen Seiten zu hören, wie sie über eine bestimmte Sache denken. Nicht mehr und nicht weniger....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2018 um 7:46

Tja, das wird genau das Problem sein - sie verliebt sich normalerweise nicht so schnell, aber ausgerechnet bei ihm ist sie wie weggetreten. Das blockiert und lässt alles in diesem rosa Licht erscheinen. Wenn das dann schwächer wird, kommt die Stunde der Wahrheit. Sie ist eine sehr kluge und intelligente Frau, die sich durch diese Gefühle für ihn selbst im Weg steht. Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2018 um 7:50

Das ist der Punkt! Aber Verliebtheit ist ja zum Glück (glaube ich mal) nichts, was von Dauer ist. Wenn man sich im täglichen Miteinander behaupten und beweisen muss und aus dieser Verliebtheit echte Liebe entstehen kann, dann bemerlt man vielleicht, was wesentlich ist, was dem neuen Partner fehlt, worin zum Beispiel auch die Unterschiede zum bisherigen Partner liegen, bei dem alles ok war, bis viell. auf die fehlende Aufwerksamkeit und Zuwendung - was auch nicht gut ist. Das war für sie der Grund, auf die Annäherungsversuche des "Neuen" einzugehen. Dass sie sich dann sofort in den verliebt hat, war dann das Verhängnisvolle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2018 um 8:15

Also mit so einem geizigen Kerl kann nur eine Frau glücklich werden die genau so tickt. Wenn die sich dann zusammen tun können die sogar richtig was erwirtschaften... werden aber eher weniger der Typ Mensch sein der das genießen kann. 
Ach ja, meine Welt wäre das nicht aber sie muss halt selbst schauen... grundlegend ändern wird er sich wahrscheinlich nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie Freunde...
Von: waldfee241
neu
4. Januar 2018 um 1:48
Wie Freunde...
Von: waldfee241
neu
4. Januar 2018 um 1:41
Valentinstags-Geschenk
Von: ima223
neu
3. Januar 2018 um 23:00
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook