Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann sich der Sohn in die Mutter verlieben....

Kann sich der Sohn in die Mutter verlieben....

2. Januar 2007 um 1:41

Also ich weiss das ist eine etwas bizarre Frage aber es würde mich doch wirklich interessieren ob der Sohn wirklich seine Mutter lieben kann also nicht nur auf die mutter Sohn Art....
Ein Bekannter von mir ist 31Jahre wohnt noch zuhause und hatte auch noch nie eine richtige Beziehung...Also hat noch nie mit einer Frau zusammengelebt...Seine Mutter ist sehr dominant und anfangs dachte ich er sei nur ein Muttersöhnchen aber er himmelt seine mutter regelrecht an und schwärmt und redet auch von ihr...

Also mich würde interessieren was ihr dazu für eine Meinung habt und ob euch ähnliches schon mal bei euren verwandtenoder bekanntenkreis aufgefallen ist...

Würde mich über eure Antworten freuen
MFG
Cocconella

P.S Er ist sehr hübsch und hat auch keinerlei Probleme eine Frau kennen zulernen...

Mehr lesen

3. Januar 2007 um 23:57

Hab das
schon ein paar mal hier in der nähe gehört.
das ist aber nur bei söhnen vorgekommen, bei denen der vater in der familie fehlte.
die wollten dann die rolle des vaters übernehmen und haben sich da total reingesteigert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2007 um 15:31

Das ganze nennt sich..
Ödipus-Komplex (eine Theorie von Freud)und ist durchaus nichts einmaliges. Basierend auf dieser Theorie heißt es dass der Sohn eine Liebe zu seiner Mutter hegt, den Vater, sofern einer vorhanden am liebsten ersetzen würde und somit halt sehr gerne in einer Beziehung mit seiner Mutter leben würde.
Heutzutage gibt es das natürlich nicht mehr so extrem wie damals (mit Ermordung von Vater usw) aber es kommt dennoch oft vor, dass sich Männer nur ihre eigene Mutter als Partnerin vorstellen können und sich somit förmlich weigern mit einer anderen Frau zusammen zu sein.

Hoffe das konnte dir Helfen, ob das bei deinem Bekannten nun der Fall ist ist schwer zu sagen, wobei es durchaus ein wenig danach klingt.

Liebe Grüße Kinkykip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 6:00
In Antwort auf schnuffibynature

Hab das
schon ein paar mal hier in der nähe gehört.
das ist aber nur bei söhnen vorgekommen, bei denen der vater in der familie fehlte.
die wollten dann die rolle des vaters übernehmen und haben sich da total reingesteigert.

Ja
Der Vater fehlt auch...Seine Eltern sind geschieden seit sechs jahren....
Er ist 31 hatte schon Beziehungen aber hat halt wie gesagt sich noch nie richtig festgelegt...
Was könnte helfen ihn von seinen Mutterkomplex zu lösen....
Die Mutter ist natürlich auch ein Problem da sie nicht loslassen kann aber von allen drei Kindern nicht obwohl sie das ja gern wollen würde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 6:10

Vielleicht
schan mal dran gedacht ob er vielleicht schwul ist???oder er hat kein selbstbewusstsein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 19:22


Das kommt also bei raus wenn man ein hirntoter Spinner ist, nur 2 Beiträge unter deinen hast du schon mal geschrieben, da warst du noch ein Junge, Sachen gibt es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 20:10

Mutter sohn beziung
kann schon sein aber es sollte so sein bei beiden imer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 23:08

Ja sowas gibt es
nennt sich Ödipus Komplex. Gibt es auch andersrum wo die Tochter sich in den Vater verliebt und am liebsten die Mutter ersetzen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 11:43


So wie du schreibst, sind deine Eltern bestimmt auch miteinander blutsverwandt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 12:14

Ich glaube,
dass es im Leben der meisten Männer eine Phase gibt, in der sie sich zu ihrer Mutter hingezogen fühlen. Zumindest kann ich mich daran erinnern, dass es zeiten gab, wo ich meine Mutter ganz chic fand. Und auch mein Bruder hat mir schon gestanden, dass er zu Zeiten auch einen Stand auf sie hatte.

Zum Problem wird das nur, wenn diese Phase (meist in der Pubertät oder frühen Adoleszenz) nicht vorüber geht und sich manifestiert...

Antwort von mir also: ja, ist relativ normal und häufig, sollte sich ab einem gewissen Alter jedoch ausgewachsen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 12:16
In Antwort auf py158

Ich glaube,
dass es im Leben der meisten Männer eine Phase gibt, in der sie sich zu ihrer Mutter hingezogen fühlen. Zumindest kann ich mich daran erinnern, dass es zeiten gab, wo ich meine Mutter ganz chic fand. Und auch mein Bruder hat mir schon gestanden, dass er zu Zeiten auch einen Stand auf sie hatte.

Zum Problem wird das nur, wenn diese Phase (meist in der Pubertät oder frühen Adoleszenz) nicht vorüber geht und sich manifestiert...

Antwort von mir also: ja, ist relativ normal und häufig, sollte sich ab einem gewissen Alter jedoch ausgewachsen haben.

Oh shit
gerade erst gesehen - der Fred ist ja schon acht Jahre alt...

Sorry für die Leichenschändung, äh Störung der Totenruhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 13:11

Emotional
Ich denke nicht dass das wirkliche eine "körperliche" Liebe der Mutter gegenüber ist. Sondern eher eine emotionale, bzw klingt es so als ob sie noch eine viel zu große Rolle in seinem Leben spielt. Vielleicht ändert es sich wenn er eine Frau trifft in die er sich wirklich verliebt? Wirklich hilfreich ist da wahrscheinlich aber nur eine Psychotherapie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 13:19

Muter und sohn Bezinung
Also ich kann da nur sagen es gibt zu fiele die nur miste sagen als ihre Meinung nur ihr habt keine Ahnung davon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2015 um 13:21
In Antwort auf py158

Oh shit
gerade erst gesehen - der Fred ist ja schon acht Jahre alt...

Sorry für die Leichenschändung, äh Störung der Totenruhe

Und es ist einfach zu sehen,
wer diesen Thread ERNEUT herausgekramt hat. Und dann kann man sich seinen Teil denken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 0:47
In Antwort auf ulima_12041181

Also ich weiss das ist eine etwas bizarre Frage aber es würde mich doch wirklich interessieren ob der Sohn wirklich seine Mutter lieben kann also nicht nur auf die mutter Sohn Art....
Ein Bekannter von mir ist 31Jahre wohnt noch zuhause und hatte auch noch nie eine richtige Beziehung...Also hat noch nie mit einer Frau zusammengelebt...Seine Mutter ist sehr dominant und anfangs dachte ich er sei nur ein Muttersöhnchen aber er himmelt seine mutter regelrecht an und schwärmt und redet auch von ihr...

Also mich würde interessieren was ihr dazu für eine Meinung habt und ob euch ähnliches schon mal bei euren verwandtenoder bekanntenkreis aufgefallen ist...

Würde mich über eure Antworten freuen
MFG
Cocconella

P.S Er ist sehr hübsch und hat auch keinerlei Probleme eine Frau kennen zulernen...

Hallo
Ich habe es am eigenen Leib erleben dürfen.Ich hatte im März 2016 über eine bekannte Social Media Seite eine Frau kennengelernt,Alter ende 30.Habe mit Ihr über mehrere Wochen täglich über Chat kommuniziert.Wir fühlten uns recht schnell voneinander angezogen.Herzklopfen,Schmetterlinge,daß ganze Paket.Dann 2 Monate später hatten wir endlich das ersehnte Treffen.Es war bei beiden Liebe auf den ersten Blick.Sie hatte mir schon gestanden,daß Sie 3 Kinder hat von 3 verschiedenen Männern.Ein Kleinkind,ein Teenager und einen 19 jährigen Sohn.Ich verstand mich von Anfang an blendend mit allen und sie nahmen mich auch schnell in ihre Familie auf.Weitere 2 Monate später zog ich bereits zu ihnen.An einem schönen Sommerabend saßen die Mutter und ich noch recht lange auf der Terasse und tranken uns einen,redeten viel,lachten,war sehr nett.Dann gegen 2 Uhr Nachts trudelte ihr 19 jähriger Sohn ein,war auf einer Party,setzte sich zu uns,sagte nur kurz Hallo,steckte sich eine Zigarette an und fing dann an mit seinem Handy zu spielen.Die Mutter und ich unterhielten uns erst noch weiter,dann schaute sie zu ihm rüber,schluckte recht laut und dann war es totenstill.Man konnte hören wie sie recht schnell und tief atmete.Das war mir schon richtig unheimlich da zwischen zu sitzen.So nach 5 Minuten stand der Sohn auf und ging auf sein Zimmer ohne was zu sagen.Auf einmal sagte die Mutter zu mir,du ich bin jetzt sehr müde und möchte schlafen.So da habe ich mir dann auch nichts weiter bei gedacht.Von der Nacht an fiel mir aber immer wieder auf,daß der Sohn seine Mutter manchesmal sehr verliebt gar schon leidenschaftlich anschaute.Unser Haus war über 2 Etagen.Die Toiletten oben.Sie ging ziemlich oft auf Toilette und meistens marschierte der Sohn kurze Zeit später hinterher.Das Haus war recht hellhörig und so konnte man sie dann tuscheln hören.Eines Abends hatte ich sie dabei ertappt,wie sie mal wieder hochging und ihm auf der Treppe Zeichen gab.Das haben sie nicht mitbekommen,daß ich das gesehen habe.Ich ging bis zur hälfte der Treppe hinterher.Ich hörte wie sie sagte,"Heute Nacht zwischen 2 und 3 Uhr".Er antwortete"Ja endlich mal wieder,ich freue mich schon."Dann hörte man ein leises Schmatzen,denke mal sie küssten sich.Ich habe die Nacht so getan,als wäre ich am Schlafen und tatsächlich,auf dem Nachttischwecker stand 2.34 Uhr,hörte ich wie sie anfing schneller zu atmen und ich spürte ihren starken Herzschlag durch die Matratze.Dann rutschte sie langsam und vorsichtig nach unten raus aus dem Bett.Dann stand sie noch ca 1 Minute vor dem Bett und beobachtete mich.Wollte wohl auf Nummer Sicher gehen,daß ich auch schlafe.Dann verließ Sie das Zimmer und ging runter ins Wohnzimmer.Kurze Zeit später hörte ich,wie der Sohn aus seinem Zimmer kam und ebenfalls runter ins Wohnzimmer ging.Ich hatte riesen Angst davor,was ich wohl zu sehen bekommen würde.Ich schlich leise die treppe runter und konnte vor dem Wohnzimmer leises Gestöhne vernehmen.Ich war so dermaßen geschockt,mein Hals war trocken,ich wußte nicht,ob ich da reinstürmen und beide zur Rede stellen soll oder einfach nur abhauen,daß Haus verlassen.Da sah ich,daß die Türe nicht ganz zu war.Ich riskierte einen Blick durch den Spalt und was ich sah,werde ich mein Leben nicht mehr vergessen können.Die Mutter saß auf ihrem Sohn und sie hatten Geschlechtsverkehr.Ich ging schnell zurück ins Schlafzimmer und holte mein Handy,machte die Kamera an und filmte ca 1 Minute,bis ich den Tränen nah war.Ich hatte das Gefühl,daß ich mich übergeben muss.Ich habe mich natürlich sofort von der Mutter getrennt,mit der Aussage,es klappt nicht so wie ich es mir vorgestellt habe und das ich mich überschätzt habe.Patchwork Familie ist wohl doch nichts für mich.Nun liegt dort ja auch Kindeswohlgefährung vor.Es sind immer noch das Kleinkind 4 Jahre und der Teenager 14 Jahre dort.Ich weiß mir nicht zu helfen.Vielleicht dem zuständigen Jugendamt die Aufnahme anonym zukommen lassen.......ich weiß es echt nicht.Auf jeden Fall bin ich nun erstmal in therapeutischer Behandlung.Das würde ich alleine niemals verarbeiten können.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper