Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann seit Depressionen nicht mehr lieben

Kann seit Depressionen nicht mehr lieben

5. April 2009 um 17:55

Hallo liebe leute
Leider is mir grade überhaupt nicht zum lachen, ich brauche dringend einen Rat!
Also, ich habe seit September schlimme Depressionen, ich kriegs einfach nichtmehr hin Leidenschaft für etwas oder jemanden zu empfinden. Es kam so, dass meine beste Freundin im September mit ihrem freund zusammengekommen ist, 2 Tage später ist mein Opa gestorben.. es war schon immer so dass sie all das hatte was ich gerne wollte.. eine tolle familie, freunde, gutes aussehen, selbstvertrauen und jetzt auch noch ihr erster freund, obwohl ich mich doch so sehr nach liebe sehne bekommt sie diese an allen ecken.. nun ja ich hatte dann probleme in der schule, wurde ausgeschlossen von meiner Klasse, die Lehrer hassten mich und machten mich fertig so gut es ging, es regnete nur noch schlechte noten und zuhause herrschte immer streit, chaos und niemand hält zusammen oder sorgt sich um einander. Ich habe dann schließlich im Jänner die Schule abgebrochen, weil ich die klasse nicht geschafft hätte.
Also ich erzähl euch das alles nur damit ihr euch ein bisschen in meine lage versetzen könnt..
Seitdem ich diese depressionen habe, hatte ich 3 jungs kennengelernt mit denen es eventuell zu ernsteren beziehungen hätte kommen können =/ ich war dabei aber kein einziges mal verliebt.. mehr als ein kleines kribbeln war da nie. Beim küssen habe ich auch nie etwas gespürt, rein gar nichts.. dabei war ich immer so liebebedürftig =( nun hab ich wieder einen jungen kennen gelernt.. ich habe ihn total gern und wir können über alles reden, aber ich fühle mal wieder überhaupt nichts wenn ich in seiner nähe bin oder ihn küsse..ich weiß dass er der richtige ist, aber iwas blockiert immer meine gefühle. Früher konnte ich mich immer verlieben.. hatte schmetterlinge im bauch und nur die person im kopf in die ich verliebt war, aber es wurde nie erwidert.
Seitdem ich die depressionen habe, war ich auch mal in therapie, aber konnte nicht oft da meiner familie das geld dazu fehlt =/ gebracht hat es auch nichts..ich kann einfach für nichts mehr liebe empfinden, weder für meine mutter die ich immer über alles geliebt habe, noch für meine freunde und liebhaber oder haustiere und schon gar nicht für mich..einfach gar nichts =( ich bin auch total unsicher und unzufrieden mit mir selbst.. meine mutter meint immer dass mir alle jungs hinterherschauen und ich ein wunderschönes mädel bin aber ich finde das einfach nicht und habe totale komplexe wegen meinem aussehen..
geht es jemandem genau so wie mir?
Kann mir jemand helfen oder versuchen mir zu erklären was mit mir los ist??
Tut mir leid dass es so ein langer text wurde
vielen dank schonmal im vorraus für eure hilfe

Mehr lesen

5. April 2009 um 18:15

Solltest
dir professionelle Hilfe holen...

Denke mal hier wird dir keiner mit Ratschlägen helfen können.

Oder versuchen deim Leben wieder selbst in den Griff zu bekommen, dich zu nehmen wie du bist...

Gefällt mir

5. April 2009 um 21:32

Mmh...
Da es sich bei Depressionen um eine Krankheit handelt, kann diese Gefühlskälte oder wie auch immer ein Symphtom davon sein. Ich schließe mich der Vorrednerin an und würde dir dringend raten eine Therapie zu machen. Es geht sehr vielen Menschen in Deutschland so wie dir.

Lg und ein schönes We

Gefällt mir

6. April 2009 um 16:56
In Antwort auf summer2412

Mmh...
Da es sich bei Depressionen um eine Krankheit handelt, kann diese Gefühlskälte oder wie auch immer ein Symphtom davon sein. Ich schließe mich der Vorrednerin an und würde dir dringend raten eine Therapie zu machen. Es geht sehr vielen Menschen in Deutschland so wie dir.

Lg und ein schönes We

Hey
vielen dank für eure antworten

Gefällt mir

6. April 2009 um 20:32

...
Also erstmal zu demjenigen der meint " Du brauchst mal nen Rückschlag"- Du hast keine Ahnung.

Du brauchst definitiv Unterstützung. Das muß auch nicht deine Familie bezahlen, das übernimmt die Krankenkasse.

Das Du nichts fühlst, ist nicht so selten wie Du denkst. Medizinisch gesehen sind "einige Rezeptoren und Botenstoffe bei Dir blockiert", dass kann verschiedene Unterschiede haben, aber dass kann der Arzt mit der besprechen.

Es gibt auch Menschen,die das vom Kleinkind - Alter haben,also keine aktive Erinnerung daran haben wie es angefangen hat.

Ich kann Dir nicht versprechen, dass eine Therapie oder Medikamente Dir helfen werden, aber ich kann Dir sagen, dass sich das im Laufe deines Leben ändern wird.

Du solltest auch den Arzt wechseln. Solange bis Du jmd hast der die richtigen Fragen stellt.

Du solltest Dir überlegen was in deinem Leben Dir Freude macht und vorallem alles dafür tun um Dich nicht mit anderen vergleichen zu müssen, es wird immer jmd geben der schöner oder besser ist als Du, aber es ist viel wichtiger das Du rausfindest worin Du gut bist. Dir ein Ziel setzt.

Du hast geschreibe, dass Du die Schule nicht zuende gemacht hast, wie wäre es wenn (das hört sich jetzt doof an) deine Eltern Dich an die Hand nehmen und Du mit Ihnen zum Arbeitsamt gehst um deine Möglichkeiten hierüber zu prüfen.. Ausbildung oder Abschluß über die Volkshochschule usw.?

Die Angst wird immer stärker werden und irgendwann kann es sein, dass überhaupt der Kontakt zu anderen schwierig wird. Deshalb stell Dich immer wieder dem was Dir Angst macht.


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen