Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann nicht klar denken...

Kann nicht klar denken...

6. Januar 2011 um 22:43

Hallo Ihr schlaflosen... Ich glaube ich bräuchte bitte mal eine neutrale Meinung. Ich bin emotional dicht, glaube ich. Kurze Situationsbeschreibung. Ich (30 und stark übergewichtig) bin seit 7 Jahren verheiratet mit einem Mann der seine Gefühle und Zuneigung nicht zeigen kann. Ich brauche dieses aber besonders. Bereits bei der Hochzeit haben mich Zweifel geplagt... Wir haben einen wundervollen Sohn mit 11 Monaten. Er geht super mit Ihm um hat aber auf der anderen Seite wenig Geduld und Ruhe... Ich sterbe vor Wut und Verzweiflung weil er mir seine Liebe nicht zeigen kann. Er hilft mir supi im Haushalt, ist zuverlässig und fleißig. Aber ich habe das Gefühl nicht geliebt zu werden. Das bringt mich um. Er sagt, er kann es mir nicht zeigen. Er zeigt es mir mit Hilfe im Haushalt oder mit Auto reparieren. Es fällt Ihm so schwer. Dachte es liegt an meiner Figur. Aber er hat mich ja so geheiratet. Wenn ich abnehmen will dann für mich. Nicht für Ihn sagt er.. Ich bin mir nicht sicher... Ich sage seit min. 3 Jahren nicht mehr: Ich liebe Dich. Ich befürchte ich liebe Ihn nicht mehr. Ich habe ihn lieb. Aber nicht ich liebe dich.. Er sagt es mir jeden Tag. Rutine? Wenn er Urlaub hat und nicht morgens vor mir aus dem Haus geht sagt er es z.Bspl. nicht. Komisch?! Eigentlich will ich ihn verlassen. Er tut mir nicht gut. Zumindestens seelisch. Und das ist mir wichtig. Dass es mir seelisch gut geht. Auf der anderen Seite muss ich aber ehrlich sagen, dass ich Angst habe allein zu sein. Nicht am Anfang aber welcher Mann oder wo finde ich einen Mann der mich liebt und nicht nur als Freundin nett findet. Ach es ist so fest gefahren. Ich denke ich möchte einfach nur mal von jemand anderen einen Blickwinkel höhren der nicht so tief in den Emotionen verstrickt ist wie ich. Ich würde mich also freuen über Eure Sicht.... Vielen Dank. Eure Allegra

Mehr lesen

7. Januar 2011 um 0:05


wenn du dir selbst so wichtig bist, dann lass es sein
du sagst er tut dir nicht gut und bleibst bei ihm aus angst vor dem alleinesein
das ist falsch wenn du mit ihm zsm bleiben solltest dann weil du ihn liebst und für euer kind
ich glaube eher du hast ein gekränktes selbstwertgefühl
viele männer zeigen nicht gern oder oft gefühle
du bist misstraurisch und schiebst die schuld auf ihn obwohl er scheinbar sonst ein guter ehemann ist und sich um vieles kümmert
du solltest erst anfangen dich selbst zu lieben,um geliebt zu werden

aber es ist deine entscheidung

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 0:24

2 cents
Was waren vor 7 Jahren Deine Gründe ihn zu heiraten, wenn er schon da genauso war ?
Warum hast Du vor einem Jahr ein Kind mit ihm bekommen, wenn er da schon genauso war ?

Ansonsten könnte etwas dran sein, daß Du von ihm möchtest, daß er Dir das gibt, was Du Dir selbst nicht gibst ? Dich liebenswert zu fühlen ?

schwer zu sagen

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 0:35


Was ich nicht verstehe: Was meinst Du denn mit "Er kann seine Gefühle nicht zeigen" ?

Was wünschst Du Dir denn, was er zeigen sollte?

Er ist da für Dich, er hilft Dir offenbar in allen Lebenslagen, er sagt Dir, dass er Dich liebt... Was solle er denn zeigen?

Ich versteh das nicht, erklär mal bitte genauer....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2011 um 0:42

Wieder von vorne anfangen...
Er zeigt dir seine Liebe, indem er dir hilft und alles für dich tut. So ist er. Er tickt anders, als du erwartest und als du es dir wünschst.
Schau mal auf seine Eltern, wie diese kommunizieren, und du wirst viel lernen, was er sich gewohnt ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 10:17
In Antwort auf nerys_12657423


Was ich nicht verstehe: Was meinst Du denn mit "Er kann seine Gefühle nicht zeigen" ?

Was wünschst Du Dir denn, was er zeigen sollte?

Er ist da für Dich, er hilft Dir offenbar in allen Lebenslagen, er sagt Dir, dass er Dich liebt... Was solle er denn zeigen?

Ich versteh das nicht, erklär mal bitte genauer....

Ich versuche es zu erklären...
Hallo panoramablick. Was ich meine ist, dass ich lieber den Geschirrspüler leerräumen würde wenn er mich dafür mal in den Arm nehmen würde. Ich würde lieber die Wäsche waschen wenn er mich mal fragen würde wie mein Tag war. Lieber würde ich den Müll raus bringen wenn er mich dafür mal küssen würde... Verstehst du was ich meine? Anhand der anderen Sichtweisen bzw. Antworten auf meinen Eintrag ist mir einiges durch den Kopf gegangen. Es hat mir die Augen etwas geöffnet mit den Aussagen dass er alles für mich tut. Mir ist klar geworden dass er das nur für mich tut. OK, mal davon abgesehen, dass mir es nicht gefällt dass er die Worte ich liebe dich so routiniert sagt. Es wäre mir lieber er würde es weniger oft sagen. Ich sprach bereits einmal mit ihm darüber. Ich wünschte mir er würde es nur sagen wenn er auch so fühlt. Darauf hin er: Ich fühle aber jeden Tag so. Dann frage ich mich, warum sagt er es dann nicht jeden Tag wenn er Urlaub hat und nicht morgens vor mir aus dem Haus geht. Also doch Routine! Macht er sich da vielleicht auch etwas vor? Keine Ahnung. Auf jeden Fall habe ich schon einmel einen anderen Blickwinkel auf die ganze Sache. Und das tut gut. Vielen Dank. Dass war sehr nett von dir und den anderen... Es hilft mir etwas weiter. Noch mals Danke! LG Allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 10:26
In Antwort auf akeno_12890379

2 cents
Was waren vor 7 Jahren Deine Gründe ihn zu heiraten, wenn er schon da genauso war ?
Warum hast Du vor einem Jahr ein Kind mit ihm bekommen, wenn er da schon genauso war ?

Ansonsten könnte etwas dran sein, daß Du von ihm möchtest, daß er Dir das gibt, was Du Dir selbst nicht gibst ? Dich liebenswert zu fühlen ?

schwer zu sagen

jaja

Sicher hast du auch recht...
Hallo jaja,

natürlich gebe ich dir in deiner Aussage recht. Ich habe mir schon zu lange den Kopf zerbrochen und war auch schon in Therapie (bzgl. Kindheit etc.) . Selbstliebe und -akzeptanz war da auch ein Thema und ich weiß nur zu gut, dass es ein Fehler wäre ihm diese Last aufzulegen. Aber wahrscheinlich habe ich es unterbewußt doch getan. Es ist ja immer leichter Erwartungen an andere zu stellen als sie selbst zu erfüllen. Ich werde mich darum kümmern. Allein schon um seinetwegen. Er hat es nicht verdient so behandelt zu werden. Ich bin ja kein schlechter Mensch und will ihm ja nicht absichtlich wehtun. Also danke ich dir für diesen Denkanstoß. Lieben Gruß, Allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest