Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann mir jemand sagen warum sich mein Ex wie der letzte Arsc... benimmt??

Kann mir jemand sagen warum sich mein Ex wie der letzte Arsc... benimmt??

9. Oktober 2007 um 16:42

Ich würde nur gerne wissen was ihr von seinem Verhalten denkt:

Wir habne 2 1/2 Jahre zusammen gewohnt, haben 2 Hunde zusammen. Er sit ca. 25 JAhre ich 21 jahre alt.

Vor ca 2 Monaten haben wir uns getrennt. Er war ein totaler arsch und hatte gleich ne neue.
Ich bin sehr verletzt und will nix mehr von ihm wissen. Das weis er. wir sehen uns nur wen wir uns die Hunde vorbei bringen (haben da jetzt so eine Wochenendregelung)

Seit dieser zeit kommt null von ihm. Ich bringe die hunde und hole sie ab.. ich bin sofort zur stelle wenn er sich aussperrt oder sonst was ist wo er mich braucht. Wen ich einen gefallen von ihm brauche (zB das er mir die hunde mal bringt oder so) dann ist das ein rieeesen drama. ER kann net weil das und das ist.. Es kommt immer zum streit weil er einfach sagt: NEIN. Einfach nein und ich soll mich damit zufrieden geben.

Wiso verhält er sich wie ein ... wenn er doch eh glücklich neu verliebt ist, und ich eh nix von ihm will. ich will nur das er sich auch ein bisschen um die Hunde kümmert die ja die ganze Woche bei mir sind. Ist doch wohl echt net zu viel verlangt, oder??

Versteh ihn nicht. Er ist plötzlich ein ganz anderer Mensch. Total Egoistisch und stur. Versteh die welt nicht mehr.

Mehr lesen

9. Oktober 2007 um 16:43

Ach ja vergessen:
Trennungsgrund war: Er liebte mich nicht mehr, sondern hatte nur freundschaftliche Gefühle für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2007 um 17:03

Um ehrlich zu sein...
...hört es sich für mich nicht so an, als wenn dir die Trennung egal wäre. Ihr wart lange zusammen und habt zusammen gewohnt und du bist verletzt. Man merkt in deiner Mail sehr deutlich, dass du noch nicht drüber weg bist. Für mich sind die Hunde nur ein Vorwand - du möchtest ihn über die Hunde dazu bringen, dass er sich mit dir trifft und Kontakt hat. Das tut dir nicht gut! er merkt das vermutlich auch. Und wenn er dann nett zu dir wäre, hättest du das Gefühl: er macht dies und jenes für mich - warum sind wir nur getrennt, er macht doch noch soviel für mich. Sei ehrlich zu dir! Geh weg und unternimm was. Hab wieder Spaß am Leben - und lass dich nicht so von seinem Verhalten kränken. Du hast die Hunde ja bei dir. Mach ihm klar: wenn er die Hunde sehen will, soll er sich pünktlich anmelden und sie abholen, andernfalls sieht er sie eben nicht. Du bist zu nichts verpflichtet. Renn ihm nicht hinterher. Entweder er merkt dann, dass du und die Hunde ihm fehlen und meldet sich selbst. Falls nicht: dann weißt du wenigstens woran du bist und ärgerst dich nicht jedes Wochenende. Du hast was Besseres verdient. Wenn er sich schon jetzt nicht kümmert, wie soll das erst in ein paar Monaten oder Jahren werden? Nicht böse gemeint, aber ich denke, das ist der bessere Weg für DICH! Kopf hoch, du schaffst das schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2007 um 11:23
In Antwort auf olivia_12738876

Um ehrlich zu sein...
...hört es sich für mich nicht so an, als wenn dir die Trennung egal wäre. Ihr wart lange zusammen und habt zusammen gewohnt und du bist verletzt. Man merkt in deiner Mail sehr deutlich, dass du noch nicht drüber weg bist. Für mich sind die Hunde nur ein Vorwand - du möchtest ihn über die Hunde dazu bringen, dass er sich mit dir trifft und Kontakt hat. Das tut dir nicht gut! er merkt das vermutlich auch. Und wenn er dann nett zu dir wäre, hättest du das Gefühl: er macht dies und jenes für mich - warum sind wir nur getrennt, er macht doch noch soviel für mich. Sei ehrlich zu dir! Geh weg und unternimm was. Hab wieder Spaß am Leben - und lass dich nicht so von seinem Verhalten kränken. Du hast die Hunde ja bei dir. Mach ihm klar: wenn er die Hunde sehen will, soll er sich pünktlich anmelden und sie abholen, andernfalls sieht er sie eben nicht. Du bist zu nichts verpflichtet. Renn ihm nicht hinterher. Entweder er merkt dann, dass du und die Hunde ihm fehlen und meldet sich selbst. Falls nicht: dann weißt du wenigstens woran du bist und ärgerst dich nicht jedes Wochenende. Du hast was Besseres verdient. Wenn er sich schon jetzt nicht kümmert, wie soll das erst in ein paar Monaten oder Jahren werden? Nicht böse gemeint, aber ich denke, das ist der bessere Weg für DICH! Kopf hoch, du schaffst das schon!

Was soll das...
Ich bin sicher noch nicht drüber hin weg. Aber ich liebe ihn nciht mehr und ich will ihn sicher nicht wieder haben. Er hatt eine neue Freundin und ich bin auch wieder verliebt. (Das geht bei mir sowieso sehr schnell)
Nur weil ich ihn für einen Arsch halte (weil er sich nun mal so aufführt) heißt das doch nicht das ich um ihn trauere und ihn vermisse und wiederhaben will.
Mag ja sein das viele Frauen so sind, aber wenn mich mal wer verletzt dan hab ich keinen Grund mehr nochmal was aufzubauen. Ich bin da einfach sehr realistisch.

Ich gehe viel fort usw.. hab wie gesagt auch schon einen neuen Freund der wirklich super lieb ist und mit dem ich viel Zeit verbringe. Liebe tu ich ihn noch nicht, das muss sich sowieso erste entwickeln.

Aber um meine Freiheit geniesen zu können brauch ich seine Unterstützung bei den Hunden (die im Übrigen er damals undbedingt haben wollte). Und ich verstehe nicht warum er sich so scheisse verhält, mir ist das wirklich alles egal, zumindest im Moment. Vieleicht denk ich in ein paar monaten anders und vermiss ihn doch.. was weis ich. Aber meine Hunde als vorwand um ihn zu sehen.... Toll, dank.... Wen das so wäre würd ichs doch sicher selber wissen.

Wie gesagt, wer mich einmal verletzt hat verloren. Und das für immer. Er hat mich verloren.. Auch wenn er mich verlassen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 13:07

Ich will ihn nicht mehr!!!!!
ist das so schwer zu begreifen??!!??
Selbst wenn er knierutschend vor mir stehen würde.... ich würde sagen nein!!!
Keine Freundschaft garnix. Er nervt mich nur... Wiso glaub ihr das ich mir einrede ihn nicht mehr zu wollen??

Ich mein. Ich denk nicht an ihn. Ich heul nicht wegen ihm... Er ist mir einfach egal. Die trennung liegt jetzt ca. 3 monate zurück... Ich bin glücklich so wie es jetzt ist.
UND DAS IST MEIN VOLLER ERNST!!!!

Und wie gesagt. Es nervt mich einfach tiereisch wenn ich ihn ständig sehen muss, und das er anruft usw...

Aber, ich bin alleine, habe 2 Hunde die extrem verhaltensauffällig sind. Also keine leichten Tiere sind. Sind total aggresiv gegenüber anderen Hunden, Gehen auf alles los was sich bewegt und man kann sie leider nicht alleine daheim lassen. Ich bin einfach auf fremde Hilfe angewiesen. Meine Eltern haben selber 2 Hunde... Ich kann da nicht einfach hergehen und meine dann auch noch da abliefern wenn ich mal was unternehmen will. So bin ich an meine Wohnung gefesselt und an meine Hunde.

Hätte mich echt auf tipps gefreut wie man den faulen sack endlich zu mehr verantwortung bringen kann, und das ich nicht immer alles machen muss. Das er vieleicht auch mal ohne streiten selbstsändig was tut. Wie gesagt ich bin einfach noch drauf angewiesen.

Und ich bin GLÜCKLICH!!! Hat das jetzt jeder verstanden. Find ich echt super dass man mir hier einreden versucht wie ich doch meinen ex vermisse... Entschuldigung, aber ich weis wie ich mich fühle und das es mir ohne ihn besser geht.

Vieleicht kann mir ja doch noch jemand tipps geben. (Und aja, wenn man kinder hat und da auch eine gute regelung ohne streitereine finden will, heißt das dann auch das mann seinen ex noch liebt?? ist wohl eure logik)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 0:27

Klare Sache
Ich würd mir den Schuh mit den Hunden nicht anziehen. Wenn er sie wollte, kann er sie auch nehmen.
Entweder ihr teilt sie auf- jeder bekommt einen oder du bringst sie ihm und holst sie nicht mehr ab.

Sorry, aber deine Ansprüche auf Verantwortungsgefühl sind doch lächerlich. Du führst dich auf, als ob es sich hier um Kinder dreht. Du willst dich wegen eines Hundes ständig mit einem Menschen, der deinen Weg nicht mehr begleitet, auseinandersetzten. Ganz ehrlich, da kann ich verstehen, dass er genervt ist. Er hat sich von dir getrennt, hat eine neue Freundin und du machst ihm wegen so etwas die Hölle heiß.

Sorry, aber euere Wochenendregelung ist echt für die Katz. Funktioniert nicht, also finde eine andere Lösung. Wenn es dir zu viel wird, dann such neue liebe Besitzer für die Hunde. Aber wegen so etwas wegen der verantwortung rumheulen, sorry- kein Verständnis.

Ich denke übrigens auch, dass du nur ein Mittel suchst, Kontakt zu halten. Entweder weil du ihm eine reinwürgen willst oder weil du ihn noch liebst- was auch immer- deine Rechnung wird nicht aufgehen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 14:00
In Antwort auf sunny260

Klare Sache
Ich würd mir den Schuh mit den Hunden nicht anziehen. Wenn er sie wollte, kann er sie auch nehmen.
Entweder ihr teilt sie auf- jeder bekommt einen oder du bringst sie ihm und holst sie nicht mehr ab.

Sorry, aber deine Ansprüche auf Verantwortungsgefühl sind doch lächerlich. Du führst dich auf, als ob es sich hier um Kinder dreht. Du willst dich wegen eines Hundes ständig mit einem Menschen, der deinen Weg nicht mehr begleitet, auseinandersetzten. Ganz ehrlich, da kann ich verstehen, dass er genervt ist. Er hat sich von dir getrennt, hat eine neue Freundin und du machst ihm wegen so etwas die Hölle heiß.

Sorry, aber euere Wochenendregelung ist echt für die Katz. Funktioniert nicht, also finde eine andere Lösung. Wenn es dir zu viel wird, dann such neue liebe Besitzer für die Hunde. Aber wegen so etwas wegen der verantwortung rumheulen, sorry- kein Verständnis.

Ich denke übrigens auch, dass du nur ein Mittel suchst, Kontakt zu halten. Entweder weil du ihm eine reinwürgen willst oder weil du ihn noch liebst- was auch immer- deine Rechnung wird nicht aufgehen!

Ich versteh dich nicht.
ich liebe meine Hunde, und die Wochenendregelung funktioniert auch super. Er hat sie bis jetzt jedes mal gehabt wen er drann war. und das ohne zu mekern.
Und im übrigen werd ich sie nicht hergeben. Niemals.
Mich nervt er nur total... Ich will ihn net sehen.. ich will net mit ihm telefonieren oder streiten...
Was mich nervt ist das er glaubt er könne einfach alles machen. Er liebt die Hunde sehr, und einmal steht er da und will sich garnet trennen von ihnen (wen er sie wieder vorbei bringt) und dann sagt er er holt sich unser mädchen... und tuts net. Ich ruf ihm da auch net hinterher warum er es sagt und dann net tut. Es nervt unwarschienlich. Er soll einfach dazu stehen was er sagt... und ich dräng ihm die hunde ja net auf. Das macht er schon von ganz alleine...
Ich würds nur begrüßen wenn er nicht eine Woche so ist, und dann die andere wieder ganz anders. Ich mein er beleidigt mich ja auch.. und die andere Woche ist er wieder nett.. Mir persönlich ist es egal ob wir uns verstehen. Es wär nur leichter wen er endlich den Weg für sich findet. Einfach das er endlich mal weis was er will. Ach ja.
Ich mache ihm einen Gefallen nur, weil ich nicht möchte das wir uns noch irgendwie was reinwürgen oder so... auserdem erwarte ich dann natürlich im notfall auch einen Gefallen zurück. Ist doch ganz normal (wie letzten, hatte kein Benzin, und ich soll trotzdem zu ihm fahren... geht ja wohl schlecht, und er war zuhause ein Brettspiel spielen, da hört mein Verständniss einfach auf)
Er wollte die Hunde. Ich habs ihm ermöglicht (wollte eine Katze haben) naja.. dann soll er auch dazu stehen. So lange sind wir noch net getrennt. Da finde ich es schon wichtig das er mich da ein bisschen unterstützt. Oder lieg ich da falsch???!!! Ich würds umgekehrt doch auch tun... (und das heist jetzt net das ich ihn noch hinterherrenne, ok!!!!!)
Ich will mch einfach nimmer so respektlos behandeln lassen. Immerhin hat er sein altes Leben wider. und ich ein ganz neues... Naja...
Ich hab mich jetzt eh damit abgefunden.. er hilft mir halt einfach net. Aber dann rennt er mir ja wegen waukis wieder nach, weil wie gesagt er liebt sie ja. Also das ich sie ihm nimmer gebe, das hält der net aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2007 um 12:42
In Antwort auf shir_12652342

Ich will ihn nicht mehr!!!!!
ist das so schwer zu begreifen??!!??
Selbst wenn er knierutschend vor mir stehen würde.... ich würde sagen nein!!!
Keine Freundschaft garnix. Er nervt mich nur... Wiso glaub ihr das ich mir einrede ihn nicht mehr zu wollen??

Ich mein. Ich denk nicht an ihn. Ich heul nicht wegen ihm... Er ist mir einfach egal. Die trennung liegt jetzt ca. 3 monate zurück... Ich bin glücklich so wie es jetzt ist.
UND DAS IST MEIN VOLLER ERNST!!!!

Und wie gesagt. Es nervt mich einfach tiereisch wenn ich ihn ständig sehen muss, und das er anruft usw...

Aber, ich bin alleine, habe 2 Hunde die extrem verhaltensauffällig sind. Also keine leichten Tiere sind. Sind total aggresiv gegenüber anderen Hunden, Gehen auf alles los was sich bewegt und man kann sie leider nicht alleine daheim lassen. Ich bin einfach auf fremde Hilfe angewiesen. Meine Eltern haben selber 2 Hunde... Ich kann da nicht einfach hergehen und meine dann auch noch da abliefern wenn ich mal was unternehmen will. So bin ich an meine Wohnung gefesselt und an meine Hunde.

Hätte mich echt auf tipps gefreut wie man den faulen sack endlich zu mehr verantwortung bringen kann, und das ich nicht immer alles machen muss. Das er vieleicht auch mal ohne streiten selbstsändig was tut. Wie gesagt ich bin einfach noch drauf angewiesen.

Und ich bin GLÜCKLICH!!! Hat das jetzt jeder verstanden. Find ich echt super dass man mir hier einreden versucht wie ich doch meinen ex vermisse... Entschuldigung, aber ich weis wie ich mich fühle und das es mir ohne ihn besser geht.

Vieleicht kann mir ja doch noch jemand tipps geben. (Und aja, wenn man kinder hat und da auch eine gute regelung ohne streitereine finden will, heißt das dann auch das mann seinen ex noch liebt?? ist wohl eure logik)

Oh mann
dann kümmer dich doch mal um deine hunde das die verträglich werden und nich um deinen ex!!!!!!!! oder geb siee ab

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen