Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann mir jemand diese Frau erklaeren?

Kann mir jemand diese Frau erklaeren?

23. November 2005 um 22:06

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und habe ein paar andere Beitraege geradzu verschlungen. Vielleicht koennt ihr mir auch weiterhelfen? Ich brauch mal ein paar Denkanstoesse...

Ich hab vor ungefaehr einem halben Jahr eine Frau kennengelernt. Wir schlafen zusammen, der Sex ist sehr sehr gut und immer wunderschoen, wir verstehen uns sehr gut, wir lachen viel zusammen, wir sind zaertlich zueinander, wir koennen tiefe und ernsthafte Gespraeche fuehren, und uns im naechsten Augenblick wieder wie Kinder auffuehren.

Das Problem ist, dass sie sagt, dass sie keine Beziehung moechte. Wir verbringen vielleicht einmal die Woche eine Nacht zusammen und sehen uns ansonsten 2 - 3 mal die Woche fuer einen Kaffee oder gehen abends zusammen weg. Ich haette aber gerne so etwas wie eine Beziehung mit ihr. Etwas, wo ich sagen und fuehlen kann: 'Wir sind zusammen und ich habe ein starkes Gefuehl des Vertrauens.'.

Ich finde sie ist eine tolle Frau,. Ich habe mich Hals ueber Kopf verliebt, und ich kann mir sehr viel mit ihr vorstellen. Wir sind beide uber 30, d.h. ich weiss inzwischen so ungefaehr, was ich gerne an einer Frau moechte, und sie hat das alles.

Sie spricht sehr ungerne ueber das Thema 'Beziehung', und ich vermeide es inzwischen (was manchmal schwierig ist, weil ich zu viel ueber das Thema gruebel). Darueber reden macht uns beiden schlechte Laune.

Aber von den paar Malen wo es aus mir rausgebrochen ist, weiss ich folgendes: Sie hat seit Jahren keine richtige Beziehung gehabt. Sie hat mit Maennern lose angebaendelt, mit ihnen geschlafen, Spass gehabt, Sachen erlebt, aber es war wohl nie was richtig Ernstes.

Sie hat zZ auch keinen anderen Mann im Kopf. Wir haben uns auch gegenseitig zugesagt, nichts Sexuelles mit anderen anzufangen. Sie hat mir gesagt (auf meine Nachfrage), dass es nichts an mir gibt, was fuer sie eine Beziehung mal irgendwann voellig ausschliesst.

Was mich jetzt etwas fertigmacht, ist, dass sie sehr gut tanzt und beim Tanzen auch ziemlich aktiv andere anflirtet und dann mit denen tanzt. Das geht soweit, dass ich mal aus dem Club vor die Tuer gehen musste, damit ich mir drinnen den heftigen Tanz (Salsa) nicht ansehen muss. Wir haben uns drueber unterhalten, und sie sagt, dass sie Tanzen und Sex sehr gut trennen kann. Sie sagt, zB wuerde sie niemals jemanden beim Tanzen kuessen. (Ich selbst kann nicht so gut tanzen und hab wohl deswegen vielleicht Schwierigkeiten tanz/Erotik/Sex gut auseinanderzuhalten.)

In meinem Kopf ist zZ Verunsicherung, weil ich damit kaempfe, dass sie beim Tanzen sehr flirtet, und andererseits sagt, mit mir (vorerst) keine Beziehung haben zu wollen. Ich fuehl mich gerade wie ein 17jaehriger Teenie, der sehr eifersuechtig ist. ich hab Angst davor, dass sie irgendwann mal einen Typen anflirtet, der ihr wirklich gefaellt, sexy ist, und ... was dann?
Ich moechte nicht eifersuechtig sein, sondern mit ihr das geniessen, was ich habe.

Ich glaube ich hadere zur Zeit sehr damit, was ich tun soll. Ich moechte diese Frau nicht verlieren. Ich bin sehr verliebt. Aber manchmal macht mir die Situation echt Schmerzen (ich denke dann an das Schlimmste, zB sie verlaesst vor meinen Augen mit einem anderen den Club...) Mein Verstand sagt mir, dass ich mich mal auf mich konzentrieren sollte und schaue dass es mir gut geht. Dann moechte ich gerne besser tanzen lernen bzw. beim Tanzen aus mir rausgehen koennen. Einerseits damit ich mit ihr ausgiebig tanzen kann, andererseits dass sie nicht dauernd mit anderen Maennern tanzen muss.
Mein Idee ist, weiter durchzuhalten und darauf zu hoffen, dass sie irgendwann mehr will.

Mein Gefuehl ist, dass sie sehr sehr zurueckhaltend mit einer festen Beziehung ist. Vielleicht hat sie Angst verletzt zu werden und ist deshalb so vorsichtig und langsam...?!?

Mein anderer Gedanke ist, dass sie sehr gerne flirtet, weil sie darin Bestaetigung findet. Sie scheint mit unserer Situation sehr zufrieden, d.h. sie flirtet/tanzt, sie hat mich fuer 'Sex/Liebe', und das Leben ist gut zu ihr. Warum sollte sie also jemals eine Beziehung mit mir anfangen?

Faellt euch zu dem, was ich geschrieben habe, was ein?

Danke!

Mehr lesen

23. November 2005 um 22:47

Schutzschild
Hallo Takko,

du sagtest...
Sie hatte vor dir auch solche "sex" Beziehungen geführt, hat sie dir den gesagt ob jemals eine feste Beziehung hatte oder irgendjemand sie verletzt hat? Für mich schaut es nämlich so aus, als ob sie sich dadurch schützen möchte...

So eine art "Schutzschild" um nicht verletzt oder enttäuscht zu werden...

Das einzige was mich aber dabei wundert, ist eure Abmachung!!!
Anscheinend ist da doch etwas mehr zwischen euch, sonst hätte sie solch eine Vereinbarung nicht zugestimmt, oder war das ihre Idee?

Leider kann ich dir in der hinsicht keinen Rat geben.
Das einzige was du machen könntest, ist herauszufinden warum sie so eine Abneigung gegen feste Beziehungen hat und mit ihr daran arbeiten!!!

Was das Tanzen betrifft kann ich dich beruhigen...
Tanzen kann (frau abhängig) sehr sexy sein, die Bewegungen, der Rhythmus, einfach alles, allerdings hat sie in der hinsicht recht...
Es ist nur Tanzen, es hat nichts mit flirten zu tun!!!

Mach dir deshalb keine gedanken, arbeite eher an eure "beziehung"...
Drück dir die Daumen, dass alles so kommt wie du es dir wünscht.

Gruss,

Knoxi

Gefällt mir

23. November 2005 um 23:24
In Antwort auf knoxvillina

Schutzschild
Hallo Takko,

du sagtest...
Sie hatte vor dir auch solche "sex" Beziehungen geführt, hat sie dir den gesagt ob jemals eine feste Beziehung hatte oder irgendjemand sie verletzt hat? Für mich schaut es nämlich so aus, als ob sie sich dadurch schützen möchte...

So eine art "Schutzschild" um nicht verletzt oder enttäuscht zu werden...

Das einzige was mich aber dabei wundert, ist eure Abmachung!!!
Anscheinend ist da doch etwas mehr zwischen euch, sonst hätte sie solch eine Vereinbarung nicht zugestimmt, oder war das ihre Idee?

Leider kann ich dir in der hinsicht keinen Rat geben.
Das einzige was du machen könntest, ist herauszufinden warum sie so eine Abneigung gegen feste Beziehungen hat und mit ihr daran arbeiten!!!

Was das Tanzen betrifft kann ich dich beruhigen...
Tanzen kann (frau abhängig) sehr sexy sein, die Bewegungen, der Rhythmus, einfach alles, allerdings hat sie in der hinsicht recht...
Es ist nur Tanzen, es hat nichts mit flirten zu tun!!!

Mach dir deshalb keine gedanken, arbeite eher an eure "beziehung"...
Drück dir die Daumen, dass alles so kommt wie du es dir wünscht.

Gruss,

Knoxi

Danke
Hi Knoxi,

vielen Dank fuer Deine Antwort.

Mir faellt da ein kleiner Stein vom herzen, dass Du mich so mit dem Tanzen beruhigst. Wenig Worte, grosse Wirkung.

Das mit der Abmachung (kein Sex mit anderen) war mein Vorschlag und sie hat ihn sofort angenommen. Ja, es ist wohl mehr als eine 'Sex'-Beziehung. Ich hatte sowas 2-3 mal und diese 'Beziehung' mit ihr fuehlt sich nach viel mehr an.

Ich glaube Du hast Recht mit dem Schutzschild. Vielen Dank, dass Du meine Gedanken fokussierst in diese Richtung lenkst. Ich halte mich im Normalfall fuer einen relativ intelligenten und sensiblen Mann und bin nur so ueberrascht, dass es das tatsaechlich sein koennte. Man merkt nicht viel von einer Verletzung...

Was dazu aber passt, ist, dass sie Schwierigkeiten hat, ueberhaupt ueber Beziehung und Emotionen zu reden. Sie handelt gerne, lebt sehr froehlich und laesst mir gegenueber ihren Koerper sprechen, aber redet nicht viel ueber Gefuehle. In ihren Aktionen und dem, was wir zusammen machen, spuere ich Gefuehle, die ueber eine Sex-Beziehung hinausgehen.

Sie sagt, dass sie sich sehr konzentrieren muss, um ueber das Beziehungs-Thema zu reden. Ich nehm ihr das auch ab. Es ist vermutlich ungefaehr so, dass sich ihr Kopf 'weigert', ueber dieses Thema nachzudenken. Sie weicht mir dann gerne aus, oder antwortet einfach nichts. Sie redet auch sonst sehr wenig ueber ihre Gefuehle. Das ist schon recht aussergewoehnlich, weil ich das noch nie in diesem Ausmass bei einer Frau kennengelernt habe.

Noch einmal vielen Dank, Knoxi. Jeder weiterer Gedanke wird hier bei mir wie Goldstaub behandelt.


Takko

Gefällt mir

24. November 2005 um 9:01

Hi takko2,
ich interpretiere die ganze Geschichte etwas anders und hoffe, Dich damit nicht zu verletzen.

Ich glaube, dass es ihr bei der Aussage, sie möchte keine feste Beziehung nicht um ihre mögliche Verletzung sondern eher um Dich geht.
Sie weiss wo sie steht und weiss auch, was sie will. Sie weiss auch, dass Du gern mehr möchtest und mit ihrem Verhalten hält sie sich sozusagen ein Hintertürchen offen.
Dass sie tanzt und heftigst flirtet hat nichts damit zu tun, dass sie Dich eifersüchtig machen will, denn sie weiss bereits, dass Du leidest. Trotzdem verhält sie sich so und riskiert nun jedes Mal, dass Du wieder verletzt bist.
Du selbst hast wohl auch schon erkannt, dass das ziemlich mies ist. Sorry, ich finde, dass man so nicht mit Menschen umgeht, denn die Verletzung, die sie Dir zufügt, ist vorsätzlich...

Du hast bzgl. dem Tanzen nur die Möglichkeit zu sagen "Geh lieber allein, Du weisst, dass ich Deine Art beim Tanzen nicht so gut ertragen kann."

Ich glaube einfach, dass Du noch nicht der Richtige für sie bist. Das ist eben manchmal so und das sollte man akzeptieren, soweit es geht. Denn das alles denkst Du sicherlich auch, sonst würdest Du sie nicht schon gefragt haben, was denn gegen Dich als festen Partner spräche. Sie will die Zeit und den Sex mit Dir nicht verlieren, ist aber auch nicht bereit, ein Stück mehr von sich zu geben, so dass eben doch eine feste Beziehung daraus werden kann.

Du hast letztlich nur eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten, die ich Dir bestimmt nicht alle aufzählen muss. Ich denke, die ganze Sache wird sich in der nächsten Zeit von allein regeln, denn lange wirst Du diesen Zustand nicht aushalten.

Wichtig wäre für Dich, mal klar heraus zu arbeiten, was Du willst. Mach Dir ein richtiges Konzept und vor allem, wenn Du mit ihr sprichst, frage sie, was für sie der Unterschied zwischen dem was Ihr habt und einer festen Beziehung ist und ich gebe Dir mein Wort darauf, dass eine Antwort in der Qualität "...blablabla meine Freiheit nicht verlieren, nicht ständig verfügbar sein, kein Rechenschaft ablegen, flirten dürfen, blablabla..." kommt.

Darf ich ganz offen sein?
Sie nutzt in meinen Augen -von dem, was ich bisher weiss- Dich und Deine Zuneigung aus. Sie weiss sehr genau, was sie Dir bedeutet und sie tut Dir wissentlich weh. Das kann nicht gut gehen!

Und ich habe noch eine Theorie:
Wenn sie sich doch irgendwann eines Besseren besinnt und eine feste Beziehung mit Dir eingeht, wird es wahrscheinlich so sein, dass Du vom langen Kämpfen (wenn ich das mal so sagen darf) um sie und Warten auf sie so ausgelaugt bist, dass Du sie gar nicht mehr willst, denn erst dann, wenn sie tatsächlich fest mit dir zusammen ist, hast Du keinen "Eroberungs-Stress" mehr und kannst Deinen Blick öffnen für ihren eigentlichen Charakter. Und der ist wohl doch recht weit von Deinem entfernt...

Ich hoffe, ich bin Dir nicht zu nahe getreten. Entschuldige bitte, falls Du meine leichte Wut über so ein Verhalten hier herauslesen kannst...

LaCajita

Gefällt mir

24. November 2005 um 9:05
In Antwort auf lacajita

Hi takko2,
ich interpretiere die ganze Geschichte etwas anders und hoffe, Dich damit nicht zu verletzen.

Ich glaube, dass es ihr bei der Aussage, sie möchte keine feste Beziehung nicht um ihre mögliche Verletzung sondern eher um Dich geht.
Sie weiss wo sie steht und weiss auch, was sie will. Sie weiss auch, dass Du gern mehr möchtest und mit ihrem Verhalten hält sie sich sozusagen ein Hintertürchen offen.
Dass sie tanzt und heftigst flirtet hat nichts damit zu tun, dass sie Dich eifersüchtig machen will, denn sie weiss bereits, dass Du leidest. Trotzdem verhält sie sich so und riskiert nun jedes Mal, dass Du wieder verletzt bist.
Du selbst hast wohl auch schon erkannt, dass das ziemlich mies ist. Sorry, ich finde, dass man so nicht mit Menschen umgeht, denn die Verletzung, die sie Dir zufügt, ist vorsätzlich...

Du hast bzgl. dem Tanzen nur die Möglichkeit zu sagen "Geh lieber allein, Du weisst, dass ich Deine Art beim Tanzen nicht so gut ertragen kann."

Ich glaube einfach, dass Du noch nicht der Richtige für sie bist. Das ist eben manchmal so und das sollte man akzeptieren, soweit es geht. Denn das alles denkst Du sicherlich auch, sonst würdest Du sie nicht schon gefragt haben, was denn gegen Dich als festen Partner spräche. Sie will die Zeit und den Sex mit Dir nicht verlieren, ist aber auch nicht bereit, ein Stück mehr von sich zu geben, so dass eben doch eine feste Beziehung daraus werden kann.

Du hast letztlich nur eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten, die ich Dir bestimmt nicht alle aufzählen muss. Ich denke, die ganze Sache wird sich in der nächsten Zeit von allein regeln, denn lange wirst Du diesen Zustand nicht aushalten.

Wichtig wäre für Dich, mal klar heraus zu arbeiten, was Du willst. Mach Dir ein richtiges Konzept und vor allem, wenn Du mit ihr sprichst, frage sie, was für sie der Unterschied zwischen dem was Ihr habt und einer festen Beziehung ist und ich gebe Dir mein Wort darauf, dass eine Antwort in der Qualität "...blablabla meine Freiheit nicht verlieren, nicht ständig verfügbar sein, kein Rechenschaft ablegen, flirten dürfen, blablabla..." kommt.

Darf ich ganz offen sein?
Sie nutzt in meinen Augen -von dem, was ich bisher weiss- Dich und Deine Zuneigung aus. Sie weiss sehr genau, was sie Dir bedeutet und sie tut Dir wissentlich weh. Das kann nicht gut gehen!

Und ich habe noch eine Theorie:
Wenn sie sich doch irgendwann eines Besseren besinnt und eine feste Beziehung mit Dir eingeht, wird es wahrscheinlich so sein, dass Du vom langen Kämpfen (wenn ich das mal so sagen darf) um sie und Warten auf sie so ausgelaugt bist, dass Du sie gar nicht mehr willst, denn erst dann, wenn sie tatsächlich fest mit dir zusammen ist, hast Du keinen "Eroberungs-Stress" mehr und kannst Deinen Blick öffnen für ihren eigentlichen Charakter. Und der ist wohl doch recht weit von Deinem entfernt...

Ich hoffe, ich bin Dir nicht zu nahe getreten. Entschuldige bitte, falls Du meine leichte Wut über so ein Verhalten hier herauslesen kannst...

LaCajita

Ich nochmal!
Das mit "nicht um ihre mögliche Verletzung sondern eher um Dich geht." meinte ich folgendermaßen:
Sie ist noch auf der Suche und nimt aber gern die Zeit mit Dir mit. Wenn sie dann irgendwann jemand anderen gefunden hat, kann sie sagen: "Du, mit uns ist das nichts mehr, ich haben jemanden kenne gelernt, mit dem ich eine feste Beziehung haben möchte. Wir können uns nicht mehr treffen. Sei nicht traurig, ich hatte Dir ja nie mehr verspochen..."

Sie sichert sich mMn nur ab...

LaCajita

Gefällt mir

24. November 2005 um 10:57

Hi hi noch mal
Hi hi noch mal

Also ich muss doch noch mal kurz was dazu sagen

Ich versteh ehrlich nicht wie viele der Meinung sind dass sie durchs Tanzen nach jemand anderen sucht und Takko ausnutzt

Ich glaube weiterhin, dass sie verletzt worden ist und sich dadurch zu schützen versucht. Alles spricht dafür!!! Sie braucht seine nähe, will es aber nicht zugeben und allein die Tatsache, dass sie zu der Vereinbarung kein Sex mit anderen bereit war zeigt das da mehr ist, das sie doch mehr für ihn empfindet aber nicht bereit ist es ihm zu sagen weil sie angst hat wieder verletzt zu werden.

Nehmen wir mal an sie empfindet nichts für Takko und nutzt ihn nur aus
Warum stimmt sie so eine Vereinbarung zu? Wenn sie nach jemand anderen suchen würde hätte sie schon längst Schluss gemacht, den Sex kann sie bestimmt auch wo anders bekommen. Ich mein, als Frau ist es doch wirklich kein Problem einen Mann fürs Sex zu finden, ich bitte euch!!!

Takko ich sags noch mal, finde heraus woran ihre Abneigung gegen eine festen Beziehung liegt und arbeite mit ihr dran.

Und was tanzen betrifft sag ichs noch mal
Tanzen hat nichts mit flirten oder andere Absichten zu tun!!!
Dazu nehme ich jetzt mal ein privates Beispiel, obwohl es nicht wirklich hier rein gehört.
Ich bin Südländerin und dem entsprechen hab ich einen bestimmten Rhythmus drauf Ich will nicht sagen dass ich sexy tanze da ich das nicht selber beurteilen kann aber egal
Mein Freund mit dem ich seit 4 Jahre glücklich zusammen bin kann nicht tanzen. Er kann es nicht, es schaut einfach nur furchtbar aus und deswegen tut er das auch nicht!!!
Ich dagegen tanz um mein Leben gern, tanzen gehört einfach zu meinem leben sei es abends beim ausgehen oder Tanzschule. Soll ich mir deswegen den Spaß dran nehmen sollen? Natürlich versuche ich wenn wir ausgehen mit weibliche Partner zu tanzen aber wir gehen nicht immer mit freunde aus deswegen kann es mal vorkommen dass ich mit einen anderen Mann tanze! Weder flirt ich mit den jenigen noch hab ich andere ansichten dabei, es ist einfach nur der Spaß beim tanzen und das weißt mein Freund!!!

Dazu muss ich noch sagen dass ichs von Takko super toll finde, dass er an sich arbeiten möchtet (Tanzkurs usw.) das zeig mir wie sehr du sie liebst und ich bin mir sicher, dass wenn du es ihr sagst, ihr zusammen üben könnt usw.

Ich kann verstehen, dass du durch eure momentan Situation besonders eifersüchtig bist aber glaub mir, sie macht das nicht um dich zu verletzen!!! Akzeptiere einfach, dass sie Spaß am Tanzen hat und setz sie bloß nicht unter druck deswegen!!!

Gib die Hoffnung nicht auf, sie hat dir gezeigt, dass da mehr daraus werden kann auch wenn sie es nicht zugeben möchte. Rede mit ihr und arbeite an eure Beziehung!!!

Gruss,

knoxi

Gefällt mir

24. November 2005 um 12:13

Jaja die liebe
Hallo!

Das scheint ja alles sehr verwirrend zu sein.

Ich an deiner Stelle würde einfach klipp und klar sagen, dass du die ganzen Monate Rücksicht auf ihre Gefühle genommen hast und auch respektiert hast, dass sie keine Beziehung möchte, aber dass du nicht für immer auf sie warten kannst(auch wenn du das vielleicht könntest, aber das sagst du ihr nicht) und dass ihr vielleicht eine Weile ohne einander leben sollt, bis sie bereit ist, mit dir über ihr Problem zu reden, und zwar richtig reden.

Ich finde, das ist das Mindeste was sie machen kann: dir alles erzählen, warum sie keine Beziehung will, warum sie vor deinen Augen flirtet, warum sie nicht über Gefühle reden möchte usw. Stelle ihr einfach dieses Ultimatum, wenn du die Kraft dazu besitzt, damit sie einsieht, dass sie dich vielleicht doch nicht immer "warmhalten" kann.

Und überhaupt, hast du dir mal überlegt wie das wäre, wenn ihr eine Beziehung hättet? Für mich ist die absolute Grundbasis einer Beziehung die Kommunikation, dass man seinem Partner so sehr vertraut, dass man mit ihm/ihr über ALLES reden kann, und dass man immer für den anderen da ist, wenn er/sie Probleme hat. Glaubst du, sie wäre soo anders, wenn ihr erstmal zusammen seit? Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass sie ihr Verhalten von heute auf morgen verändern würde, und du würdest dich wahrscheinlich oft genug unsicher fühlen, weil du nicht wüsstest was gerade in ihr vorgeht.

Aber das ist ja wie gesagt nur meine Ansichtweise, jeder Mensch ist anders und hat andere Bedürfnisse. Letzten endes weisst nur du selber ob du mit dieser Frau weiterhin zu tun haben möchtest.

Lg,
moonbug

Gefällt mir

24. November 2005 um 13:47

Meine Gedanken
Hallo Ihr Lieben,

puuh, vielen Dank fuer Eure Antworten.
In jeder Antwort ist etwas drin, was mir einen dicken Klumpen im Magen macht, und mir sagt, dass da was dran ist.

Ich gehe mal hier auf diese Punkte ein:
Mit dem Tanzen hat (glaube ich) Knoxi den Nagel auf den Kopf getroffen. Was sie ueber das Tanzen schreibt, hat meine Liebste mehr oder weniger genauso beschrieben. Es ist zwar hart fuer mich zu sehen, wie sie mit einem anderen Mann tanzt. Aber sie hat mir glaubhaft versichert, dass das nur Tanzen ist. Ich bin ueber diesen Berg (glaube ich) drueber. Tanzen ist fuer sie vermutlich pure Lebensfreude, das (erlaubte) Spiel zwischen Mann und Frau, aber halt kein Sex oder mit dieser Erotik ausserhalb der Tanzflaeche weitermachen. Es kann mehr draus werden, wenn man will, aber ich glaube ihr, dass sie das nicht moechte.
Mein Plan ist, tango tanzen zu lernen und dieses Gefuehl dabei zu verstehen. Ich glaube dann kann ich sie viel leichter an andere Maenner beim Tanzen abgeben. Wenn Tanzen so ist, wie sie (und Knoxi) es mir beschreiben, dann moechte ich um mein Leben nicht drauf verzichten.

Deswegen neige ich dazu, mit Knoxi zu denken, und zu verstehen, warum sie sich so schuetzt.

Allerdings hat auch Lacjita was gesagt, was meine groesste Angst ist. Naemlich dass sie mich warmhaelt. Das kann gut sein. Mit klarem Kopf (ohne die Angst) halte ich sie persoenlich fuer einen zwar verschlossenen Menschen, aber jemanden, der ehrlich genug zu sich selbst ist. Wenn sie mich tatsaechlich warmhalten kann, d.h. schon vermutet, dass ich es nicht wahrscheinlich nicht bin, dann hab ich mich in ihr sehr getaeuscht. Wenn das so ist, dann hat moonbug mit allem recht was sie sagt. Naemlich, dass sich nach dem Beginn einer Beziehung nicht viel aendern wuerde. Und da weiss ich jetzt schon, dass ich das so nicht will und sie dann nicht die Frau fuer mich waere.

Ich moechte euch noch ein paar 'weitere' Informationen geben, die vielleicht das Bild ein wenig erhellen:

Wir sind Kollegen, deswegen weiss sie einige Sachen ueber mich. Sie weiss, dass ich vor ihr kein Kind von Traurigkeit war, d.h. ich hatte Verhaeltnisse auf der Arbeit. Sie hat sicherlich auch Angst davor, ihre Sicherheit aufzugeben eine weitere in dieser Reihe zu werden...

Das andere ist, dass wir zwar seit einem halben Jahr so wie jetzt zusammen sind, aber erst seit ca. 3 Wochen geht in meinem Kopf das Chaos rund. Vorher hatte ich schon ein leicht mulmiges Gefuehl, dass sie keine Beziehung moechte. Aber es war bei weitem nicht so schlimm. In der ganzen Zeit war ich verliebt in sie, aber erst seit kurzem ist diese bloede Angst dazugekommen.

Was ich auch sagen kann, ist, dass es in diesem halben Jahr eigentlich stetig 'bergauf' mit uns gegangen ist, dh. wir sind uns (gefuehlt) naeher gekommen. Aber das alles geht sehr sehr laaaaaangsam.

Und hier ein ganz merkwuerdige Sache, die ich selbst nicht verstehe. Vielleicht macht ihr Sinn draus? Sie sagt, dass ihre Definition von Beziehung ist, wenn man weiss, dass man mit diesem Mann mindestens die naechsten 20 Jahre verbringen moechte (Zusammenwohnen, Kinder, etc). Sie sagt ganz deutlich, dass Planung fuer die naechsten 2 - 3 Jahre fuer sie keine Beziehung sei. Das hat mich am Anfang sehr verwirrt, weil MEINE Definition von Single ist, dass man offen fuer andere ist. Daraufhin meine kein-Sex-mit-anderen-Absprache-Initiative, worauf sie ja auch eingegangen ist.

Puuh, ich fasse mal zusammen was ich denke (und was ich versuche zu machen):
Das mit dem Tanzen ist MEIN Problem. Ich vertraue ihr (jetzt halbwegs) in dieser Sache. Aber ich werde versuchen mit ihr ueber dieses Beziehungs-Thema zu reden, und versuchen zu verstehen, ob sie Aengste hat und was die sind. Das wird sehr schwierig, einerseits weil sie sehr verschlossen ist, andererseits weil sie sich da wohl angegriffen fuehlen wird, wenn ich an ihr Innerstes drangehe. Wenn es tatsaechlich so ist, dass sie einen Schutzschild um sich rum hat, dann ist da bestimmt schon seit Jahren niemand drangegangen, d.h. entsprechend heftig wird sie vielleicht reagieren.

Aber ich denke es ist meine einzige Chance. Ihr zu zeigen, dass ich nicht leide wegen ihrem Tanz-spass, aber andererseits ihr auch zu verstehen gebe, dass ich mich nicht ihrem Schutzschild und der Nicht-Kommunikation zum Sklaven machen werde.

Und wenn sich zum (schlechten) schluss herausstellt, dass sie gar keinen Schutzschild hat, dann weiss ich auch, dass sie nicht die Richtige fuer mich ist.

Was haltet ihr davon?

Entschuldigt den Roman, das Thema ist mir wichtig.


Takko

Gefällt mir

24. November 2005 um 15:12

Fehler?
hallo takko,

ich kann dir die frau nicht erklären und ich glaube auch nicht, dass das nötig ist.
Es geht nämlich nicht um sie sondern um dich.

du führst eine beziehung (ich seh das so) die dir nicht ausreicht.

das verhalten deiner freundin gefällt dir nicht, du fühlst dich durch sie verletzt.

was die art der beziehung angeht bleibt dir nichts anderes übrig als damit zu leben oder es zu ändern.
niemand weiß, wie lange es von ihrer seite dauern wird bis sie sich ganz auf dich einlassen kann.

die verletzung musst du ansprechen, nur im gespräch kannst du klären wie sie darüber denkt.
ich könnte mir vorstellen, dass sie ihr verhalten, sexy tanzen, flirten als ihr gutes recht ansieht und deinen wunsch daran was zu ändern als einmischung in ihr leben.
vieleicht sagt sie dir aber auch was das für sie bedeutet und du kannst es nachvollziehen.

die entscheidung, wie es für dich weiter gehen kann kannst du nur selbst treffen, denn nur du weißt was gut für dich ist.

manndel

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen