Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann mir einer diese Frage beantw.? Traumfee???

Kann mir einer diese Frage beantw.? Traumfee???

10. April 2002 um 17:10

Schöne Gedankenzüge „Traumfee“ viele Dinge über die es sich lohnt nachzudenken. Ich bin leider noch nicht lange dabei hier in Eurem Forum, aber ich finde es sehr interessant hier. Viele Dinge und Anschauungen haben mich zum Nachdenken gebracht. Aber auch sehr viele Meinungen haben mich zu der Überzeugung gebracht, das es fast überall die gleichen Probleme in der Beziehung gibt.

Viele Frauen nörgeln nach einiger Zeit rum, das es Ihnen nicht mehr so gefällt und die Männer fallen aus allen Wolken und fragen sich, was denn nun schon wieder los ist.

Sehr viele Leser haben auch fast alle die gleichen Einstellungen zum anderen Geschlecht, ob es nun von Frau zu Mann ist oder von Mann zu Frau.

Doch wer gibt einen die Antworten, für einen Mann???

Wie verhält sich denn ein Mann in den richtigen Situationen? Wie soll ein Mann seiner Frau oder Freundin diese ganzen Dinge erklären? Wie soll ein Mann sich den äußern zu seiner Frau, das sie zu viel verlangt von ihm und man doch bitte mal darüber reden soll.

Ich bin nun ein junger Mann, der gerne kocht und putzt. Also, ja eigentlich ja was außergewöhnliches. Was ich aber nicht finde, denn warum sollten die Frauen diese ganzen Arbeiten übernehmen. Außerdem gehe ich nicht in Kneipen und mich interessiert keine einzige Sportart im Fernsehen. Ich versuche eigentlich nur einer Frau ein schönes Leben zu schenken und sie nicht mit Dingen zu belasten, die sie von unserer Gesellschaft auferlegt bekommen hat. Die Freiheiten die sie möchte, bekommt sie ohne zu betteln oder zu fragen. Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, einer Frau ihre Freiheiten zu geben und sie nicht als Objekt anzusehen.

Sollte man denken, das diese Dinge, die man gerne macht auch Ausdrücke für einen Mann sind, seine Liebe und Zuneigung zu zeigen. Wenn man sich täglich zueinander sagt, das man sich lieb hat und eigentlich glücklich einschläft.

Weitgefehlt, nach ein paar Monaten reicht dies nicht mehr aus. Zu schnell hat Frau sich dran gewöhnt und schätz diese Dinge nicht mehr als wichtig ein. Zu selbst verständlich sind sie geworden. Man möchte mehr. Dann kommen die Sätze: „Ich kann auch alleine kochen und putzen, dafür brauche ich dich nicht. Ich möchte andere Dinge von dir“

So nun steht man da als Mann und weiß nicht weiter. Sie sagt das sie einen noch liebt, aber so geht es nicht weiter und sie macht Schluss mit einem.

Wie verhält man sich jetzt als Mann? Wie versucht man die Liebe zu retten? Wie soll man jetzt einer Frau erklären, das sie sich doch bitte damit zufrieden geben soll was sie hat und nicht noch mehr fordern soll.

Welche Frau hört auf solche Worte und welche Frau würde selber zugeben, das sie zuviel fordert? Hier im Forum scheinen es einige zu verstehen, aber wie erklärt man es einer Frau außerhalb des Netzes? Wie geht eine Frau damit um?

Sind wir vielleicht nur Schachfiguren des Schicksals? Lenkt uns doch eine andere Macht und wenn es zu schön wird miteinander, wird man Schach Matt gesetzt und auf Start zurück geschickt

Würde mich über verschiedene Meinungen freuen von Euch.

Schnuffy

P.S. Einen schönen Abend noch

Mehr lesen

11. April 2002 um 1:36

Meine Meinung
Hallo Schnuffy
also ich seh das Ganze nicht so geschlechtspezifisch. Es gibt immer "solche" und "solche", und das bei beiden Geschlechtern.
Ich kenne dich nicht persönlich, ich kenne auch nicht deine Freundin...
"Ich möchte andere Dinge von dir" - was möchte sie denn? Hast du sie gefragt?
Es gibt sicher Menschen, die ertragen es einfach nicht, wenn alles eig. gut läuft. Wenn einer sich selbst nicht akzeptieren kann und nicht mag (wird oft gut überdeckt), dann wird es ihm zu dissonant, wenn er täglich hört, dass man ihn lieb hat und Wertschätung erfährt. Obwohl er keinen rationalen Grund dafür findet - oder er erfindet einen - sucht er dann das Weite.
Aber um noch mal auf ihre Wünsche zurückzukommen. Es könnte natürlich auch sein, dass du - wer hat das nicht - einen blinden Fleck hast. Ich meine damit, du bemühst dich zwar, dass sie sich wohl fühlt, trägst viel dazu bei, dass eine Partnerschaft wirklich klappen kann, aber übersiehst vielleicht etwas, was für deine Partnerin sehr belastend ist. Ich denke, da hilft wirklich nur gemeinsam offen zu reden - mit der Aufforderung (wenn man es auch vertragen kann)-, ich bin nicht beleidigt, aber sei ehrlich.
Hast du erfahren, was sie damit meint:".. SO geht es nicht weiter?"
wünsche dir auch noch einen schönen Abend
Gruß Kassiopeia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2002 um 11:23

Ein Patentrezept kann ich dir da nicht geben...
Hallo Schnuffy,
ich denke die Antworten für einen Mann sind die selben Antworten wie für eine Frau, wenn ich jemanden meine Zuneigung sage, dann gibt es doch keinen Unterschied von welcher Seite das kommt.

Wenn mich etwas an meinem Partner stört, dann rede ich mit ihm in Ruhe darüber. Ich finde das schlimmste in einer Beziehung ist, daß Partner nicht ehrlich zueinander sind und immer alles einfach so hinnehmen. Wenn dann das Faß aber voll ist, rasten sie völlig aus und schmeißen dem Partner seine "Fehler" an den Kopf. Aber bei so einem Streit kann man nichts klären oder ändern!
Du solltest einfach ehrlich mit deiner Frau/Freundin sein und sie nach ihren Gefühlen und ihrer Meinung fragen. So wirst du auch was von ihr erfahren.

Wie du dich beschreibst (und bitte jetzt nicht in den falschen Hals bekommen) wäre es für mich nicht möglich mit dir zusammen zu leben. Ich kenne dich nicht, sondern nur die kurzen Zeilen die du schreibst, aber daraus lese ich, daß du zwar ein sehr lieber und rücksichtsvoller Partner bist, aber vielleicht auch etwas zu langweilig. Sollte ich mit dieser Anmerkung falsch liegen, sag es mir bitte! Für mich klingt das alles zu bequem, würde mir nicht gefallen, denn ich finde Männer mit ihren Macken eigentlich schon recht ok. Was nicht heißen soll, daß ich einen haben möchte der ständig säuft, nur Sport anschaut und nie zu Hause hilft! Die gesunde Mischung macht es eben aus. Deiner Beschreibung nach würde ich dich gerne als netten Freund haben, mit dem man über alles reden kann und der für einen da ist. Es gibt aber bestimmt und zum Glück Frauen die anderes denken als ich und die mit dir sehr glücklich werden könnten.

Vielleicht hast du die Frau, die du beschreibst, wirklich zu sehr verwöhnt und es ist ihr tatsächlich langweilig geworden. Aber das kannst nur du selber beantworten.

Liebe Grüße
Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2002 um 11:18

Auf die Gefahr hin...
...dass ich jetzt falsch verstanden werde:

Du denkst, Du bist perfekt.
Lieber Schnuffy, das ist wahrscheinlich das ganze Problem. Ich lese soviel Überzeugung von Dir selber aus Deinen Zeilen, dass mir persönlich das auch nicht gefallen würde.

Z.B.:
"Ich bin nun ein junger Mann, der gerne kocht und putzt. Also, ja eigentlich ja was außergewöhnliches."

Du findest es außergewöhnlich? Ich finde es normal.

2.Bsp:
"Sollte man denken, das diese Dinge, die man gerne macht auch Ausdrücke für einen Mann sind, seine Liebe und Zuneigung zu zeigen. Wenn man sich täglich zueinander sagt, das man sich lieb hat und eigentlich glücklich einschläft.
Weitgefehlt, nach ein paar Monaten reicht dies nicht mehr aus. Zu schnell hat Frau sich dran gewöhnt und schätz diese Dinge nicht mehr als wichtig ein."

Es liegt mit Sicherheit nicht an der Gewohnheit.
Was tust Du denn so Besonderes für sie? Du zeigst ihr mit Dingen, die Du gerne machst, Deine Liebe? Ich spiele gerne Patiencen. Mein Mann versteht aber nicht, dass ich ihm so meine Liebe zeige. Ok, war ein ziemlich krasses Beispiel, aber ich wollte ja, dass Du verstehst, wie ich es meine
Aufmerksamkeiten sind das in den Augen Deiner Frau ja nicht (mehr). In meinen auch nicht

Falls ich jetzt daneben liege, tut es mir leid, möchte es aber trotzdem aus meiner Sicht schreiben:

Du erwartest Dankbarkeit (und damit natürlich auch Liebe) und Anerkennung für Dein TUN. Aber Liebe hat was mit Gefühlen zu tun. Naja, es soll ja früher oft aus Dankbarkeit Liebe geworden sein. Aber da es Deiner Frau nicht reicht, fällt das aus
Ich hab das Gefühl, dass Du Deine Gefühle nicht so zeigst, wie sie es erwartet/braucht/möchte.
Ich wette, sie liebt Dich auch, wenn Du nicht kochen könntest

Oje, ich glaube, ich kann besser reden als schreiben. Hoffentlich war nicht wieder alles zu undeutlich erklärt

Mein Tipp: rede mit ihr. Frag sie mal nach ihren Wünschen. Wurde ja schon öfter vorgeschlagen.
Falls Du zu den Männern gehörst, die besser schreiben können als reden, schreib ihr doch einfach mal einen langen Brief mit allem, was DICH bedrückt und vergiss aber bitte nicht, auch mind. genauso lange auf sie einzugehen. Welche Gefühle Du hast, warum ihr das nicht reicht, was Du ihr gibst. Da fällt Dir bestimmt was ein

Alles, was ich geschrieben habe, war nur lieb gemeint. Keine böse Absicht dabei Mir tut es einfach nur leid, dass viele Leute aneinander vorbei reden bzw. gar nicht reden. Dabei ist so vieles mit Gesprächen zu klären.

Übrigens erwartet keine Frau einen perfekten Mann. Streng Dich also nicht so doll an Du bist es nämlich nicht *g*

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook