Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann mir den keiner weiterhelfen bitte

Kann mir den keiner weiterhelfen bitte

19. August 2010 um 18:07 Letzte Antwort: 20. August 2010 um 15:37

Schade das keiner auf meinen letzen Beitrag geantwortet hat. Mir geht es so schlecht ich würde mich riesig über einige Ratschläge und Hilfen freuen

kurz zu meiner Geschichte: Ich habe mich gestern von meinem Freund nach 2 Jahren Beziehung (nach langem zögern) getrennt. Wir haben uns sehr geliebt. Leider war es die ganze Zeit nur ein hin und her.Ich wollte mich schon seit längerer Zeit trennen aber ich konnte ihm das nicht antun. Wir konnten nie ohne aber auch nicht miteinander. Die Gründe weshalb ich mich doch dafür entschieden habe waren seine immer mehr gewordenen Kontrollversuche, seine Eifersucht, seine Tendenz mehr auf die Eltern zu hören (seine Eltern und ich haben nicht den besten Draht), die Tatsache das unsere Beziehung "eingeschlafen" ist, d.h. wir haben nie etwas mit Freunden unternommen und nie ohne einander und daher fast alle Freunde verloren (ihn stört das nicht-mich schon) letzendlich auch weil ich mich entschieden habe im Ausland zu studieren.

Nun frage ich mich ob es richtig war. Ich liebe ihn so unglaublich viel, und er mich. Er hat eigentlich alles für mich getan, mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen, er hat mich einfach nur so geliebt wie ich bin .
Es tut mir jetzt so im Herzen weh das ich diesen Menschen nicht mehr habe, ich habe ihm so sehr wehgetan.
Ich bin innerlich so leer, so traurig und verletzt. Ich freue mich auf gar nichts mehr und meinen Alltag, Arbeit etc. schaffe ich auch grad noch so. Ich hasse mich dafür das alles weggeschmissen zu haben . Wie geht das Leben jetzt weiter? Und woher kann ich wissen das es das Richtige war, das ich jemals wieder so einen Menschen finde, der mich so bedinugslos liebt und ich ihn? Was kann ich tun um den Schmerz zu lindern ich weiss es nicht.... Ich wünschte mir ihn nie kennengelernt zu haben...

Mein Leben ist ein einziger Trümmerhaufen...



Mehr lesen

19. August 2010 um 18:42


oje...gegen den schmerz wirst du erstmal nix machen können...tut mir leid ...aber das du ihn noch liebst ist doch völlig in ordnung.
doch du hast lange darüber nachgedacht,ob du dich trennst,oder nicht...und die GRÜNDE,warum du es gemacht hast,sind immernoch da...das du darüber grübelst,ob alles richtig war,ist auch völlig normal...im nachhinein sieht man dinge sehr gern mit einem verklärten blick...so nach dem motto...sooooo schlimm war's ja dann doch nicht...seufz...so sind wir menschen eben.
bitte denke immer wieder daran,das du während der beziehung unglücklich warst...und wenn du das gefühl gehabt hättest,das es irgendwann besser wird,dann hättest du dich nicht getrennt,oder?
liebe allein reicht manchmal nicht aus.
vielleicht tröstet es dich,das menschen sich weiterentwickeln und wenn ihr nochmal zusammenkommen sollt,dann werdet ihr es auch

drück dich mal janz dolle...

sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2010 um 19:35
In Antwort auf skyeye70


oje...gegen den schmerz wirst du erstmal nix machen können...tut mir leid ...aber das du ihn noch liebst ist doch völlig in ordnung.
doch du hast lange darüber nachgedacht,ob du dich trennst,oder nicht...und die GRÜNDE,warum du es gemacht hast,sind immernoch da...das du darüber grübelst,ob alles richtig war,ist auch völlig normal...im nachhinein sieht man dinge sehr gern mit einem verklärten blick...so nach dem motto...sooooo schlimm war's ja dann doch nicht...seufz...so sind wir menschen eben.
bitte denke immer wieder daran,das du während der beziehung unglücklich warst...und wenn du das gefühl gehabt hättest,das es irgendwann besser wird,dann hättest du dich nicht getrennt,oder?
liebe allein reicht manchmal nicht aus.
vielleicht tröstet es dich,das menschen sich weiterentwickeln und wenn ihr nochmal zusammenkommen sollt,dann werdet ihr es auch

drück dich mal janz dolle...

sky

Hallo sky danke für deinen Rat
du kennst ja ausch shcon meine Vorgeschichte

Ich hab das Gefühl das ich einen rießen Fehler gemacht habe, er hat noch am Ende so süss drum gekämpft und ich hab ihm noch einen Tritt in den Hintern gegeben ich fühle mich so grausam. Während der Beziehung war gab es natürlich auch glückliche Seiten, Momente und Tage die ich so vermisse weil ich weiss das sie nie wieder kommen, und ich sie vll nie wieder bei einem Neuen Partner erleben darf

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2010 um 19:48
In Antwort auf ashton_11877348

Hallo sky danke für deinen Rat
du kennst ja ausch shcon meine Vorgeschichte

Ich hab das Gefühl das ich einen rießen Fehler gemacht habe, er hat noch am Ende so süss drum gekämpft und ich hab ihm noch einen Tritt in den Hintern gegeben ich fühle mich so grausam. Während der Beziehung war gab es natürlich auch glückliche Seiten, Momente und Tage die ich so vermisse weil ich weiss das sie nie wieder kommen, und ich sie vll nie wieder bei einem Neuen Partner erleben darf


naja..nun mach dich mal selber nicht so schlecht... menschen unter emotionalem stress reagieren nicht immer rational...öhm...wenn ich's mir recht überlege,reagieren sie eigentlich nie rational...
das dir der positive blick für die zukunft verstellt ist,liegt einfach an dem trennungsschmerz...du bist quasi auf entzug. ich kann dir natürlich gern schreiben,das da noch ganz tolle männer kommen werden und du natürlich wieder eine wunderbare beziehung führen wirst...ich bin mir sicher,das es so kommen wird ...aber das hilft dir leider grad nix...du leidest...eine trennung ist IMMER schwer...auch für denjenigen,der sich trennt...glaub mir,wir kennen das alle
du hast doch bestimmt auch schon darüber nachgedacht,euch nochmal eine chance zu geben,oder?
WAS GENAU hat dich davon abgehalten?
das ist wichtig für dich zu verstehen,warum die trennung eventuell gut war...

sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2010 um 21:10
In Antwort auf skyeye70


naja..nun mach dich mal selber nicht so schlecht... menschen unter emotionalem stress reagieren nicht immer rational...öhm...wenn ich's mir recht überlege,reagieren sie eigentlich nie rational...
das dir der positive blick für die zukunft verstellt ist,liegt einfach an dem trennungsschmerz...du bist quasi auf entzug. ich kann dir natürlich gern schreiben,das da noch ganz tolle männer kommen werden und du natürlich wieder eine wunderbare beziehung führen wirst...ich bin mir sicher,das es so kommen wird ...aber das hilft dir leider grad nix...du leidest...eine trennung ist IMMER schwer...auch für denjenigen,der sich trennt...glaub mir,wir kennen das alle
du hast doch bestimmt auch schon darüber nachgedacht,euch nochmal eine chance zu geben,oder?
WAS GENAU hat dich davon abgehalten?
das ist wichtig für dich zu verstehen,warum die trennung eventuell gut war...

sky

Ja ich habe drüber nachgedacht
und eigentlich bin ich ziemlich schnell zu der Antwort NEIN gekommen, da so viel passiert ist zwischen uns, das es ihn und mich kapputtt macht. Er hat sehr viele Fehler gemacht ich aber auch, wir haben uns beide nicht verziehen wir haben kein Vertrauen. Natürlich sind es Punkte an denen man arbeiten kann, aber ich glaube nach dem x-ten erfolglosen Verrsuch ist es dan auch gut. Der andere Grund ist ja wie du weisst das ich nächsten Monat ins Ausland ziehe zum studieren. Ich hoffe das dieser Grund nicht der ausschlagebende war an meiner Entscheidung .
Ich habe ihm auch diesen Punkt nicht gesagt, da es für ihn nur ein weiterer Schlag ins Gesicht gewesen wäre. Das wäre einfach zu viel gewesen.

EIgentlich habe ich nur Angst vor dem neuen Lebensabschnitt OHNE ihn und natürlich auch den Weg alleine gehen zu müssen, alles schöne was uns verbindet hierzulassen und uns aufzugeben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. August 2010 um 21:40
In Antwort auf ashton_11877348

Ja ich habe drüber nachgedacht
und eigentlich bin ich ziemlich schnell zu der Antwort NEIN gekommen, da so viel passiert ist zwischen uns, das es ihn und mich kapputtt macht. Er hat sehr viele Fehler gemacht ich aber auch, wir haben uns beide nicht verziehen wir haben kein Vertrauen. Natürlich sind es Punkte an denen man arbeiten kann, aber ich glaube nach dem x-ten erfolglosen Verrsuch ist es dan auch gut. Der andere Grund ist ja wie du weisst das ich nächsten Monat ins Ausland ziehe zum studieren. Ich hoffe das dieser Grund nicht der ausschlagebende war an meiner Entscheidung .
Ich habe ihm auch diesen Punkt nicht gesagt, da es für ihn nur ein weiterer Schlag ins Gesicht gewesen wäre. Das wäre einfach zu viel gewesen.

EIgentlich habe ich nur Angst vor dem neuen Lebensabschnitt OHNE ihn und natürlich auch den Weg alleine gehen zu müssen, alles schöne was uns verbindet hierzulassen und uns aufzugeben


realistisch betrachtet,hast du's fast noch besser als manch andere paare,die sich trennen...du läufst nicht gefahr,das er dir über den weg läuft...
du bist natürlich nicht verpflichtet ihm zu sagen,was du vorhast...es ehrt dich,das du dir diese gedanken machst...also ihm nicht noch mehr wehzutun...
übrigends ist es ok angst zu haben...ein neuer lebensabschnitt kann einem schon angst machen,vor allem,wenn man noch nicht oft in dieser situation war und damit eben keine erfahrungswerte hat.
vielleicht kannst du sowas wie eine persönliche abschiedszeremonie veranstalten...also ein kleines kistchen nehmen...gemeinsame fotos und erinnerungen reinpacken,dabei herzzerreissende musik hören und rotwein trinken...und natürlich heulen,was das zeug hält
achja...und daran denken,das ihr eventuell nochmal zusammenkommt...es für euch einfach der falsche zeitpunkt war...wer weiss denn schon,was die zukunft bringt
hats alles schon gegeben...wie gesagt...menschen entwickeln sich weiter...und bei dir steht grad ein quantensprung in der weiterentwicklung an das du dich darauf nicht freuen kannst,finde ich ein bisschen schade...bin mir aber sicher,dass das noch kommt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. August 2010 um 15:37
In Antwort auf skyeye70


realistisch betrachtet,hast du's fast noch besser als manch andere paare,die sich trennen...du läufst nicht gefahr,das er dir über den weg läuft...
du bist natürlich nicht verpflichtet ihm zu sagen,was du vorhast...es ehrt dich,das du dir diese gedanken machst...also ihm nicht noch mehr wehzutun...
übrigends ist es ok angst zu haben...ein neuer lebensabschnitt kann einem schon angst machen,vor allem,wenn man noch nicht oft in dieser situation war und damit eben keine erfahrungswerte hat.
vielleicht kannst du sowas wie eine persönliche abschiedszeremonie veranstalten...also ein kleines kistchen nehmen...gemeinsame fotos und erinnerungen reinpacken,dabei herzzerreissende musik hören und rotwein trinken...und natürlich heulen,was das zeug hält
achja...und daran denken,das ihr eventuell nochmal zusammenkommt...es für euch einfach der falsche zeitpunkt war...wer weiss denn schon,was die zukunft bringt
hats alles schon gegeben...wie gesagt...menschen entwickeln sich weiter...und bei dir steht grad ein quantensprung in der weiterentwicklung an das du dich darauf nicht freuen kannst,finde ich ein bisschen schade...bin mir aber sicher,dass das noch kommt

Das mag wohl alles stimmen,,,
aber ehrlich gesagt glaub ich nicht an eine Wiederverinigung wir werden uns heute abend aussprechen. Am liebsten würde ich ihn zurück wollen aber jetzt nochmal einen Schritt nach hinten zu gehen wäre glaub ich falsch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram