Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kann mich nicht aus der Beziehung lösen. HILFE! (Vorsicht: langer Text)

Kann mich nicht aus der Beziehung lösen. HILFE! (Vorsicht: langer Text)

5. Mai 2017 um 21:04

Hallo zusammen,

ich habe mich heute hier angemeldet, da ich wirklich ein riesiges Problem habe. Ich glaube langsam ich habe ein psychisches Problem, denn anders kann ich mir langsam selbst nicht mehr erklären, wieso ich bei diesem Mann bleibe. 

Ich bitte darum keine blöden Kommentare oder Beleidigungen unter diesen Beitrag zu schreiben, denn ich weiß wirklich das ich falsch handele, aber ich weiß einfach nicht wie ich aus diesem Kreislauf ausbrechen soll und es belastet mich sehr. 

Also: 

Mein Freund ist ein chronischer Lügner, er belügt mich seit vielen Monaten oder vllt auch Jahren (ich weiß nicht was alles gelogen war/ist, ich habe aber schon vieles aufgeklärt). 

Heraus kamen seine Lügen durch Gespräche mit seiner Familie. Von seinem Elternhaus, bis hin zu seiner Arbeitsstelle: alles gelogen. Und wir sind schon 4 Jahre zusammen. Er hat mich immer von allem fern gehalten (Freunde/Familie), bis ich selbst die Initiative ergriff und den Kontakt suchte, da mir so einige Dinge spanisch vorkamen. So flog alles auf. 
Sein Leben, so wie er es mir schilderte, war fast komplett gelogen, inklusive erzählte er seiner Familie Dinge über mich die auch komplett ausgedacht waren. Ich konfrontierte ihn damit vor ein paar Monaten. Daraufhin bekam ich ihn zwei Wochen nicht mehr zu Gesicht. Es ging mir in dieser Zeit so hundeelend. Manchmal dachte ich "Wenn du jetzt einfach tot umfallen würdest, wäre wenigstens dieser Schmerz vorbei."...ich muss dazu sagen das er meine Vorstellung von dem Mann war mit dem ich meine Zukunft für immer verbringen möchte und wir haben auch ein gemeinsames Kind. Er wollte nie das ich Kontakt zu seiner Familie habe, auch als unsere Tochter geboren wurde. Ich treffe mich seitdem heimlich mit seiner Familie, denn ich möchte meiner Tochter nicht den Kontakt nehmen, nur weil mein Freund spinnt. Einmal kam er dahinter das wir uns trafen und rastete komplett aus. Ich denke, weil er weiß das sein Lügenkonstrukt zusammen bricht, wenn wir uns treffen (es ist ja längst zusammen gebrochen) 

Vor ca einem Monat konfrontierte ich ihn mit Beweisen für seine Lügen und er stritt trotzdem alles ab. Ich hatte Beweise und trotzdem konnte er mit der Wahrheit nicht heraus rücken? Das ist peinlich und krank! 

Heute fand ich eine erneute Lüge heraus und jetzt zu meinem eigentlichen Problem: Ich habe Angst ihn zu verlassen. Ich weiß das dieser Mensch mich ständig belügt und hintergeht und ich kann ihn einfach nicht verlassen....ich weiß das ich es muss, denn alle Vorschläge die zur Besserung beitragen könnten lehnt er ab, denn er ist der Meinung er wäre im Recht. Ich habe ihm vorgeschlagen eine Therapie zu machen, denn so viel wie er lügt, ist er psychisch krank, da bin ich mir sicher!  Aber das lehnt er ab. Ich biete ihm ständig an die Wahrheit zu sagen und sage das ich ihm helfe, egal was es ist, aber er sagt es nicht. Trotz Beweisen. Er geht ab wie eine V1 wenn man ihn beim Lügen erwischt, aber versucht danach immer wieder alles gerade zu Rücken. 

Als ich heraus fand, dass unsere Beziehung nur auf Lügen basiert, bin ich zusammen gebrochen. Ich habe gefühlt eine Woche lang nur geheult. Ich habe nichts mehr auf die Reihe bekommen, in dieser Zeit hat er sich ja dann auch nicht mehr blicken lassen und ich habe Angst vor diesem Gefühl! Das es mir wieder so schlecht geht. Als er zurück kam und mir versprach alles wieder gut zu machen, war ich so froh. Denn ich wollte diesen Mann die ganze Zeit und plötzlich bricht alles zusammen...ich habe mich gefühlt als müsste ich sterben. Und jetzt heraus zu finden das er immer weiter lügt und zu wissen das man mit ihm nicht darüber sprechen kann...das ist so schlimm! Die einzig gute Lösung für mich wäre eine Trennung, aber ich habe Angst davor, denn meine Gefühle für ihn sind immernoch da. Dann habe ich Angst davor was er irgendwann seiner Tochter erzählen wird wieso wir uns getrennt haben und was soll ich ihr bitte sagen? Ich wollte so sehr eine normale Familie -.- dann dieses unterbinden des Kontakts zu seinem Teil der Familie...ich frage mich ob er kein schlechtes Gewissen unserem Kind gegenüber hat. Er denkt nur an sich und was ich/wie fühlen ist ihm egal. Hauptsache er kommt aus jeder Sache fein heraus und kann jedem seine Stories erzählen. 

Ich muss meine Konsequenzen ziehen, um mich zu schützen, aber wie? Egal was andere sagen, ich weiß das sie recht haben mit ihrer Kritik und ich nehme ihn auch nicht in Schutz. Ich kann ihn aber nicht verlassen, da ich so schlimme Angst habe es dann doch zu bereuen und mich so hundeelend zu fühlen. Ich hänge so an der Zeit mit ihm in der ich dachte ich würde eine normale Beziehung führen und damit auch an ihm, aber mit der Geburt unserer Tochter flog halt alles auf und ich fühle mich so heuchlerisch das ich immer über alles hinweg schaue und lieber still bin, statt die Konfrontation zu suchen. 

Mittlerweile glaube ich ihm gar nichts mehr, ich habe kein Vertrauen mehr. Dem Mann für den ich die Hand ins Feuer gelegt hätte, traue ich jetzt alles zu. 
Ich habe mir heute wieder vorgenommen es ihm auf jeden Fall zu sagen und total konsequent zu bleiben auch wenn er dann wieder sauer wird und auch wenn es eine Trennung bedeuten würde, aber als er dann vor mir stand, habe ich wieder gar nichts auf die Reihe bekommen und so getan als wäre alles ok ......ich glaube auch langsam das ich ein riesen Problem habe. Das ich irgendwie abhängig von ihm bin? Meint ihr ein Psychologe könnte mir da weiterhelfen? Ich will heraus aus dieser auf Lügen aufgebauten Beziehung, aber alleine schaffe ich es nicht. 
Vielleicht versteht mich jemand und kann mir einen guten Rat geben ich weiß es hört sich für Außenstehende total dumm und komisch an, wie man noch mit so jemandem zusammen bleiben kann, aber ich weiß einfach nicht wie ich es anstellen soll. Auf der einen Seite will ich sofort heraus da und auf der Anderen denke ich an die Zeit in der alles gut zu sein schien und dann werde ich so schwermütig..... Ich hoffe jemand hat einen Rat. Einen Rat der mich vielleicht Umdenken lässt...



(Ich würde euch gerne mehr Details schildern, aber habe Angst das mich dann jemand erkennt)

Mehr lesen

5. Mai 2017 um 23:30

Ich werde meinem Kind natürlich nie erzählen was ihr Vater getan hat. Also auch nicht von den Lügen und er wird das sowieso nicht erzählen^^das ist sein bzw mein Problem. Also wird sie auch nie denken das Lügen legitim sei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 11:40

Also ganz kurz, Du kannst Dich scheinbar nicht selbst aus der Beziehung lösen, das bedeutet DU bist abhängig. Du must Deinem Kind zu einem geeigneten Zeitpunkt erklären warum Ihr euch getrennt habt und was für ein Mensch der Vater ist/war. Alles andere sind auch nur Lügen oder Vertuschen.
Lass Dir von einem Frauenhaus oder Sozialer Einrichtung helfen, da raus zu kommen. 

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2017 um 9:44

Einen wirklichen Rat wie du von ihm los kommst kann ich dir leider nicht geben. Denn das funktioniert nur wenn du wirklich sicher bist dass du es auch willst.
Ich verstehe dass du Angst hast und wehmütig wirst. Allerdings solltest du dir wenn du an die "schöne" zeit denkst die ihr hattet dir auch vor Augen führen, dass sie gar nicht so schön war wie du dachtest. Denn auch da hat er ja scheinbar schon gelogen. Für mich würde es bedeueten dass ich diesen Mann rein gar nicht kenne und er auch einfach nicht der Mann ist in den man sich verliebt hat, denn so wie du schreibst war das alles eine Lüge.
Wenn du selbst schon überlegst zu einem Psychologen zu gehen, dann würde ich zumindest einen Beratungstermin vereinbaren. Schau dir an ob dir das hilft. Letztendlich geht es ja auch darum das ganze für dich richtig zu verarbeiten, unabhängig davon welche Entscheidung bzgl. einer Trennung du triffst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest