Home / Forum / Liebe & Beziehung / kann meine affaire nicht vergessen

kann meine affaire nicht vergessen

26. Februar um 18:31 Letzte Antwort: 27. Februar um 9:39

Hallo! Ich muß mir das mal von der Seele schreiebn, vielleicht bekomme ich von Euch den ein oder anderen Anstoß.

Ich habe vor einiger Zeit schonmal geschrieben. Ich hatte genau heute vor einem Jahr eine Affaire mit einem gebundenen Mann. Ein Kollege, wir kannten uns schon vorher und haben uns dann letztes JAhr wiedergetroffen. Es sollte nur eine Nacht sein, daraus wurde mehr. Das Problem ist, daß er ein paar Tage lang voll Gas gegeben und mir zu versthen gegeben hat, daß er in mich verknallt ist und am liebsten alles stehen und liegen lassen würe, sogar früher aus dem WE gekommen ist, um mit mir zusammen zu sein (Wir haben beide außerhalb unseres Wohnortes gearbeitet). Es ging so zwei, drei mal und er hatte dann eine Aussprache mit seiner Freundin,ohne ihr zu sagen, was war, und sie haben beschlossen zusammenzubleiben. DAs war der Moment, wo es hätte aufhören müssen, aber wir haben es beide nicht richtig beachtet und weitergemacht. Er hat weiterhin gesagt, daß er nicht entschieden ist, bei ihr zu bleiben. Nochmal drei Wochen später habe ich gesagt, daß ich es so nicht mehr will und es war vorbei.

Jetzt ist ein Jahr vergangen. Ich konnte ihn nie richtig vergessen und ich weiß nciht, warum. Hatte auch andere Geschichten wieder, aber nichts längeres. Zwischendurch wollte ich ihn verraten, weil ich so sauer war, daß er Gefühle mit in die Affaire gebracht hat und nicht die Schlüsse zieht oder es ganz läßt. Klar, ich habe mit gemacht, meine Birne war total verneblt und ich habe so etwas auch noch nie vorher gemacht, es war auf jeden Fall eine Erfahrung, die ich nicht wiederholen werde.

Manchmal denke ich immernoch dran, da vorbeizufahren und mit seiner Freundin zu reden. Aber ich weiß, es ist nciht an mir, sie aufzuklären, ich will einfach irgendwie damit abschließen. Ich werde es aber nicht tun, denke nur manchmal dran, wenn ich wütend auf ihn bin, einfach nur, um es auf den Tisch zu legen. Ich verspreche mir nichts davon. Schlechtes Karma! Sollte ich nicht machen, während ich so schreibe. Kein schöner Charakterzug. Wir haben beide den Fehler gemacht. Ich habe mir die Finger verbrannt, nicht aufgepaßt. Hätte auf der einen Nacht bestehen sollen, wenn überhaupt, und dann es auf sich beruhen lassen. Fürs nächte Mal!

Mehr lesen

26. Februar um 18:45

Das Vernünftigste ist natürlich, dass du dich endgültig von ihm trennst. 
Weil ich weiß, wie schwierig das sein kann, gebe ich dir dafür einige Tipps. 
Denke zuerst daran, was dir entgeht, während du deine Zeit an diesen Mann verschwendest. Du könntest glücklich sein mit einem Partner, der voll zu dir hält. 
Du könntest mit ihm eine Familie gründen, viel Gemeinsames aufbauen. 

Aber im Moment drehen sich deine Gedanken viel zu viel um IHN. Sorge dafür, dass das immer seltener so ist. Kein Sex mehr, überhaupt kein Körperkontakt, weil beides dafür sorgt, dass du hormonell gebunden bleibst.  
Befasse dich auch nicht mit negativen Gedanken um ihn, Rache o.ä. 
Wirf alles weg, was dich ständig an ihn erinnert. Wenn du es auch schaffst, alle Kontaktmöglichkeiten für ihn oder zu ihm zu kappen, wirst du merken, dass du schon viel freier bist. Beschäftige dich mit interessanten Menschen und Themen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Februar um 18:48
In Antwort auf flexiplex

Hallo! Ich muß mir das mal von der Seele schreiebn, vielleicht bekomme ich von Euch den ein oder anderen Anstoß.

Ich habe vor einiger Zeit schonmal geschrieben. Ich hatte genau heute vor einem Jahr eine Affaire mit einem gebundenen Mann. Ein Kollege, wir kannten uns schon vorher und haben uns dann letztes JAhr wiedergetroffen. Es sollte nur eine Nacht sein, daraus wurde mehr. Das Problem ist, daß er ein paar Tage lang voll Gas gegeben und mir zu versthen gegeben hat, daß er in mich verknallt ist und am liebsten alles stehen und liegen lassen würe, sogar früher aus dem WE gekommen ist, um mit mir zusammen zu sein (Wir haben beide außerhalb unseres Wohnortes gearbeitet). Es ging so zwei, drei mal und er hatte dann eine Aussprache mit seiner Freundin,ohne ihr zu sagen, was war, und sie haben beschlossen zusammenzubleiben. DAs war der Moment, wo es hätte aufhören müssen, aber wir haben es beide nicht richtig beachtet und weitergemacht. Er hat weiterhin gesagt, daß er nicht entschieden ist, bei ihr zu bleiben. Nochmal drei Wochen später habe ich gesagt, daß ich es so nicht mehr will und es war vorbei.

Jetzt ist ein Jahr vergangen. Ich konnte ihn nie richtig vergessen und ich weiß nciht, warum. Hatte auch andere Geschichten wieder, aber nichts längeres. Zwischendurch wollte ich ihn verraten, weil ich so sauer war, daß er Gefühle mit in die Affaire gebracht hat und nicht die Schlüsse zieht oder es ganz läßt. Klar, ich habe mit gemacht, meine Birne war total verneblt und ich habe so etwas auch noch nie vorher gemacht, es war auf jeden Fall eine Erfahrung, die ich nicht wiederholen werde.

Manchmal denke ich immernoch dran, da vorbeizufahren und mit seiner Freundin zu reden. Aber ich weiß, es ist nciht an mir, sie aufzuklären, ich will einfach irgendwie damit abschließen. Ich werde es aber nicht tun, denke nur manchmal dran, wenn ich wütend auf ihn bin, einfach nur, um es auf den Tisch zu legen. Ich verspreche mir nichts davon. Schlechtes Karma! Sollte ich nicht machen, während ich so schreibe. Kein schöner Charakterzug. Wir haben beide den Fehler gemacht. Ich habe mir die Finger verbrannt, nicht aufgepaßt. Hätte auf der einen Nacht bestehen sollen, wenn überhaupt, und dann es auf sich beruhen lassen. Fürs nächte Mal!

Finger weg von vergebenen Männern. Du erträumst dir ihm zu verpetzen, damit sie ihn Rauswurf und er zu dir kommt. 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
26. Februar um 22:45
In Antwort auf anne234

Das Vernünftigste ist natürlich, dass du dich endgültig von ihm trennst. 
Weil ich weiß, wie schwierig das sein kann, gebe ich dir dafür einige Tipps. 
Denke zuerst daran, was dir entgeht, während du deine Zeit an diesen Mann verschwendest. Du könntest glücklich sein mit einem Partner, der voll zu dir hält. 
Du könntest mit ihm eine Familie gründen, viel Gemeinsames aufbauen. 

Aber im Moment drehen sich deine Gedanken viel zu viel um IHN. Sorge dafür, dass das immer seltener so ist. Kein Sex mehr, überhaupt kein Körperkontakt, weil beides dafür sorgt, dass du hormonell gebunden bleibst.  
Befasse dich auch nicht mit negativen Gedanken um ihn, Rache o.ä. 
Wirf alles weg, was dich ständig an ihn erinnert. Wenn du es auch schaffst, alle Kontaktmöglichkeiten für ihn oder zu ihm zu kappen, wirst du merken, dass du schon viel freier bist. Beschäftige dich mit interessanten Menschen und Themen. 

Danke! Aber es sit ja schon seit einem Jahr vorbei!! Das ist ja das Schlimme.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Februar um 9:33
In Antwort auf flexiplex

Danke! Aber es sit ja schon seit einem Jahr vorbei!! Das ist ja das Schlimme.....

seit einem jahr... und du hast nie wieder was von ihm gehört

der hat doch längst mit dir abgeschlossen!

da merkst du mal dass du ihm sowieso nicht wichtig warst

er ist glücklich mit seiner freundin

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
27. Februar um 9:39

Ja es ist schwierig. Ich trauere meiner Affäre auch immer noch ein wenig hinterher, weil es mit ihm auch echt schön war. Aber so ist es eben. Irgendwann wird es auch verblassen und rumgehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest